Forum • Rocket Beans TV

Der Quotenthread

9940 war die Spitze.

4 Like

Not bad. Gefällt mir :herz:

Ich frage mich mittlerweile immer mehr, ob man die “Spitze” wieder in alte Höhen bekäme, wenn man nur noch dann den Stream “live” schaltet, wenn auch eine Live-Sendung oder etwas Neues kommt und dazwischen ein Testbild macht.

So wie es jetzt ist findet man schwer einen Grund reinzuschalten, weil es ja immer “live” ist, auch wenn es nicht live ist. Würde man nur bei “echtem” neuen Content live gehen, bekämen User eine Benachrichtigung, es wäre für die Platzierung besser und und und.

Evtl. könnte man dann einen zweiten Stream machen “Dauerbohnensendung” oder sowas, wo, ähnlich wie bei Gronkh, dann 24/7 was läuft, also quasi so wie jetzt, diesen aber nicht als eigentlichen Stream vermarkten.

4 Like

Dann kannst du ihn auch gleich ausmachen :smiley:

Denke ich eher nicht.
Wäre vielleicht eine Überlegung gewesen, als man noch Twitch-Partner war und so ggf. auf der Startseite gelandet wäre.
Man ist aber kein Twitch-Partner mehr und kann somit auch nicht auf der Startseite landen.
Und bei YT zieht man so keine Live-Zuschauer, weil die Live-Seite quasi niemand nutzt.

Worüber ich aber schon mal nachgedacht habe, ist ein Twitch-Exklusiver Zweitkanal, wo einfach nur “unbetreut” Wiederholungen und alte Sachen laufen.
Da könnte man dann auch wieder subben und auf der Startseite landen.
Aber die Diskussion dazu ist irgendwann im Sande verlaufen.

2 Like

Ihm gehts darum dann eben keinen Stream mehr zu haben und stattdessen nur ein statisches Testbild. Das soll aber nicht gestreamt werden sondern einfach “da” ist (wie auch immer man das technisch lösen könnte).

Ich denke nicht, dass das den Zuschauerzahlen helfen würde weil die inzwischen doch ohnehin so konditioniert sind nur zu den Dingen einzuschalten die sie interessieren und sonst wenn überhaupt ohnehin nur nebenbei berieseln lassen. Zweiteres würde dann sogar noch wegfallen, es sei denn man macht tatsächlich einen “Zweitstream” der aber dann zum einen wahrscheinlich technisch wieder anspruchsvoll zu regeln wäre und vor allem würden sich die beiden Streams dann wenn etwas live oder neu kommt, auch noch gegenseitig kanibalisieren und man hätte im Optimalfall keinen Stream mehr mit 30k Zuschauern sondern 2 mit 15k was für die Werbepartner wieder schlechter ist.

Und bevor das Argument mit der Laufkundschaft kommt: Deren Existenz bezweifle ich spätestens seit dem Twitch-Weggang enorm denn die Zuschauerzahlen haben sich kaum geändert obwohl man früher ja schon hin und wieder in den Twitch-Trends, oder wie das da heißt war. Bei RBTV bleibt eben keiner mal so nebenbei hängen.

1 Like

Hatte ich früher auch so gehandhabt, aber je weniger Zeit man hat desto seltener hat man (also in dem Falle ich) Lust und Laune, den Sendeplan zu studieren. Selbst mit der praktischen App die ich habe. Dadurch dass ja fast alles recht schnell als VOD da ist, hatte ich dann kaum noch Bedarf am Livesender, außer bei den großen Dingern wie halt Haus an Haus oder PnP Geschichten.

Eine andere Maßnahme wäre, nicht mehr so schnell die VODs zur Verfügung zu stellen (früher musste man bei Beef manchmal 3 Tage warten, da hab ich immer live geschaut) - aber das würde, weil man den Zuschauer daran gewöhnt hat, sicher bei vielen sauer aufstoßen.

Evtl. muss man also einfach damit leben, dass die Live-Zahlen nicht mehr die alten Höhen erreichen werden.

Zuletzt war eigentlich immer der Beanstalk der Grund für mich, öfter reinzuschalten, da ich mich dann besser drauf vorbereiten konnte… :smiley:

1 Like

Ich glaube das wird des Rätsels Lösung sein. Deine anderen Gedanken kann ich zwar nachvollziehen halte ich aber so blöd es klingt für Einzelschicksale bzw. Probleme die RBTV nicht lösen kann (der Sendeplan ist nunmal da und zwingen können sie niemanden da rein zu schauen und das Problem mit den verspäteten VODs sprichst du ja selbst an und da würde sogar ich auf die Barrikaden gehen und ich bin wirklich gutmütig was RBTV angeht :wink: ).

Ach du warst das. Dabei werden wir doch immer kritisiert, dass wir uns nicht vorbereiten :stuck_out_tongue:

Da Twitch eher im Fokus bei Livestreams ist, würde ich es umgekehrt machen: Die echten Liveinhalte auf Twitch und den unbetreuten Wiederholungsstream auf Youtube.

Einfach ein Thumbnail einrichten das angezeigt wird wenn der Stream offline ist, wie hier zB https://www.twitch.tv/luality oder https://www.twitch.tv/kyloanne

Den Werbepartnern erzählt man auch man habe 1,1 Millionen Abonnenten. Sehe daher kein Problem ihnen in diesem Fall zu sagen dass man insgesamt 30k Zuschauer hätte (obwohl sich diese auf 2 Streams aufteilen).

Dann scheinst du Twitch kaum bis gar nicht zu konsumieren, kann das sein?
Ich ertappe mich ja selber dabei dass ich bei den empfohlenen Kanälen etwas interessantes sehe, da mal reinschalte und eventuell dort hängen bleibe (bei dennsen86 war das zB so und den supporte ich mittlerweile auch mit nem Twitch Abo).
Das selbe machen viele andere Twitchkonsumenten auch die sich einfach mal quer durchklicken. Irgendwo bleiben sie schon hängen. Das selbe wenn der Stream auf der Startseite gelistet ist. Von denen die so zufällig den Stream “finden” gibt es bestimmt auch ein paar die sich den vormerken und öfter reinschalten bzw abonnieren.

Keiner sagt dass man durch sowas innerhalb einer Woche/eines Monats nen Boost von tausenden neuen fixen Zuschauern bekommt aber es wird mit der Zeit mehr, sofern die Inhalte im Stream interessant sind (und es wirklich Live Inhalte sind und keine Wiederholungen weil das erwartet sich der gemeine Twitch Zuschauer eben: LIVE LIVE).

1 Like

Game Two ist mal wieder in den Trends:


Die 350k Abos wurden auch erreicht:
ngmj
Diese Videos waren auch kürzlich in den Trends:
kh nhtk

5 Like

Wäre für mich persönlich die schlechteste Lösung. Ich verstehe nicht, wie sich die Twitch-User noch immer ohne Rückspulfunktion zufrieden geben können.

6 Like

Twitch hat doch ne Rückspulfunktion? Zwar nicht so elegant wie Youtube aber ich kann, wenn ein Stream läuft und ich was verpasstes nachholen möchte, zu den Videos --> letzte Übertragungen wechseln und dort das aktuellste Video anklicken. Das ist das Video vom aktuellen Stream.

Hier als Beispiel von Bonjwa
image

Muss man halt nur auf Twitch aktivieren.

2 Like

Ist das dann nicht eher VOD als Livestream? (Kenne die Funktion aber nicht, werde ich mal ausprobieren)

Also wenn man einen Stream startet, wird das ganze zeitgleich natürlich als VOD im Twitch Kanal abgespeichert und dieses VOD lässt sich on the fly aufrufen selbst während der Stream noch läuft. Das VOD lässt sich soweit ansehen wie der Stream bis zum Start dieses VODs ging.

Wüsste nicht was es da jetzt für nen Unterschied zur Rückspulfunktion von Youtube gibt außer dass man das nicht im Stream direkt machen kann indem man den Slider zurückzieht sondern über einen Umweg mit 2 Klicks :man_shrugging:

Der Twitch Player ist leider ein bisschen scheisse. Vielleicht wird das ja irgendwann mal eleganter umgesetzt.

Hier noch ein Beispiel von Dennsen86. Er streamt gerade Super Mario 3D World. Anfang verpasst? Einfach nachholen: https://www.twitch.tv/videos/444040558?t=21m22s

2 Like

Ich habe bis heute nicht den Sinn der Rückspulfunktion nicht für mich entdeckt. Da kann ich dann auch gleich das vod anschauen.

3 Like

Ich nutze die Funktion beispielsweise, wenn eine Sendung um 20:15 Uhr beginnt und ich erst um 22 Uhr nach Hause komme. Da kann ich die Sendung schon schauen, obwohl das VOD noch gar nicht hochgeladen wurde.

Finde es eigentlich ganz praktisch :supa:

4 Like

Wenn das VOD noch nicht da ist, weil eine Sendung noch läuft. Zum Beispiel wenn zu spät zu einem P&P ist.

Oder wenn man während einer Sendung kurz paussieren möchte, weil z.B. jemand klingelt oder man aufs Klos muss. Dann guckt man bis zur nächsten Werbung zeitversetzt und kann dann wieder live weiter schauen.

Oder wenn man eine lustige Situation nochmal anschauen möchte.

Gibt viele Momente, wo die Rückspulfunktion ganz praktisch ist :slight_smile:

1 Like

Joa aber warum? Ich kann dann ja auch was anderes machen/schauen und die Sendung dann später nachholen. Der Sinn eines livestreams ist für mich der liveaspekt, sei es in der Interaktion mit den Personen on screen oder eben mit anderen über Chat, social media etc.

@Marcey747 hmm auch keine anwendungsfälle für mich. Wenn ich was verpasse ist das eben so.

1 Like

Genauso mach ichs auch. Besonders oft bei MoinMoin, wenn ich um 12Uhr zb doch Zeit haben sollte. Einfach 1,5h zurückspulen und moinmoin schauen. Find ich super. Gestern bei ChatDuell auch wieder. Eigentlich schau ich alles mit ein paar Minuten Verzögerung :smiley: Vorteil dabei: Man kann die Werbung skippen.

4 Like

Und wenn der Versatz vielleicht nur 5 min ist? Einfach kurz zurückspulen und die Werbebreaks skippen - schon ist man schnell wieder live.

Zum Thema Standbild und Laufkundschaft:
Ich hab glaub ich noch nie auf Grund des Trending Tabs auf Twitch nen Stream angeguckt. Und wenn ich nach nem Spiel suche, nen Stream finde und nur n Standbild läuft, weil der Streamer in 5, 15, 50 min erst anfängt seinen Arsch vor die Kamera zu bewegen, dann hab ich instant keinen Bock mehr und mach was anderes.