Rocket Beans Community

Der seriöse Umfrage Thread


#34475

Du hast aber gerade nicht von 7000 gesprochen, sondern von 1000. Das ist ein ziemlicher Unterschied…


#34476

Bei uns ist es eine Großgemeinde mit ca 15000. die ist zusammengelegt aus 5 Gemeinden. Und jede einzelne davon würde ich als Dorf bezeichnen. Weil sie alleine gesehen echt poplig ist :man_shrugging:t3:


#34477

Bei 7k hat man sicherlich auch Stadtrecht und es wäre dann eine Kleinstadt. Aber 1k ist auf jeden Fall zu niedrig angesetzt ich komme aus ner Gemeinde mit 2.5k Einwohner und das ist definitiv ein Dorf.


#34478

Bin in einem Dorf mit bummelig 500 Einwohner groß geworden, in dem es tatsächlich wohl mehr Kühe als Menschen gab. Der Bus kam in der Woche nur drei Mal am Tag und brauchte auch fast eine halbe Stunde bis in die nächste Stadt. Es roch überall nach Gülle, keine 50 Meter Weg ohne Pferdeäppel und bei den Nachbarn konntest du ohne anzuklopfen einfach durch die Hintertür reingehen :smiley:
Wir hatten sogar mal drei Tage schneefrei, weil die Straßen zugeschneit waren :heart_eyes:
Das war echt 'ne schöne Zeit.


#34479

Wurde bei euch mal AD(H)S diagnostiziert?

  • Ja, als Kind, habe Medikamente dagegen genommen
  • Ja, als Kind, habe keine Medikamente dagegen genommen
  • Ja, als Erwachsener, (habe) nehme Medikamente dagegen (genommen)
  • Ja, als Erwachsener, (habe) nehme keine Medikamente dagegen (genommen)
  • Nein

0 Teilnehmer


#34480

Die breite Grauzone zwischen Dorf und Kleinstadt fängt für mich zwar erst irgendwo um 800 Einwohner an, aber was ich mir vorstelle, wenn jemand von “Dorf” spricht, is was um die 300 und drunter.

Is man ab 2000 Einwohnern also Kleinstadt?

  • Klar.
  • Nur mit Stadtrecht.
  • Ne, auch mit Stadtrecht nicht. Ich bin ein weltfremder Großstädter, für den alles unter 2000 Einwohner pro Gebäude Dorf ist.

0 Teilnehmer


#34481

Ich komme aus einer Stadt mit knapp 4500 Einwohnern, welche jedoch auch nur vom Namen her eine Stadt ist, da die einzige Stadt der Verbandsgemeinde und Stadtrecht wegen der geographischen Lage als geographischer Mittelpunkt der BRD damals und als Standort einer Bundeswehrkaserne (Deshalb sind die Einwohnerzahlen auch immer sehr schwankend).
Trotzdem ist es für mich von der Definition ein Dorf, wir haben keinen noch geöffneten Bahnhof, kein Kino, kein Schwimmbad, es gibt außer Internisten, Zahnärzten und einem Augenarzt keine Ärzte, kein Gymnasium, es gibt nur noch eine Kneipe (noch 2 Pubs) und jeder ist mit dem Bürgermeister per du. Wenn ich ein paar Ortschaften weiter schaue, gibt es Orte mit unter 100 Einwohnern, das ist natürlich noch mehr Dorf, aber eine Stadt definiert sich für mich noch anders als über den rechtlichen Status.
Wenn mir nur jemand erzählt er sei von Dorf, denke ich nicht an einen Ort mit 20.000+ Einwohnern.


#34482

da gibt es ein unterschied :slightly_smiling_face:


#34483

Hattet ihr früher einen Bouncer für IRC?

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Hattet ihr in einem IRC Channel Op-Rechte?

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer


#34484

Kann ich nicht beantworten :eddy: 2000 ist für mich keine Stadt auch nicht mit Stadtrecht und ich bin kein Großstädter


#34485

Aber jetz kommt nicht raus, dass für Dich Großstädte erst bei 300.000 Leuten anfangen, oder?


#34486

Unfug. 2,500 Einwohner und das war tiefstes Dorf.


#34487

Großstädte fangen per Definition bei 100.000 Einwohnern an :wink:
Ich bin auch in einem Dorf aufgewachsen, mit knapp 2000 Einwohnern. Das ist in keiner hinsicht eine Stadt. Dafür müsste Sie ja zumindest grundlegende Infrastruktur aufweisen. Da gabs zwar einen Arzt und auch eine Grundschule, aber mehr auch nicht.
Der Nachbarort hat etwas über 6000 Einwohner, und das ist dann für uns die “Stadt” gewesen. Mit weiterführenden Schulen, Krankenhaus, sämtlichen Einnkaufsmöglichkeiten etc.


#34488

Zwei komma fünf null null null? Der arme Typ, den sie zersägt haben. :kappa:

Ich weiß, Alter, deshalb die Frage. :roll_eyes:


#34489

Die offiziellen Definitionen von Dorf, Kleinstadt, Stadt und Großstadt sind aber imo ganz schön weit vom umgangssprachlichen Gebrauch entfernt.


#34490

Wenn ihr nicht aus dem Einzugsgebiet Berlin kommt (also wenn ihr nicht ab und zu mal eben so nach Berlin fahren könnt), ist euch JWD bekannt?

Erklärung

Berlinerisch für “janz weit draußen”, sagt man für abgelegene und schwer erreichbare Gebiete.

  • Ja.
  • Nein.
  • Nein, und ich bin aus dem Einzugsbereich von Berlin.
  • Ich will auch was anklicken.

0 Teilnehmer


#34491

Ist ja auch immer die Frage woher man kommt bzw was man gewöhnt ist.

Wer aus London kommt, für den ist Stuttgart eine Kleinstadt und wer aus Tokio kommt, sagt wohl das Berlin “eine gemütliche kleine Stadt mit ländlichem Charme” ist


#34492

Hab zuerst an das neue Magazin von Joko gedacht :smiley:

Aber nein, “ganz weit draußen” sagt hier niemand :smiley:


#34493

Und ich dachte nur mir wäre das entgangen… Lustig aber wie viele außerhalb von Berlin das zu kennen scheinen. :smiley:


#34494

Als Berliner kenn ich JWD natürlich, aber genutzt wurde es bei mir im Bekanntenkreis kaum, was aber evtl auch daran lag, dass ich entsprechende Gebiete gemieden hab, wenn immer möglich