Forum • Rocket Beans TV

Der seriöse Umfrage Thread

Hängt vom Zeitraum ab… auf Dauer nur ständig zu viel wäre bei meinem Job krass… :fearful:

Ansonsten find ich nichts zu tun haben schlimm… Kollegen müssen mich in ruhigen Momenten auch mal drauf hinweisen, mich hinzusetzen z.b. und einfach mal zu entspannen… wenn was los ist, vergeht die Arbeit so schön schnell und man fühlt sich produktiv. :slight_smile:

Immer erst Arbeiten und dann Freizeit, alles andere ist Mist.

Wenn man Internet benutzen darf, ist gar nichts zu tun kein Problem.

Als ich von 13 bis 22 Uhr gearbeitet habe hab ich bis 12 Uhr mittags geschlafen und bin um 3-4 in der Früh ins Bett. War perfekt :smiley:

3 Like

Also aus Erfahrung kann ich sagen, dass es selbst mit Internet spätestens nach der 2. Woche anstrengend und zum Kotzen ist. Die Zeit zieht sich widerlich lang.

14 Like

Also aus Erfahrung kann ich sagen, mir ist das nicht passiert, ich hab immer noch eine Ellenlange Liste mit Youtube Videos für ruhige Stunden auf der Arbeit.

2 Like

Naja sagen wir es so, ich hab das stellenweise ganze Monate lang und iwann hast du auch kein Bock auf die Arbeit zu gehen und da 10 Stunden Videos zu schauen, die dir iwann auch ausgehen.

1 Like

Nichts tun, geht noch, wenn man einen Bürojob hat, aber wenn man eigentlich “praktische” Arbeit macht, aber nicht kann, weil zum Beispiel keine Ware da ist, kommt man sich super blöd vor. Sich in die Ecke setzen geht auch nicht, weil man hat ja keine Pause. Steht dann einfach nur dumm rum.

3 Like

FTFY

2 Like

Scheiß Arbeitgeber würde ich sagen, wenn wirklich nichts los ist und dann darf man sich nicht mal setzen. Also wirklich

Und bekommt mit Pech noch anschiss vom Vorgesetzten. In so einem Job am besten anfangen irgendwas zu putzen und beschäftigt wirken.

Hab da nur mal zwischendurch gearbeitet bis zum Studium. War Versand und es hätte ja jederzeit ne Lieferung kommen können, so dass ich auch nicht früher gehen konnte. Wenn ich Glück hatte, wurde ich einfach in ne andere Abteilung verliehen.

? Nie gehört :smiley:

das ist dann aber next Level,

wenn man sogar Videos schauen kann und ton hören, ohne das es Probleme gibt

1 Like

Gibt es Firmen, die Videos erlauben, aber Ton nicht?

1 Like

Natürlich, aber wenn ich ein :donnie:-bares Wort sehe, dann ergreif ich diese Chance!

2 Like

Es gibt in Stadtnähe oft Blumen- bzw. Obst/Gemüsefelder, wo man sich selbst etwas schneiden bzw. pflücken kann und das Geld entsprechend des ausgeschilderten Preises in eine verschlossene Schachtel wirft. Das besondere daran, es ist meist kein “Verkäufer” da und man vertraut auf die Ehrlichkeit der Leute, dass sie auch tatsächlich für die Dinge, die sie sich vom Feld genommen haben, bezahlen und nicht einfach gehen.

Habt ihr auf solchen Feldern schon mal was selbst geschnitten/gepflückt?

  • Ja, habe auch den korrekten Preis gezahlt
  • Ja, habe sogar mehr gezahlt
  • Ja, habe aber weniger gezahlt
  • Ja, habe aber nichts gezahlt
  • Nein, wusste nicht, dass es sowas gibt
  • Nein, weiß aber, dass es sowas gibt

0 Teilnehmer

Also ich wohne auf Dorf und hole mir Kartoffeln aus son Schuppen aber das gleiche Prinzip
Aber bezahle immer oder manchmal mehr wenn man es nicht so passend hat

4 Like

Ich könnte da niemals gehen, ohne dafür zu bezahlen. Hatte einmal 5 Cent zu wenig und hab deshalb eine Tulpe einer anderen Person überlassen, die dann (hoffentlich) dafür zahlen konnte :sweat_smile:

Das gibt es doch auch mit Zeitungen überall.

Eigentlich zahle ich immer den Korrekten Preis.
Kommt aber auch vor dass ich weniger zahle, weil ich grad nicht genug Kleingeld dabei habe.
Und einmal sind wir in der Nacht am Heimweg nach dem Ausgehen an so einem “Selbstbedienungs-Kürbisfeld” vorbeigegangen und kamen auf die Idee, dass eine Kürbissuppe jetzt fein wäre, also haben wir uns einen Kürbis geschnappt und sind damit im Suff heim.
Nicht das Stolzeste, was ich je gemacht hab, aber es war wirklich eine gute Idee.

1 Like