Forum • Rocket Beans TV

(Deutschlandweit:) Spieler für P&P-Gottesdienst gesucht

Okay, Leute, hier mal was ganz Beklopptes: Es ist eine Idee, die ich schon längere Zeit mit mir rumtrage und bei der ich einfach mal nachfragen möchte, ob jemand von euch Interesse hat, an meinem Projekt mitzuwirken. Für alle, die es noch nicht wissen: Ich bin evangelischer Pfarrer. Ich suche Leute, die Lust auf einen gestreamten Pen & Paper-Gottesdienst haben und da mit am Tisch zu sitzen, um ein One-Shot-Abenteuer zu spielen. Ich packe die wichtigsten Infos dafür mal in Ausklapp-Textboxen.

Eine kleine Bitte noch: Bitte seht in diesem Thread von Diskussionen rund um Religion und Kirche an sich ab; dafür verweise ich höflich, aber bestimmt auf diesen Thread, wo ich zu diesen Themen immer wieder gerne Rede und Antwort stehe.

Was ist ein Pen & Paper-Gottesdienst?

Disclaimer: Ich bin gerade dabei, das Konzept noch auszutüfteln, „fertig“ im Sinne von „wir machen das unbedingt so“ ist da noch gar nix.

Wichtig ist nur: Es ist ein Gottesdienst. Deswegen wird es auf jeden Fall Gebete geben. Ob ihr euch in dieser Hinsicht an der Vorbereitung oder Durchführung beteiligen wollt, ist euch überlassen; ich mache das auch gerne alles selbst.

Die Grundlage für das Pen & Paper-Rollenspiel ist ein biblisches Motiv oder eine biblische Erzählung, die in einem anderen Setting erzählt werden, also z. B. der Turmbau zu Babel in der Welt von Fallout, die Arche Noah in einem futuristischen Science-FIction-Setting oder die Arbeiter im Weinberg in der Welt von Skyrim. Das soll in der Form geschehen, dass es biblisch inspiriert ist, aber man nicht alle naselang von Bibel erschlagen wird.

Mein derzeitiger Plan für den Ablauf (der für Feedback und Veränderungsvorschläge offen ist) sieht vor, dass wir mit Erklärungen starten, was ein P&P ist und was wir hier tun. Nach einem Gebet geht das P&P los. Ca. alle zwei Stunden gibt es eine zehnminütige Pause, nach der wieder mit einem Gebet eingestiegen wird. Am Ende ein Segen und dann steht die Hecke. Der Gottesdienst sollte gegen 13 Uhr starten, so haben wir vermutlich genug Zeit, das Abenteuer auch am selben Tag zu Ende spielen zu können.

Und: Das ganze wird auf Twitch gestreamt und ist im Anschluss bei Youtube verfügbar.

Welches Regelwerk spielen wir?

How to be a Hero. Einfach, erprobt und telegen.

Welches Setting spielen wir?

Können wir alles miteinander absprechen. Es ist nicht meine Absicht, irgendwem ein Skyrim-Setting aufzudrücken, auf das er oder sie keinen Bock hat. Ein biblisches Motiv wird als Inspiration dienen, aber das ist alles, was in dieser Hinsicht “fest” ist.

Wann findet Ganze statt?

Das hängt davon ab, wer Zeit und Lust hat. Was den Wochentag angeht: Tendenziell wird es auf ein Wochenende hinauslaufen. Bezüglich der Uhrzeit sollte das P&P am frühen Nachmittag stattfinden, für alle diejenigen, die evtl. einen längeren Anreiseweg haben und deswegen nicht schon um 4 aufstehen müssen. Der Rest lässt sich über Doodle klären, wenn sich ein paar Leute finden sollten.

Wo findet das Ganze statt?

Liegt ebenfalls an euch. Mein erstes Experiment in dieser Richtung verlief so, dass ich unbedingt in eine Kirche wollte… Tja, war nicht gut, aus mehreren Gründen (Ausleuchtung, Mikrofonierung, allgemein kein „P&P-Gefühl“, was in einem Wohnzimmer wesentlich besser ist). Ich möchte also wieder in ein Wohnzimmer; entweder in meins oder zu euch, je nachdem, was am besten passt.

Muss ich Erfahrungen mit Pen & Paper-Rollenspielen haben?

Nein, Spaß an der Freude reicht.

Ist es notwendig, getauft zu sein, sich in der Bibel oder mit kirchlichen Strukturen auszukennen oder sonst irgendwelches „Vorwissen“ zu haben?

Auch hier: Nein, Spaß an der Freude reicht. Ihr müsst halt cool damit sein, in einem Gottesdienst mitzuwirken. That’s all.

Wer leitet das Spiel?

Entweder ich oder jemand von meinen Pfarr-Kumpels. Ich werde aber auf jeden Fall auch mit am Tisch sitzen, in welcher Form auch immer.

Ich würde ja gerne kommen, aber zum ausgemachten Ort fallen mir zu viele Fahrtkosten an. Kann man da was machen?

Fahrtkosten werden komplett erstattet, auch, wenn du von Hannover nach München oder von Stralsund nach Stuttgart fahren solltest. Geil, wa? Alles finanziert aus dem „Digitalen Innovationsfonds“ der EKD. Gleiches gilt übrigens auch für Knabberzeugs und Getränke, sollten wir das in deinem Wohnzimmer veranstalten.

Kirche? Ähm... Du weißt schon, dass das das Rocket Beans-Forum ist, oder? Was versprichst du dir davon?

Innerkirchlich kämpfe ich sehr um mehr Anerkennung und produktive Auseinandersetzung mit Videospielen und Nerdkultur. Und wenn ich der Kirche zeigen kann, dass ich mit diesem Projekt Kontakt zu gesunden, volljährigen Heiden herstellen kann, ist da schon einiges gewonnen.

Für weitere Fragen stehe ich herzlich gerne zur Verfügung. Ebenso für Interessenbekundungen,

6 Like

In welchem Ort soll das stattfinden? Oder hängt das wirklich von den Mitspielern ab?

Bin da flexibel. Je nachdem, was sich von der Teilnehmerkonstellation her anbietet. Im Prinzip brauchen wir nur vernünftiges WLAN.

An sich klingt das Recht interessant.
Ich kann mir zwar gerade nicht vorstellen, wie man ein PnP in einen Gottesdienst einbaut oder umgekehrt, aber ich mag die Idee. Werde dem Thread Mal folgen und mich dann evtl., wenn mir das ganze zusagt, als Teilnehmer gern meinen.

2 Like

Ich auch nicht. Aber ich arbeite dran. :wink:

1 Like

Also wenn es nicht zu weit weg ist, bin ich dabei. :slight_smile:

1 Like

Am 25.01. werden wir übrigens den zweiten Gottesdienst dieser Art feiern. Das Konzept steckt eben noch in den Kinderschuhen und der erste war so mit Kinderkrankheiten voll, dass man sich den eigentlich gar nicht guten Gewissens ansehen kann, aber größtenteils sind das vermeidbare Sachen. Der am 25. wird besser. :slight_smile: Ansonsten freue ich mich, dass es bis jetzt schon mal mildes Interesse ohne Rumgebashe gibt - was ist denn mit euch los? :stuck_out_tongue: :wink:

Wann würde dann die Planung stattfinden für den nächsten wo man Teilnehmen kann? Wo stecken denn die Probleme? Habt Ihr von dem Ersten eine Aufzeichnung?

Dafür kannst du bestimmt Haukes PnP mit der Kirche danken.
Klingt so weit interessant, ich werde auf jeden Fall den Thread weiterverfolgen und hoffe das du uns hier auf dem laufenden hältst, was die Entwicklung des Projekts betrifft.

Wird der am 25.1. auch gestreamt? Würde es mir sehr gerne anschauen, um weiter eine Idee davon zu bekommen, was du eigentlich vor hast. :sweat_smile:
Bin wirklich interessiert und wäre auch gern dabei

3 Like

Wenns denn sein muss…

  • Mit Spielen wieder Kinder in die Kirche locken, soso! Wem da mal nicht die Glocken läuten!
  • Dieses zwanghafte Anbiedern der Kirche an eine nichtreligiöse Jungendkultur geht mal gar nicht!
  • Ihr wollt doch nur Missionieren!
  • Moral, Moral, das ist doch ne Qual! Das macht doch das ganze PnP kaputt!
  • Geh mir wech mit Kirche. Punkt!

Kleine Auswahl zur Beruhigung deines Gewissens :stuck_out_tongue:

Aber ist doch eigentlich fein, gerade dazu deine Offenheit find ich gut. Und, dass man eben nicht auf der gleichen Wellenlänge schwimmen muss, sondern eben auch einen konträren Part übernehmen kann.

Ich wünsche euch viel Spass :slight_smile:

1 Like

Ja, 'ne Aufzeichnung gibt es. Ist alles in allem noch alles andere als gut: Teil 1 (aus einer Kirche; P&P beginnt bei 22:14) und Teil 2 (Rest aus dem Wohnzimmer).

Wenn dich die Probleme in ihrer Gesamtheit interessieren:

Hier ausklappen

Vieles musste zu sehr mit heißer Nadel gestrickt werden. Das lag an der Situation, dass wir an einem Sonntag um 13 Uhr angefangen haben und die Kirche nur zwei Stunden zur Verfügung hatten. Daraus folgte, dass wir nach dem normalen Sonntagsgottesdienst, der bis 11 Uhr ging, viel zu viel viel zu schnell aufbauen und irgendwie fertig kriegen mussten. Daraus folgen die beschissene Kamera in der Kirche, im Stream war auch der Ton zu leise, den ich für das VOD nochmal nachträglich hochgeregelt habe. Die Technik hätte mehr on Point sein können, wir hatten Probleme mit Framedrops. Alles Dinge, die sich mit mehr Zeit und Ruhe beim Aufbau vermeiden lassen (der Riesen-Technikapparat, der um uns rumstand, ist auf dem Video nicht zu sehen, aber die ganze Front der Kirche stand voll mit Zeug) bzw. die du von vorneherein kaum bis gar nicht hast, wenn du in ein Wohnzimmer gehst. Ich habe aktuell die Phantasie, mich mit dem Projekt mal irgendwann bei FUNK zu bewerben. Die haben da weitaus mehr Technik und Budget am Start und dann wäre so etwas vielleicht wieder in einer Kirche möglich.

DIe Liturgie (also der gottesdienstliche Ablauf) war in Teil 1 viel zu sehr am altbekannten orientiert. Daraus folgt zwar, dass so ein Gottesdienst bei der Gemeinde vor Ort unfassbar gut ankam (die Konfis, die mit mir gar nichts zu tun hatten, haben gefragt, wann wir so etwas denn wieder machen). Auf Youtube macht dieser Ablauf aber einfach null her: Eine Band vor Ort ist schön und gut, aber wenn sie nicht zu sehen ist, bringt das auch nix (in dem Fall wollte die Band nicht im Bild sein, aber trotzdem ist das ästhetisch merkwürdig). In Teil 2 hingegen kommt null raus, dass wir da einen Gottesdienst feiern. Deswegen die Idee, das ganze drastisch zu reduzieren, immer wieder nach den Pausen Gebete einzuspeisen und das ganze stärker gottesdienstlich zu rahmen.

Dann fehlt eine ausführliche Erklärung, was P&P in dem Gottesdienst soll. Ich will, im Gegensatz zur klassischen Predigt, nicht in erster Linie auslegen und “reden”, sondern provozieren und inspirieren. Alles andere will in dieser Hinsicht im digitalen Raum niemand sehen. Ich will kein kirchliches Wohlfühlgelaber (i. S. v. “Welt böse, Gott gut”), sondern ein authentisches Ringen mit Gott und seinem Wort.

Ansonsten: Der Ortswechsel war für den Gottesdienst selbst und für unsere Kräfte zwar ein absoluter Killer und so würde ich das auch nicht mehr machen, aber ich schätze die Erfahrung, beides direkt nebeneinander erlebt zu haben. Jetzt weiß ich, wo ich mit diesem Gottesdienst hinwill. Ich will Wohnzimmerflair, sodass man vorm Bildschirm zu Hause schon fast die kalte Pizza und die Käsefüße riecht. :wink: Ich würde mich deshalb auch nicht nochmal mit Jackett da hinsetzen. Und wenn wir P&P spielen, gehört da eben auch Knabberzeug hin. War in der Kirche nicht, war nicht geil.

Im ersten Teil hatten wir auch keine Zuschauerinteraktionen geplant Ich habe auch nicht wirklich damit gerechnet, dass das angefragt wird, dafür, dass ich auf Twitch noch ein extrem kleines Licht bin - wurde es dann aber. Beim nächsten Mal werden die Zuschauer stärker mit einbezogen, wenn das alles mit dem Stream klappt.

Erstmal abwarten, wer sich so meldet. Ich habe so grob die Zeit ab März im Auge.

Jep, wird er. Dafür mach ich ja den ganzen Kram - um zu einem Gottesdienstformat zu finden, dass man sich auf Youtube ansehen kann, ohne nach einer halben Minute auszutabben.

…im Idealfall auch sollte. Ich will ja gerade in eine produktive Auseinandersetzung gehen.

2 Like

Also gebashe kann ich auch gerne bieten. Zu welchem Thema soll es denn sein? Die Bibel? Die christliche Kirche in der jetzigen Zeit im allgemeinen? Dass es kirchliche Krankenhäuser gibt die nicht-religiösen Menschen die Behandlung verweigert? Dass staatlich-unterstützte Kindergärten existieren die trotz säkular-Trennung Kinder zum Beten zwingen? Immer gerne :wink:

Aber im Ernst, ich werde das Format per Se sicher nicht aktiv unterstützen aber falls ich Tips zu online-Runden (Discord/ Roll20/ Audacitiy…) oder DM’en im allgemeinen geben kann stehe ich gerne zur Verfügung

Zu meinem Gottesdienstkonzept. Den Rest können wir gerne im Ausgangspost verlinkten Thread besprechen.

Danke, aber es soll wirklich ein Wohnzimmer-Setting sein, das im Stream übertragen wird.

Das Konzept an Sich finde ich ja Interessant.

Das heisst ihr sitzt am Tisch in einer Runde und Streamt von da? Welches System (sorry falls du es bereits erwähntest) spielt ihr? Im Prinzip kannst du dir ja die drei “funke” PnPs von Hauke anschauen da sollte ja das meiste mustergültig vorgelegt sein. Aber falls noch explizite Fragen sein stehen meine DMs dir gerne offen

Das Ganze ist in der Tat stark von da her inspiriert und wir spielen auch How to be a Hero.

Danke fürs Angebot und

bestätigt mich in meiner Argumentation, die ich innerkirchlich vorlegen werde, nämlich die, dass ich über Gaming und Nerdkultur wunderbar mit gesunden, volljährigen Heiden ins Gespräch komme, ohne dass direkt alle sagen “Boah, nee, Kirche, hau ab”, so wie sonst immer. Danke dafür :slight_smile:

Ich distanziere mich nur von der “Heiden” Aussage… die glaubten in der Regel an Naturgötter und an die glaube ich genauso wenig wie an deinen Gott.

Aber Dialog schadet sicher niemandem. Und das es bestimmt schwer ist in deiner Profession mit der Gaming Szene zu tun zu haben unterstütze ich allgemein jeden der denkt mit Spielen o.ä. Menschen einander näher zu bringen als sie voneinander zu trennen. Also “Heads Up” und das Angebot steht

1 Like

Ich korrigiere, gesunde, volljährige Heiden. UND @DavidEggeta :kappa:

2 Like

made my day, not gonna lie

jedoch frage ich mich ob ich dadurch jetzt auch aus “gesund” ausgeschlossen fühlen sollte(das mit dem volljährig bestätigt zum Glück mein Perso)…:beanwat:

Männergrippe?