Forum • Rocket Beans TV

Digitalisierung am Spieltisch

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich jetzt seit geraumer Zeit damit, wie man denn mit digitalen Hilfen das PnP-Spielerfahrung verbessern kann. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass es einige Spielleiter gibt, die einen Monitor/Fernseher IM Tisch verbaut haben, um zum Beispiel Szenerie/Hex-Karten abzubilden.
Nun möchte ich auch so etwas in die Richtung machen, allerdings hab ich nicht die Ressourcen, einfach so ein Loch in den Tisch zu sägen und einen Bildschirm da rein zu matschen.

Habt ihr mit sowas schon Erfahrung gemacht und wenn ja, wie habt ihr das umgesetzt?
Tut es auch ein normaler gebrauchter Monitor, den man flach auf den Tisch legt?
Habt ihr vielleicht sogar schon extra für diesen Fall Sachen zum kaufen gesehen?

Auch interessant ist es, mit Hilfe von einem Beamer, die Pläne direkt auf den Tisch zu projezieren.

Viele Grüße,
Robin

Druck doch einfach die Pläne vorher aus und leg ne folie drüber, dann kannst du auch drauf malen und es wieder wegwischen.

2 Like

Hatte ich auch überlegt, die Idee dahinter soll aber sein, dass ich zum Beispiel mit DungeonFog (keine Werbung) in eine “Live-View” gehen kann, ich dann an meinem Laptop Stück für Stück verschiedene Räume einblenden und Fallen und Effekte aktivieren kann, ohne mich komplett über den riesen Holztisch beugen zu müssen.

Und dann biegt die Heldengruppe woanders ab und du kannst nicht mehr spontan reagieren und hast den ganzen Aufwand umsonst gemacht.

Das behebt zwar Problem des rüber beugens nicht, aber ich hab mal eine fertige map genommen und darüber spielplättchen wie ais “das verrückte Labyrinth” genommen und damit abgedeckt

Klar, ich denke ein alter Monitor wird es auf jeden Fall auch tun.

Der sieht dann halt nur nicht so “schön” aus, weil er halt nicht glatt mit der Tischplatte abschließt. Aber mei, Details :smiley:
Glaube aber, dass der Monitor im Vergleich zum Beamer die angenehmere Variante ist, die (zumindest in meiner Vorstellung) auch besser aussieht.

Klar, da hast du Recht, wenn ich eine große Spielwelt damit abbilden will, ich denke aber gerade für schlauchige Dungeons ohne große Umwege bzw. wo man die Räume und Wege vorher planen kann