Forum • Rocket Beans TV

Diskussion zu den Plagiatsvorwürfen in Bada-Binge-MAZen

Müssen Sie nicht. aber darum geht es (mir und anderen Denke ich auch) nicht. Sie hätten ein weitreichendes Statement machen sollen, der kommuniziert, dass ein Fall existiert und dieser in Klärung ist. Eine Art solchen Statements existiert auch, aber im Bada Binge Thread, da ist es zu versteckt aus meiner sicht

Das wäre enttäuschend ist meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich. Man wird sich äußern für mich ist interessant welche Kanäle man dafür nutzen wird.

Ich kann mir gut vorstellen, dass da die persönliche Ehre anfangs größer war als der Schatten, über den er springen müsste. Er war sich sicher auch bewusst, was auf dem Spiel steht, aber mittlerweile weiß er bestimmt auch, dass das in der Tat so nicht geht. Gibt sicher einige lange Aussprachen gerade und demnächst, und darauf wird’s dann ankommen.

4 „Gefällt mir“

Ich würde nciht erwarten, dass dies betrachtet wird. Noch glaube ich das dies so sinnig wäre. Bei den Fällen ging es uum starke parallelen gibt, aber man auch nkein kopieren von Meinuungen wirklich belegen kann.

Ne, einige wenige hier haben einfach eine übertriebene Erwartungshaltung und hätten am liebsten einen Liveticker über die Geschehnisse in der Firmenzentrale.

9 „Gefällt mir“

doch schon. Einige haben gesagt, dass es schon vor paar Tagen ein Statement geben sollte, da es ja andere Medienoutlets auch so schnell gemacht haben, wenn es so ein Fall gab.

Solange es in dieser Woche mehr Infos oder ein Blogpost gibt, finde ich es jetzt auch nicht zu spät o.Ä.

naja, die ist auch im Thread hier im Anfagspost gepostet worden. So versteckt sehe ich es nicht, da es auch schon mehrmals hier im Thread gepostet wurde. Finde nur, dass es keinen Sinn macht, jetzt bei Insta, Twitter oder FB drauf aufmerksam zu machen, wenn intern noch geklärt wird.
Glaube, dass es eben einen Blogpost geben wird, welches dann auch in den Social Media Kanälen geteilt wird.

Das ist nicht ganz korrekt.

Dieser Thread mit dem Statement von Andreas ist als einzelner Thread im Bereich „News“ ganz oben angepinnt und verlinkt dann in diesen Thread zum diskutieren.

Das hat nichts mit juristischen Termini zu tun.
Die Vorwürfe sind teilweise bereits bestätigt. Das ist einfach so.
Dein „Insofern die Vorwürfe sich bewahrheiten sollten“ ist also einfach falsch.

Wenn du auf einen Richterspruch warten möchtest, der es dir bestätigt, wirst du lange warten können.

Da würde ich den zeitlichen Aspekt anmerken, dass Thema ist seit Mittwoch letzter Woche bekannt. Das Statement was ich meine benötigt keine aufarbeitung sondern ist das Kommuunizieren, dass es eine Aufarbeitung geben wird.

Natürlich kannst du jemanden, der nicht für Mord verurteilt wurde, Mörder nennen. Läufst halt Gefahr, dass diese Aussage ein juristisches Nachspiel hat, wenn sie unwahr ist. Aber ich denke die Gefahr ist in diesem Fall nicht gegeben.

2 „Gefällt mir“

Mein Fehler ich hätte die zeitliche Komponente einbruingen sollen. Dies hätte man zewitnah machen sollen. Das vvon Ihnen genannte Statement erfolgte fast 4 Tage nach dem Kommentar im Bada Binge Thread. Des weiteren kritisiere ich, dass dies nicht im Grunde auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen kommuniziert wurde.

im Post von Andreas steht ja, dass es schon am Donnerstag eine Stellungnahme im Bada Binge Thread gab, und dann selber bemerkt haben, dass es deutlich größeres Thema ist, weswegen eben auch dieses Statement vor zwei Tage gefolgt ist.
Ich sehe da jetzt keine schlechte Kommunikation o.Ä.

4 „Gefällt mir“

Ich möchte das noch mal kurz festhalten…

  • Die Vorwürfe SIND BESTÄTIGT… mehrfach …kein " sollte sich bestätigen" mehr möglich…

  • Wann eine weitere Reaktion von RBTV kommt, ist Ihnen überlassen aber was den
    Zeitpunkt angeht um Schaden von der Firma abzuwenden nicht ganz trivial…

  • Zuschauer und vor allem direkte Supporter und Werbekunden haben Anspruch auf eine
    lückenlose Klärung der Vorgänge, WIR alle bezahlen schließlich auf die ein oder andere Art
    dafür… die Mähr vom „kostenlosen Content“ kann man sich sparen.

7 „Gefällt mir“

Wie gesagt, sehe ich anders. Es ist ein Plagiatsfall, daass war es von Anfang an. Mein ratschlag wäree offen Kommunikation diesbezüglich gewesen. Am Mittwoch letzte woche wurde ein Kanal gewählt mit begrenzter Reichweite, der Bada Binge Thread. Jetzt wurde ein Kanal gewählt mit mehr Reichweite aber auch nicht viel mehr, das Forum.
Aus meiner sicht wäre es ratsam gewesen, bereits am Mittwoch, aber spätestens parallel zu dem Forum Eintrag von Samstag, dass die existenz des Themas und das dieses aufgearbeitet wird, flächendeckend über alle zur Verfügung stehenden Kanälen zu kommunizieren. Sprich Instagram, Twitter, Youtube und weitere die mir wahrscheinlich nicht mal bekannt sind.

1 „Gefällt mir“

Nur weil du freiwillig supportest, heißt es nicht, dass du eine Lückenlose, detaillierte Vorgangsbeschreibung und Klärung bekommt.

14 „Gefällt mir“

Ist aber geboten für eine Firma die sich „Transparenz“ ganz weite oben auf die Fahne schreibt… ( Siehe Interview vom Horizont Podcast mit Arno H. ) egal in welcher Weise ich den Content zahle.

Zitat :

Der Schlüssel zum Erfolg ist laut Heinisch Glaubwürdigkeit und Transparenz: „Alles, was uns interessiert, das gibt es auch auf dem Sender zu sehen. Ich glaube, das ist auch der Grund, weshalb Branded Content funktioniert. Die Zuschauer spüren, dass keine Moderatoren am Werk sind, die irgendetwas von den Coaching Cards ablesen sondern mit Leidenschaft bei der Sache sind.“

2 „Gefällt mir“

Man merkt einfach, wie sich hier viele dran aufgeilen, noch mal runterzutreten.

4 „Gefällt mir“

Transparenz heißt nicht, wie sie vorgegangen sind und um wie viel Uhr sie Pipi-Pause und Kaffee-Pause gemacht haben und dann weiter daran gearbeitet haben.

Transparenz ist es schon, wenn eben per Blogpost, Forum und Social Media gesagt wird wie die Lage ist und kurz wie es in Zukunft aussieht, ohne auf jedes kleinste Detail einzugehen.

14 „Gefällt mir“

vielleicht interpretieren Sie dies herein. Aber bei dem von Ihnen zitierten Kommentar sehe ich dies nicht.

Ich verstehe ja schon, dass man so zeitig wie möglich, so viel wie möglich erfahen möchte, halte diesen Wunsch aber nicht wirklich für umsetzbar. Besonders bei der tragweite. Man wird nicht Wasserstandsmeldungen abgeben, sondern nach hoffentlich vollständiger Aufklärung ein komplettes Statement abgeben. Dazu muss man den Beschuldigten anhören, die Geschädigten kontaktieren (da gibt es ja ein paar), sich mit seinem Rechtsbeistand beraten, und natürlich auch intern besprechen. Das bedarf nun einmal Zeit, da du nicht von jetzt auf gleich jeden „an den Tisch“ bekommst.
Daher ist für mich klar, dass alle bisherigen Meldungen nur dazu da sind um Zeit zu bitten.
Denn das tatsächliche Statement mit dem Ergebnis der Aufarbeitung sollte dann möglichst lückenlos sein, denn das schlimmste wäre, wenn dann nach dem Statement noch weitere Fragen offen bleiben.

Diese Erwartung könnte man mMn an das finale Statement setzen.

2 „Gefällt mir“

Aber darum geht es gerade nicht bei miener Kritik. Es geht darum zeitnah und auf entsprechenden Kanälen kommuniziert, dass man das Thema intern aufbearbeitet. Es geht mir nicht darum Ergebnisse diesbezüglich zu kommunizieren.

Richtig, aber noch mal, es geht mir nicht um Wasserstandsmeldungen. Sondern ein einzelnes über mehreren Kanälen kommuniziertes Statement, dass das Thema existiert uund aufgearbeitet wird.

Sehe ich wie gesagt anders. Es wäre meiner Meinung nach auch vorallem in Bezug auf das Image und der weiteren Entwicklung der Diskussion förderlich gewesen.

1 „Gefällt mir“