Forum • Rocket Beans TV

Diskussionskultur hier im Forum

Also man kann es doch auch übertreiben mit PC oder?

Wenn jemand mich fragt „welche beleidigenden Worte würden für Sinti und Roma früher benutzt“ sage ich ganz sachlich „Zigeuner“

genauso beim N Wort.

Man muss es eben sachlich sagen.

Genauso wenn ein Geschichtslehrer am beispiel eines rassistischen Witzes etwas erklärt, zur Veränderung der Gesellschaft, muss er diesen Witz sachlich vortragen und nicht dabei dann am Ende lachen und sich auf die Schenkel klopfen.

Man könnte aber auch ganz sachlich erklären, dass man anderer Meinung ist und nicht einfach „man kanns aber auch übertreiben“ schreiben. Manchen Leuten ist es einfach unangenehm oder sie wissen einfach nicht richtig damit umzugehen. Deswegen wird ja hier gefragt.
Im Zweifel ist man halt etwas vorsichtiger, nicht jeder sieht das wie du und muss das auch nicht.

5 „Gefällt mir“

Wenn ich nen rassistischen Witz erkläre, mach ich aber auch sehr (!) deutlich, warum dieser Witz rassistisch ist, welche Elemente problematisch sind usw. Auf alle Fälle mach ich es klar sichtbar, dass dieser Begriff ausschließlich für die Erklärung der Situation verwendet wird und sonst genau nichts im eigentlichen Sprachgebrauch verloren hat.

1 „Gefällt mir“

Ja völlig d´accord,

man erzählt nicht einfach einen Judenwitz, lacht darüber und sagt dann „aber darüber sollte man nicht lachen“ und zwinkert dann.

Wobei es schon manchmal schwierig ist, Kommilitonne eine Freundin hat auch solche Witze erzählt, und ich wollte ihn schon angehen, da bemerkte er wohl meinen Gesichtsausdruck und sagte dass er Jude ist.

Natürlich ists manchmal schwierig, umso wichtiger ist da Fingerspitzengefühl und sensibles Verhalten. In nem Onlineforum würd ich aber solche schwierigen Begriffe generell nicht verwenden, außer ich mache es zu 100% eindeutig klar, wie ich es meine (und es kein rassistischer Blödsinn ist vorausgesetzt).

Ob da auch „Forum komplett dicht machen“ mit erörtert wird? Ist ja schon auffälliig das Konkurrenten wie Bonjwa oder Pietsmiet ganz bewusst kein Forum haben. Gibt es vergleichbare Firmen die eins haben?

Es sind ja auch vor kurzem ~6 neue Streamchats und fast genausoviel neue Discords und Youtube-Kommentarspalten als Kommmunikationskanäle dazu gekommen, die zusätzliche Arbeit machen.

Das liegt daran, weil Foren an sich „altmodisch“ und am „Aussterben“ sind. Bonjwa hatte meines Wissens nach auch ein Forum. Vieles läuft halt via Chat und Discord.

Die haben kein Forum weil die keines brauchen. Die haben einen Kanal, der von ein paar Mitarbeitern bearbeitet wird, zudem Twitch und dort gibt es zum einen Streams, die keine Kommunikation haben, oder Talkrunden und Einzelstreams der Leute, in denen auf vieles eingegangen wird. Darüber lässt sich mit der ganzen Community diskutieren und diese Informieren.

RBTV besteht aus weit über 100 Mitarbeitern und hat bei weitem mehr Kanäle (5 Youtubechannel, Einzelstreamer, Twitch, Youtube Gaming, Homepage, Waipu,…) und Aktive Foren (Discord, Reddit, Blog, RBTV Forum). Über letzteres will man eine Zentrale Anlaufstelle bieten, die man auch regulieren kann. Nimm das weg und das Chaos ist perfekt.

3 „Gefällt mir“

Bonjwa hat einen Discord. Forum wurde soweit ich weiß überlegt aber dann doch, leider, zugunsten des Discord verworfen.

Finde Discord wenn dort mehr als 10-20 Leute sind nur noch überfordernd :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Also es gab ein Forum, da war ich kurz mal drin und enttäuscht wie tot es quasi war,

kann also nur sagen JA es hat existiert

1 „Gefällt mir“

Doch? Ich dachte das hatte ich mir nur eingebildet :sweat_smile:

hier ist es sogar archiviert,
zwar keine struktur mehr sonder nur noch ein haufen threads, aber beweis hiermit erbracht :wink:

Forum | BONJWA

1 „Gefällt mir“

Ja, in einem Discord (und Streamchats) kann man als User ja im Gegensatz zu einem Forum keine Gespächskanäle erstellen. Die User haben es also insgesamt schwerer Themen vorzugeben bzw. den Fokus auf ein bestimmtes Thema zu lenken/über längere Zeit aufrecht zu erhalten.
Die Informationskontrolle durch den Betreiber fällt deutlich einfacher.

mir geht es nichtmal so um die Kontrolle sondern um die übersichtlichkeit

1 „Gefällt mir“

Wenn es nur ein RBTV Discord gäbe, hätte ich auch nix dagegen. Ist mittlerweile wohl die Plattform wo ich mich am meisten aufhalte.

1 „Gefällt mir“

Mich stört am meisten dass es quasi unmöglich ist etwas gezielt nachzulesen. Sei live dabei oder geh weg. Find ich nicht so ansprechend :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Das Forensterben liegt doch schon 10 Jahre zurück.
Was jetzt noch nicht ausgestorben ist hat gute Chancen als lebendes Fossil weiterzumachen…

Das Forum war der Versuch, einen zentralen Ort für Kommunikation zu schaffen, den man kontrollieren und moderieren kann. Quasi als Reaktion auf die viele Kritik im Reddit damals.

Ging aber etwas nach hinten los. Man hat das Reddit, den CJ, selbst Threads bei Gamestar,…

1 „Gefällt mir“

Das hat man leider frühzeitig verkackt, weil jeder Mitarbeiter im Prinzip gemacht hat was er wollte. Ich hab damals mehrmals gefragt, warum in Let’s Plays etc. nicht das Forum als Kommunikationsgrundlage mit der Community genutzt wird, sondern manchmal Twitter, manchmal Instagram, manchmal irgendwas anderes.

Fand ich damals schon mega schade. Trotzdem ist das RBTV-Forum mein Lieblings-Forum, weil hier fast alle Leute cool sind.

12 „Gefällt mir“

Ich finde, dass es durch die ganzen Discord-Server jetzt sogar noch schlimmer geworden ist. Jetzt gibt’s noch mehr einzelne Kanäle und ich finde, dass es noch unübersichtlicher geworden ist.

13 „Gefällt mir“