Forum • Rocket Beans TV

Ernstgemeinte Frage zum Bewerbungsprozess - warum stellt ihr eigentlich fast nur ethnische Deutsche ein?


#24

Also ich sehe noch keine Grund hier @schlangerlong was vorzuwerfen . Er hat eine Frage aufgeworfen über die man einfach diskutieren kann.

Kann ja gut sein, dass er sich nicht repräsentiert fühlt. Ich weiß jetzt nicht wie du aussiehst bzw. wo du herkommst aber als Deutscher ohne Migrationshintergrund kann man das immer leicht wegwischen. Ich kann mir schon vorstellen, dass das andere mit Migrationshintergrund mehr beschäftigt.


#25

Sind die Bohnen auch unterschwelligen sexistisch weil prozentual weniger Frauen, besonders vor der Kamera dort arbeiten? I dont think so. Bzgl. Migrationshintergrund oder ausländische Wurzeln/Vorfahren fallen mir spontan mehr als 10 Mitarbeiter ein, auf die dieses “Kriterium” zutrifft.

Keiner von uns hier kennt die Anzahl der Bewerbungen, den Anteil an Leuten mit Migrationshintergrund oder das Auswahlverfahren.

Es könnte auch einfach sein, dass bei RBTV Herkunft und Wurzel irrelevant sind und nur die Fähigkeiten, Erfahrung und Motivation zählen.
Ich finde es ziemlich anmaßend von dir, dass du aufgrund negativer Erfahrungen der HR-Abteilung derartiges unterstellst. Wann haben sich die Bohnen jemals abwertend geäußert, dass du zu solchen Annahmen kommst?
Falls dir negatives widerfahren ist tut mir das sehr leid für dich, aber jetzt ausgerechnet den Bohnen unterschwellige Diskriminierung vorzuwerfen ist absolut unverständlich, anmaßend, und gelinde gesagt rufschädigend.

Nur weil keiner der Bohnen mit einem fetten Aufkleber: Ausländer rumläuft heißt das doch nicht, dass sie unterrepräsentiert sind.


#26

Ich denke (nach seiner Schilderung) geht es ihm eher um Leute aus Nordafrika. Also entweder wirklich schwarzer oder halt “mediterraner” Hautton.


#27

Das ist eine sehr gute Frage und ich weiß nicht, ob ich das gut rüberbringen kann. Aber ich versuch’s: Es macht für mich einen gewissen (keinen großen, aber doch spürbaren) Unterschied, ob ich z.B. Bohndesliga mit den üblichen Verdächtigen gucke oder den Gamestalk mit Gregor, Viet, Ilyass und co. Meine erlebte Erfahrung ist jene, dass ich in ausschließlich deutschen Kreisen gefühlt nie 100% Zugehörigkeit empfinden konnte und wie es aussieht auch nicht kann. Ich sehe in der Sendung 3-5 deutsche Jungs, die miteinander flachsen, assoziiere das aber mit den latent ausgrenzenden Vibes, die ich schon immer wahrnahm. Dabei werfe ich den Deutschen keine Niedertracht oder Absicht vor - es war einfach irgendwie so. Diesen, for the lack of a better word, Ballast spüre ich nicht, wenn ich eine gemischte Truppe sehe, die meiner erlebten Erfahrung entspricht und in deren Gesprächssituation ich mich hineinversetzen kann, ohne zu befürchten, dass, wenn ich mich dazwischen setzen würde, sich die Jungs anfangen würden zu verstellen oder was auch immer.

Ich hoffe, ich konnte meine (und ich bin kein allgemeingültiger Repräsentant von Menschen mit Migrationshintergrund) Perspektive verständlich schildern, warum ich Repräsentanz zumindest befürworte.


#28

Du merkst schon, dass das irgendwie rassistisch ist? :smiley:


#29

Jetzt gleich Rassismus in die andere Richtung vorzuwerfen, halte ich für überzogen.


#30

Für ihn hängt die (subjektive) Qualität der Sendung davon ab, welcher Ethnie die Moderatoren angehören.

Das ist Rassismus.


#31

Was genau? Ich kann’s gerne weiter ausführen.


#32

Also wenn dir das so ergeht empfehle ich dir wirklich mal bei Gelegenheit, die Bohnen vor Ort zu besuchen oder auf ein Com-Treffen oder Dosenbeatz etc. zu gehen, dann wirst du ganz schnell feststellen, dass sich garantiert niemand innerhalb der RBTV-Bubble ausgegrenzt fühlen muss.

Ich will dich persönlich nicht angreifen aber ich treibe es jetzt mal absichtlich auf die Spitze: du findest dass Personen aus dem mediterranen Raum unterrepräsentiert sind. Was ist denn mit Amerikanern? Da ist kein einziger Vertreter vorhanden^^ Ich habe deswegen aber hier noch keinen sagen hören, dass ihn das stört.

Und mal ganz davon ab finde ich, dass RBTV durchaus schon eine relativ breite Aufstellung an Nationen und / oder Hautfarben in ihren Reihen hat, so im Vergleich zu vielen anderen Firmen in Deutschland.


#33

Jetzt die Unterschiede zwischen institutionellem Rassismus (worum es im Thread eigentlich ging) und persönlichem Rassismus zu diskutieren, würde den Thread wohl sprengen.


#34

Aber genau das ist es doch oder nicht? Tausch in dem Satz mal die Parteien und sag mir, dass du den Spruch nicht bedenklich findest.


#35

Nur zum Verständnis: Du kannst mit der GameTalk Runde (mit Migrationshintergrund) besser connecten als mit der Bohndesliga Crew?

Kann ich vllt. sogar verstehen aber das ist dann eine andere Diskussion. Es ging darum, dass RBTV bewusst oder unbewusst zu wenig Menschen mit Migrationshintergrund einstelle. Was ja dann scheinbar doch nicht der Fall ist. Denn es gibt ja einige Moderatoren mit Migrationshintergrund. Die werden jetzt nur nicht aktiv auf alle Formate verteilt (was ja auch mit Interessen zu tun hat).


#36

Vor allem impliziert die konkrete Formulierung der Fragestellung “Ernstgemeinte Frage zum Bewerbungsprozess - warum stellt ihr eigentlich fast nur ethnische Deutsche ein” ganz eindeutig einen Vorsatz seitens RBTV, als ob es eine bewusste Entscheidung von RBTV wäre nur “ethnische Deutsche” einzustellen und er nur wissen will, warum das so ist.


#37

Excuse me? :beanwat:

https://rocketbeans.tv/bohnen/126/Katjana


#38

Verstehe ich das richtig: Wenn nur deutsche in der Sendung sind fühlst du dich unterschwellig ausgegrenzt, weil keiner einen Migrationshintergrund hat, egal was das Thema ist?
Wenn ja: wtf, aber das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich habe keinen Migrationshintergrund gehöre aber nach deinen Maßstäben zu einer anderen “Randgruppe” nämlich den weiblichen RBTV-Zuschauern. Soll ich mich jetzt ausgegrenzt fühlen, weil in der Bohndesliga, bei den meisten KHDs oder bis vor kurzem beim GameTalk keine Frau ist?
Ich will in jeder Runde die Leute sitzen haben, die am meisten Bock, Kompetenz, Wissen und Ideen für das jeweilige Format oder bezogen auf die Leute hinter der Kamera für die jeweilige Arbeit haben. Sollte es da einem nicht scheiß egal sein, welches Geschlecht/Herkunftsland/Schulabschluss jemand hat?

Ich kann dir jetzt nicht sagen, wann du dich ausgegrenzt zu fühlen haben musst, aber RBTV Diskrimierung vorzuwerfen, weil du dich persönlich in einer runde voller ethnisch deutschen nicht repräsentiert fühlst ist doch nicht nur übertrieben sonder auch absolut unfair den Bohnen gegenüber.
Was sollen die denn deiner Meinung nach machen? Primär “Ausländer” einstellen und in jedes Format setzten, damit du dich nicht mehr getriggerd fühlst? Das ist doch Schwachsinn! Es gibt da eine gesetzliche Regelung die da heißt: Niemand darf aufgrund seines Geschlechtes oder seiner Herkunft bevorzugt oder benachteiligt werden, gerade bei der Auswahl für Angestellte.
Wirfst du den Bohnen vor, sich wenn auch nur unterschwellig nicht daran zu halten?


#39

image

Ich liebe einfach dieses Bild xD Katjana beste <3


#40

Ich sage erstmal danke, für die ausführlich Antwort. Ich befürchte allerdings dass man dir bei deinem Problem nur schwer helfen kann, da deine “Sorgen” ja Hauptsächlich auf Vorurteilen beruhen. Um mal deine Beispiele aufzugreifen: Konzentriere die doch bei Bohndesliga einfach darauf, dass dort Jungs sitzen die einfach Bock auf das Thema Fußball haben. Genau wie im Game Talk Jungs sitzen die Bock auf das Thema Games habe. Eigentlich ist es doch egal welche Ethnie oder welchen Migrationshintergrund diese Personen haben. Alles andere finde ich von einem Unterhaltungssender auch zu viel verlangt, zumal sich keiner von RBTV je positioniert hat, dass er Probleme mit Menschen mit Migrationshintergrund hat. Es wurde ja von anderen hier bereits aufgeführt, dass der Anteil an Angestellten gar nicht mal so gering ist, wie von dir vermutet. Einzig Menschen mit dunkler Hautfarbe wären in dem Sinne “unterrepräsentiert”, aber das ist bei RBTV mit Sicherheit nicht beabsichtigt.


#41

Warum eigentlich nie Frauen? Ist RBTV etwa sexistisch?

Wenn man will findet man an allem etwas auszusetzen. Und gerade rassismus finde ich sehr weit ab vom Schuss bei RBTV.


#42

Hat er auch nicht gesagt, sondern lediglich die fehlende Diversität bemängelt. Und daran könnte man ja tatsächlich arbeiten.

Der TE hat nirgends das Wort Rassismus erwähnt, lediglich fehlende Diversität. Also kein Grund so aggressiv zu argumentieren.


#43

Es kommt immer ganz drauf an, wenn ich mich bewerbe bekomme ich, wie die Meisten, auch zu 90% Absagen.

Das Problem ist der Alltagsrassismus. Die einen Leute sind dumm und argumentieren mit “Jedes Vorurteil kommt ja auch irgendwo her” oder sie bemerken es gar nicht, wenn sie rassistisch werden, mit Sprüchen wie:, Na sie sprechen aber gut Deutsch!" wo ich nur jedes mal denke:, Ja, besser als du, Hauptschulabbrecher."
Und auch ich, so wie die meisten Menschen, bin unterbewusst rassistisch veranlagt, obwohl ich genau das nicht will. Wenn man einen Schwarzen sieht denkt man gleich:, Okay, ich MUSS ihn jetzt irgendwie klar machen, dass ich kein Rassist bin! Weil er schwarz ist!" Und das ist auch schon wieder rassistisch.

Es ist abhängig davon, was für Leute einen umgeben. In zivilisierteren Städten in Deutschland haben die Leute seltener Probleme mit Ausländern als hier in Ostdeutschland, wo ich lebe. Gefühlt lehnt hier jeder zweite Arbeitgeber Ausländer ab, die andere Hälfte begrüßt die Leute mit ausländischen Namen mit Sprüchen wie:, Also ich habe sie mir anders vorgestellt!" oder ,Sie sprechen aber gut Deutsch!"

Die meisten “Ausländer” die ich kenne, sind tatsächlich Deutsche. Aber nur weil sie asiatische Vorfahren haben oder dunkler als Cappuchino sind, werden die behandelt als wären sie Asylanten, die kein Wort Deutsch können. Alles dumme, rassistische Vorurteile.

Mit RBTV hat das aber nichts zu tun. Deutschland hat etwa 10-20% Ausländer und das sieht bei RBTV nicht anders aus.