Forum • Rocket Beans TV

Ernstgemeinte Frage zum Bewerbungsprozess - warum stellt ihr eigentlich fast nur ethnische Deutsche ein?


#44

Wenn nur die Performance zählt, frage ich mich halt, warum da fast nur Deutsche eingestellt werden in einer Stadt mit hohem internationalen Potenzial. Die im Spiegel zitierte Studie ist da ziemlich eindeutig, wenn du mich fragst.

Grundsätzlich verstehe ich eure Anliegen und ich kann sogar verstehen, dass hier im Grunde niemand Repräsentation wichtig findet, denn die Vorteile ihrer sind zumindest für mich nicht leicht zu vermitteln.

edit: Ich kriege dir Formatierung leider nicht hin.


#45

Es scheint dir um (gefühltes) Anderssein aufgrund von äußerlichen Merkmalen zu gehen, die eine Auswirkung auf das Miteinander innerhalb der Gruppe haben. Genauer: Um die schlechten Erfahrungen, die du deswegen schon hattest und dein aktuelles Empfinden darauf.

Wenn du aber das Gefühl hast, in einer Gemischt-Ethnischen Gruppe weniger “aufzufallen” als in einer “rein deutschen”, ohne, dass du die Personen vor Ort persönlich kennst und ihre Reaktion auf dich, dann ist das eine unzulässige Generalisierung dieser Leute, aufgrund ihres äußerlichen Erscheinungsbildes.
Nur weil die Bohndesliga-Gruppe weiß wie Schnee ist, heißt es nicht, dass sie dich anders behandeln, wenn du schwarz wie die Nacht bist bzw. dass die “bunte” GameTalk-Gruppe dich deswegen freundlicher aufnimmt.

Was anders ist, ist wie du es schon sagtest, dein eigenes inneres Gefühl aufgrund gemachter Erfahrungen und Erwartungshaltungen.


#46

Ich bin nicht aggressiv und der Post war auch nicht aggressiv gemeint, falls er so rüber kam dann bitte ich um Entschuldigung.

Ich wollte das nur weiter ausführen. Ich bin zb oft überrascht wie divers RBTV ist. Gefühlt sind mindestens 50% der Hosts keine Urdeutschen.


#47

Wie oft denn noch? Das stimmt schlichtweg nicht. Ich glaube das Wort nach dem du suchst ist “Weiße” :roll_eyes:


#48

Ernstgemeinte Gegenfrage – Was ist denn für dich ein ethnischer Deutscher und was ein Bewerber mit akzeptableren Migrationshintergrund?


#49

Es wäre schön, wenn die Belegschaft mehr dem Querschnitt Hamburgs entsprechen würde.

Grundsätzlich sehe ich hier im Thread absurd viel Naivität zum Thema, mit allem Respekt. Wir Wissen, dass Menschen mit Migrationshintergrund beim Bewerbungsprozess benachteiligt werden. Das ist gesichertes Wissen. Wir haben hier eine Firma, deren Personal nicht unbedingt dem Querschnitt der Stadt entspricht aus welchen Gründen auch immer (die nicht bewusst sein müssen) - “aber mein Lieblingssender? Der würde sowas doch niemals tun.”


#50

Mittarbeiter von RBTV werden nicht nur in Hamburg gesucht, ein großer Teil der Belegschaft sind sogar wegen RBTV nach Hamburg gezogen.


#51

Das trifft doch auf total viele der bohnen zu ^^

Budi, Eddy, Donnie, Gregor, Illyas, Sofia, Alwin, Tadeusz, Krys, Viet, Ian,… fallen mir spontan ein.


#52

In wie fern soll man daran arbeiten? Ist bekannt wie viele Menschen mit Migrationshintergrund/anderer Ethnie sich bewerben? Sollte man diese Menschen zukünftig bevorteilen trotz schlechterer Qualifikation? Ist das Verhältnis Bewerbungen zu Einstellungen abweichend zwischen den verschiedenen Gruppen?

Ich finde die getätigten Aussagen einfach viel zu spekulativ.
Ab welchem Anteil wird denn die Diversität der Belegschaft als akzeptabel angesehen?


#53

Sorry…ich glaube, wir werden hier verar…
Ihr macht das schon. Viel Spaß noch in der weiteren Diskussion. :smiley:


#54

Sag es doch so wie du es meinst: “Ich will bei RBTV mehr Moderatoren, die meine Hautfarbe/Ethnie haben”.

Klingt halt böse rassistisch, aber das ist was du sagen willst.


#55

Da gab es mal den praktikanten, mit dem andreas durch die news gelaufen ist.


#56

Wie gesagt, wir kennen die Bewerbungszahlen alle nicht.
Aber mal eine Idee, weshalb primär ethnisch deutsche bei RBTV sind:

RBTV ist immernoch gewissermaßen ein Nischenprodukt. Ich kenne in meinem sehr diversen Umfeld sowohl in Hamburg als auch in Freiburg nur wenige Menschen, die RBTV gut kennen. Viele der Mitarbeiter z.B Luca oder Anton sind alte Game One /Giga Fanboys. Sie kennen das noch, weil sie nach der Schule damals nach Hause kamen und sich Budi und Co reingezogen haben.
Von der Mitarbeitergröße ist RBTV jetzt in ihrer Branche Internetfernsehn/Livestreamig zwar groß, aber nichts im vergleich zu Sachen wie Pro7 oder große Verlagshäuser.

Wenn ich jetzt also nicht aus Deutschland komme, sondern kp aus Italien, Ägypten, China ect., dann ist es unwahrscheinlicher, dass ich RBTV kenne als Leute, die in Deutschland mit dem Programm großgeworden sind. Alleine dieses Interesse als Grafiker bei RBTV anfangen zu wollen, wenn ich in meiner Heimat nicht von diesen Ottos aus der Heinrichsstraße gehört habe, ist vermutlich wesentlich geringer als bei Fans der ersten Stunde.

RBTV ist ein Spatensender, auf den du nunmal am ehesten als potentiellen Arbeitgeber aufmerksam wirst, wenn du als Deutscher damit großgeworden bist. Ansonsten musst du halt irgendwie durch Jobsuche im Internet oder Praktika auf RBTV aufmerksam werden.

Nur mal als Ansatz, weshalb gerade bei einem Sender wie RBTV die “Ausänderquote” niedriger ist als man es bei einem Standort wie Hamburg vermuten könnte.

Edit: Natürlich meinte ich Spartensender, bei RBTV geht es ja schließlich nicht nur um den Garten.


Spam-Thread VII - Der Thread, der überlebte
#57

Kann hier jemand eine Exceltabelle der Mitarbeiter erstellen damit wir prüfen können wie sich die Mitarbeiter Unterteilen in Geschlecht/Hautfarbe/Religion/Geschlecht und ein paar weiteren Faktoren.

Um ein Beispiel aufzugreifen wenn in Bohndesliga ab sofort nicht mehr Tobi, Eddy, Nils und z.B. Nico sitzen würden.

Sondern man sucht sich explizit Menschen von denen man vom Aussehen sagen würde der kann doch nicht in Deutschland geboren sein.

Was hat sich dann verändert/verbessert/verschlechtert?

Wenn Tobi nicht dabei ist bräuchte ich Bohndesliga nicht.


#58

Das war Micky:


#59

Indonesier, Polen, Griechen, Iren, Kroaten, Russen wo Ilyass Alaouis Genpool liegt, weiß ich zwar nicht, vermute aber einfach mal nicht in Bayern. Der schwarze Praktikant* von vor einem Jahr (das ist nicht rassistisch, ich kann mir die Namen der Weißen ebensowenig merken) ist leider nicht mehr da aber bei dem ging das Studium weiter.
Die Ethnien sind bei RBTv bunt gemischt, dass das “farblich” nicht so durchschlägt, ist ja nun nicht die Schuld von RBTv.

Micky hieß er, danke @IX99 :slight_smile:


#60

Hier liegt schon ein großer Irrtum vor zu glauben, dass Einstellungen aufgrund der Qualifikation erfolgen. Mal abgesehen davon, dass Qualifikation häufig nicht so einfach messbar ist. Meistens ist Vitamin A sehr viel entscheidender. Ist normal und bei RBTV auch nicht anders, oder was denkst du warum so viele Leute aus dem Dunstkreis von Giga bei RBTV arbeiten oder zumindest immer mal wieder vorkommen, ein Format haben etc.? Weil man sich kennt. Insofern ist dein Argument von vornherein hinfällig.


#61

Also sorry… aber ein sender auf dem andy strauß mehr als 2 jahre sein positiv verrücktes unwesen treiben durfte, der achtet auf gar keine ethnien beim bewerbungsprozess #andylove


#62

Dazu gabs such schon Formste mit dem Freund von Lars und Florentin. Auch wenn er “nur” ein Freund des Hauses ist.

@schlangerlong
Ich denke niemand hier bestreitet dass es rassismus in Einstellungsverfahren gibt, aber mittlerweile hat man mitarbeiter/Praktikanten mit allen möglichen Ethnienbgesehen, daher vermute ich dass diese bei RBTV eher gering sein werden.

Btw ist dein Name wirklich eine Unformung von langer Schlong? :ugly: #nooffense


#63

Hast du vor irgendwann auf die ganzen Kommentare einzugehen, die schon gezeigt haben, dass der Sender sehr wohl ein ziemlich durch gemischter Haufen ist, sowohl vor der Kamera und erst recht dahinter?

Es bringt nichts darüber zu diskutieren, ob RBTV (unbewusst) rassistisch ist, wenn schon die Grundannahme (“RBTV stellt fast nur ethnische Deutsche ein”) nicht stimmt…