Forum • Rocket Beans TV

Eure Fragen an einen ECHTEN DIPLOMATEN!

Hallo Freunde und Freundinnen von Almost Daily!

Ende der Woche zeichnen wir ein ganz spezielles Almost Daily auf: Dank einer Kooperation mit dem Auswärtigen Amt haben wir niemand geringeres als Markus Potzel zu Gast, der als Diplomat vor allem in den Regionen Südasien und Mittlerer Osten einiges erlebt hat - z.B. als Leiter der Botschaft in Kabul oder als Krisenbeauftragter des Auswärtigen Amts.

Wir möchten auch euren Input mit in dieses Almost Daily nehmen: Was würdet ihr jemanden fragen, der in einer solch verantwortungsvollen Position die Welt gesehen hat? Jede Frage ist willkommen - ob es um Verhandlungen mit Terroristen geht oder lediglich um das Verhalten im Straßenverkehr mit dem Wissen der strafrechtlichen Immunität. Was immer euch interessiert: raus damit! :slight_smile:

30 Like

Ein super cooler Typ :smiley:

Vielleicht kann man darauf achten etwas andere Fragen zu stellen als in dem Hyperbowl Video

3 Like

Was war die für Ihn gefährlichste Situation, die er miterlebt hat?

Findet er die Verhandlungen mit den Taliban richtig und wenn ja, wieso?

1 Like

Voll! Ich hatte es jetzt extra nicht dazu geposted, weil ich erstmal nichts einschränken wollte, aber zieht es euch gerne mal rein!

3 Like

Hat er Mitspracherecht bei dem Land, in welches er als Diplomat geht. Kann er Wünsche äußern oder Länder ablehnen. Oder ist er als Beamter komplett den Weisungen des Dienstherren unterlegen ?

Ist diplomatische Immunität etwas woran man sich gewöhnt und das dann ganz alltäglich zu seinem Vorteil nutzt wenn die Situation es hergibt?

Jeder Job nervt ja manchmal, was wären solche Aspekte am Diplomatenjob?

Was ist etwas, das er in seiner Karriere unbedingt noch erleben möchte?

1 Like
  • Wie wird man Diplomat?
  • Ist er insgeheim ein Spion/Geheimdienstler?
  • Heißt Diplomat sein immer freundlich und unterwürfig zu sein oder gehört auch mal rabiatere Gespräche dazu?

Frage an den Herrn Potzel:
Wie hat sich die Arbeit als Diplomat verändert, durch die „neue“ Art der undiplomatischen Politiker wie zB. Trump, Bolsonaro, Erdogan und Co.
Die hauen ja laufend neue internationale Affronts raus, die dann die jeweiligen Diplomaten im jeweiligen Land ausbügeln müssen.

Als Beispiel nenne ich jetzt mal Trump, der Afrika als „Shithole“ bezeichnet hat.
Was macht man da als US-Diplomat in Afrika?

9 Like

Darauf vielleicht aufbauend: Wurde er schonmal von jemanden einbestellt und musste für Aussagen deutscher Politiker einstehen/ sich begründen/ sich eine Standpauke anhören ?

3 Like

Wie sieht ein „normaler“ Arbeitstag aus?

2 Like

Wie läuft die Verpflegung in der Botschaft ab?
Welche ungewöhnliche Traditionen hat er als Botschaftler erlebt? Und kann man da leicht ins Fettnäpfchen treten?

2 Like

Wie oft hat der Diplomat sich auf seinen Diplomatenstatus berufen (etwa bei Verkehrsvergehen o.ä.)?

1 Like

Und auch da anhängend:
Was heißt es genau, wenn „der Botschafter einbestellt“ wird? Wie läuft das ab? Wie persönlich oder distanziert wird da zwischen welchen Parteien/Personen miteinander umgegangen, was wird besprochen, was für Konsequenzen ergeben sich?

Davon ab:
Was war sein bisher schönstes Erlebnis als Botschafter (für ihn persönlich und/oder zwischenstaatlich)?
Wie würde er das zukünftige Miteinander von Menschen und Staaten einschätzen?
Gibt es für uns noch Hoffnung oder ist die Menschheit schon lange im Allerwertesten, sie weiß es nur noch nicht (oder verdrängt es)?

2 Like

„Der Staat hat einen Spion bei RBTV eingeschleust.“ :beansmirk: :ugly:

1 Like

Wie sind seine Erfahrungen mit Militärvertretern unterschiedlichster Nationen im Rahmen von ISAF in Afghanistan gewesen.
Da ich selbst lange in Österreich diente würde mich natürlich vor allem interessieren, wie er die Zusammenarbeit mit dem Bundesheer empfand.

Ps: tolle Idee für ein almost daily (:

Unbekannter Zuschauer eines Florentin-MoinMoins:

Photo by Heiko Maas 🇪🇺 in Deutscher Bundestag. Bild könnte enthalten: 1 Person, Innenbereich.

3 Like

Wie oft muss man mit korrupten/fragwürdigen Politikern gegen die Interessen der jeweiligen Landesbevölkerung kooperieren, weil das „im Interesse Deutschlands“ ist, und wie vereinbart man das mit seinem Gewissen?

Bzw welchen Stellenwert haben die Interessen der jeweiligen lokalen Bevölkungerungen in der alltäglichen Arbeit und wie viel geht aufgrund von höheren Machtspielchen verloren?

Was ist die wichtigste Eigenschaft, die man als Diplomat mitbringen muss?
In welches Land würde er gerne mal als Botschafter entsandt werden?

1 Like

Leidet seine Psyche manchmal darunter mit den entscheidungen die er zu treffen hat?

Als Diplomat sollte man (höchstwahrscheinlich ^^) diplomatisch vorgehen und diplomatisch formulieren können. Wo sieht er da Grenzen und wie, wann, wo ist er da selber an Grenzen gekommen in seiner Arbeit?