Rocket Beans Community

Fabian Döhlas Tweet


#455

Ging um das Empfinden von Empathie, das Hineinversetzen in Menschen, die solche Diskriminierungen tag täglich erleben. Nicht darum, dass ich irgendjemandem die Kritik an meiner Meinung verbieten will.

Ja was glaubst du denn, wieso diese Menschen solche Probleme haben? Natürlich nicht wegen eines Tweets. Aber es gibt Leute, die finden solche Tweets geil. Und es muss klar Position bezogen werden, dass solche Sachen scheiße sein können. Ob als Witz gemeint oder nicht. Denn genau diesen Leuten muss man das aufzeigen. Wenn wir alle sowas als Witz abhaken und so weitermachen wie bisher, dann verschiebt sich irgendwann die Grenze von dem was öffentlich gesagt werden darf und kann. Das sieht man doch aktuell sehr gut am Sprech der AfD.

Deswegen kritisiere ich diesen Tweet. Ich urteile nicht über Herrn Döhla, ich möchte niemandem etwas verbieten. Ich möchte, dass man sich bei solchen grenzwertigen Dingen darüber im Klaren ist, was das für andere Menschen bedeuten kann, wenn man sowas in der Öffentlichkeit postet. Damit bin ich jetzt aber auch raus hier. Einfach mal mehr Empathie zeigen.


#456

Ja, ich finde auch, dass es bei vielen Diskussionen erträglicher wäre, wenn man auf Schlagwörter verzichten würde und stattdessen das jeweilige Problem einfach beschreibt. Am Ende steht dann vermutlich die Einsicht, dass man sich bei diesen und jenen Dingen doch einig ist, aber es am beschreibenden Begriff der Sache die eigentliche Meinungsverschiedenheit gibt.


#457

Eine Freundin von mir ist auch Sozialwissenschaftlerin, dadurch und natürlich Eigeninteresse habe ich auch viel über das Thema gelernt.^^

Finde deine Post zu dem Thema echt gut und seitdem schreibe ich kaum was mehr, weil du halt einfach immer den Nagel genau auf den Kopf triffst.:smile: Teilweise habe ich das Gefühl Ausschnitte aus wissenschaftlichen Texten zu lesen. Daher wollte ich dir mal das als Kompliment aussprechen!


#458

Da ich grad Eddys Moin Moin gesehen hab, nur um Spekulationen schonmal vorzusorgen: Nein, ich habe Eddy nicht angeschrieben und würde das auch nie tun. Ebensowenig wollte ich, dass RBTV dazu “Stellung bezieht” in irgendeiner Weise, außen eben bei der Buchung als Gast. Nicht mehr, nicht weniger. Keine Forderung, keine Hysterie. Ich wollte ja nichtmal, dass es dieses Thema als eigenen Thread gibt. Aber hier sind wir nunmal, also wollte ich das nur noch klar gesagt haben.
Nun wieder an die Arbeit, meine Aussagen aus dem Zusammenhang zu zitieren und die selben Aussagen zum 100ten mal zu machen, statt mal den von @Kylar geposteten Artikel zu lesen (da findet man wirklich alle, die den Tweet verteidigen, wieder), oder sein Zitat, was ich hier schon drei mal (?) gepostet hab… :joy:


#459

Redacted cause Missverstänsnis XP


#460

Ich finds gut, dass man mal über den Tweet spricht und auch die anfängliche Diskussion fand ich wirklich gut und interessant.
Und ich seh den Tweet auch als unangebracht an, aber manche Reaktionen sind einfach total oben drüber.


#461

Er wars, er hat zuerst zurück geschlagen…


#462

Nein. Man macht nur manchmal auch einen derberen Witz, auch mal über Themen, über die nicht jeder lacht. Es gibt aber Witze zu manchen Themen, die eigentlich nicht zum Lachen sind, da würde ein Großteil der Leute lauthals drüber lachen.


#463

Ich danke dir :smile: dafür hat sich das Anmelden hier ja schon gelohnt.
Ich kann das Kompliment in dem Fall aber auch zurückgeben. Grad den Begriff White Fragility kannte ich noch nicht und fand ich sehr interessant.
Hab das Interview sogar meiner Freundin gezeigt und die war sehr begeistert davon und hat sich voll gefreut, endlich einen Begriff für dieses Phänomen zu haben, dass ihr sehr oft vor allem im Studium und besonders bei den linksliberalen “woke people” begegnet.


#464

arbeitet bei einem polnischen Arbeitgeber, hat vermutlich nen Sack voll polnische Freunde und Arbeitskollegen, macht Witze über polnische Autoschieber, Deutsche beschweren sich über Rassismus…vermutlich zum Grossteil die Selben die wenns um polnische Politik geht gar nicht so genau differenzieren


#465

Oh Gott, bitte lies das da nicht so raus :worried:
Ich habe grad den mittleren Teil so übertrieben und überspitzt geschrieben (mit “Bros”, “Uschi” und “Mega geil”) um klar zu verdeutlichen, wie rücksichtslos und uncool es ist, Gags auf Kosten der Opfer zu machen.
Hatte beim Schreiben ein bisschen die Dokumentation The Hunting Ground (die leider nicht mehr auf Netflix ist) im Hinterkopf und wie so furchtbare Frat Boys untereinander reden.
Die Doku ist super verstörend. Es geht um Vergewaltigungsopfer an amerikanischen Elite Unis und wie die Opfer daran gehindert werden ihre Täter öffentlich anzuzeigen, weil die Täter oft die Spitzensportler der Uni sind.
Also geht’s da wirklich um den Abschaum an Männern und ich persönlich, kenne zum Glück niemanden, der sich so verhält oder so redet.


#466

Ah, Entschuldige!
Da bin ich glaub ernsthaft direkt zum schlimmsten Gedanken gesprungen. Aber kann einsehen ich hab nen Fehler gemacht. (War zuviel auf IncelTears davor, oops :,) )


#467

Das ist auch eine absolute Ausnahme, so etwas geschieht in mormalen Kreisen wohl auch nicht.

Gott sei Dank.

Trotz Allem gibt es immer mal wieder einen flapsigen Witz über den Krieg, Gewalttaten oder ähnliches, die für viele Leute lustig sind. Warum? Weil es fiktiv ist. Ansonsten müsste jeder, der Horrorfilme, derbe Komödien oder Psychothriller mag auch in diese Gruppe gezählt werden.


#468

Kein Problem, hab ich gerne klar gestellt :slight_smile:
Und das Thema Incels ist auch mega düster. Da wäre man wieder bei toxischer Männlichkeit, aber auch direkt bei dem härtesten Extremfall.


#469

Kannst du bitte einfach mal mit deinen generalisierenden Vermutungen und Dingen, die null mit dem Thema zu tun haben aufhören? “Die” sind “dauerempört”, “die” differenzieren nicht, wenn es um polnische Politik geht (weil du ja wahrscheinlich DER Experte bist / was hat das überhaupt mit irgendwas zu tun???), Döhla hat nen polnischen Arbeitgeber, Deutsche beschweren sich über Rassismus (das Problem daran darfst du mir gern erklären).

Bitte schreib doch mal was konstruktives. Etwas, das nicht am Thema vorbeiführt, oder ihm die 10000 Ebene geben will, von der niemand geredet hat, oder die es gar nicht gibt. Das bringt nix. Außer natürlich, du willst gar nicht wirklich über das eigentliche Problem diskutieren. Dann machst du alles richtig.