Game Developer sagen sich "Hallo!" ༼ つ ◕_◕ ༽つ


#388

Darf ich jetzt auch hier rein? :kappa:


#389

Viel Spaß mit Folge 25 des Podcasts :slight_smile:


#390

Achtung: Shameless Plug :slight_smile:

Bin gerade mit meinem nächsten Spiel fertig geworden. Diesmal etwas größeres und ich muss zugeben, dass ich mich vielleicht damit etwas übernommen habe einfach mal blauäugig Online Multiplayer umzusetzen. Es war eine Zeit voller Verzweiflung wenn man den einen Bug nicht finden konnte der irgendwo auf dem Weg durch Netz auftrat aber jetzt sieht alles gut aus und ich hoffe, dass es dem ein oder anderen Spaß macht. Auch vielen Dank an die diversen Tester hier aus dem Forum die mir dabei geholfen haben den Multiplayer unter echten Bedingungen mit echten Spielern zu testen.

Es handelt sich um ein rundenbasiertes Rennspiel für bis zu vier Spieler.
Aktuell verfügbar auf Android Geräten aber in ca. zwei Wochen sollte die Steam Version folgen. Abhängig davon wie lange Valve braucht um die Korrektheit meiner Daten zu überprüfen. :slight_smile:
Crossplay zwischen PC und Mobile ist selbstverständlich möglich.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.VagabondSoftwareGmbH.TakeTheTurn


#391

Hab leider kein Gerät mit Android verfügbar, aber es klingt interessant. Sag mal bescheid wenn es bei Steam ist. :slight_smile:


#392

Man fährt also im Kreis :kappa:


#393

Genau, wer zuerst die Runde fertig hat gewinnt :stuck_out_tongue:


#394

Props an euren Podcast. Vor kurzem erst entdeckt und höre ihn nun sehr gerne. Gute Gäste (Naughty Dog Typ), interessante Themen und ein tiefer Einblick in die Branche, so ein Format hätte ich mir hier auf dem Sender auch gewünscht.

Themen, die mich noch interessieren würden, falls ihr mal auf Themensuche seid und noch nicht behandelt habt ^^:

Ablauf einer Spieleproduktion: Vom Konzept bis zum fertigen Spiel: Welche Phasen durchläuft sowas, wer braucht für welchen Teil wie lange, was nimmt am meisten Zeit in Anspruch, wo liegen potenzielle Stolpersteine,wieviele Mitarbeiter und was für welche brauche ich (für größere Produktionen) etc.

Welche Frage daran gut anschließt, ist die Frage des Budgets: Kann ich so ein Budget vorher gut planen und wenn ja, wie kalkuliere ich sowas? Welche Kostenstelle frisst am meisten Budget (Engine, Mitarbeiter etc.) und kann man pauschal sagen, dass Schlauchspiele günstiger als Open World Spiele sind? Weniger Entwicklungszeit und auch weniger Mitarbeiter der Grund dafür? Detroit soll zum Beispiel “nur” 30-37 Millionen gekostet haben, dabei sieht es ja fantastisch aus (viel Arbeit für Assetes?), das Spielprinzip ist aber ja recht einfach, sodass die Programmierer nicht allzu viel zu tun haben? (weniger Kosten?)

Witcher 3 hat das doppelte gekostet, was für ein Open World Spiel in der Region vielleicht noch realtiv günstig ist. Spielt da der Standort eine große Rolle? Dabei könnte man auch noch eine neue Frage in den Raum werfen: Gibt es in der Gamingbranche Standortvorteile, wenn ja welche Länder sind das? (Know How, Förderung, Mitarbeiterkosten etc.)

Sind ein paar Themen, die mich sehr interessieren würden und welche ihr vielleicht mal behandeln könnt, solltet ihr das nötige Know How haben und die richtigen Gäste dazu finden :slight_smile:


#395

So, jetzt ist es endlich so weit und der Release bei Steam ist passiert. Steam User und Mobile User können zusammen spielen. Wenn ihr also Mitspieler sucht die aber keine Lust haben zu kaufen können die sich die werbefinanzierte App runterladen und trotzdem mitspielen.


#396

Rundenbasiertes Rennspiel? Das ist glaub ich ein Novum^^


#397

@Bruce_Wayne
Vielen Dank für das Lob und die Vorschläge! Werde ich in mein Notizheft aufnehmen :slight_smile:

@Keltic
Glückwunsch zum Release! Ich habe es mir direkt mal gekauft und schau es mir später an! Toll dass du durchgehalten und es fertig gestellt hast - trotz bösen Bug :slight_smile:


#398

Viel Spaß mit der neuen Folge! :slight_smile:


#399

Hallihallo! Das ist mein erster Beitrag im Forum, und ich stell mich gleich mal vor. :slight_smile:

Ich studiere gerade im 5. Semester Medienwissenschaft und Medienpraxis, hauptsächlich konzentriere ich mich auf 3D Art.
Bin seit einem Jahr tüchtig am Ackern um mein Portfolio auszubauen, hab viel mit UE4 gemacht, Maya, Substance und ZBrush. Bin eher an Environment Art interessiert, auch wenns ein relativ vager Begriff ist. :smiley:

Hier ein Screenshot von meinem letzten Gamejamprojekt:

Und hier ist der Link zu meinem Artstationprofil, falls wer gucken möchte: https://www.artstation.com/lisagraf


#400

Sehr schöne Arbeiten! Bin gespannt was da noch so alles kommt. :slight_smile: Sind die Jams immer ganze Spiele, oder nutzt du die Zeit dann einfach Grafiken zu bauen?


#401

@simonschreibt danke! :slight_smile:

Das Ziel bei den Jams sind wirklich immer Spiele, das klappt dann mal mehr oder mal weniger gut. Trotzdem bin ich dann die Person mit der Hauptaufgabe, es gut aussehen zu lassen. :'D

Macht einfach superviel Spaß und man lernt viel dabei.
Wie siehts so bei dir mit Gamejams aus? Sorry wenn das schon gefragt wurde, aber ich habe nur grob die 390 Posts des Threads durchgelesen :smiley:


#402

Ich bin manchmal bei einer privaten Veranstaltung dabei (Ackcon) und dazu gibt’s sogar Videos bzw ein paar Lets Plays von mir :smiley: Ansonsten habe ich anfangs, nachdem ich nach Berlin gezogen bin auch bei den Monthly Game Jams mitgemacht. Das ist auf jeden Fall eine sehr coole Möglichkeit mal neue Dinge zu probieren. :slight_smile:


#403

Oh der Zusammenschnitt ist wunderschön! Von Pizza bis Gitspaß (pull first!) sind alle typischen Phasen wiederzuerkennen. :smile:
Nur 8 Stunden Zeit ist echt nochmal was ganz anderes, oder? Welchen Zeitrahmen hatte ihr bei der AckCon? ^^


#404

Ja genau, 8 Stunden sind sehr eng und es ist schon anstrengend. ABer auch sehr cool. :slight_smile: Die AckCon läuft hingegen ein ganzes Wochenende - aber auch da gibt’s die typischen Phasen: Motivation, Arbeitswahn, Realisation, Frustration, Hektik, Stress … und dann wirds doch irgendwie.