Forum • Rocket Beans TV

Game Talk mit den Golden Boys

Oder einfach das Almost Daily Konzept auf games. Ein direktes Thema und dann darüber reden als versuchen alles zu besprechen.

Das wäre tatsächlich ein ganz schlechtes Thema für einige Redakteure bei RBTV. Es steht im Pressekodex, dass Journalisten keine Geschenke annehmen dürfen, um die Berichterstattung so nicht zu beeinflussen. Diese Grenze wurde auf 15 Euro im Wert gesetzt.
Manche Redakteure bei RBTV, namentlich Viet und Sandro, geben dahingehend einen “LOL, I don’t give a Fuck”-Eindruck ab und nehmen einfach alles und so viel wie möglich an. Sandro u ter anderem mit dem CD Project Red Merchandise und Viet… einfach mal seine Instagram stories ansehen.

2 „Gefällt mir“

Hat der gestern nicht seine Neujahrsgrüße von der Pokemon Company bekommen :beansmirk:. Und Döhli auf der Gamescom, wo er von dem Fan erzählte, der sich auf der E3 (?) als Journalist eintrug um die Jacke abzustauben (so ist mir das in Erinnerung geblieben).

Aber genau deswegen finde ich das Thema spannend, gerade weil ja da diese Grauzone ist.

2 „Gefällt mir“

Ja, mit zum Beispiel Ilyass und Gregor wäre es gut. Wenn aber Viet und Sandro das ernsthaft machen können, wäre es schon sehr scheinheilig und man sicher sein, dass im Nachhinein entweder nach Merch gefragt oder was gegeben wurde.

Oder Scoop und Made in Japan. Ilyass hat einfach solche aufwändigen und großartigen Sendungen die Dokumentation gemacht, weil es immer noch die Leidenschaft hat. Für mich ist er ein Rolemodel und viel mehr Redakreure sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen.

1 „Gefällt mir“

Dafür gibts Game One (welches zum Glück ausgelagert ist). RBTV selbst kann und will keine seriöse Berichterstattung was Gaming angeht, zumindest nicht außerhalb spezieller Events. Jeder Versuch in die Richtung hat das eigentlich immer bestätigt. Oberflächig, flapsige Berichterstattung wie aktuell mit Game Talk als in erster Linie Unterhaltungsprogramm ist das beste was geht, was auch ok ist ich bin gut unterhalten wie es ist.

Für den Durchschnitts Konsumenten reicht das zusammen mit Game Two auch, wer mehr Infos will findet die im Internet auch. Gaming News Experimente hatten wir in der Vergangenheit zur genüge. :sweat_smile:

Und zur Merch Sache, Sandro, Viet etc sind keine Gaming Redakteure in dem Sinn, sondern Produzieren Unterhaltungsformate. Sehe da kein Problem warum sie nicht Merch abgreifen sollen, sie schreiben immerhin keine Reviews etc.

4 „Gefällt mir“

DAs ist eben das Problem das RBTV nichts ernstes hat und dann ab und an sowas dann in Gametalk landet.

Gametwo ist wie Gameone eben sehr kurz und mehr “Unterhaltungsprogramm” als “Reviews”.

Es hört sich zwar komisch an, aber die ernsthaftesten und best recherchierten Formate bei RBTV sind Momentan eben die Retroclubs wo man eben auch einen Moderator hat, der sein Herzblut reinsteckt.

RBTV ist zu langsam für professionelle gamig reviews. Den bis dann bei rbtv die sachen endlich in game talk landen oder auch meinetwegen in einem eigenen format sind die teilweise schon wieder alt und dann lohnt sich da einfach das verhältnis: aufwand und zeit zu einnahmen nicht. Klar für bestimmte themen muss man nicht am zeiger der zeit sein aber im großen und ganzen ist halt geschwindigkeit schon wichtig und man muss auch sagen da musste dann wirklich dediziert leute für hinstellen die dann fast nix anderes den ganzen tag machen, dafür das ein video dann 3k klicks hat lohnt sich das nicht für rbtv wenn ein lockeres game talk format was auch viele bevorzugen wesentlich mehr klicks generiert mit weniger aufwand.

Long story short, ernste berichterstattung im gaming bereich ist nicht rentabel für rbtv im vergleich zum lockeren talken

Das stimmt schon, aber Game Talk hat so wie es ist schon seine Berechtigung. Die Sendung heißt ja Game Talk und nicht Game News. Über eine zusätzliche Newssendung würde ich mich natürlich auch freuen.

1 „Gefällt mir“

RBTV Tagesschau,zb 2 Tage die Woche, 20:15 bis 20:30

Dazu hast du die News in G2

Wenn dann hätte ich gern die täglichen Abendlichen News aus den Anfangszeiten wieder.

2 „Gefällt mir“

Ggf. nur meine beschiedene Meinung, aber ich sehe halt nen unterschied zwischen Redakteur und Journalist (Erster gibt nur Wieder + eigene Meinung, der Journalist hingegen recherchiert halt aus verschiedenen Quellen um Fakten zu nennen). Ansonsten dürfte man ja auf keinen Pressetermin gehen, wo man eingeladen wird und z.B. Anfahrtskosten bezahlt werden oder es nen Büffet gibt.

Und braucht es ein “Journalistisches” Format auf Rbtv. Puh, ja wäre nett, aber dann eben auch richtig und nicht ala hab im Artikel bei xyz gelesen. Sondern eben selber recherchiert, selber Interviews mit betroffenen Leuten machen etc, und dazu sehe ich RBTV halt was Aufwand und Netzwerk betrifft nicht in der Lage. (Zumindest was ein regelmäßiges Format betrifft.)

Wenn würde ich mir wünschen das man häufiger mal im GameTalk Spezial solche Themen aufgreift (wie z.B. die Blizzard Geschichte) und da halt aber eben “nur” seine Meinung wiedergibt.
Aber das ist dann eben auch schon sehr nah am Montalk von GameTwo dran, der halt genau in die Lücke zwischen Journalismus und Unterhaltung geht.

7 „Gefällt mir“

So sehr ich Montalk liebe (und meine Idee geht da recht nah dran) - aber einfach wenn ein Gast da ist, den schnappen und für einen Montalk extended (auf rbtv und im Stream) zwangsverpflichten. Ja, das mag ich.

2 „Gefällt mir“

Reboot soll super gewesen sein? Das war doch nur der x´te Versuch in einer Reihe von langweiligen Formaten.

Wenn ich handfeste Infos will, dann habe ich entsprechende Formate dafür im Internet. RBTV hat in der Vergangenheit gezeigt in Sachen Games ist das einfach nicht deren Ding und das ist auch okey so. Ich jedenfalls brauche keinen erneuten Rebooot von Rebooot.

2 „Gefällt mir“

Also die Varianten vor Reboot haben mir gefallen.

5 „Gefällt mir“

Ich habe Reboot und seine vielen Vorgänger auch nicht so schlecht in Erinnerung.

3 „Gefällt mir“

es war overproduced, zu steif (falsche Leute zu richtigen Themen, oder richtige Leute zu falschen Themen) etc, aber der Grundgedanke war nicht falsch

Als Format wars nett, aber halt nicht wirklich Informativ. Es hat eigentlich immer nur wiederholt was am Freitag schon bei Game Two besprochen wurde.

1 „Gefällt mir“

Am Anfang, also als es im Grunde GameTalk war, hat mir das auch gefallen, doch dann wurde es nach und nach immer steifer und langweiliger. Dann teilweise ein cringefest vor dem Herrn und mit Reboot selbst, ein Sargnagel.

GameTalk ist einfach das was sie wirklich können, der lockere Talk, darin sind sie am besten.

Ja, das war ein unglücklicher Umstand. Ich informiere mich ja auch aus anderen Quellen zum Thema Games und so wusste ich auch schon das meiste dort.

1 „Gefällt mir“

Ein seriöses Game Format, hat halt nicht geklappt. Der GameTalk dagegen klappt wunderbar.

1 „Gefällt mir“

Ich brauche keinen „Journalismus“ der sich auf das Review von Spielen bezieht oder irgendwie so tut, als wäre über spiele schreiben auch nur irgendwie gleichzusetzen mit „richtigem“ Journalismus.

Wenn ich was über die Qualität von Spielen erfahren will, schau ich mir eine Vielzahl von Reviews an, oder habe die Tester/Reviewer gefunden, bei denen ich glaube deren Einschätzung ist nah an meiner.

Journalismus im Gaming Bereich wird dann interessant, wenn es um die Missstände in der Industrie geht und nicht, wenn man besonders schön über Spiele schreibt.

Für sowas brauch man aber die richtigen Kontakte, wie Jason Schreier z.B.

Auf RBTV will ich was das angeht Unterhaltung sehen. Gerne auch investigative Sachen, aber glaube nicht, dass sie dafür richtig aufgestellt sind.

„Journalismus“ in Formen von über Games sprechen brauch ich nicht wirklich

7 „Gefällt mir“