Game Two #94 - 30.11.2018

gametwo

#21

Das war ja eher eine ruhigere, ernstere Folge. Kann man gerne zwischendurch mal machen. Nächstes mal darf es gerne wieder ballern.


#22

Gefühlt ja. ^^"
Darksiders 3 kriegt ja allgemein viel Medienschelte, sollte aber wirklich nicht annähernd so übel dastehen wie Fallout 76.

Und Trant’s Beitrag war wirklich top. Konnte mit Warframe nie etwas anfangen aber DIESES Projekt ist grossartig und da habe ich grössten Respekt vor. Stichwort: Digital Extreme hat eine Mikrotransaktion-Funktion aus dem Spiel genommen, weil manche Spieler sie zu viel genutzt haben.

So ziemlich das andere Ende von Business Praktik, wie sie Bethesda, EA, Ubisoft und Co. betreiben.


#23

Meiner Meinung nach kam Fallout 76 in der Folge viel besser weg als Darksiders 3. Ich weiß nicht inwieweit sich die Redakteure der jeweilig vorgestellten Spiele absprechen bei ihren Bewertungen, aber diese Diskrepanz zwischen beiden Bewertungen lässt Darksiders 3 viel schlechter dastehen als es in der Allgemeinheit wahrgenommen wird.
Besonders beim Fallout 76-Beitrag finde ich, dass so ein falsches Zeichen gesetzt wird.
Klar, es gab schon ein Montalk Video dazu, aber in der Sendung hätte mMn die negativen Aspekte viel mehr in den Vordergrund gestellt werden müssen.

Trants Beitrag fand ich dann sehr neutral und stimmig. War sehr informativ und hat mir einen guten Einblick zu dem F2P Titel gegeben.


#24

Ich kann mich dem vorherigen lob für trant’s dieswöchiger arbeit und die fragestellungen hinter sebastian’s schönredens des bethesda 76 monstrums nur anschliessen. Beide waren gut ausgearbeitet, trant’s mehr vom informativen her während sebastian wieder mit produktionswerten glänzen konnte. Echt schön gemacht, nur diese sympathie, ich finde das vedenkend? Meiner meinung nach war das zu viel lob für ein produkt, welches momentan herrum geht und versucht, jeden erdenklichen cent aus unwissenen individuen herrauszuquetschen. Sowas eine positive plattform zu geben, statt über die praktiken zu informieren unter welchen es handelt, hat mich während des beitrags teilweise sprachlos gestimmt.

Klar bietet’s sicherlich aspekte die für spass unter bestimmten gamer gruppen sorgen könnten. Im video sah man diese ja in form der interviewten. “ich spiele wegen des survival thrills”, “ich wander’ gerne in bethesda games herrum und rieche die blumen”. Es gibt sicherlich auch spieler, sollte man sie zum interviewen finden, die ihm gesagt hätten “ich hab’s mir für 30€ gekrallt weil ich es mir nicht nehmen konnt’, für den preis die bugs und glitches live zu erleben”. Es gibt soviele menschen da draussen, die mit den minimalsten dingen oder features in furchtbaren games ihre jollies haben würden. Doch ein solches “aber es macht doch dennoch spass” ist es doch meist, was kontroversen games die oberhand gibt. Battlefront 2. Shadows of war. Wie sie auch alle heissen mögen. “sie” tun ja nichts, “sie” kann man trotzallen stundenlang zocken. “ignoriert doch einfach die schlimmen flecken”. Tut mir leid es so auszudrücken, doch so beginnt es beinah immer.

Ich finde ja, sebastian hätte sich da mehr an trant’s herrangehensweise orientieren könn’. Das sagt sich jetzt klar so leicht, wer weiss wie die kommunikation während der produktion überhaupt abläuft ^^, aber mir fiel es stark auf wie positiv trant’s informationszusammenfassung da doch war. Warum ist das nicht für beide enden des spektrums möglich? Eine “realere” informationszusammenfassung für kontroversen wie fallout 76 würde zuschauern und generell konsumenten mehr geben als eine verharmlosung der dinge. Es muss nicht, wie jemand nett vor mir meinte, mit einem jim sterling wurf unter die busse enden. Es darf aber auch nicht, wie ich finde, als schleichwerbung auffliegen. Warum sind die spieler bei diesem titel besorgt? Was sind dinge, die weitergegeben werden müssen, damit andere zuschauer fern davon bleiben oder genug informiert sind, um diese wahl wissend zu treffen? Ich finde, solche kritischen fragestellungen wären bei diesem game besser gewesen, als den elefanten im raum nur zu belächeln.

Nein, warum ist der elefant überhaupt hier. Und warum macht er nils’ fenster auf.


#25

Habs mir jetzt nochmal angesehen und muss sagen das ist die erste G2 Folge die mir nicht gefällt. Die Diskrepanz zwischen FO76 und DS3 ist einfach zu groß. Erstes mal Daumen runter für ein G2 Format von mir, hoffentlich auch der letzte. Nicht weil DS3 kritisiert wird (gibt durchaus Aspekte die Kritisiert werden können und sollen) aber dass es so verrissen wird mit minimalen positiven Punkten und bei FO76 krampfhaft versucht wird es doch noch schön zu reden kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.


#26

Besonders schade da d3 einfach nur durchwachsen aber dennoch akzeptabel zu sein scheint, während fallout 76 fundamental ein kaputtes etwas ist.


#27

Habe ich einen anderen Beitrag zu Fallout 76 gesehen?
Die Kontroverse wird weder ignoriert noch belächelt oder verharmlost. Sie steht nicht im Vordergrund des Beitrags, aber es werden ausführlich die Schwächen des Spiels dargestellt und es gibt explizit den Rat, das Spiel im aktuellen Zustand nicht zu kaufen.


#28

Nur scheinbar andere Beiträge zu dem Thema gelesen.

Hier wird bemängelt, dass das absolut unverschämte Drumherum zu dem Spiel ignoriert wird (und das wird es). Bethesda hat hier Mist abgezogen der ein Schlag ins Gesicht vieler ist und womöglich sogar illegale Bewerbung ihres Produktes betrieben.
Die Probleme des Spiels liegen wesentlich weiter gestreut, als nur dass was das Spiel selbst darstellt.


#29

Ich seh grade daß im VOD auch News mit Krogi dabei sind. Träume ich, oder fehlte dieser Teil bei der Erstausstrahlung im Stream gestern?


#30

war im stream nicht dabei.


#31

Was für ein schön reden? Guckt euch den Anfang vom Fallout Beitrag an! Danach ging es nur darum warum Sebastian selbst und andere trotz allem Spaß dran haben, dafür ging er gezielt auf die Leute zu die mal was positives sagen…fand ich ziemlich gut das sie beide Seiten zeigten
Darksiders 3 kam zu heftig weg, das stimmt aber trotzdem war vieles korrekt…sie haben die unschönen Szenen nicht gefälscht!
Trants Beitrag stach in der Folge heraus

Am schlimmsten fand ich ja eher die News wo man wohl nicht nachdachte bzw aufmerksam war…man zeigt AC Black Flag und spricht von Odyssey, Krogmann labert was von das Fortnite doch nicht so geil sei, abgesehen davon das er nur die News macht und die in der Regel ihre Meinung nicht äussern, kenne/lese ich genug Leute die seine abfeiernde Spiele nicht mögen und somit auch nicht den Spielgeschmack und Urteil in dieser Richtung. Und zu guter letzt gibt es in Mario Smash kaum noch was zu spoilern oder hat man die auf kleinste Detail gezeigte Präsentation von Nintendo während und nach der e3 vergessen?
Sind so gesehen kleine Macken aber in kurzer Zeit ziemlich unschön anzusehen


#32

Schade. Ich finde den Newsteil überflüssig und hätte mich über eine dauerhafte Änderung diesbzgl. gefreut.


#33

Hab gestern seit langem mal wieder ne Folge geschaut aber die hat mich recht unzufrieden zurück gelassen. Der Trant Beitrag war klasse aber wie andere schon geschrieben haben über Darksiders so herzuziehen und dann im Vergleich Fallout 76 gefühlt noch zu loben hinterlässt bei mir einfach ein großes Fragezeichen.
Auch wenn das Fazit bei Darksiders ok bis gut und bei Fallot eher “meh” ist bleibt doch eben eher der Ton des ganzen Beitrags hängen und bei Darksiders wird eigentlich nur gemeckert und bei Fallout viel gelobt.

Btw den Kompass Diss bei Darksiders fand ich interessant. Spiel es gerade selber und hab noch nicht ein einziges Mal auf den Kompass geachtet :sweat_smile:
Wenn man die Level einfach so erkundet brauch man den gar nicht, bisher war fast alles auch recht linear, hab jetzt ein paar mehr Fähigkeiten also vllt ändert sich das noch aber bisher ein Kritikpunkt dem viel Zeit gewidmet wurde und der an mir komplett vorbei gegangen ist.


#34

Man fragt sich eben wieso man darksider 12 minuten widmet


#35

Warframe in 720p bei 30fps “überwiegend ruckelfrei” das ist wirklich wahnsinn *irre lachend ab


#36

fürn handheld…


#37

Doch wird sie, hier mal kurz mein Problem damit bzw. dem Beitrag:

Sebastian stellt im Beitrag zu lange dar warum er trotzdem Spaß am spiel hat und das is jetzt der wichtige Punkt: Niemand spricht den leuten die spaß damit haben den spaß ab. Es geht bei dieser Kontroverse nicht darum ob das Spiel spaß macht sondern das es fundamental schlecht ist, was er auch am anfang kurz anspricht, und um das drumherum mal ein paar schlagwörter:

  • Canvas Bag aus der 200€ edition, was damit gemacht wird und alles was bethesda zu dem thema gesagt hat,
  • Verweigern von Refunds für Fallout76 für manche user ohne begründung
  • Die installationsprobleme der beta sowie das selbständige löschen
  • code wurde von skyrim und fallout 4 kopiert also strg c+v
  • Sale um 50% nach 1 Woche
  • und alle lügen die bethesda sonst so im einzelnen zum spiel vons ich gegeben hat schon bevor es rauskam.

Dazu kommt das das letzte argument in einer these immer das ist was am meisten gewicht hat und was in erinnerung bleibt, wodurch sebastians beitrag das spiel im gesamten positiv hervorhebt und man eben 10minuten vorher ca 8-9minuten lang durchgehend darksiders 3 gebashed hat auf z.t. für g2 verhältnisse schon krasse weise und im direkten vergleich darksiders 3 zumindestens ein fertiges spiel ist.

Muss sagen mich erinnert z.b. fallout76 ein wenig an metal gear survive, diese spiele haben nur den namen, wäre fallout kein fallout würds niemand spielen. Man kann soll und darf damit spaß haben, der spaß kommt aber nicht vom spiel selbst sondern von der foundation und was man damit verbindet


#38

Ich glaube, letzten Freitag sollte es eigentlich ein Fallout LP geben, stattdessen wurde Bloodbourne gezeigt, weil das alles spontan lief, ein Vote gemacht und alles noch eingerichtet wurde, hat Nils wähhrenddes einen 10 Minütigen Beitrag bzw. Monolog darüber gehalten, was für ein Müll Fallout 76 eigentlich ist, den spürbaren Frust empfand ich schon als sehr ungewöhnlich für Nils, außerhalb von Bohndesliga.

Wenn das noch auf Youtube verfügbar ist, kannst du ja mal einen Blick reinwerfen, vielleicht stillt das dein Bedürfniss nach Kritik.


#39

Sowas wurde doch bei G2 nie behandelt. Bei KCD gab es doch auch solche Scherereien mit den Gadgets der Super Duper Edition und die kamen auch nicht vor. Bisher wurde immer nur das Spiel an sich bewertet.


#40

Hab ich gesehen und das war auch richtig.
Nur untersteicht das den Mangel bei Game Two noch und ich hab keineswegs ein “Bedürfnis” nach Kritik.
Game Two sollte sich, meiner Meinung nach, solchen Dingen annehmen, da sie IMMENS wichtig für das Medium Gaming sind.
Es ist schön zu sehen, das Nils so ehrlich kritisch gegenüber diesem Unfall von Projekt ist, aber am Anfang einer Bloodborne-Let’s Play Episode ist damit nichts erreicht.