Gamescom - Allgemeine Diskussionen


#62

:beanfeels: Ein trauriger Tag in der Geschichte des Senders

:kappa:


#63

Es war aber auch ein sehr kalter Tag in der Hölle.


#64

Man die eigenen Identität doch schon lange aufgegeben. Es kommt fast überhaupt kein Wortspiel mehr vor. Verstecken-Wo sind denn alle, Stein Match, Good Geek, Anrufbeantworter, keine einzige Bohne/Beans mehr dabei. Man erkennt rbtv nicht mehr wieder


#65

FTFY :kappa:


#66

Herrlich :smile:


#67

Naja, es ist nicht Kotaku, sondern der/die entsprechende Verfasser/in. Ist wohl ein/e Betroffene/r


#68

Der/die für Kotaku arbeitet :stuck_out_tongue:


#69

Kann bei Kotaku nicht jeder Freelancer Otto schreiben?


#70

Kann sein, keine Ahnung. Aber sie müssen doch überprüfen, was Sache ist.


#71

Ja. Und genau diese Themen bringen Klicks en masse. Also wirds natürlich durchgewunken.


#72

inwiefern versuchen sie denn dass der CDPR Angestellte gefeuert wird?


#73

Das lese ich eigentlich nur bei Resetrea (oder wie man das schreibt).


#74

Also ist Kotaku doch “schuld” :wink:


#75

Naja, grad mal den vermeintlichen Artikel gelesen. Da ist halt wirklich nix drin, was fordert dass der Mitarbeiter dafür grade stehen soll.


#76

Wie Pat86 bereits sagte: Kotaku ist bei kommerzialisiertem Sexismus ganz vorne mit dabei. Sie sind extrem links und veröffentlichen bei vielen kritischen Themen Artikel, die bewusst provozierend sind. Warum sollen sie überprüfen, was sehr viel Geld bringt? :wink:


#77

Kein wunder, dass die Seite bei ResetEra so beliebt ist :wink:


#78

und was ist das?


#79

Richtiger Arschloch-Move von Bandai, wenn man bedenkt, dass Switcher, für einen Teil fast das selbe bezahlen müssen…


#80

Ein sehr großes Games-Forum.
https://www.resetera.com/threads/cyberpunk-2077-twitter-account-makes-transphobic-joke-read-op.63305/


#81

Da ist eher Nintendo das Arschloch ^^