Forum • Rocket Beans TV

Geschenkideen Sammelthread (DIY und Weiteres)

Jeder der gerne verschenkt, kennt das Problem. Man hat gefühlt schon alles mal gemacht und verschenkt und einem gehen die Ideen aus, was man noch verschenken könnte.

Da es jetzt ja auch langsam wieder auf die Weihnachtszeit zugeht und ich schon mit ein paar anderen Usern hier darüber geschrieben habe, dachte ich, ich öffne Mal einen Thread, um all die tollen Geschenkideen zu sammeln, welche ihr schon über die Jahre verschenkt habt um anderen Inspiration zu geben.

Gewünscht sind alle Arten von Geschenkideen, wobei selbstgemachte Sachen gerne gesehen sind, aber wer auch andere coole Kleinigkeiten zum verschenken kennt, der darf sie natürlich auch hier teilen.

Auf frohes Basteln und Verschenken :smile:

11 Like

Dann fang ich mal gleich an :grin:

Eins meiner absoluten Lieblingsgeschenke zum selbermachen sind gravierte Gläser.
Sie brauchen nicht super lang zum selbstmachen, es ist auch nicht so teuer, wenn man die Grundausrüstung hat (man muss nur immer ein passendes Glas dazu kaufen) und man benötigt nur ein bisschen Übung. Das coole ist, dass man das Motiv individuell an die Person anpassen kann, der man das Glas schenken möchte und man findet ganz viele Vorlagen online, die man dazu benutzen kann.
Einfach nach „[gewünschtes Motiv] Stencil“ googlen und man wird häufig fündig. Genauso kann man aber auch eigene Motive aufzeichnen.
Dann nur noch ausdrucken, Vorlage im Glas fixieren und mit Gravieren anfangen. Mit dem Namen des zu Beschenkenden kann man das Glas dann noch zusätzlich individualisieren.

Ich hab vor einigen Jahren einen simplen Stift mit drei Diamantspitzen bei Amazon gekauft, dieser war nicht elektronisch, was das ganze etwas aufwendiger, aber auch kontrollierter macht. Inzwischen hab ich einen elektronischen Gravurstift, der hat etwas mehr gekostet, diese gibt es aber auch in verschiedenen Preissegmenten. Das wichtigste ist nur, dass die Diamantspitzen geeignet für Glasgravuren sind. Kristallglas eignet sich am besten zum Gravieren, hab aber auch schon anderes Glas benutzt, was auch funktioniert hat.

Hier noch ein paar Beispielbilder:



Ich glaub inzwischen gibt es kaum noch Freunde und Verwandte, die noch kein graviertes Glas zu irgendeiner Gelegenheit von mir geschenkt bekommen haben. :sweat_smile:

19 Like

Einer muss es ja sein, der bin gerne ich.
Das beste Geschenk ist das schöne Geld, so kann es keinerlei Enttäuschung geben.

Aber eine weiter Geschenkidee wäre ein Bild Malen/Zeichnen.
Da würde ich natürlich als Problem mit anführen, wie auch bei @Thaliena Vorschlag, das man dafür natürlich einiges an Geschick und Handwerkliches Wissen braucht. Aber es ist eine sehr individuelle Sache, die man sehr gut anpassen kann.

So, ich hab mal ein paar Ideen von den letzen Malen rausgesucht.
Ich finde die sind sogar recht flexibel zu Weihnachten oder Geburtstag. ^^

(Achtung, langer Post incoming)

Das war ein Hochzeitsgeschenkt. Ich wollte selbstgemachte Glückskeks verschenken, statt Sprüchen waren aber verschiedene Aktionen, Unternehmungen und To-Do Sachen drin, wie Frühstück machen, am Tag X ist Sternschnuppen Nacht, Kinoabend mit Filmtitel, bastelt ein Fotoalbum, faltet 100 Origami Kraniche. Dazu gab es das passende Geschenk: Fotoalbum + Sticker, Popcornmais, Origamipapier. Rezept und Zutaten für die Gesichtsmaske für Papa. usw. viele Kleinigkeiten. Auch sowas wie „Ein Abend zu zweit auf der Pfaueninsel inkl. Babysitter-Gutschein“.
Nach dem die Glückskekse einfach völlig misslungen sind, bin ich umgestiegen auf diese Gläschen mit Botschaften. Das ganze ist in einem Körbchen, dass man als Blumentopf benutzen kann.

Ich verschenke auch gerne kleine Ableger. Dieses Jahr gabs für meine Cousine eine sehr alte Geranien-Sorte. :slight_smile: Dazu ein kleines Wellness-Kit mit Mirkofasertuch, Bad, Duftkerze, Gesichtsmaske. Zusätzlich zum Mascara, den sie sich wünschte. Ich wollte noch ne Badekugel selber machen, hab ich leider nicht mehr geschafft.


Ich bin ein grooooßer Feinkost-Fan.
Hier sind mal drei Beispiele, je nach dem wie viele Personen und wenn man weiß, was die Person so mag. Das sieht natürlich mehr aus, als es ist. Das ist die große Kunst dabei. Sind immer so 50-100g.
Chili, Schoten und Obst macht bei sowas auch schon immer viel her. Wahlweise lässt sich ein Feinkostkörbchen immer gut ergänzen mit selbst gemachten Chili/ Kräuterölen, selbstgemachte Marmelade oder eben schöner Senf, in ausgefallen Sorten.


So sieht das bei mir aus, wenn jemand sagt: „Niemand mag Socken zu Weihnachten.“ War ein kleiner Gag :smiley:

Das ist ein Geschenk für Zwei gewesen, leider schon ausgepackt. Also stellt es euch bitte hübsch trapiert vor. Ein Candlelight Dinner für zwei. Wollte ich dieses Jahr vielleicht noch mal machen mit selbstgemachte Pasta. Das ganze kann man dann witzig beschriften mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Besonders wenn jemand gerne kocht, könnte man es noch schön mit Zutaten ausfeilen. Die Soße könnte man eigentlich auch selber kochen und wie bei Marmelade ins Glas rein.

Ich weiß gar nicht mehr, was im Detail drin war. Hier war es für eine anstehende Reise, mit Kulturtasche. Da stand drauf, wann man es öffnen darf, z.B. im Flugzeug, am Strand oder an der Bar. Es war ein selbstgemachtes Reisetagebuch, auch mit kleinen Aufgaben, wie macht ein Foto hier, probiert das usw. quasi mit Reisetipps für den Ort. Hatte Fotos und ne Polaroid für die Reise dann verliehen. :slight_smile:


Ich habe Glück verschenkt. Ich nähe gerne kleine Glücksbringer, hier war es ein Glückspilz natürlich. :wink:

Tipp für Berliner: Im Lego Store kann man Figuren selber machen. Ich hab versucht eine Freundin und mich nachzustellen und damit witzige Fotos gemacht. Ich finde auch Filme mit Figuren wirklich witzig. Grundsätzlich erhält diese besondere Freundin nur Gruß- und Weihnachtskarten mit Katzenmotiv. Und man beachte doch bitte hier das Detail, des Katzenpullovers. :smiley:
Das ganze denn gerne als selbstgemachte Karte oder sogar Kühlschrank-Magneten.
(Ich heiße nicht Antje, :wink: )

Selbstgemachtes Gebäck, Klassiker. Hier sind es Bananenbrot-Kugelhupfen.

Joa.
Dieses Jahr überlege ich ein Fotobuch zu verschenken, mit dem Titel „Balkonien“, für meine Mutter. Sie gestaltet immer sehr aufwendig ihren Balkon und es sieht wirklich schick aus. Sie gestaltet es immer neu nach Saison. Dafür hatte ich ein paar Bilder gesammelt.

Und selbst gemachtes Chilisalz und Salzgemüse mit Chili, wollte ich probieren. Mein Papa ist einfach für scharfes Essen. ^^

13 Like

Projekt von letzte Weihnachten. Eine Paper Cut Lightbox. Hab mich wieder von verschiedenen Videos, Google Bildern und Anleitungen inspirieren lassen.

Motiv komplett aufzeichnen.
Einzelne Ebenen auf etwas dickeres Papier abpausen (wichtig ist einen gleichmäßigen Rand an allen Seiten zu lassen).
Mit Cuttermesser ausschneiden.
Ebenen mit etwas Abstand z.b. durch Karton- oder Foamboardstreifen aufeinanderkleben.
Eine Box aus weiterem Karton, Foamboard oder auch Holz drumherumbasteln.
Hinten einen LED Streifen mit Batterie oder auch direkt zum einstecken hinzufügen.
Sieht in unterschiedlichen Lichtfarben auch ganz schön aus, aber das war mir dann zu teuer. :smiley:

Und Achtung, das ganze hat bei mir ziemlich lange gedauert, weil das teilweise eine ziemliche Fisselei sein kann. :sweat_smile:



13 Like

weißt du noch welche Papierstärke du dafür genommen hast? Ich habe selbst jetzt schon mehrere solcher Bilder gemacht, aber ich verzweifel immer am Papier.

Ich hab mir einen Block mit 190 g/m² geholt. Der liegt hier seitdem auch etwas ungenutzt herum. :sweat_smile:
Mit dem ging das eigentlich ganz gut. Hab aber auch ne Weile rumgesucht, bis ich mich entschieden hab, was für eine Papierdicke ich benutze, weil ich da auch Sorge hatte, dass das nichts wird.

wow 190 ist dick. Da fallen einem ja die Finger ab, weil man viel Druck auf die Klinge ausüben muss.

Das sieht ja mal nice aus!
Aber auch da wieder der Nachteil das es ein ganz schöne bastelei ist. Wenn man da kein Fingespitzengefühl hat. :smiley:

Jaa, sagen wir mal, ich hatte viel Spaß beim zuschneiden. :grimacing:
Vor allem mit den Grashalmen und den vielen Blättern. :simonhahaa:
Ich denke es kommt auch etwas auf das Motiv drauf an. Bei mir hatte ich halt genügend Stellen, wo viel Licht durchfällt, deswegen war das Dicke Papier schon sinnvoll, damit man auch etwas Tiefe erzeugt. Wenn man jetzt nur den Mond hätte, würde man eventuell weniger durch sehen. Da hilft es aber glaub auch unten schmale nicht sichtbare Streifen freizuschneiden, sodass das Licht von unter immer noch durchscheinen kann, auch wenn von vorne noch mehrere Ebenen davor sind.

Ja das stimmt schon, das Projekt würde ich auch nur weiterempfehlen, wenn man kein Problem mit so einer Fisselei hat.
Aber man kann natürlich auch simplere Motive wählen, hab da auch schon coole Sachen gesehen, die eher in eine geometrische Richtung gehen.
z.B. das hier:


Oder man könnte auch eine tiefer gehende Höhle machen mit vielen runden, ungleichmäßigen Formen. :thinking:
2 Like

Ich glaube, das ist aber oft das Problem bei dieser art der Geschenke.
Da würden mich ja tatsächlich mal Ideeen interessieren für die man nicht umbedingt viel Handwerkliches Geschick braucht, oder teures Spezialwerkzeug.
Bei dieser Idee ist halt der Vorteil das man nicht soooo sehr eigenkreativ tätig sein muss, wie zb. bei einem Bild.

Da hat doch @Sam_Jones ein paar Sachen dabei gehabt, die man gut machen kann. Finde die Idee mit der Feinkostbox ja echt super. :smile:

(Und fürs Gläser gravieren braucht man übrigens nicht unbedingt teures Spezialwerkzeug, meinen ersten Gravierstift hab ich mir damals für 15€ gekauft und der Preis ist dann nach 3 verschenkten Gläsern spätestens wieder drin :grin:)

Oder ein paar Strick- oder Häkelnadeln sind auch nicht teuer. Da musste dann halt nur die Geduld mitbringen, das auch zu lernen. :smiley:
Wobei ich hier auch ein Tutorial empfehlen kann, wenn wir schon im entsprechenden Thread sind:



Die Handstulpen hab ich auch schon verschenkt und brauchen um einiges weniger lang, als wenn man als erstes Projekt gleich versucht einen Schal zu stricken.

Für Bilder empfehle ich gerne theartsherpa, ist ein englischer YouTube Kanal, aber die macht schöne Schritt für Schritt Anleitungen fürs Acrylmalen. Ist halt die Frage, ob das dem eigenen Anspruch genügt, fremde Motive zu verschenken, wenn es nichts selbst erdachtes ist, hab ich aber auch schon gemacht. Steckt ja auch immer noch die eigene Arbeit dahinter. :smile:

2 Like

Was die Feinmotorik angeht habe ich eher Hufe als Hände deshalb fällt jede Form von Bastelei und Handwerk schon Mal für mich flach.

2 Like

:beanfeels:

1 Like

Für wen suchst du denn was, bzw. wen möchtest du beschenken?

Mein Bruder hat sich letztes Jahr sehr über die Rick and Morty Portal Gun gefreut :smiley:

Hab beim Wichteln meinen Vater gezogen

Du wolltest keins, ich hab dich sogar gefragt :beanwat:

2 Like

mag dein Vater scharfes Essen, da hab ich Ideen :beansmirk:

Kann ich mich nicht dran erinnern :simonhahaa:

Ne. Da bin ich allein auf weiter Flur hier :sweat_smile: können alle nix ab