Forum • Rocket Beans TV

Grafiktablet: ratschläge gesucht

Hallo liebe community ich bin neu in sachen 3D geataltung, dennoch würde ich es gerne erlernen und habe mit blender angefangen. Jetzt habe ich erfahren dass man viel besser mit einem grafiktablet arbeiten kann als mit maus und tastatur… jedenfalls sagen das viele und so wollte ich mich da mal ein bisschen erkundigen was es da so gibt bzw welches der unzähligen tablets jetzt angemessen für mein vorhaben wäre.
Habe bereits ein auge auf das XP-Pen Artist 13.3 Pro bzw XP-Pen Artist 15.6 Pro geworfen habe allerdings eben leider nicht sonderlich viel erfahrung in solchen dingen und würde gerne eure meinung hören. Würde auch gerne mit einem display tablet arbeiten und sofern das möglich ist auch mal abseits von meinem stationären PC

Vielen dank schon mal im vorraus und frohe feiertage and jeden der das hier liest :slight_smile:

1 Like

Wenn du schon schreibst, dass du gerade angefangen hast, wuerde ich erstmal darauf verzichten direkt ein Tablet dafuer zu kaufen.

Kommt auch drauf immer was du alles machen moechtest, gibt ein paar Sachen die eindeutig besser funktionieren mit einem Tablet, vor allem sowas wie Texture painting oder Sculpting. Sowas wie Modeling wuerde ich behaupten machen die meisten nach wie vor mit Maus und Tastatur.

Am meisten verbreitet werden wohl die Wacoms sein, vor allem die Intuos(ohne Display).
Wenn du unbedingt ein Tablet moechtest, wurde ich dir auch erstmal zu einem ohne Display raten um ein Gefuehl dafuer zu bekommen.

2 Like

Okay danke für den hinweis wie gesagt ahnung habe ich relativ wenig habe in blender mit boxmodeling und sculpting angefangen und wollte so auch meine modelle erstellen da es scheinbar eine der gängigsten methoden ist. Das eigentliche vorhaben ist charaktere und objekte zu erstellen die ich dann in der unreal engine benutzen kann

1 Like

„Erstmal“ eines ohne Display nehmen, um „ein Gefühl“ dafür zu bekommen? Ich verstehe den Sinn hinter diesem Gedanken nicht so ganz.
Gerade wenn man etwas noch nie gemacht hat, dann ist es doch viel einfacher, ein Gerät zu nutzen, welches man ganz intuitiv bedienen kann, um so einen einfachen Einstieg zu bekommen. Im Falle des Grafiktabletts nutzt du den Bildschirm wie ein Blatt Papier, auf dem du wie seit Kindheitstagen intuitiv direkt malst und zeichnest.

Oder hast du dir auch gesagt: „Hmm, ich glaube, ich nutze für DARK SOULS noch nicht das Gamepad, sondern fange erst einmal an, es mit der Tanzmatte zu steuern, um ein Gefühl dafür zu bekommen“? :wink:

Dass es natürlich günstiger ist, ein Tablett ohne Display zu kaufen, steht außer Frage - gerade für den Anfang. Aber man muss sich schon fragen, ob es nicht kontraproduktiv ist, wenn man eine neue Tätigkeit schon mit lauter Frusterlebnissen beginnt, was eventuell zu vermeiden gewesen wäre, wenn man gleich das modernere, intuitivere Werkzeug verwendet hätte.

1 Like

Gerade wenn du neu bist, würde ich von einem Tablet absehen das zu kostspielig ist. Ja, XPEN ist erschwinglich aber gerade weil du erst anfängst würde ich dir auch empfehlen erst eine günstigere Variante zu testen. Du kannst später immer noch wechseln und „upgraden“.
Ich habe damals auch mit einem Wacom Intuos angefangen. Viele kaufen sich Tablets mit Bildschirmen weil sie denken es wäre einfacher und sind danach frustriert wenn sie dann doch merken, das es gar nichts für sie ist.

2 Like

Ich weiß ja nicht, ob du sonst noch was mit dem Tablet anfangen könntest/würdest… bspw. Bildbearbeitung oder zeichnen usw…

An sich scheinst du ja durchaus ein Grafiktablet gern haben zu wollen und schaust für mich gefühlt eher danach, was empfehlenswerter sein könnte…

Wenn für dich die Frage ob kaufen oder nicht kaufen nicht mehr wirklich gegeben ist, dann würde ich dir zu dem etwas größeren Tablet raten, also das 15,6er denn es macht für die Arbeitsfläche und alles schon einen deutlichen Unterschied denke ich :thinking:
Zumindest ist das beim Zeichnen oder auch einer Fotobearbeitung allein schon viel wert, da mehr als die 13,3 zu haben. :thinking:

Mein Bruder bekommt zu seinem nächsten Geburtstag eines mit display… die jahre zuvor ließ er das ohne Display ziemlich viel rumliegen… und es bereitete ihm selber einfach weniger Spaß und Motivation, da es für ihn eben nicht intuitiv genug war… und er vom Zeichnen auf Papier es eben nicht leicht hatte darauf umzuswitchen… konnte sich nicht gut darauf einlassen usw…
Allerdings war er dann bei meinem mit display sehr gern und eifrig dran, wenn er mal die Chance hatte, es zu nutzen :slightly_smiling_face:
Es ist defintiv intuitiver so.

Inwiefern es dir bei deinem Vorhaben eine Hilfe sein kann, kann ich nicht beurteilen, aber bzgl. Arbeitsfläche halt dann wie geschrieben eher größer nehmen.

Eine Chance, dass es dann doch recht ungenutzt irgendwann liegen bleibt, besteht meiner Meinung nach immer… daher ist das definitiv abzuwägen, wie du dich da selbst einschätzt bzgl. Nutzungsverhalten und Vorhaben usw…

Ich war selbst erstaunt, wie relativ günstig mittlerweile die Teile auf dem Markt sind, als ich eines für meinen Bruder suchte… aber in dem Sinne halt günstig, da ich weiß, dass er es regelmäßig nutzen wird. :slightly_smiling_face:
Und es ist defintiv ein Unterschied, ob du dir ein gebrauchtes oder auch neues ohne display zwischen 30 und 100€ holst oder was für 350€ usw mit display…

Egal, was es bei dir wird, spare nicht an der Größe… die 15,6’’ sind defintiv angenehmer… auch wenn du dann halt mehr zum schleppen hast, wenn du unterwegs bist…
Am bequemsten für transport sind natürlich kleine ohne display :grimacing:

Okay… sehr hilfreich bin ich nicht… außerdem haben hier ja schon welche geantwortet, die auch beruflich mit Grafiktablets zu tun haben.
Ich verstehe alle genannten Argumente.

Persönlich denke ich… wenn du eines haben willst und dir leisten kannst, dann hol es dir und zwar zugunsten der bedienungsfreundlichkeit und intuitiveren Anwendung. :thinking::+1:
Denn gerade wenn eine Neuanschaffung ab Start an auch Spaß macht, bleibt man da hobbymäßig auch besser dran :slightly_smiling_face:

Ansonsten kann ich dir noch anbieten, dir ein displayloses kleines Tablet mit 17,5cm Diagonale zuzusenden probemäßig… das verstaubt hier eh gerade und ich kann es gern mal ausborgen :grimacing:
(Wacom bamboo cth-460)
Der Unterschied zwischen ohne display und mit display ist meiner Meinung nach aber durchaus riesig beim Zeichnen was die Zugänglichkeit/intuitivität angeht :grimacing:

Schick mir gern ne Nachricht, falls du Interesse hast, mal ein kleines ohne Display auszutesten… :slightly_smiling_face:


Ich selbst weiß, dass man manchmal zu schnell etwas kauft und es dann doch viel weniger nutzt, als man es dachte und das kann sich dann auch blöd anfühlen… überleg nochmal genau, was es dir Wert ist für deine Anwendungen und Vorhaben zu investieren und ob dies auch längerfristig lohnt… aber ich denke mal, du machst dir da eh schon ein paar Gedanken :slightly_smiling_face:

Grüße gehen raus :wave::slightly_smiling_face:

1 Like

Es war auf jeden Fall ein Segen von einem Intuos auf ein Cintiq umzusteigen. Da stimme ich dir auf jeden Fall zu. Die Größe finde ich da weniger wichtig? Ich habe nur ein kleines IPad und es hat mein Cintiq fast abgelöst.

Ich habe vorgestern ein XPEN 13.5 gewonnen, ich bin gespannt wie das so ist.
Als Einsteiger / Neuling wäre allerdings echt eines ohne Display besser?
Vielleicht denke ich da aber noch zu „altmodisch“. Oder schaue da zu sehr aufs Geld?

Auf jeden Fall eine umfangreiche und vor allem informative Antwort :smiley: :beankiss:
:sparkling_heart:

1 Like

Wow ich danke dir auf jeden fall schon mal für deine ausführliche und umfangreiche antwort und auch um die genannten erfahrungswerte bin ich schon sehr dankbar. Ich weiß dein angebot wirklich zu schätzen so etwas jemand wildfremden einfach so anzubieten passiert nicht alle tage und zeugt von wahrer großzügigkeit und Unterstützung. Allerdings hätte ich viel zu viel angst dass damit etwas passiert, ich es fallen lasse oder sonstiges :sweat_smile: momentan tendiere ich tatsächlich zu einem display tablet da ich manchmal schon motivationsprobleme habe und glaube dass ich es damit leichter haben könnte aber wenn ich will lerne ich auch relativ schnell :slightly_smiling_face: verwenden möchte ich das tablet eigentlich nur für blender und eventuell ein paar skizzen. nochmals danke für die tolle und schnelle hilfe auch an alle anderen die ihre infos abgegeben haben habt wundervolle Feiertage und einen guten start ins neue jahr :grin:

1 Like

Mich hat dazu bspw. hier im Forum jemand sehr davon überzeugt, dass sowas super ist…
Ich schrieb mal im Berlinthread, ob jemand mir rein zufällig einen gamecube mit maruokart doubledash ausleihen kann… und tatsächlich tat das jemand, mit dem ich vorher absolut nie ein Wort hier getauscht hatte :scream_cat::hushed:
Das hat mich beeindruckt und ich fand das sehr schön… und es war 'ne schöne Überraschung für den Besuch :blush:
Aber generell mag ich es zu helfen, wobei ich Hilfe anbieten kann und mag :grimacing:

An sich müsstest du dir keine Sorgen machen, es ist alt und wird tatsächlich so gut wie garnicht mehr genutzt :grimacing:
Aber aufdrängen werd ich es dir gewiss nicht, keine Sorge :grinning::+1:

An sich ist es halt von der handhabung defintiv was anderes so zu malen… halt das zeichnen auf dem Tisch auszuüben, aber das visuelle Feedback/Ergebnis am Monitor zu erhalten… aber man kann sich daran defintiv gewöhnen und so fangen ja durchaus viele an, ohne sich gleich was höherpreisiges zuzulegen… aber nun ja… die preise für grafiktablets sind definitiv günstiger als vor noch 10Jahren usw :grimacing::+1:

Vielleicht liegt es bei mir daran, dass ich manchmal gern längere Linien zog und es sehr mochte, wenn es möglichst 1:1 vom grafiktablett ohne display auf den monitor vom gefühl her übertragen wurde :grimacing:

@batillustration Glückwunsch für das gewonnene Tablet… bin mal gespannt, ob du irgendwo dann was dazu schreiben wirst als Erfahrungsbericht :male_detective:


Übrigens Dank für eure lieben Worte :blush::christmas_tree:

1 Like

Ich bin sicherlich auch nicht die allerbeste Person für Ratschläge, da ich mein Tablet nur hobbymäßig benutze, dachte aber das ich vielleicht trotzdem meine Erfahrung teilen kann.

Ich besitze jetzt schon seit einigen Jahren ein Wacom Tablet ohne Bildschirm, was ich mir damals für so 60-80€ geholt hab um damit mit digitalen Zeichnen anzufangen.
Am Anfang ist es damit als Anfänger natürlich etwas schwer reinzukommen, im Endeffekt ist es aber halt Gewohnheitssache. Empfehlen kann ich da, dass man mal wirklich so richtige Zeichenübungen macht, Gerade Linien zeichnen, Kreise, dicker und dünner werdende Linien im Wechsel, einfach um ein Gefühl zu bekommen.
Mit 3D Programmen hab ich wenig Erfahrung, mein Bruder und mein Kumpel machen ein wenig was mit Blender die benutzen beide aber gar kein Tablet. Die Sculpten aber auch nicht. Also weiß nicht, wie nötig es ist als Anfänger da gleich ein professionellen Display Tablet zu benutzen.

Reines skizzieren funktioniert finde ich super auch ohne Bildschirm weil du ja eh eher grob und mit vielen Linien arbeitest. Das nervige sind halt klare Outlines, weil man da Linien häufiger nachziehen muss, bis sie passen. Das soll dir aber auch mit Bildschirm passieren, nur nicht so extrem.
Einen Linienstabilisierer zu benutzen hilft da aber auch schon ein wenig um krakelige Linien zu vermeiden.

Ich denke die Frage die du dir stellen musst ist, was dein Budget ist und wie sehr du glaubst, dass du dieses Hobby längerfristig verfolgen wirst oder ob es eher erstmal ein Ausprobieren ist.
Ein Tablet ohne Bildschirm bekommst du für unter 100€, mit Bildschirm fängt es halt bei 300€ an.
Das ist dann schon gleich ne ganz schöne Investition, vor allem wenn du dann merken solltest, dass du dich nicht längerfristig damit befasst.

Ich persönlich fand damals meine niedrigere Investition ganz gut, das Tablet hat mir jetzt länger einen guten Dienst geleistet und ich werde sicher in Zukunft auch irgendwann ein Modell mit Bildschirm holen.

Falls du beim Display Tablet bleiben willst, dann gucke dir mal die Modelle von huion kamvas pro an.
Die sollen ganz gut sein, dafür dass sie so günstig sind.
Der YouTuber Jazza hat das mal gereviewt und so eins würde ich mir wahrscheinlich auch holen.

2 Like

Hatte bei meinem Beitrag tatsächlich kurz überlegt, ob ich dich für deine Erfahrungen mit dem Grafiktablet anpinge :grimacing:
Wollte dann aber nicht nerven :sweat_smile::+1:

Du nervst mich doch nicht :hugs:

1 Like