Forum • Rocket Beans TV

Haus an Haus - 28.06.2019

Es hätte mir halt besser gefallen, wenn man es sich hätte verdienen müssen. Dann hätten sie sich zwei Mal überlegt das Sofa oder im anderen Team die Sessel zu nehmen, wenn man nur geringe Mittel hat, sondern vielleicht lieber Nahrungsmittel gekauft.
Die VP waren so oft nicht wirklich nützlich.

1 Like

Dabei steht Obst doch angeblich im Arbeitsvertrag!

2 Like

Eddys Team hatte sogar noch belegte Brötchen vom Vorabend da stehen, die sie wegen dem Belag verschmäht haben. :cluelesseddy:

1 Like

Mir fehlen noch die letzten ca. 5h, aber jetzt nicht nur bei der offensichtlichen Regeleinhaltung an sich, sondern allgemein war da halt viel wischiwaschi, was sicher auch dem Pilotstatus geschuldet ist.
Sei es nun das mit dem Essen / Getränken / Kaffee, Handys, Schlafräumlichkeiten, Bewegungsfreiheit in und außerhalb der Gebäude, wann darf wer wie mit wem kommunizieren, genaues Vorgehen bei vielen Aktionskarten (Wirkungslänge, Wirkungsziel Spieler / Konsole, Cooldown wie beim Schild…), wann genau bekommen die Teams freigeschaltete Karten und wahrscheinlich noch einiges mehr, was ich bereits wieder vergessen habe.
Ich hatte mehr Spaß mit dem Event als ich vorher gar dachte, aber mir würde da ne knallharte Festlegung der Bedingungen und ebenso harte Gegenprüfung dieser doch sehr zusagen. Das soll jetzt nicht anmaßend klingen, aber das ist jetzt kein Dschungelcamp wo man tage- bis wochenlang bis aufs Klo hin verfolgt und jeder Pups mitaufgezeichnet wird, da kann man 24h auch ohne genannte Auflockerungen durchhalten, wenn man denn bereit ist, die Herausforderung dieses Formats anzunehmen. So waren gerade die Luxusgegenstände halt, wie oft bereits gesagt, schon recht wertlos.

2 Like

Moinsen,

ich weiß nicht ob es schon mal angesprochen wurde. Möchte auch ungern die 3000+ Kommentare durchlesen :smiley:

Wie findet Ihr die Spielerauswahl generell? Das Eddy nicht der richtige für sowas ist, dürfte man gesehen haben. Mit Ede wird es zwar sau lustig jedoch kein Kopf an Kopf Ding. Dafür ist er einfach zu demotivierend. Bei so nem Event erstmal 5-6 Stunden schlafen zu gehen finde ich auch verrückt :smiley:

Bei Nasti muss ich sagen weiß ich noch nicht ganz warum Sie sich bereit erklärt hat mit zu machen. Ich schaue Nasti ja gern auf´m Sender. Sie ist ne coole Socke und hat einfach ne Art mit der man connecten kann. Nicht so ete­pe­te­te (schreibt man wirklich so…verrückt). Ich bin jetzt bei 9:30 verbleibenden Std. und Sie hat wirklich üüüüberhaupt nichts gerissen. :smiley: Das tut mir total leid zu sagen XD.

Team Simon ist Power pur! Da geht jeder die extra Meile. Jeder will diesen Sieg. UNBEDINGT.

Für mich herauszuheben sind Dennis und Viet.
Viet ist ja wohl unglaublich! GOAT of BEANS!

Und Dennis lässt sich einfach von nix aus der Ruhe bringen. Zockt sein Spiel runter. Den könntest du mitten in n Kriegsgebiet stellen und er würde weiter auf seinem Stuhl sitzen und zocken.

Ich hoffe ich hab jetzt nicht viel scheiße geschrieben. Bis jetzt ist es n großer Spaß. Die verschiedenen Führungsstile der Kommentatoren nehme ich hin. Das ist für n Pilot O.K.

2 Like

Dennis finde ich sehr solide, aber vom Skill her auch nicht mehr. Nasti spielte, dafür, dass sie laut eigenen Aussagen v.a. auf Stories in Videospielen wert legt, gut. Aber im Vergleich zu den anderen kommt sie da nicht ganz ran. Chris ebenfalls sehr solide (nach seinen Auftritten bei Creepjack hatte ich damit auch gerechnet), Trant für mich erwartet gut.
Alles in allem aber war mehr Skill bei Team Simon. Viet ein Killer. Gregor eine Maschine, die außerdem unheimlich viele Spiele schon kennt. Marko für mich wie erwartet gut, er ist nicht nur der Westenmann, der beißt sich gerne in Spiele rein und ist dementsprechend gut. Die Kombination Viet und Marko hat ja z.B. auch Sekiro trotz 15min Verdunklung gewonnen. Bell solide und auf jeden Fall besser als Nasti.
Simon selbst, da hat es mich gefreut, ihn nach dem Beef der Schande so motiviert zu sehen. Spätestens, nachdem er in Uncharted nur noch ein starrender Haufen Konzentration war, wusste man, der will wirklich und der zieht.

Und wenn dann noch in Haus 15 2 Spieler, darunter der wertvollste Mann im Team, fast 7h schlafen - dann braucht man auch nicht mehr über Regelungenauigkeiten und Action-Card Balancing reden. Dann ist die Sache eigentlich durch.

Dann hier auch mal mein Feedback:

  1. Übersichtlichkeit, den drei Speedruns gleichzeitig zu folgen ist relativ schwierig. Hier würde es helfen wenn die Multistreams jeweils die Kontrahenten eines Speedruns zeigen. Auch wäre es toll, wenn die Tabelle die Marah und Kiara zum kommentieren des Fortschritts genutzt haben auch für die Zuschauer online zugänglich wäre.

  2. Abwechslung, es waren halt doch sehr viele Singleplayer Speedruns. Hier könnte man stattdessen auch mal Multiplayer gegeneinander spielen. Auch offline gäbe es noch Möglichkeiten z.B. Sportwettkämpfe (wer macht mehr km auf dem Laufband), Brettspiele oder Bastelwettkämpfe wie die Marshmallow Challenge.

  3. Klarere Regeln was das ausspielen von Karten und kaufen von Luxusgegenständen angeht.

  4. Vermeiden des Snowballeffekts weil das zurückliegende Team zusätzlich auch noch mehr Handicaps bekommt.

Eine Idee zu Punkt 3 und 4 wäre zum Beispiel, dass der Gewinner jedes Speedruns einen höheren Punktebonus als dieses Mal bekommt, dafür bekommt der Verlierer eine Aktionskarte. Dann gibt es vor jeder Speedrunrunde eine Aktionsphase in der beide Teams blind bis zu zwei Aktionskarten (offensiv und defensiv) spielen, die gleichzeitig aufgedeckt und abgehandelt werden. Das gibt dem hinten liegenden Team mehr Aufholchancen und es gibt keine Unklarheiten wer wann was spielen darf.
Für Luxusgüter würde ich dann statt Verbrauchspunkten lieber eigene kurze Runden spielen.
Dazu kann dann auch die Community in ihren Minispielen Aktionskarten und Luxusgegenstände für ihr Team gewinnen.

1 Like

Es waren 45 Minuten, weil es ihnen nicht gesagt wurde :smiley: Aber Eddy und Sekiro sind halt keine Freunde

keine stühle. kaum komfort. alles kann erkauft werden. finde das nicht so wild. es geht immer noch um ein 24h event. ihr tut alle so als wären sie mehrere wochen in einem haus gewesen…^^

Klar geht es das, aber irgendwie müssen die Teilnehmer auch Bock drauf haben. Beim Dschungelcamp machen sie das mit Geld. Bei RBTV kannst du es vllt noch als Erfahrung verkaufen. Spiele mit Schmerz war auch ein super Format, aber irgendwann dachte sich halt fast jeder Teilnehmer, warum er den Scheiß eigentlich mitmachen sollte und das Format ist gestorben.

ja gut aber Dschungelcamp (wo gefallene A-D Promis bis runter zu Z Promis) für Geld und nochmal die Chance auf Ruhm sich nochmal lächerlich machen kannst halt schwer mit einem Fun-Beef RBTV Format vergleichen.
Sie müssten halt z.B. sagen das jeder Spieler maximal 2-3 Stunden schlafen darf und dann hast schon mal eine andere Dynamik. Shop haben sie komisch genutzt aber so wie sie wollten.
War halt schade das Team Eddy erst zuuuu spät die Karten richtig beachtet / eingesetzt hat (und vielleicht sollte man sagen das nur 2 Karten pro Runde ausgespielt werden dürfen)

Bei Spiele mit Schmerz gebe ich dir recht das es leider (so witzig es manchmal war) schon bei der Geburt zum Aussterben weiter gereicht wurde.

Ka wie man die Motivation nicht haben kann. Es geht um einen Internetsender. Um so mehr Leute es gucken, um so geiler wird es. Finanziell und von den Produkten. Da kann ich nicht verstehen, warum man bei erfolgreichen Events nicht 120% gibt. RBTV ist schnell gewachsen. Kurze Hierachien. Wenn man als Moderator beliebt ist, kann man sogar in andere Bereiche der Branche kommen. Also ich habe absolut keine Ahnung, wie man da nicht motiviert sein kann.

In dem man Mensch ist und auch Fehler bzw. demotivierende Faktoren einen beeinflussen können. Schon mal überlegt wie Simon im normalfall drauf ist wenn es nicht rund läuft beim zocken? das hätte das andere Team genauso treffen können (ja ich weiß blablabla bessere Team Konstellation usw)

3 Like

Sorry aber dann bin ich, in einem Unterhaltungsformat wie es RBTV ist, falsch. Und wenn jemand verzweifelt, ausrastet oder was auch immer, ist es ja dennoch unterhaltend. Wenn dann aber Gleichgültigkeit aufkommt und man unmotiviert ist und einem ein Sieg egal ist, dann ist es eben ein Grund zu überlegen, ob das noch das richtige für einen ist.

Dann darfst dir aber gar kein Spiele bezogenes Format mehr auf RBTV anschauen. Es ist fast immer wer dabei der dann grumpy, unmotiviert, unaufmerksam oder gefrustet ist wenn er Spiele technisch zu viel auf die Fresse kriegt. Davon lebt der Sender halt auch.

Es war ja auch der Running Gag wann Eddy in seine Muster verfällt und einen Running Gag hast ja nicht ohne Grund. Tun alle so als wäre es überraschend wie Ede drauf war ^^

Da war Simon mit seiner Art echt positiv und im Tunnel (was ich ihm nicht zugetraut hätte über so eine Dauer) weil er normalerweise bei zu langen Sachen am Stück auch in ein Loch fallt

1 Like

Ja, das ist die Motivation, die der Sender als solches hat. Ich gehe aber vom einzelnen Mitarbeiter aus, den man überzeugen muss, dass freiwillig 24h mitzumachen. MMn hat man bei diesem Event gesehen, dass viele am Ende auf dem Zahnfleisch liefen und daher sehe ich keinen Grund, das Ganze zu verschärfen.

1 Like

In einem Beitrag der vll 2 Stunden geht klar, und wenn es Ede ist (ich find es ja auch lustig) dennoch war er mMn als Kapitän eine Fehlbesetzung. Klar zieht sein Name und klar ist er in seine Muster gefallen. Aber eben schon nach 1 h. Und dann hat man 23 h lang Ede (wenn er nicht schläft :P) Es ist ja nur meine Meinung. Jeder darf das gern anders sehen. Das Simon gewinnen will, weiß man vom Beef. Da war er auch immer voll motiviert. Ein Team Budi gegen Team Nils würde auch stark werden. Und dann beide Siegerkapitäne gegen einander!^^

1 Like

Ja das mit weniger im Traumland verweilen und das er eigentlich sagen muss “Jungs und Mädls jetzt pack mas an den Eiern oder zumindest ziehen wir das mit Spaß durch” hätte sicher dem Abend gut getan.

2 Like

Naja deshalb meinte ich ja. Jeder MItarbeiter muss dann eben auch verstehen, dass man auch für seinen persönlichen Erfolg arbeitet. Wenn der Betrieb gut läuft, profitiert jeder von. Und das man nach 20h nicht mehr volle Konzentration hat und gereizt ist, ist ja verständlich.

Eben. Aber das ist natürlich jeder anders.