Forum • Rocket Beans TV

Haus an Haus - 28.06.2019

Es waren 45 Minuten, weil es ihnen nicht gesagt wurde :smiley: Aber Eddy und Sekiro sind halt keine Freunde

Fake News. Es waren 35 Minuten.

Und bemerkenswert tatsächlich, dass Eddy wenn ich es richtig beobachtet habe, nicht eine einzige Minute an Sekiro war

2 Like

Er war am Ende bei Sekiro.

1 Like

Dann muss man sich eher die Frage stellen warum man nicht genug Leute hat die freiwillig bei einem Format mitmachen wollen, welches aus bis zu 24h zocken besteht.
Klar gibt es mehr Viewer wenn die Teilnehmer und insb. die Captains bekannter sind, für einen ersten Test auch genau richtig um mehr Reichweite/Feedback zu bekommen, aber beim nächsten Mal sollte man vlt. nur Leute nehmen die auch wirklich Bock drauf haben :sweat_smile:

1 Like

Naja weil man beim 24h Stunden zocken auch 24h gefilmt wird und das dann live zu sehen ist?
Das wollte ich auch nicht haben, dass ich ununterbrochen dabei gefilmt werde, zumal man immer müder wird und immer fertiger aussieht.

Du hast aber auch keinen eigenen 24/7-Sender, oder etwa doch? :wink:

3 Like

doch, aber der ist privat :beanwat:

2 Like

Vor der Kamera zu stehen und dabei gefilmt zu werden wie man zockt/raget/feiert etc. ist das womit RBTV sein Geld verdient :face_with_raised_eyebrow:
Klar gilt das nicht für jeden Mitarbeiter bei RBTV, aber doch für einige.

Ja aber nicht 24 Stunden lang inklusive durchmachen. Da sollte man den Mitspielern schon ein bisschen Privatsphäre gönnen.

2 Like

Ilyass sollte in Haus an Haus 2 mitmachen. Marco muss ja ersetzt werden.

Nachdem ab und zu die Begrenzung der Spielgenres beklagt wurde, hätt ich gern mal gewusst, was ihr euch für Alternativen an Spielen und Zielen vorstellen könnten.
Konsole ist ja auch nicht übermäßig breit aufgestellt.
Wenn man hingegen PCs einbaut, könnte man Dinge machen wie

Aufbauspiele, Beispiele für Ziele aus Banished, weil’s recht simpel is und nett anzusehen:
-Habe eine Schmiede
-Habe 100 Einwohner
-Erreiche 0 Obdachlose
-Bau Kohle ab
-Produziere Stahl

In solchen Spielen hätte dann z.B. Denzel glänzen können.

Oder Rollenspiele:

Guild Wars 2: Gründet eine 3er-Gruppe und schließt das Tutorial ab (Koop-Speedrun)

Fallout 3: Beide Mannschaften starten mit einem identischen Charakter direkt nach dem Tutorial.
-Aktiviere den Protectron im Supermarkt
-Zerstöre Megaton
-Erreiche Rivet City
-Töte Dave
-Töte einen Mirelurk
-Schreibe Kapitel 1 vom Guide

Deutlich schwieriger, aber wenn die Spielziele unterschiedlich gewichtet sind, können die Spieler da auch taktisch abwägen. Funktioniert wegen der Komplexität natürlich nur, wenn die graphische Darstellung der abgehakten Ziele steht, weil man sonst keine Übersicht hat.
Die genannten Ziele sind natürlich nur Beispiele für die Art von Zielen, das meiste wäre in 100 Minuten nicht zu machen.

Finde ich nicht, sie haben weit mehr Privatsspähre als z.b Marco bei seinem 24h Stream oder beim Oster 24h-Stream mit Marco + Rene und generell allen 24h-Streams weil sie normalerweise fast alleine die ganze Unterhaltung liefern müssen und kommentieren+zocken zeitgleich und hier hat man sogar die Möglichkeit für einige Stunden zu schlafen.

2 Like

Noch ein Verbesserungsvorschlag der mir noch aufgefallen ist.

Scheinbar waren die Mods auch unterschiedlich gebrieft(?). Ich fand es z.B. super, dass Kiara und Marah auf die Excel-Tabelle mit den Live-Punkten zugreifen konnten und so immer relativ gut wussten, wo gerader wer steht. Die anderen (auch Nils) wussten scheinbar nichts von der Möglichkeit.

Hier vllt. zukünftig schauen, dass alle Mods das selbe machen. Das wirkte auf den Zuschauer immer etwas unkoordiniert wenn Nils wieder mit seinen “Wir lassen die Zuschauer abstimmen wer vorne liegt”-Idee kam :smiley:

2 Like

Finde ich schon. Wir reden hier immer noch von Arbeitnehmern. Wenn Marco freiwillig einen 24h Stream machen möchte ist das in Ordnung. Dann weiß er aber auch, dass er eben alleine 24h für Unterhaltung sorgen muss. Aber gerade bei so vielen Menschen vor der Kamera kann man das nicht von jedem verlangen, dass er jetzt 24h auf Privatsphäre verzichtet. Jeder Mensch ist anderes und nur weil z.B. Marco damit kein Problem hat, kann man das nicht von allen anderen auch verlangen.

Ich finde das sollte und kann Rocket Beans TV als Arbeitgeber auch nicht von seinen Mitarbeitern verlangen.

4 Like

Hmm theoretisch möglich, aber die Ziele sollte man auch verstehen, ohne das Spiel zu kennen. Woher sollte ich überhaupt wissen, wo Megaton ist? Da eignen sich Open World Spiele eher schlecht für dieses Format. Oder man bleibt beim Geist dieser Spiele und macht Meta-Ziele wie “Erreiche Lvl 10”, “Sammle 100 Karma” aus. Dann ist der Spieler freier in seiner Entscheidung.

Die waren ja auch bei diesen Aufgaben eingeteilt oder haben sie betreut. Das war eher klassisches Insiderwissen, wo man vorher nicht dran gedacht hat, allen Moderatoren Zugang zu geben.

1 Like

War jetzt auch kein Weltuntergang. Aber die Info über so ein nettes Features wie Live-Punkte-Listen kann man zukünftig gerne weitergeben :smiley:

@sandrobot @Giggles wird es von euch noch eine Zusammenfassung geben zum Feedback? Weil so Dinge wie die Regelbrüche, Informationen an die Teams etc wurden jetzt gar nicht angesprochen im MoinMoin.

2 Like

HeyHo!
Nachdem Haus an Haus echt geil war und gerade im MoinMoin (04.07. #1118, nachholen wer’s versäumt hat) viel über mögliche Regeländerungen und andere Verbesserungen diskutiert wurde, wurde im Chat schon heiß gebrainstormt welche Teamcaptains denn für Teil 2 dieses Formats interessant wären.

Hier mal meine Favoriten, mit dem Aufruf neue Paarungen vorzuschlagen und zu diskutieren:

  • Budiman VS Budiman
  • Micha VS Micha
  • Budi Bro’s VS Micha Bro’s
  • Hannes VS Ben
  • Timo VS Krogi

Also zunächst mal ist die Teilnahme an sich ja freiwillig, von verlangen kann also keine Rede sein, außer man stellt sich dann eben freiwillig zur Verfügung ab dem Zeitpunkt ist man (natürlich) verpflichtet auch durchzuziehen :thinking:

Auf Privatsphäre musste man denke ich auch nicht wirklich verzichten, man hat die Möglichkeit off-cam Rauchen zu gehen und man hat demzufolge sicher auch problemlos sich für Telefonate etc. zurückziehen können in z.b ein Büro.
Man versucht ja kein Big Brother 2.0 aufzufahren und ich denke das würde auch kaum einer wollen.

Und btw war meine Aussage:

Denn dann hat man anscheinend nicht genug Leute wie eben Marco oder Nils, die eben auch mal bereit sind 24h on-Cam durchzuzocken.

3 Like

Klar ist die Teilnahme freiwillig. Aber wir Zuschauer wollen ja auch unsere “Lieblinge” vor der Kamera sehen. Und du musst als Arbeitgeber auch darauf achten, dass du da nicht ungewollt bzw. unbewusst eine Drucksituation aufbaust. Nach dem Motto: Nur wer 24h durchhält darf den Job machen. Ne das empfinde ich einfach als falsch.

Mal abgesehen davon, dass es dann auch sicher nicht so einfach wäre 10 Leute zu finden die alle freiwillig 24h auf Schlaf verzichten. Und wenn dann nur die Jungen, teilweise auch eher unbekannten Gesichter, vor der Kamera sitzen wird sich dann darüber beschwert :smiley:

Also gerade bei Haus an Haus finde ich den Aspekt des Schlafens sogar eher spannend. Gibt dem ganzen auch noch einmal eine andere taktische Ebene.

3 Like

Wann hab ich jemals gesagt das die Teilnehmer nicht schlafen sollen dürfen :face_with_raised_eyebrow:
Ich glaube du hast da irgendwas missverstanden :sweat_smile: