Forum • Rocket Beans TV

Haus an Haus - 28.06.2019

Nach den ersten 8Std muss ich ja sagen, dass der Moderationswechsel überhaupt nicht gut tat da sie besonders am Anfang mit den Challenges etc überfordert waren, man merkte deutlich das die Kandidaten bisschen genervt davon waren.
Mittlerweile kann ich von diesem internen Kram (Sticheleien zwischen M & M und K & V, Kleinkrieg zwischen M & K) hinwegsehen aber das gehört nunmal auch nicht in jedes Format oder besonders wie hier in ein Event.

Für die nächste Ausgabe wäre dann lieber nur 1 Modwechsel angebrachter, so kann dieser sich erstmal orientieren. ( wie als Florentin von Fabian abgelöst wurde) Falls es notwendig or else ist, dann wäre der Wechsel nach dem Blind Battle bzw am Anfang ner Speedrun Runde viel besser da es wie oben beschrieben zur Ahnungslosigkeit etc führt
Ansonsten bin ich dafür die Cheatcodes die ne Karte beinhalten abzuschaffen

Bis auf die Sachen waren die 8Std amüsant, haben die 2 bei The Force Unleashed nicht geskillt? Vllt hatten sie deswegen die Probleme mit dem Boss

1 Like

Keine Ahnung ob beide nicht geskillt haben, aber es hieß wohl auch im Chat und im Forum, dass der Boss wirklich knackig schwer ist.

Jut, auf schwer hab ich ihn damals teils gecheest = dauernd von der Plattform geschmissen :sweat_smile:
Aber auf normal habe ich ihn so heftig nicht in Erinnerung, dürften glaub nicht geskillt haben da schon 1 Punkt viel ausmacht und Dennis war öfters ziemlich gut

Zumindest Marco war aber mind. einmal im Skillmenü.

Wie gesagt hier noch ein paar Spiel Ideen (,die ich noch nicht so oft gelesen habe) mit den dazugehörigen Eckdaten und Vor- und Nachteile.

Rocket League eignet sich hervorragen für Team Battles, aber auch Blind-Battles. Die Anzahl der Spiel können von 1-4 pro Team variieren. Es ist einfach nachvollziehbar und es gibt unterschiedliche Spielmodi, damit es nicht langweilig wird.
Weitere Vorteile: Auf mehreren Plattformen spielbar, kurzweilig (durch die Anzahl der Matches Zeit variierbar), intuitiv.
Nachteile: Ein Spiel dauert nur 5 Minuten, also mehrere Spiele notwendig.
Platform: PC, XBox, Ps4

Mincecraft: In unterschiedlichen Varianten einsetzbar. Kann entweder als PvP, also Battle verwendet werden zum Beispiel in einem Battle Royal Modus oder als Speedrun, wobei die Meilensteine zum Beispiel die erreichten Achievements sind.
Weitere Vorteile: Kann als ein etwas weniger actionreiches Battle eingesetzt werden. Das ist für die Zuschauer und Spieler entspannter als z.B. CS.
Nachteile: Technisch eventuell aufwändig und als Battle mit Arbeit zur Vorbereitung verbunden
Plattform: PC, XBox

Pokemon: Da alle Generationen vom Prinzip her ähnlich sind kann die Version nach belieben ausgewählt werden. Für die Nostalgie die alten (vermutlich auch bekannter) oder die neuen Versionen, weil sie graphisch ansprechender sind. Als Meilensteine würden sich anbieten: Anzahl unterschiedlicher gefangener Pokemon, Anzahl der Orden, Anzahl der Pokedex Einträge, Anzahl der gewonnenen Trainer Kämpfe, Level des Starter Pokemon.
Weitere Vorteile: Die meisten Meilensteine sind einfach für die Schiedsrichter nachzuprüfen.
Nachteile: Das Spiel braucht etwas um in Gang zu kommen, d.h. der Speedrun müsste eine Weile dauern.
Platform: Nintendo

GTA V Online: Es gibt viele kreative Spielmodi, die mit unterschiedlich vielen Spielern gegeneinander gespielt werden können. Die einzelnen Spiele (z.B. Rennen) können von der Community erstellt und dann von der Redaktion zu einer Playlist zusammengefasst werden.
Nachteile: Im Prinzip kein durchgängiges Spiel sondern eine Aneinanderreihung von Mini-Spielen.
Platform: PC, XBox, Ps4

Keep talking and nobody explodes: Gut als Koop-Battle zu spielen, aber auch mit weniger als 4 Spielern (mindestens 2) möglich. Einfach nachvollziehbar. Bomben im Standardmodus sind gute Meilensteine. Das Team muss gut kommunizieren. Im Prinzip das perfekte Spiel für Haus an Haus.
Platform: PC

Ratchet & Clank: Mischung aus Jump and Run und Third Person Shooter. Passt also gut in die Reihe der Spiele aus der ersten Ausgabe rein. Die abgeschlossenen Missionen/Planeten bieten sich als Meilensteine an. Das gilt zumindest für die Versionen, die ich kenne.
Platform: Ps2, Ps3, Ps4

Mario Kart: Als Team Battle geeignet. Kann im Team Modus gegeneinander gefahren werden und bietet Rage Potential. Je nach Anzahl der Spieler reichen zwei Konsolen durch Splitscreen. Das spart das Umstecken der Kabel.
Nachteile: Ein Cup dauert nicht besonders Lange, also kann nicht sonderlich viel Sendezeit gefüllt werden, aber da lässt sich immer noch einiges anpassen.

Payday 2: Eignet sich als Koop Spiel, aber ich kenne mich mit dem Spiel nicht all zu gut aus.
Nachteil: Meilensteile können kompliziert werden. Beispiele wären abgeschlossene Missionen oder insgesamt gewonnenes Geld.
Platform: PC

Getting Over It with Bennet Foddy: Für die Kategorie Speedrun. Die Meilensteine könnten schwer zu bestimmen sein, aber es ist möglich, eben je nachdem wie weit man gekommen ist. Alleine für den Frust Faktor von eventuell eh schon gefrusteten Spielern und den Unterhaltungsfaktor wäre es das wert.
Nachteile: Nicht auf Konsole spielbar.
Platform: PC, eventuell Tablet

Gibt natürlich noch viele mehr, aber das sind erstmal meine Anregungen. Als nächstes werde ich nochmal meine Vorschläge und Ideen zu den Aktionskarten und Shop Items runterschreiben.

2 Like

Idee: Boardgames ala Risiko oder Siedler :joy:

Oder auch Steinmatch(die Show in der Show). Gerne auch mit Nils als sympathischen Moderator!

Stein Stein Stein :joy:

3 Like

+1 GTA V Online und Minecraft (Nordlurch hatte da einen guten Vorschlag mit Minecraft- als erstes im Nether/Enderdrachen besiegt mit gleichem Mapseed für beide Teams) Missionen wären sehr nice. Keep Talking and Nobody Explodes als Coop-Spiel ist auch ein super Vorschlag.

Du nanntest Pokemon, ich kenne zwar nur Rot, Gelb, Blau recht gut und muss aufgrund des Zufalls und unter anderem random encounter sagen, dass es nicht fair ist für den Run (im HaH)

1 Like

Ich weiss jetzt nicht ob man bei GTA V Online private Server hat oder mieten kann. Prinzipiell würde sich dann die Community einloggen und alles zum erliegenbringen (sei es um zu trollen, um zu haten, Stream killing oder was auch immer zu betreiben) ausserdem sind die Ladezeiten zu heftig für so ein Event

Guter Einwand. Man kann aber nur mit Freunden spielen. Siehe hier:

1 Like

Deswegen hab ich ja gefragt ob das jetzt mittlerweile privat auch geht :slight_smile: Danke für die Erleuchtung :wink:

Der Author dem ich geantwortet habe, hat ja von diesen Minispielen geredet und nicht der Open World. Bis auf Rennen (da gibts bessere Spiele), sind die ganz nett. In der Open World muss man sich natürlich etwas überlegen. Man könnte auch Heists im Koop spielen. Aber keine Ahnung ob die gut sind.

aaaah ok danke :slight_smile:

Gregors Feedback zu Haus an Haus.

1 Like

Team Simon klaut also nicht nur anderen Teams die Couch, sondern auch gegenseitig das Bett :beansweat:

Wenn ich Gegor so lausche, scheint es mir, dass er sich vorher auch schon eine Schlafmöglichkeit ausgesucht hat und überhaupt nicht vor hatte auf einer erkauften Schlafmöglichkeit zu schlafen, wie es die Regeln vorsahen.

nope simons team wurde das erst sehr sehr sehr spät gesagt
das sie das jetzt auch dürfen
und denk ma wenn man da jahre arbeitet weiß man scho wo man pennen könnte
ede wusste ja wo er pennt ohne zu wissen das es erlaubt ist

Ohne alles vorher hier gelesen, möchte ich auch mein Feedback kundtun, da ich es nun endlich geschafft habe, das VOD nachzuholen. Wird was längeres hier.

Zu Allererst: Herzlichen Glückwunsch Team Chaos und allen, die sich für Team Simon entschieden hatten. Yeay!

Rückmeldung an die Teammitglieder:
Team Chaos:
Simon: Souveräner Captain, hoch fokussiert und gleichzeitig chaotisch; genau deshalb hatte ich mich für dieses Team entschieden
Viet: Einfach Gold wert. Stark und konzentriert und (von einem Ausrutscher abgesehen, sehr fair). Ich weiß schon, warum ich für ihn als erstes gevotet habe
Gregor: Von vielen hier im Forum (mich eingeschlossen) doch etwas unterschätzt gewesen, einfach unersätzlich. Ein ruhiges Händchen bei DiscJam und Jenga und volle Konzentration bei den Speedruns. Fast überall super abgeliefert.
Marco: Ursprünglich kein Wunsch-Kandidat von mir, aber im Nachhinein: Gut, dass wir ihn hatten. Diese Ausdauer und Konzentration, eine Säule des Teams.
Bell: Schien mir nicht ganz ihr volles Repertoire ausspielen zu können (hätte häufiger zeigen dürfen, was sie drauf hat), aber eine unglaubliche Ausdauer und Ruhe.
Gesamtes Team: Souverän, fokussiert; fast immer ruhig und konzentriert und bis zum Ende gut drauf! Insbesondere die gute Laune im Team fand ich super. Das hat ja schon mit der Ginyu-Pose angefangen und bis zum Ende angehalten. Danke

Team Eddy:
Eddy: Grumpy, wie zu erwarten war. Aber auch Leistungsstark und fokussiert, wenn es drauf ankam.
Trant: Die tragende Säule des Teams meiner Meinung nach. Ein hervorragender Spieler einfach.
Denzel: Wenn er nicht gerade geschlafen hat, ein sehr starker spieler. Immer schön das Fluchen zu hören.
Christoph: Sehr fairer und vielseitiger Spieler, hätte auch gut zu Team Simon gepasst.
Nasty: Mitunter etwas aufbrausend, aber trotzdem hatte ich den Eindruck, auch irgendwie der Ruhepol des Teams.
Gesamtes Team: Auf dieser Seite wurde deutlich mehr geflucht und geschrien hatte ich den Eindruck. Das ist eben die Führung, die den Unterschied macht. Aber genau das wollte ich von diesem Team sehen. War sehr unterhaltsam.

Genereller Eindruck:
Ein sehr unterhaltsames Event. Leider konnte ich nicht live zugucken und musste das VOD nachholen, wodurch mir natürlich der Spaß entging an den Live-Beteiligungsmöglichkeiten teilzunehmen. Hätte gerne mitgeglickt. Insgesamt hat man schon gemerkt, dass ihr euch das sehr genau und im Detail überlegt habt und entsprechend gut hat das auch fast immer funktioniert. Kleinere Schwierigkeiten gabs natürlich, aber nicht zu vergleichen mit dem, was da hätte alles schief gehen können.

Karten:
Die Idee mit den Karten fand ich super. Die Karten waren Kreativ und abwechslungsreich. An einzelnen Karten könnte man noch feilen. Hitman fand ich etwas stark, die Schilde etwas zu schwach. Letztere sind immerhin nur eine Verzögerung des Schadens, bringen also auf lange Sicht hin nicht all zu viel. Es mit Zerstörung gleichzusetzen wäre natürlich etwas zu mächtig. MeMote, BlindEye, TurboDuo fand ich jeweils genau richtig. Eigentlich fand ich nur das Schild etwas schwach. Vielleicht wäre es denkbar, dass es eben nicht den gesamten Schaden abwehrt und die Karte vernichtet wie Zerstörung, sondern lediglich den Angriff schwächt (Dauer reduziert oder auf eine ähnliche, weniger dramatische ‘Strafe’ reduziert), aber die Angriffskarte trotzdem weg ist. Aktuell könnte man praktisch jede Runde Hitman mit nem Schild blocken und würde ihn am Ende doch noch abbekommen. Alternativ könnte man das derzeitige Konzept von Schild auch beibehalten und die Karte vielleicht umbennen, dass man gerade auf die Attacke “keinen Bock” hat oder “keine Zeit”.

Spiele:
Generell eine nette Auswahl, sehr vieles nett anzusehen. Für mich auch noch ein paar unbekannte dabei. Nur bei einem Spiel musste ich mich aufregen (weil es eines meiner Lieblingsspiele ist): Portal! Wie kann man das nur auf Konsole spielen… da hatte ich sehr den Eindruck, dass das unter dem Gamepad gelitten hat. Wobei sich hier auch die Kandidaten nicht mit Ruhm bekleckert haben. Habt ihr das nie gespielt?!
Ansonsten: Ich fänd es gut, selbst wenn ich die Spiele nicht kenne, irgendwie eine Ahnung zu haben wer vorne liegt. Da ich nicht live dabei war, war das mit den social-media Kanälen natürlich etwas schwer. Ich wollte auch keine Spoiler lesen. Andere fänden es allerdings vermutlich langweilig, immer zu wissen wer vorne liegt. Aber gerade wenn man ein Spiel nicht kennt und selbst überhaupt keine Einschätzung hat, wer vorne liegt, geht halt dadurch auch die Spannung während des zuguckens sehr verloren. Da wäre es mega, wenn man das noch irgendwie in das Interface integrieren könnte (eine Liste; die angabe wer aktuell mehr Checkpoints erreicht hat; oder als banaler Fortschrittsbalken, der weniger eindeutig wäre). Generell fand ich Spiele bei denen ein Forschritt erkennbar war, also am besten viele kurze Level, angenehmer anzugucken.

Auflösung der Gewinner:
Da wären wir dann auch beim nächsten Kritikpunkt:
Die Auflösung der Speedrun-Gewinner war oft etwas … Antiklimaktisch. Es leuchten klein ein paar Zahlen auf, bei denen man nicht weiß, wie sie sich zusammensetzen. Mit Social-Media etc hätte ich da vielleicht mehr rauslesen können, aber Spoiler eben. Teilweise wurde es dann nachträglich noch erklärt und aufgedröselt, aber das hätte man auch spannender gestalten können, indem man die Spiele einzeln durchgeht und die Gewinner verkündet und wie viele Punkte.

Blind-Battles:
Schöne Auswahl, nicht viel zu meckern.

Moderation:
Insgesamt sehr zufrieden. Manche hätten ein wenig aktiver sein können (zu Marah schiel), manche hätten ein wenig neutraler sein können (Nils anguck), aber war abwechslungsreich und lustig.
Einziger Kritikpunkt hier: Regelfestigkeit. Das ist den Teams ja auch teilweise aufgefallen, dass die Moderatoren/Kommentatoren die Regeln leicht anders auslegen und mal Infos geben, mal nicht. Gerade beim Ausspielen von Angriffen würde ich mir ein einheitliches Vorgehen wünschen.

Der Shop:
Ein paar nette Items waren dabei (Couch, Sitzsäcke, Ventilator), aber eben auch sehr vieles, wofür sich offensichtlich keiner Interessiert hat. Da kann man sicher noch daran optimieren, dass man viele interessante Optionen hat, und sich wirklich überlegen muss, wofür man seine Verbrauchspunkte ausgibt. Generell fand ich das System aber super.

Community Spiele:
Als jemand der nicht live dabei ist, natürlich etwas schade, aber trotzdem schöne Idee. Schere-Stein-Papier macht halt irgendwie nur mäßig spaß, wenn 5x Unentschieden kommt (blöde statistischen Mittelwerte …). Der Cookie-Klicker war leider fast immer: Wer aus irgend einem Grund am Anfang ein bisschen vorne liegt, behält die Oberhand. Spannend war das leider nie wirklich.
Idee: Wie wäre es den Cookie-Klicker mit einem Thermostat/Klimaanlage zu verknüpfen und dauerhaft laufen zu lassen. Bei 50:50 wird die Zimmer-Temperatur auf 25°C eingestellt, bei Rückstand steigt die Temperatur an auf maximal 30°C oder so (Werte spontan ausgedacht). Dann gäbe es vielleicht auch für die Teams mehr Motivation, ihr Team vor den Bildschirmen zu annimieren.

Weitere Anmerkungen:
Die Coop-Battles fand ich super interessant, davon gerne noch mehr.

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Danke an alle, die sich dafür ins Zeug gelegt haben, um uns dieses geile Event zu bescheren.

2 Like

Was ist denn eigentlich mit Best of Haus an Haus wann kommt denn das?
Heute kommt es und zwar nach dem Let´s Play von Gregor & Ilyass.
Es ist dann zum ersten Mal zu sehen und läuft im Stream und nicht auf YouTube Premieres

1 Like

Habe jetzt erst (fast) die komplette Show nachgeholt da ich an dem Wochenende nicht zu Hause war, und wollte mal noch etwas Feedback hier lassen. Hab jetzt nicht den kompletten Thread durchgelesen, also seht es mir nach falls einige Dinge schon angesprochen wurden.

Erstmal vorweg: Super Show! Das ganze Konzept ist eine klasse Idee und die Umsetzung war für das erste mal richtig stark. Ich hoffe dies wird eine feste Größe auf RBTV, von mir aus gerne im jährlichen Rhythmus. Ich würde es gar nicht mehr als einmal im Jahr durchführen, da es so ein echtes Highlight bleibt. Am besten auch immer zum gleichen Termin veranstalten (z.B. immer am letzten Juni Wochenende) damit man sich schon im voraus darauf freuen und einstellen kann.

Größter Kritikpunkt wäre eigentlich nur, das die Punktevergabe für den (VOD-)Zuschauer nicht nachvollziehbar war. Wäre auch schöner gewesen, wenn man die Punktevergabe etwas mehr “zelebriert” hätte, also genannt hätte, welches Team wieviel Punkte an welcher Konsole geholt hat. Hatte auch den Eindruck das die Spieler das oft gerne gewusst hätten.

Zu den Teams an sich: Im Vorfeld hätte ich eigentlich Team Eddy gewählt, im Laufe der Show hat mir Team Simon einfach besser gefallen. Auch weil sie deutlich sympathischer waren und motivierter wirkten. Klar, mit der Führung im Rücken war das auch einfach.
Team Eddy zu Beginn leider mit dem taktischen Fehler keine Booster Packs zu kaufen, gerade weil gekaufte Booster Packs auch nicht mehr vom Gegner gekauft werden können. Somit war Team Simon irgendwann dank der ganzen Booster im Vorteil.
Ich mag ja Grumpy Ede wenn er sich über Radfahrer oder Vegetarier aufregt, innerhalb der Show waren seine Schimpftiraden, gegen Gegner, Moderation oder AL etwas fehl platziert. Hatte auch den Eindruck die schlechte Stimmung hat sich auf das Team übertragen, und war dann eben ein deutlicher Kontrast zum Team Simon.

Was mir noch als Ideen gekommen sind:
Zusätzlich zu den Blind Battles, auch “Open Battles”. Das heißt beiden Teams wird das Spiel genannt, und jedes Team schickt ihren bestmöglichen Spieler in ein Battle.

Zu den normalen Speedruns, noch kurze 30min Speedruns wo es nur darum geht welches Team/welcher Spieler weiter im Spiel kommt. Also ohne mehrere Kriterien abzuarbeiten die Punkte bringen, einfach nur Siegpunkte für den der nach 30min weiter gekommen ist, und keine Punkte für das Verlierer Team.

In den Speedrun Phasen könnte man zu den digitalen Spielen auch Runden mit analogen Spielen und Rätseln durchführen. z.B. ein Kreuzworträtsel, ein Labyrinth, Wimmelbilder usw. ebenfalls auf Zeit und mit Punkten für das Team welches die Rätsel zuerst löst.

Als VOD Zuschauer habe ich mich gewundert warum einige Spieler schon nach ein paar Stunden schlafen gegangen sind, bis mir eingefallen ist, dass die Sendung ja erst Abend gestartet ist, und die Leute zum Start der Sendung ja bereits 10h wach waren, Vielleicht wäre es eine Option zukünftig von Mittag 12:00 bis 12:00 Uhr zu spielen, damit die Spieler frisch in das Duell gehen und leichter die 24h durchhalten.
Riesen Respekt daher an alle die tatsächlich ohne Schlaf durchgekommen sind!

Auf jeden Fall ist das eine Show mit großem Potential und wenn man an ein paar Stellschrauben dreht, kann das wirklich die RBTV-Flaggschiff-Show werden.
Ich freue mich schon auf Haus an Haus 2, dann hoffentlich live dabei.

1 Like