Forum • Rocket Beans TV

Haus an Haus - 28.06.2019

Die doppelte Punktzahl am Ende war garantiert nicht geplant, sonst hätten nicht die einfachen Punkte auf der Liste gestanden.

Die Spiele wurden doch von uns gewählt, hätten also auch früher, also vor der Verdoppelung drankommen können. Denke, es war nicht klar, welche Spiele am Ende kommen. Jedenfalls bei den speedruns.
Außerdem kann ich mir durchaus vorstellen (falls es nicht fest eingeplant war) , dass man sich das von vornherein offengelassen hat, sollte sich zu früh ein deutlicher Sieger absehen lassen.

Garantiert nicht geplant” halte ich jedoch für sehr unrealistisch. Das verdoppeln der Punkte ist schließlich eine ziemlich geläufige Mechanik hier bei rbtv. :smiley: nerdquiz, endgegner, chat duell und bestimmt noch mehr. :slight_smile:

3 Like

Guter Punkt an den ich nicht gedacht habe!

Ich bin trotzdem der Meinung dass das nicht von Anfang an fest geplant war sondern eine Reaktion auf den großen Vorsprung war. Bei allen von Dir genannten Formaten wird von Anfang an klar gemacht wann und wie die Punkte erhöht werden. Bei HaH hieß es einfach nur plötzlich: „Ach, übrigens, ab nächster Runde gibt’s doppelte Punkte.“

Hat lang gedauert, aber nun hab ich nicht nur das VOD durch, sondern auch alle zugehörigen Threads :sweat_smile:

Danke für einen schönen ersten Versuch! Gerne wieder, gerne auch mit Verbesserungen hier und da, aber das hattet ihr ja alles die Tage schon :wink:

Beim nächsten Mal wünsche ich mir den Einzug der GladiatorInnen wie beim Wrestling! Die musikalisch begabten Bohnen spielen dann jedem ein Lied dazu, etc. Und vorher so schön mit Vertragsunterzeichnung, Abjagens von TeammitgliederInnen, Auflauern mit Wasserpistole auf dem Flur zum Demoralisieren oder so :smiley:

Ich seh dann schon Ede aka Cpt. Grummeluff bei der Vertragsunterzeichnung zu Simon:

Und Simon aka Cpt. Kaos:

:grin:

3 Like

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Sia extra ins Haus geholt haben, nur damit der eine Stunde abreißt.
Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, dass die Karte so geplant war, dass zum Schluss hin noch ein neuer Spieler, der null eingespielt ist, mitten in ein Spiel einsteigen muss.

:nun: Diese Bewegungen etc. sind nach ca 15 Jahren immer noch identisch :joy:

2 Like

Selbst wenn es ein Fehler auf der Karte war – die Ungereimtheiten und überraschenden Regelanpassungen haben sich leider gehäuft, und zwar zu einem sehr großen Teil gegen Team Simon.

Will jetzt auch gar nicht rumheulen und mich beschweren, „mein“ Team hat ja trotzdem gewonnen. Trotzdem habe ich mich während des Schauens am Ende benachteiligt und verarscht gefühlt – und stehe da auch nicht alleine, wenn ich lese was im Team Simon Thread geschrieben wurde, und ich würde mich freuen wenn die Planer das beherzen und die Moderation und Regelauslegung beim nächsten Mal gerechter angehen, auch wenn es heißt dass ein Team besser ist und die Spannung am Ende vielleicht raus ist.

Das hast du aber auch bei jedem Fußballspiel. Da sind beide Fanlager auch davon überzeugt, dass der Schiri ihre Mannschaft benachteiligt.

1 Like

Und wenn du liest was im Team Eddy Thread geschrieben wurde, haste genau den gegenteiligen Eindruck :smiley:

Es war am Ende einfach ein wenig Wirr, was natürlich dazu führt, dass man jede Benachteiligung gegen einen selber wesentlich stärker gewichtet als die des anderen Teams :man_shrugging:

Nee. Ich war Team Eddy und war auch überzeugt, dass Team Simon benachteiligt wird. :smiley:

4 Like

Jup, dito. War sehr offensichtlich am Ende, besonders als Nils wieder die Moderation übernommen hat :smile:

Wenn im Champioons leaque Finale in dem Bayern gegen Real Madrid 3 zu 1 führt, 30 Minuten vor Schluss auf einmal gesagt wird “Tore zählen doppelt” und Real dann mit einem Tor ausgleichen könnte, würde man sich als Bayern fan ja wohl auch verarscht vorkommen.

Die Regeln müssen vorher feststehen, bekannt sein und in Stein gemeißelt sein.

Die Punktevergabe muss dann eben so sein, dass es eben sehr unwahscheinlich wäre, dass jemand nach 20 stunden schon unaufholbar führt.

Schlag den Raab und andere Shows haben das ja clever gemacht in dem es pro Spiel immer mehr Punkte gab,

bei chatduell ja ähnlich.

man kann runde 1-3 verlieren und mit dem gewinn von runde 4 immer noch fast gleichziehen

Ja aber dann schadet man doch dem Event, weil alle schlafen gehen würden, wenn man um 20 Uhr beginnt, weil es viel viel viel mehr bringt, dass man gegen Ende des Events ausgeschlafen ist. Ich finde es gehört inherent zu dem Event, dass man nen guten Plan für die Nacht aufstellt, um nicht den Anschluss zu verlieren. Von mir aus darf man gerne verlieren, wenn man fast jede strategische Entscheidung verhaut :smiley: Und das Event früher anzufangen, würde halt dafür sorgen, dass viele das Finale nicht sehen können, weil es in/um der Nacht liegt.

Ich bin einfach der Meinung, statt jetzt alles völlig ummodeln zu wollen, bei der Version grob zu bleiben, die man getestet hat, um diese Testdaten nutzen zu können für eine Verbesserung. Außerdem wird bei einer zweiten Ausgabe jeder wissen, worauf es ankommt. So ne Betaphase gehört einfach dazu, aber man muss nun nicht das gesamte Spielkonzept umstellen :wink:

Bitte nicht vergessen das diese Sendung ein Pilot war.
MMn wurde sogar in einer der Sendungen zuvor (MoinMoin, Q&A), darüber gesprochen dass das Balancing am schwersten einzuschätzen ist und sie daher nicht garantieren können das alles reibungslos läuft.
Da man die Spannung bis zum Schluss hochhalten wollte, hat man wohl ein paar Anpassungen am Punktesystem vorgenommen. Das ist aber eben auch der Tatsache geschuldet, dass es sich hierbei um eine Pilotsendung handelt. Wie auch erwähnt, findet sowas bei den großen Sendern unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt, bei RBTV (muss) man das eben live testen.
Dafür lief es doch auch eigentlich ziemlich gut. Und mal ehrlich, eigentlich geht es bei dem Duell doch auch um nix, außer um gute Unterhaltung, und die wurde doch fast die komplette Zeit über geboten.

2 Like

Wird es in diesem Jahr noch einmal Haus an Haus geben?

Eher nicht :smiley:

Was willst Du mir mit so ner Antwort bitte sagen?

Die spontanen Regeländerungen gab es also nicht, sondern hat sich Team Simon von Emotionen getrieben ausgedacht?
Es gibt hier im Forum Aufzählungen von Punkten, die klar und nachweisbar so passiert sind. Und dass vor allem Nils gegen Ende hin versucht hat es künstlich spannend zu machen kann keiner absteiten.

Es war ein Pilot, und ich bin auch vollkommen cool damit – solang es beim nächsten Mal bitte gerechter zugeht, mehr will ich nicht.

Da wäre mir lieber gewesen wenn sie eingesehen hätten „okay, die Punktevergabe ist nicht ganz ausgereift, machen wir das nächste Mal anders“ statt in den laufenden Wettbewerb einzugreifen und Zusatzregeln zu erfinden.

1 Like

Nein, es gab andere kleine Sachen, die mir aus relativ neutraler Sicht egal waren, aber die Leute im “gegnerischen” Team zur Weißglut getrieben haben. Als man einer total fertigen Nasti motivierend zugeredet hat beim Portal spielen, war das für manche der Weltuntergang.

2 Like

Leute, bei aller Liebe, es ist Zeit loszulassen. Das Event is vorbei, team simon hat gewonnen, das Feedback ist bei den Bohnen angekommen. Let it goooo :microphone:

1 Like

Gibt genug Leute, die die VoDs noch nicht zu Ende geguckt haben oder sich noch das MM angucken. Dementsprechend mag es für dich durch sein, andere sind noch dran.