How to Be a Hero - Sammelthread


#21

Kannst du das wirklich? Also ich könnte das nicht, einen spezial auf Kampf-, Face- oder Crafting ausgerichteten Charakter - ja, aber einen overpowerten Charakter, der in nahezu allen Bereichen top notch ist?


#22

Seht es mal von der anderen Seite..."einige" Spieler haben gemerkt, dass der Spass im Spiel nicht unbedingt an einem Min/Max Charakter liegt.
Es gibt einige Rollenspielsysteme die verführen gerade dazu Min/Max auszuleben (aufgrund der komplexen Mechaniken) in HtbaH ist Min/Max sicherlich keine hohe Kunst und daher weniger verführerisch ?.


#23

Das war auf Kampf bezogen und da kann ich bei deinem Beispiel mit Hauen auch einfach sagen, dass die Gegner im Nahkampf nicht erreichbar sind und dein Char beißt ins Grab. Ich verstehe einfach deine Intention nicht. Wenn du es selber spielen willst, pass die Regeln doch für deine Gruppe an, indem höhere Punkte teurer sind oder es einfach weniger Punkte zum Start gibt. Ich habe HtbH auch immer so verstanden, dass man einen Char spielt der schon ein Held ist (vgl. mit einem D&D Helden über Stufe 15) und daher auch etwas stärker sein kann.


#24

Ja...schon, aber dein Hauptargument in dem Text ist Hauke....daran kann man ableiten das vieles vom SL abhänhig ist.
Nicht jeder SL lässt dann auch stets auf diese Werte würfeln, sondern dann öfters mal auf den allg. Wert.
Also ich zumindest mach das so : Wenn die Talente nicht zum Char passen, werden sie nicht akzeptiert(Da stimmt ja jeder zu). Desweiteren mach ich vieles von der Situation abhängig....aber ja ich weiß was du mit Powerplay meinst.....ich als SL finde solche chars oft Langweilig, und zu meinem Glück tun es meine Spieler auch.
(N Kumpel von mir hat sich viele kleinere Talente genommen, einfach weil das den Charakter so richtig Form verleit und auch spannender macht......und nein es ist kein Budi-char ala Dysnomia)

Aber um sowas vorzubeugen, könnte man z.B sagen man darf max. 2 Talente auf 100 Haben oder max 4 über 79...
ich denke in diese Richtung wird es dann später bei der Entwicklung des Regelwerkes auch gehen......andererseits je "stärker" die Chars, desto schwieriger kann man alle Proben gestalten (man kennt als SL im Regelfall die Chars ja schon vorher).

LG
-Denis


#25

Das zur Zeitige System ist für mich persönlich ein One Shot RW, was daher Gefahr läuft, schnell die Motivation zu rauben bei mehreren Abenteuern.
Aus diesem Grund suche ich Ansätze, den Dialog, um Abhilfe,Ideen zu sammeln.
Persönlich habe ich Interesse an einen Cyberpunk Szenario/ Setting und möchte am liebsten das momentane zum reinschnuppern und eins wenn man Spass am Setting hat bieten, wenn es dann noch geht eine auf logik basierende Anleitung, womit man Charaktere vom One Shot ins komplexere RW konvertieren kann. Dazu muss man das RW ausernandernehmen und wieder aufbauen.
Um dieses Monster zu gewährleisten, muss man sich meiner Meinung nach am Anfang mit dieser Problematik befassen, ihm nachhinein, wird es eher rumgematsche und kompliziert.

Aus der Sicht eines Authors,
würde ich es sehr schade finden, wenn Leute Schweiß und Blut in eine Geschichte stecken, aber das RW die Motivation killt.
Ich finde zum Reinschnuppern in ein Szenario das momentane HtbH RW super, aber ich will für mich zu mindest schauen, wo die Schwächen sind, um ein langfristiges Szenarion zu haben, was den Aspekt der Charakter Entwicklung deutlich mehr Gewichtung gibt und mir persönlich den Spielspaß. Wo Leute dann das Rumherum ausschmücken und Städte oder Landstücke dazu erfinden. Das wird aber meiner Meinung nach nicht passieren, wenn keiner so was spielt und Feedback gibt.

Wie oben schon al angesprochen, sehe ich persönlich die Talente als Problem an für Langzeit Spass:
Sie skalieren mir persönlich zu stark und müssen für mich kategorisiert werden, daher das Beispiel Shadowrun, wo es bei den Aktionsfertigkeiten der Fall ist. Es ist nicht mal eben so, aber man würde dem Spielleiter, so wie den Spielern eine deutlich bessere Orientierung geben.

Das ist was ich persönlich schnell für mich empfinde beim testen mit HtbaH und mir kein Spass macht wenn es kein One Shot ist.

LG


#26

Ich verstehe dein Anliegen, ist allerdings die Frage in wie weit hier das Gemeinschaftsprojekt gemeint ist.

Aus meiner Warte geht es im Moment darum das vorhande mit Inhalten zu ergänzen und nicht unbedingt zu zerupfen und neu zu machen (den dann verstehe ich nicht warum es noch HtbaH ist).
Aber das müssten die Redakteure in zusammenarbeit mit Hauke, oder du nach eine Reaktion auf deine Änderungsvorschläge ein mal Kommunizieren.

Ich dachte es geht Hauptsächlich um Abenteuermodule und spannende Regelmechanismen wie z.B. zusätzliche Plotcounter (Pestilenz, Zeit etc. usw.) die man dem vorhanden hinzufügen kann und zukünftige Spielleiter sich wie an einer Salatbar bedienen können.

Optimal (in meinem Kopf) schlägt man dann für sein Abenteuermodul Regelvarianten vor (berücksichtig aber auch, dass es möglichst auch mit dem Kernregeln spass macht oder ähnnliches)

Vielleicht hast du ja Ideen für einen "Konversions-modul auf Regelsystem X" :smiley:


#27

Ich kill auch eigentlich den Thread bisschen mit dem Diskussionsansatz, es soll immer noch HtbaH sein, dass letztere geht am meisten in die Richtung, wie gesagt ich sehe mit dem einfach machen und Spass haben für ein one shot auch keine Probleme, sehe aber die Gefahr, wenn man dieses Thema ignoriert, dass der Content von vielen Leuten auf Dauer leidet und das will ich hier kommunizieren und nach Lösungsansätzen suchen, damit man Zusatzoptionen hat und die Leute, die den Content bereitstellen, ermöglichen sich Hausregeln für den Langzeitspass nicht aus den Fingern saugen müssen und diesen einfacher einbinden können.

LG


#28

Einfach mit weniger Startpunkten anfangen und man darf nur bis 50 oder so Punkte vergeben. Die Punkte worden damals für MM festgelegt und das waren schon fertige Helden, die meist schon am Ende ihres Lebens sind und daher auch ausgeskillt sind.
Will man ein längeres Abenteuer mit Progression spielen, müssen die Chars auch am Anfang einfach weniger stark sein.


#29

Dabei hast du immer noch den Nachteil, dass der allgemein Pool mit Talentpool sich irgendwann überschneiden (Break even Point) und Talente verbessern ein Nachteil sein kann, da der allgemein pool höher ist., auf Dauer nicht gerade geil.

Mal als Beispiel, soll kein Diss sein oder der gleichen,
da kommt halt der Nachteil, dass die Probe sich nur aus einen Wert zusammensetzt und seperat keine Zusatzkomponente diese abfängt, die sich anders zusammensetzt.

Genau solche Überlegungen meine ich : )


#30

Ja das würde mehr Sinn machen, da das ganze automatisch generiert wird sind die Artikel aber leider alphabetisch in der PDF.


#31

hat von euch eigentlich jmd. eine Registrierungsmail vom Wiki bekommen?

@thegamer93
Wenn ich im Profil "E-Mail-Adresse bestätigen (Authentifizierung)" -> "Bestätigungscode anfordern" anklicke kommt nur ne Fehlermeldung. Entweder Gateway timeout oder irgend nen Datenbankfehler. Ich schätze mal, dass da irgendwas noch nicht richtig funzt.


#32

Meine war im spamordner, schau mal dort


#33

nope, da war nix drin


#34

Irgendwie fehlt mir auf der Hauptseite, ein Einleitungstext, was HowToBeAHero überhaupt ist oder ist das sofort für jeden ersichtlich


#35

Ich kümmere mich während der Feiertage um eure Anliegen, daher habe ich auch diesen Thread eröffnet. So kann ich etwas Feedback sammeln und dies dann gesammelt bearbeiten!

Aber danke für euer positives Feedback. Die Fan-Abenteuer sind auch echt klasse und würden super in das Wiki passen! Ich habe das Wiki in unter einer Woche gebaut, daher verzeiht mir kleinere technische Fehler. Mit dem PDF-Export z.B. bin ich überhaupt noch nicht zufrieden. Den werde ich als erstes überarbeiten. Für die Techniker unter euch: Der Export basiert auf HTMLDOC und wird komplett überarbeitet.

Grüße,
theGamer93


#36

Sind die 5 Seiten eigentlich das gesamte Regelwerk?


#37

Ja, mehr als die 5 Seiten gibt es AFAIK leider noch nicht.


#38

Mhm hätte da irgendwo deutlich mehr erwartet, weil immer so ein riesen Bohei um die Regelwerke gemacht wurde.
Das hätte man auch in 3 Sätzen erklären können, falls es sich nicht sogar aus den Shows ergibt.
Nicht Falsch verstehen, ich finds cool das ihr das macht , verstehe aber den Aufwand mit eigener Webseite usw nicht und wenn das Beards/Tears Regelwerk ähnlich kurz ist verstehe ich nicht ganz , warum man es als Buch rausbringen sollte wenn am Ende 2 Doppelseiten bei rumkommen


#39

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist das Tears/Beards Regelwerk um einiges größer. Aber bevor ich mir hier um Kopf und Kragen rede... Mein rechter, rechter, Platz ist frei... ich wünsche mir den @Hauke herbei.


#41

Hatte ich auch so in Erinnerung. Das war immer nen ordentlicher Ordner. Hätte halt gedacht das das Regelwerk zumindest ähnlich dick wäre.