Forum • Rocket Beans TV

Kino+ Sammelthread 2019

5 Like

Ok, diese Tasse brauch ich unbedingt :beangasm:
SY355

Ich hab ne Lösung für Disney:
Keine Klassiker remaken.

Gibt genügend Märchen (schon allein die Milliarden “1001 Nacht” Märchen oder auch Erzählungen aus Afrika, Ost-Asien, Ost-Eruopa, Mittel- und Südamerika - selbst West-Europa ist noch nicht abgegrast) die man adaptieren könnte. Da braucht weiß Gott nicht die alten Zeichentrickschinken um das Jahresportfolio vollzukriegen.

2 Like

Ne andere Möglichkeit wäre natürlich, dass Disney mal Leute engagiert die in der Lage sind sich selbst eine gute Geschichte auszudenken. Aber das wäre wohl zuviel verlangt bei den geringen Einnahmen dieses kleinen Unternehmens :kappa:

11 Like

Die wird es sicher schon geben, auch bei Disney.
Aber Originaldrehbuch heißt ja immer höheres Risiko, höhere Marketing/PR-Kosten usw.
Ist ja auch nichts Neues, dass es Originaldrehbücher immer schwieriger zu haben scheinen.

1 Like

Das ist halt mein Problem.
Ich find die farbige Arielle auch doof, aber nicht weil ich meine zarten Kindheitserinnerungen in Gefahr sehe, sondern einfach weil ich einen anderen Anspruch an Disney habe.

Früher standen die mal für inspirierende Geschichten, die mit viel Anspruch ans Detail umgesetzt wurden.

Heute denken Sie sich nicht mal mehr uninspirierte Geschichten aus und kopieren sich selbst. Und sogar Diversität wird in der faulstmöglichsten Version gelebt, nämlich in dem man einfach nur einem bestehenden Charakter eine andere Herkunft verpasst. Wie. Lame.

Küss den Frosch und Co. haben ja durchaus gezeigt, dass es vor gar nicht so langer Zeit noch ein Disney gab, dass mehr konnte.

Mal ganz abgesehen davon was Disney hinter den Kulissen geworden ist. Schon erstaunlich wie enorm man das Image eines so unfassbar etablierten Konzerns in relativ kurzer Zeit verändern kann.

In meinen Augen sollte Disney ganz schnell wieder zur Inspiration zurück finden, bzw überhaupt zu einer eigenen Identität. Dieses lazy as fuck Hausaufgaben bei sich selbst abschreiben Ding find ich richtig scheiße.

10 Like

Es sieht halt leider gar nicht danach aus. Es sind für die nächsten Jahre allein sechs Realverfilmungen geplant… :roll_eyes: Ich frage mich, wo die Inspiration hin ist, die nicht nur in unserer Kindheit, sondern auch vor nicht mal 10 Jahren wunderbare, individuelle Geschichten geschaffen hat.

2 Like

Keine Ahnung. Aktuell ist Disney für mich kein wirkliches Studio mehr. Eher eine investmentfirma die gut laufenden Kram kauft und ab und an mal selbst nen imagefilm veröffentlicht

3 Like

Leider bleibt aber ein geschmäckle, weil die Diskusdion in dem Moment wieder am höchsten kocht, wenn es ein Ethnien wechsel gibt. Das soll kein Vorwurf an dich sein, sondern ein allgemeines auffassen dieser Diskussionen.

Klar ist es von Disney billig ihre alten Gedchichten aufzuwärmen und langweilig unispiriert. Aber die Filme werden ja geschaut und je erfolgreicher der Ausgangsfilm, um so höher jetzt der Erfolg. Deswegen wird auch kein Küss den Frosch adaptieren, er war schon damals kein Erfolg. Viele wissen nicht mal das Tiana zu denn Disney-Prinzessinen gehört.

Und Disney war noch nie groß darin kreativ und neu zu sein, auch früher waren schon viele ihrer Filme nur adaptionen oder nsch 08/15 gedreht.

1 Like

Das ist ja bei Star Wars genau das Gleiche
Episode 7 war quasi eine Neuauflage von Episode 4

Episode 8 hat dann tatsächlich alles anders gemacht und dann hieß es:
“Das ist nicht mehr mein Star Wars, Disney hat es getötet”

Wie du es auch machst, es ist immer falsch :sweat_smile:

4 Like

Aber genau das Ethniending ist auch besonders billig. Anstatt eine eigenständige Geschichte zu schreiben soll es reichen einfach eine alte Fassade neu zu streichen. Sorry, nein. Dafür feier ich Disney nicht. Das geht besser. Gerade mit deren Ressourcen. Dafür klatsch ich sicher keinen Beifall.

Und ich habe auch nie gesagt dass Adaptionen grundsätzlich schlecht sind. Der Unterschied ist ob man aus alten Vorlagen tolle Geschichten zaubert oder ob man nur noch billige Remixe macht wie ein Hinterhof DJ.
Anders als du fand ich Disney früher nämlich tatsächlich kreativ in ihren Adaptionen.

@Darth_Dragon das Fass mach ich lieber nicht auch noch auf, aber grundsätzlich denke ich nicht, dass das Problem war, etwas neues zu machen, sondern WAS gemacht wurde. Bei Rogue One hats zB geklappt, der hat viel positives Feedback gekriegt.

4 Like

Es ging mir nicht um die Qualität des Castes, sondern dass die Rollen, die behauptet wurden, dass sie nicht vorkämen, doch besetzt wurden. Manchmal hilft Kontext :stuck_out_tongue:

Ich glaube du hast ziemlich treffend formuliert, was mich an diesen Remakes bzw. “Wir casten jetzt jemand, der ne andere Hautfarbe als die Originalfigur” so stört.
Es ist einfach so richtig billig, berechenbar und vorgeplant.
“Wir tauschen Charakter Xs Hautfabe/Nationalität/Geschlecht. Hui, wir sind ja so progressiv. Und gratis PR durch den Shitstorm gibt’s auch noch!”

War nicht die rede davon das sie bei Arielle eine Darstellerin genommen haben die Singen kann und der Rest keine Rolle gespielt hat bzw. nicht Priorität ist?

1 Like

Mulan mit einem weißen Jungen würde doch so gut funktionieren Disney :wink:

Grad Disney sollte eben die Möglichkeit haben eigene Drehbücher zu schreiben. Und dann liebend gerne und dringend befürwortet auch so bunt wie die Welt hergibt. Mit allen Ethnien, Bevölkerungsschichten und anderen Gruppen. Aber so wie sie es aktuell handhaben ist es einfach nicht genug, weil wir Zuschauer wissen dass es besser geht und weil es auch einfach besser gehen muss, es sollte nicht so schwierig sein.

1 Like

Was ??? Disney hat nur 12 MRD Gewinn gemacht letztes Jahr, wie sollen die sich das leisten. Disney führt halt dazu dass die ganze Drehbuchschreibergarde etc einfach ausstirbt, weil die brauchen ja auch ihre Perspektive und Aufträge.

1 Like

Ja, beim Casting in LA gab es leider nur eine, die singen konnte :kappa:

2 Like

Also ich finde ja den Cast perfekt, sie hat so eine Meerjungfrau austrahlung, die ich mir fast nicht besser vorstellen könnte. Denkt doch mal an the Witcher, jemand mit echtem Gesicht zu finden, der genau wie die bekannte Figur aussieht und funktioniert ist echt schwer :stuck_out_tongue:
Also das sieht eher cringe aus und mehr nach Aquaman :smiley:

Was noch viel schlimmer ist, dass da alle rein rennen werden und es danach noch mal 6 Realverfilmungen gibt…

2 Like