Rocket Beans Community

Kino+ Sammelthread 2019


#952

Danke :slight_smile:
hmm, finde ich schwierig die Aussage. Sollen wir uns das nicht angucken, weil es uns traumatisieren könnte? Oder weil wir im Gegensatz zu Männern wissen, wie grausam das alles ist? Ich meine, klar Gewalt (gegen Frauen) wird in Filmen/Serien oft fetischisiert, insbesondere, wenn es sich um Serienmörder handelt, aber wenn es doch dann einen Film gibt, der das Gegenteil erreichen will, dann möchte ich mich als Frau doch auch davon überzeugen können.
Aber naja, vielleicht interpretiere ich da auch zu viel rein. Der Film scheint zumindest, wie erwartet, die Meinungen bisher ordentlich zu spalten.


#953

Ist das denn tatsächlich so?


#954

Hätte den Konjunktiv verwenden sollen, denn, wenn man bedenkt, dass es Frauen gibt, die Serienmörder wie Ted Bundy und dergleichen vergöttern, bezweifle ich das.


#955

Vielleicht auch einfach nur was kontroverses gesagt um Aufmerksamkeit zu erregen? :wink:


#956

Ist schon klar, aber sauer stößt mir die Aussage trotzdem auf


#957

Mir ehrlich gesagt auch. Ich hoffe, das ist nur blöd zitiert worden (auch vom Spiegel schon).


#958

Nein du darfst da nicht rein Pech gehabt ätschi bätsch…

Es ist als Kollektiver Exorzismus für Männer gedacht.

Es ist wie die Erbsünde oder der herpes Virus… das böse steckt in uns, es ist nur eine Frage der Zeit bis wir von einem harmlosen ‘Hallo hey würde dich gerne kennenlernten’ zum skrupellosen Serienmörder mutieren.

Und ich finde es nett, dass uns Akin helfen will…
Der psychisch kranke Honker ist einfach perfekt dafür geeignet …

Ich mag Akin sehr, aber das Interview wirkt fast wie ein anbiedern an den US Markt, denn dort kommt er nicht gut weg, und es auf die Schiene toxic masculianity zu bringen, denn damit können die sofort was anfangen.

Absolut! Um so mehr Fand ich die Art der Inszenierung interessant …

Nur was er jetzt gesagt hat… nimmt dem ganzen viel.


#959

Eben und genau das habe ich in Kritiken auch schon gelesen, die das positiv hervorgehoben haben und die stammten (Oh Wunder) von Frauen.
Wobei das mit dem “Toxic Masculinity” nicht falsch sein muss, aber dazu müsste ich den Film erst einmal gesehen haben.


#960

Guten Abend,
ich war gestern auf Empfehlung des Herrn Schröcks in ‘I want to eat your pancreas’
Da mir dieser Film sehr gut gefallen, wollte ich nun nachschauen, ob über ihn schon mal in Kino+ geredet wurde. Nach einer kurzen Suche stieß ich auf Folge 226, allerdings wudre dafür kein Time stamp in den Kommentaren gepostet.

Wenn nun jemand so einen time stamp für mich hätte oder sich ungefähr daran erinnern könnte, wann darüber gesprochen wurde, wäre mir sehr geholfen.

Ansonsten muss ich wohl die ganze Folge am Wochenenda mal anschauen ^^

Danke


#961

Haha. Diskussionsstart #154 zum Thema in 3, 2, 1… :smile:

Tja, wie Liam Neeson. Ohne sein Interview hätte wohl niemand mitbekommen, dass schon wieder ein Liam Neeson Film im Kino ist.


#962

Hello, such doch vielleicht dann auch mal in dem Genre-Spezial mit Antje, Tino und Andre danach. ich meine, da haben wir auch kurz über den gesprochen.


#963

Zum Glück sind die Kamera, der Schnitt und die Kostüme für Filme komplett unwichtig. Die einzigen Sachen, die einen guten Film ausmachen sind Schauspieler und die Musik!


#964

:roll_eyes:
Kein Verständnis dafür


#965

Man hätte einfach die Songs zu einem Medly zusammen legen und das zur Eröffnung spielen sollen.


#966

Man hätte es einfach so lassen sollen. Mir würden die Musikacts fehlen, ansonsten folgt ja nur Laudatio auf Danksagung. Die Acts entschlacken das ganze immer ein wenig. Außerdem waren da wirklich schon sehr gute Auftritte dabei. 4 derart wichtige Kategorien in die Werbung zu verschieben, finde ich unverschämt und fast respektlos. Ob Kostüme oder Kamera gut oder schlecht sind erkennt ja auch der Laie in Ansätzen. Das ist ja bei den Kategorien des Abends zumeist so. Ansonsten kann man die Kategorie auch sofort zu den technischen verschieben.


#967

Da sind man ja wie wichtig für die Academy die Leute sind, die ein Film erst zu dem machen was er ist. Das ist wirklich wirklich wirklich traurig.


#968

Aber die anderen "Neben"Kategorien Sound Editing, Sound Mixing, Production Design sind noch drin. Und was haben die gemeinsam? Black Panther nomiert und wo werden die Oscars ausgestrahlt. Auf ABC. Und wem gehört das? Disney. Zufall? :aluhut:
Wenn die eigenen Filme nominiert sind, will man das schon auf der großen Bühne sehen… :fuerdaswasesseinwill:


#969

Your Name. ist seit kurzem auch auf Netflix zu finden. Wer ihn also noch nicht gesehen hat, worauf wartet ihr?

https://www.netflix.com/title/80161371


#970

Himmel, ist das lächerlich. :roll_eyes:

Dieser Zwang nach einer Kürzung ist doch sowieso Quatsch. Der letzte Kino+ Gast, dessen Name mir gerade nicht einfällt :see_no_evil:, hat das ganz gut auf den Punkt gebracht: zwei Stunden können genauso langweilig sein wie vier. Als ob allein die Dauer das Ganze interessant machen würde.


#971

Wird man hier eigentlich gesteinigt, wenn man mit “Your Name” nichts anfangen kann und den jetzt nicht sooo toll fand?
Ich frag für nen Freund :sweat_smile: