Rocket Beans Community

Kino+ Sammelthread 2019


#1838

hatte nochmal “king arthur” von guy ritchie gesehen. ich mag seine filme sehr.

ich muss sagen der film macht einfach mega viel spass, find es total schade, dass er so floppte und wird dem, meiner meinung, nicht im geringsten gerecht.

die art vom pacing durch cuts und dialoge, die das geschehen zeigen und wie dadurch in der geschichte hin und her gesprungen wird, ist einfach genial, dann dieser soundtrack und der coole cast.

“nein, nein, nein…ich werde nicht zu dieser insel gehen, niemals”…cut…sie fahren zur insel -> :smile:

die “run” szene, mega usw.

auch das finale geht voll in ordnung. wir schauen so gerne die ganzen cgi trailer von pc spielen (league of legends cgi trailer zB)…genau das ist das, nicht mehr nicht weniger.


#1839

unglaublich, dass ich das mal sage, aber hoffe, dass jai courtney bei suicide squad 2 wieder captain boomerang spielen wird. fand den so super.

das harley gehype macht mir nur sorgen.


#1840

Lass das nicht Ede hören.


#1841

Die 90’er retro-Welle läuft doch schon seit Jahren. Guck mal was jetzt angefangen hat: https://www.imdb.com/title/tt7284204/
(ist übrigens gar nicht sooo schlecht wenn man solche Filme mag)


#1842

Gabs da nicht auch unlängst diese Serie?
Everything Sucks oder so ähnlich.
Da haben ja auch alle 90s Nostalgie geschrien.


#1843

Die fand ich gar nicht so schlecht. Hätte mich über eine zweite Staffel gefreut.

Anfang 90er ist nunmal 30 Jahre her, da kann man auch mal Nostalgie machen.


#1844

Ja, die soll in der Tat ganz okay sein. Hab ich nicht gesehen.
Und ja, klar kann man das machen.
Wenns funktioniert, umso besser.
Ich halte Nostalgie nur, vorallem als Selbstzweck eigesetzt, für ein ekelhaft einlullendes Werkzeug, dass das Puplikum nur seine eigene Erinnerungsfähigkeit beklatschen lässt.
Sparsam eingesetzt kann ein umgang mit Nostalgie vielleicht charmant sein, aber erzählerisch interessant find ich die eigentlich selten bis nie.
Nostalgie verklebt alles schnell mal.
Der zeitliche Abstand hat auch nicht unbedingt was mit einem Nostalgiegefühl zu tun.
Klar ist (nostalgische) Verklärung immer einfacher, je mehr Zeit vergangen ist, aber selbst jede Erzählung einer Reise birgt Gefahr ins nostalgische zu verfallen, auch wenn sie erst eine Woche her ist.

Ich bring da gern das Beispiel Stranger Things an. Die Serie hat mich für die Tage, an denen ich das durchgeschaut hab, gut unterhalten und ich hab mich natürlich auch dabei ertappt mich wahnsinnig “zuhause” zu fühlen, aber mich hat danach sofort derart viel an der Serie und ihrer Haltung gestört. Da ist nicht viel mehr mit dem Setting gemacht worden ausser ein “Hey, erinnerst du dich?”
Subtil ist anders und was eigenes ist da eigentlich auch nicht daraus entstanden.
Selbst im Post-Postmodernen Zitatekino bzw der Zitatekultur, in der wir uns befinden, wo schon das Zitat selbst weiter zitiert wird, empfand ich Stranger Things in seiner Methode sehr plump. Gut gemeint und eh lieb aber sehr plump.


#1845

Es gibt halt Serien, die in der heutigen Zeit nicht funktionieren würden.
Everything Sucks funktioniert beispielsweise nur, da sie zu einer Zeit spielt in der sexuelle Aufklärung usw. in dem Maße wie heute noch nicht vorhanden waren und man nicht mit jedem x-Beliebigen Handy einen Film drehen kann, den man dann einfach auf youtube veröffentlicht.

An sich gebe ich dir aber Recht, ich brauche den Überhang an Nostalgie auch nicht in gefühlt jeder dritten Serie/Film.


#1846

Jede Serie die nach 2000 spielt muss eben damit umgehen das eigentlich jeder ein Telekommunikationsgerät, später sogar weltweite suchmaschine etc dabei hat und man damit umgehen muss storytechnisch.

Je nach dem wo etwas spielt, kann man das Teilweise mit “kein empfang irgendwo in den Bergen” oder “batterien alle nach 3 tagen wandern” oder “handy tot nach white water rafting” erklären, aber eben nicht immer


#1847

könnte kino+ diesen film bitte als hausaufgabe machen, AUF DEUTSCH, danke.


#1848

Wtf, gregs Tagebuch für große Kinder oder was soll man sich darunter vorstellen :simonhahaa: . sieht zumindest nach dem trailer interessant aus


#1849

Guck den gerade, wollte eigentlich nur kurz reingucken :stuck_out_tongue:


#1850

Fake Review Skandal!



#1851

Wenn manche Leute echt nichts mit sich anzufangen wissen…

Edit: Wenn so die Zukunft von Fanboytum und deren Gegenspielern aussieht, dann sollte man einfach jedwede Zuschauerwertung von solchen Seiten verbannen oder bessere Sicherheitsvorkehrungen treffen.


#1852

Rotten Tomatos sowieso Mist. Gibt glaub kaum ne schlechtere Bewertungsseite.


#1853

Ich mag sie deshalb, weil ich sie als Sammelverlinkung zu den Reviews an sich nehme. Ich finde, das man da zwischen TopCritic und Critic unterscheiden kann gut. Das % System finde ich auch zu simpel.


#1854

Ich nutz die gerne als Sammelthread, um so zu verschiedenen Reviews zu gelangen. Die Zahlen von Aggregatoren sollte man allerdings auf keiner Seite (Metacritic, IMDb, rotten tomatoes, letterboxd) als wirklich ausschlaggebend betrachten


#1855

und die Kritikerwertungen gleich mit wenn man sich die Wertungen bei rotten tomatoes für Ghostbusters 2016 oder Black Panther anschaut :smiley:


#1856

Kind a odd oO.


#1857

Ist euch bekannt warum Camerons Film Alita: Battle Angel heißt und nicht Battle Angel: Alita

Cameron hat einen Tick da seine Produktionen immer mit A und T beginnen.