Forum • Rocket Beans TV

Kino+ Sammelthread 2020

Gehört der eigentlich auch fest zur Crew, oder ist er eher so ne Art Dauergast der ersten Stunde? :beanthinking:

Darum ging es mir ja nicht :grin:

Ich fand den auch nicht so toll, den mit Robert Redford ne ganze Ecke besser.

1 Like

in 10jahren doku über folge 300:
schröckert: “cocaine is a hell of a drug!”

hahahahaha.
youtube so unheimlich was die einem alles vorschlagen und sich dann die kommentare durchlesen, wie viele da völlig verdutzt sind.

Dass Steven nun offiziell Mitglied meiner absoluten Lieblings TV-Sendung ist, ist wohl die schönste Nachricht in der letzten Zeit. Freut mich wirklich für euch! (und für mich :slight_smile: )

@Astarth

3 Like

Vielen Dank! Wenn schon Hausaufgabe, will auch den Fleißstern xD

1 Like

Kann man sich auch komplett super angucken, ist sehr lustig und informativ.

Ich mag Steven und finde es gut, dass er jetzt festes Mitglied bei Kino+ ist. Aber mehr Diversität und neue Blickwinkel schafft er definitiv nicht. Er ist ein weiterer mittelalter Mann mit einem ähnlichen Zugang zu Filmen wie die anderen auch.
Neue Facetten würde man sich eher mit Leute wie Wolfgang Schmitt, Christian Eichler, Memo Jeftic, Christiane Attig etc holen, die Filme eher interpretativ beurteilen und dabei jeweils ihre eigenen Schwerpunkte/Hintergründe haben. So jmd. hat man nämlich bislang nicht. Damit sage ich nicht, dass man jmd. von diesen anwerben sollte. Ich finde nur das obige Argument Quatsch.

8 Like

Gerade mit den Tweet von Andi gesehen, was genau bedeutet es jetzt dass Steven festes Mitglied ist? Was ändert sich dadurch?

Finde ich auch nicht. Gerne immer mal wieder als Gast, aber ansonsten würde es nicht mehr so richtig zum Format passen.

1 Like

Zur Diskussion rund um “Tenet”:
Ich bin nach dem letzten Trailer ehrlich gesagt etwas skeptisch geworden. Auch wenn ich mich auf den Kinobesuch freue, habe ich das ungute Gefühl, dass Nolan ein wenig zu sehr das Konzept von “Inception” einfach neu aufziehen könnte. Der Trailer erinnert sehr stark an “Inception” und auch die Prämisse wirkt nach Nolan-Comfort-Zone. Die Schnitte, die Blicke, die Bedrohung, das “Gimmick” (in diesem Fall als Inversion bezeichnet), die bedeutungsschwangeren One-Liner, die krasse Explosion usw. Irgendwie hat mich der Trailer relativ kalt gelassen. Hoffe sehr, dass das Kinoerlebnis dann doch großartig wird und nicht in Ernüchterung endet.

Alles, was Du loslöst, muss von irgendwem bearbeitet werden. Jemand muss es aus der Sendung schneiden oder aufzeichnen und dann wieder schneiden. Von “Mein Schatz” sind einige Folgen schon aufgezeichnet, aber die müssen eben bearbeitet und geschnitten werden. Für jedes Extra-Video muss ein Drehtermin angefragt und gefunden werden, dann wird gedreht und wenn es nicht per Live-Regie ist, muss nachträglich noch geschnitten werden. Und dann brauchst Du noch eine weitere Person, die das ganze noch in YouTube einpflegt. Es sind also immer gleich ein paar Personen, die jeweils von Nöten und eben nicht nur Gäste oder vor der Kamera sind, um mal ein Extra-Video zu machen.

Das Entscheidende ist: Das muss alles parallel zum restlichen Betrieb des Senders stattfinden. Wir sind nicht der Sender, wir sind ein Teil davon. Deswegen müssen wir mit deutlich mehr Umständen rechnen und arbeiten als GameTwo, die eben eine eigene Redaktion mit allen Ressourcen sind. Unsere Ressourcen sind Teil eines größeren Ganzen. (Und dieses größere Ganze ist zudem durch Corona gerade noch auf Kurzarbeit umgestellt worden.)

Und auch noch mal zu Bildern, Szenen oder Musik, die man ja zeigen oder benutzen könnte: Leute, wir kriegen für JEDE(!) Folge Claims. Wirklich für jede. Ich kann mich an keine Folge im letzten Jahr erinnern, die völlig problemlos hochgeladen wurde. Wir können einfach nicht so einfach irgendwas zeigen oder benutzen, nicht mal, wenn wir komplett auf eine Monetarisierung durch YouTube verzichten würden. Wir werden selbst für Trailer geclaimt, bei denen wir vom deutschen Verleih gebeten wurden, sie exklusiv zu zeigen.

Wie gern würde ich ein Spezial zu Filmmusik machen oder bei Bud Spencer & Terrence Hill etliche Einspieler abfeuern, über die wir seit Jahren lachen. Aber der rechtliche Stress ist bisher einfach zu groß, zu zeitaufwendig und zu willkürlich. Und schließlich auch nicht zielgerichtet.

36 Like

Was anderes: Wenn du mal die Gelegenheit bekommst Yi Yi zu gucken, mach das. Der ist wirklich ganz, ganz wundervoll

3 Like

Definitiv ein valider Punkt. Aber in den Diskussionen um Hollywood ect. in den letzten Wochen hatte er durch seine sonstige Arbeit in meinen Augen schon einen anderen Standpunkt. Sicher nicht so “extrem” wie es bei Antje war, aber in meinen Augen schon sichtbar.

Kurze Verständnisfrage (bin da nicht ganz im Bilde, vielleicht kann es auch jemand anderes beantworten): Wer “claimt” da was?

Ist das von YouTube aus, sind es Nutzer oder wer/was genau? Ich bin nur so irritiert wegen der Verleiher Sache, der kanns ja nicht melden.

Er hat sicherlich etwas mehr Hollywood-Insiderwissen, da geb ich dir recht.

Das würde ich nichtmal ausschließen. Gabs nicht sogar schonmal nen Fall bei Kino+ als sie die Erlaubnis vom deutschen Verleih hatten aber der US-Verleih es dann geclaimt hat?

Also… divers, naja. Aber über Christiane Attig würde ich mich auch freuen. Kannst du etwas von ihr empfehlen?

Absolut! Wird nicht umsonst in zahlreichen Top-Listen asiatischer Filme empfohlen. Und ausnahmsweise mal kein koreanischer Streifen. :wink:

2 Like