Rocket Beans Community

Läuft gerade ein Shitstorm im Bohniversum? - rbtvshitstorm.de


#596

Es schafft einen völlig anderen Kontext, wenn es eben keine Viertel Millionen Leute sind, die ihm folgen sondern noch nichtmal die Hälfte. Und davon ist es vielleicht auch nur ein Bruchteil, der aktiv seine Tweets verfolgt, seinen Humor missversteht und kommentiert. Es ist ein Sturm im Wasserglas.


#597

das denke ich auch.

artikel 13 interessiert schon “niemanden” … aber das hier? mal die kirche im dorf lassen bezüglich der reichweite.

das “problem” ist eher, dass die empfänger von eddies tweet nahezu deckungsgleich sind mit der zielgruppe der bohnen.


#598

Na dann ist ja alles supi. Worüber regt ihr euch dann überhaupt auf?


#599

Wir diskutieren hier. Gott sei Dank ist es hier noch kein Twitter Niveau. :wink:


#600

Du glaubst, dass das die Zielgruppe ist, die jetzt bei Eddys Witz durchdreht, aber ohne diesen Tweet liebend gerne Verlixxte Klicks gucken würde :thinking:


#601

Was gibt’s denn zu diskutieren? Den Tweet hat ja scheinbar niemand gelesen.


#602

Na wunderbar! Beenden wir somit das Thema.


#603

Es ist auch amüsant, dass ganz verschiedene Aspekte des Gags Aufregung verursachen.

Die einen stört das “Gleichsetzen”/Einbeziehen der heiligen Thunberg mit Pedo-Michael.

Die anderen der Gag auf Kosten von MJ, für den doch bitte auch die Unschuldsvermutung gelten soll.

Wiederum andere halten Ede vor, dass er über Kindesmissbrauch Witze macht.

Ach ja, und er verursacht auch noch Probleme und ein schlechtes Image für RBTV.

Und der Witz ist übrigens einfach schlecht.

Hab ich was vergessen?


#604

Ich finde RBTV positioniert sich sehr klar, nämlich das sie die Meinungsfreiheit ihrer Mitarbeiter, die in Deutschland ein Grundrecht ist, akzeptieren. Etwas was heutzutage viel zu wenig gemacht wird aus Angst vor irgendwelchen Internetempörten die versuchen dieses Grundrecht durch öffentlichen und gesellschaftlichen Druck immer weiter auszuhöhlen


#605

Vielleicht noch die, die Eddy für einen Holzkopf halten, der sich über die schlechte Stimmung auf Twitter ärgert und dann selber Zwietracht sät.


#606

Mal ne etwas andere Frage glaubt ihr das solche “aneckenden” Tweets auch positive Auswirkungen auf RBTV haben können? Also das sich Leute denken “Oh wie cool dieser Etienne triggered die ganze SJW-Snowflakes-NPC´s ich schau mir mal an was der und seine Firma sonst so macht!”

So nach dem Motto es gibt keine negative PR?


#607

Link please :smiley:


#608

ich glaube die meisten die sich aufregen hatten vorher schon keine gute meinung von rbtv.
vor ein paar wochen hatte matteo einen tweet retweetet, von einer die meite gamer und rbtv supporter wären abfall, die schnittmenge der leute die da in der diskussion waren bzw. den mist geliked haben ist mit denen unter eddys tweet ziemlich hoch.

insofern keine negative auswirkungen. ob positiv, weiß ich nicht, glaube ich aber ehr weniger


#609

Du sagst es schon ganz richtig. Meinungsfreiheit ist ein Recht, keine Pflicht. Meinungsfreiheit bedeutet nicht dass man alles sagen und gutheißen muss. Da wird ja gerne mit der Meinungsfreiheit argumentiert und das dann völlig ignoriert. Wenn du etwas sagst und jemand anderes dich dann von seiner Plattform verweist ist das kein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit. Er verbietet dir deine Meinung nicht. Er will nur nicht dass du diese Meinung “bei ihm” vertrittst.

Ich hoffe nicht, solche Leute dürfen wegen mir gerne weg bleiben.


#610

also wenn man sich tanzverbot, montana black etc. ansieht scheint es zu stimmen :colinmcrage:


#611

Sorry, aber das ist ein unfassbar dummer Satz.

Beim Rest hast du ja soweit recht aber da beziehe das doch bitte auch auf dich selbst: Du muss nicht gutheißen was Eddy sagt oder tweetet, aber du musst es akzeptieren.

Da bin ich bei dir. Aber ich denke die Leute beziehen das anders als die Empörten nicht auf RBTV, die ohnehin gerne gegen den Sender schießen wie man ja lesen kann.


#612

Merken was die Firma macht scheiße ist und gehen zu ihren Freunden ins CJ :kappa:


#613

Das ist ungefähr die selbe Logik wie Leute “freiwillig” bei Massnahmen des Arbeitsamts sind, weil sie müssen ja nicht, kriegen dann aber halt 3 Monate Sperre :smiley:
ausserdem wenn man diesem Gedankengang folgt, wäre dann nicht der viel naheliegendere Weg das du keine Posts mehr vom Etienne liest anstatt RBTV Massnahmen ergreifen muss, das wäre dann nämlich du kannst deine Meinung sagen aber ich will sie nicht hören und viel näher an deinem

Was du aber willst ist ihn verstummen zu lassen bzw das RBTV das übernimmt und das hat nichts mit Meinungsfreiheit (oder besser Redefreiheit) zu tun


#614

Ich glaube schon, dass solche Aktionen negative Auswirkungen haben. Vielleicht nicht jeder einzelne Tweet für sich aber als gesamtes gesehen schon.

Hab jetzt schon öfters als es ähnliche Kontroversen gab Tweets wie den hier gelesen:

So etwas klingt halt nicht nach “Ich hasse RBTV sowieso und hab wieder was worauf ich rumhacken kann” (Solche Aussagen gibt es aber natürlich auch)


#615

Mich regt am meisten auf, dass der Witz so richtig mies ist. Dann auch noch diese edgy Ankündigung.
Ich möchte einfach nochmal betonen, wie schlecht der Witz ist. Er ist so schlecht, dass es mir physikalisch weh tat. Vielleicht ist in meinem Leben bis jetzt einfach alles zu glatt gelaufen, aber der Witz ist einer der schlechtesten, die ich gehört habe.