Rocket Beans Community

Läuft gerade ein Shitstorm im Bohniversum? - rbtvshitstorm.de


#738

Es macht eben alle Meinungen immediately, without of delay, für alle verfügbar.

Früher saß da ein Redakteur der besonders beleidigende Leserbriefe einfach nicht abgedruckt hat oder umgekehrt nur auserwählte und gut formuliert veröffentlicht hat.

Darüber hinaus ist es einfach die schiere Menge.

Wie viel „Gegenwind“ hat Eddy bekommen? Von 100 Leuten? Bei 240.000 Follower ein zu vernachlässigender wert.

Stell dir einen künstler vor 240.000 Menschen vor und 100 buhen … fällt nicht auf.

Unter den 240.000 finden sich garantiert zu jedem Thema 100 Personen die etwas nicht angemessen finden oder es anders gemacht hätten.


#739

Ist ja auch logisch, dass uns das so vorkommt. Es wird sich ja wie immer nur über die negativen Dinge aufgeregt und so treten diese ins Rampenlicht.
Ein Tweet über eine positive Zusammenarbeit zwischen zwei Leuten die ohne das Internet nicht möglich wäre schlägt sicher keine so große Wellen wie ein kontroverser Joke über MJ´s Vorliebe für kleine Jungs.


#740

Ja…das stimmt natürlich auch.


#741

Oben drein ist „das Internet“ an sich relativ neu und unreguliert. Das Internet ist quasi der wilde Westen des heutigen Zeitalters.

In 100 Jahren, wenn auch die Strafverfolgung im Internet Einzug gehalten hat, nicht nur die theoretischen Gesetze, wird man anders darüber denken.


#742

Eben. Ich sehe bei Twitter immer wieder sehr positive Dinge und Leute die sich gegenseitig unterstützen etc. Teilweise so positiv, dass sie fast schon widerlich schmalzig auf mich wirken. :smiley:
Es wird halt alles potenziert. Jemand schreibt über ne schlechte Erfahrung und anstatt 1-2 Leuten die Mut zusprechen, sinds plötzlich hunderte positive und mutmachende Kommentare.

Deswegen sehe ich absolut die Problematik. Es wird ja auch viel WIRKLICH menschenverachtender Scheiß auf Twitter verbreitet. Aber es ist eben bei weitem nicht so einfach, wie es gemacht wird.

Bei Discord gibts zum Beispiel ja auch fragwürdige Server aber auch welche wo Leute sich aktiv unterstützen. Sei es weil jemand Beratung braucht, jemand nen Job sucht oder sogar ganz plump Geld braucht und ne Gofundme-Seite eröffnet hat.


#743

Genau! Das Internet ist sehr oft “nur” ein potenzierender Faktor, denn alles was sich im Internet finden lässt, lässt sich in kleinerem oder gemäßigterem Maße auch in unserer Gesellschaft im “echten” Leben wieder finden.


#744

Ich finde es sehr merkwürdig, dass ausgerechnet bei diesem Spruch von Eddy so eine Diskussion/ein Shitstorm losgetreten wurde. Immerhin präsentiert er mit dem Tweet keine eigene Meinung zu einem kontroversen Thema, sondern hat ein Wortspiel gebracht. Liegt es daran, dass es um Michael Jackson ging, zu dem viele eine emotionale Verbundenheit haben? Oder lag es am Thema Pädophilie/Vergewaltigung? Da wäre ja man schon wieder dabei zu diskutieren, worüber man Witze machen darf und worüber nicht.
Ich glaube, ich hätte da wie Eddy sein Publikum anders eingeschätzt. Andere Comedians und YouTuber bringen da viel derbere Witze.

Ich schon und ich habe schon “schlimmere” Witze bei meinen Kollegen gebracht. Das nennt sich schwarzer Humor, auch wenn ich zugeben muss, dass man dabei ein gewisses Feingefühl haben sollte. Natürlich muss man diesen speziellen Witz nicht gut/lustig finden, aber wer Eddy als Unterhalter kennt, sollte seinen Galgenhumor kennen und so etwas erwarten.


#745

Da ist schlechter Empfang :kappa:


#746

Ich bin ja dafür, dass Eddy zukünftig seine Witze bei Twitter postet, wo dann darüber abgestimmt wird, ob der jeweilige Witz auch wirklich witzig ist.


#747

Wie im amerikanischen Gericht: “Wir, die natürlich komplett bias-befreite Jury haben entschieden, dass dieser Witz nicht witzig war! Wir empfehlen eine Verurteilung zu 3 rechtfertigungs- MoinMoins, einem live Anruf bei Mama und 72 Stunden Shitstorm!”


#748

Bei dem Tweet war es tatsächlich so, dass sich sehr viele Leute aus sehr vielen verschiedenen Gründen über den Tweet geärgert haben,

So wirkt es zwar nach außen hin wie eine homogene Masse die sich über die selbe Sache aufregt, in Wahrheit waren es aber viele verschiedene Leute mit verschiedenen Meinungen.

Auch interessant finde ich es, dass dieser augenscheinlich homogenen Masse dann so etwas wie Uneinigkeit vorgeworfen wird “Ihr widersprecht euch ja gegenseitig!”.

Ein ähnliches Phänomen fällt mir auch ab und zu bei Live-Sendungen/Lets Plays auf da wird dann eine Frage in den Raum gestellt. z.B. “Hey Chat, ist Schwert X oder Schwert Y besser?” Im Chat gibt es dann verschieden Antworten von verschiedenen Leuten. Von Schwert X bis sogar Z ist dann alles an Antworten dabei, weil halt jeder Mensch andere Erfahrungen und Meinungen zu den Schwertern im Spiel hat.
Der Moderator der die Frage gestellt hat schaut nun in den Chat und sagt dann Dinge wie: “Ach ihr seid euch ja nicht mal einig ihr wollt mich doch nur trollen”.

Manchmal wird dann anscheinend vergessen, dass dieses Wesen “Chat” halt aus vielen verschiedenen Individuen besteht. Ganz schlimm wird es dann wenn sich bei einzelnen Zuschauern Frustration breit macht, weil ihr Tipp und ihre Antwort auf die gestellte Frage als trollen abgetan wird. Dann kann es nämlich passieren, dass diese wirklich anfangen zu trollen.

Und ähnliches gilt auch für die Leute die sich über Edes Tweet geärgert haben.


#749

Du implizierst, dass es das AD es als Reaktion gab, es wurde aber schon vor dem Bachelor-Tweet aufgezeichnet.


#750

Zum einen dürfte Eddy bereits gebrandmarkt sein, zum anderen scheinen bei vielen Leuten bei der Kombination “Greta Thunberg und Kinderschwänze” die Sicherungen durchgegangen zu sein. Im Endeffekt haben die Leute mehr reininterpretiert, als drin stand. Natürlich, um sich profilieren zu können, denn das ist Twitter nunmal für die meisten Berufsempörten: Eine Plattform, wo man mit undifferenzierter Missgunst viele Likes absahnen kann, für ein tolles Selbstwertgefühl.


#751

Da hast du grundsätzlich Recht.
Der Bachelor-Tweet war ja aber nicht der erste kontroverse Tweet/Spruch. Zudem macht die vorherige Aufzeichnung es doch noch “schlimmer”: Die haben das AD aufgezeichnet, Eddy haut den Tweet raus obwohl er um die aufgeladene Stimmung und das aufgezeichnete AD weiß, RBTV veröffentlicht das AD. Hat es außerhalb von der RBTV-Blase die Debatte beruhigt? Nein. Einige Stimmen wundern sich vielmehr wie Eddy so ein AD aufzeichnen kann, aber einen kontroveres Twet raushaut. Evtl wollte er damit seine Punkte aus dem AD unterstreichen, funktioniert hat es aber (mal wieder) nicht sonderlich.
meine Argumentation ist auch nicht primär auf das Sexismus AD, sondern den Umgang von Eddy und RBTV mit derartigen Themen bezogen.


#752

Ich finde diese Unterstellung immer wieder interessant. Als ob das in irgendner Weise belegbar wäre, dass es sich in einer bedeutenden Zahl um sowas dreht.
Gibt es solche Leute? Absolut. Es gibt ne Gruppe Leute die es liebt sich gegenseitig zu triggern, triggern zu lassen und in irgendwelche dummen Fights zu springen.
Aber ich habe von den Kommentaren durchaus einige gelesen, die mir so schienen als hätten sie es wirklich und “ehrlich” missverstanden.

Und auch ich lass mir nur ungerne vorwerfen Berufsempörung vorwerfen und das obwohl ich mich ebenfalls ärgere.

Es ist aber halt auch immer der einfachste Weg dem anderen der sich ärgert einfach zu unterstellen, dass er das ja nur macht um sich zu profilieren. Dann ist man ja auch gleich noch moralischer Sieger, weil man selbst die wirklich eine reine und nicht von Profilierungssucht getrübte Meinung hat…


#753

Stimmt vollkommen und ich wollte auch nichts Gegenteiliges behaupten. Es könnte aber auch sein, dass viele den Tweet aus ähnlichen Gründen schlecht fanden.
Auf Twitter haben viele Leute einfach so etwas wie “widerlich” oder “das geht gar nicht” geschrieben. Aber eine richtige Aussage dazu, was daran jemanden stört, war schwer zu finden und ich tue mich hierbei wirklich schwer, das nachzuvollziehen.

Interessanter Punkt. Ich finde diese Greta unsympathisch und sehe in diesem Zusammenhang einiges kritisch, was bei mir natürlich zu dem Witz beigetragen hat :thinking: Vielleicht war es auch die generelle Ausdrucksweise. Ich kann verstehen, dass man nicht “Kinderschwänze” auf seiner Timeline stehen haben möchte. Deswegen hat wahrscheinlich noch niemand vorher das Wortspiel gebracht.


#754

Du hast schon gemerkt das Ede mit Absicht auf Twitter provoziert? Das machen viele sogar Firmen den meisten ist der Shitstorm egal weil sie dadurch eine extreme Reichweite aufbauen.


#755

Finde ich bedenklich wenn man sich von ein paar Affen (:eddy:) den Mund verbieten lässt. Ich finde es erfrischend dass Ede sich da nicht einschüchtern lässt, auch wenn es nicht immer meinen Humor trifft.


#756

Naja, es war eben quasi ein Juden/Gaskammer/Opa vom Wachtum gefallen Witz mit Ansage, der nicht mal gut ist , da fragt man sich eben einfach wieso


#757

Wirklich? In der Sphäre sehe ich den Witz mal überhaupt nicht.