Forum • Rocket Beans TV

Mangelt es einfach nur an Skill?

Moin moin,

möchte gerne eine Diskussion starten, ob es RBTV einfach nur an Skill mangelt um den verdienten Erfolg zu haben.

Einfach stumpf gefragt, warum hat ein Gaming/Nerdsender kaum kompetenter Gamer beschäftigt?
Rage of Empires zeigt doch, dass die Kombo sympatische Mods und Skill bzw. der Wille gelerntes umzusetzen besser ankommt als die Formate bei denen die Mods null vorbereitet sind und gelerntes sofort wieder vergessen.
Auch Aufbauspielformate mit Denzel sind ein gutes Beispiel dafür, dass wenn der Mod motiviert ist und sich spürbar verbessert bzw. schon von Beginn ein hohes Skilllevel hat die Comm sowas gut findet.

Warum erkennt keiner, dass es sich für viele schon lange abgenutzt hat einfach nur witzig zu sein und zum xten mal den Gag zu bringen ,lol ich kann das Spiel nicht, weiss auch garnicht worum es geht aber dafür hab ich fette Punchlines,.
Stellt euch mal ein Automagazin vor, wo die Moderatoren nicht Auto fahren können. lol wie geht das nochmal mit der Kupplung und was ist dieses runde Ding vor mir…ach egal kennt ihr schon den Witz balablabla.
Es erwartet keiner, dass nur Progamer onair zocken dürfen, es wäre schon ein super Anfang wenn sich die Mods auf die Games vernünftig vorbereiten damit es nicht so endet wie bei Payday 2 oder Rainbow Six Siege bzw. sogut wie jeder Beanstag.

Um noch ein weiteres pro skill Argument zu bringen. Schaut euch mal die bei Twitch oder Youtube beliebte Gaming Kanäle an.
Die Mehrheit davon sind deshalb so beliebt, weil sie die Spiele die sie spielen gut können und dem Zuschauer neben Gags auch ein schönes Zuseherlebnis bieten. Ja ich Weiss, gibt auch ne Menge Dreck lets player die beliebt sind…Ausnahmen bestätigen die Regel usw.

Ganz ehrlich ich wünsche RBTV wirklich sehr das sie den Erfolg haben den Sie verdienen ABER wenn der Plan ist ,wir machen worauf wir Bock haben, werde ich jedes mal fuckin wahnsinnig wenn sich wieder über Quoten,Abos,Views beschwert wird.
Ein Gaming/Nerdsender bei dem kaum einer zocken kann und der mäßigen Erfolg hat…wer hätte damit rechnen können?!
Klingt zwar hart aber ich kann echt nicht nachvollziehen warum die BEANS nicht selber darauf kommen den Gamingfaktor mehr auszubauen um die Zuschauer anzuziehen denen ein paar Witze nicht reichen.
Um es nochmal zu wiederholen, die Beans können machen wie und was sie wollen aber dann bitte nicht beschweren wenn der Erfolg ausbleibt weil eine der Kernkomponenten mangelhaft bedient wird.

Seht ihr das ähnlich? Ist der Anspruch an RBTV an ein gewisses Skilllevel unberechtigt?

8 „Gefällt mir“

Kurz gesagt: Nö.

Aber du nennst ja selbst Beispiele, in denen gut vorbereitete Moderatoren Skill zeigen und von diesen Formaten gibt es auch noch mehr.

RBTV macht aber nicht nur solche LPs. Manchmal sind es auch First Runs, das hat auch seinen Charme und seine Zuschauerschaft. Manchmal spielen sie spiele auch nur an (auch das hat durchaus seine Daseinsberechtigung, zum Beispiel als eine Art Kaufteaser). Manchmal spielen sie Spiele wie “Spiele mit Bart” oder Beef bei denen ein ganz anderer Produktionsanspruch / ein ganz anderes Produktionsziel vorherscht. Manchmal geht es ums casual lan party-artige Zocken. Oft geht es gar nicht ums Zocken.

Ich verstehe was du sagen willst aber ich habe nicht das Gefühl, dass dieses Bedürfnis nicht erfüllt wird. (Zumindest nicht in dem Maße wie ich es habe)

15 „Gefällt mir“

Schon mal Gametube gesehen? Das sind Spieleredakteure - und die sind auch teilweise Sauschlecht
Oder wenn ich GronkH sehe, wie er an ein Questgegenstand 50x vorbei läuft Stichwort: FABLE!!!
und? wir schauen das trz an, weil es Unterhaltung ist.

16 „Gefällt mir“

seh ich auch nicht so und solang sie nicht den Dean Takahashi machen ist für mich auch alles cool :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Weder Redakteure noch Unterhalter brauchen Skill in Games um ihren Job gut zu machen.

Wünsche ich mir in manchen Formaten trotzdem manchmal etwas mehr Ernsthaftigkeit und Lernbereitschaft auch wenn dadurch ein paar Witze flöten gehen?
Ja

13 „Gefällt mir“

Verdammt, ich wusste gar nicht das Gronkh so ein richtig geiler Gamer ist, der hat Skills ohne Ende…oh warte mal, das stimmt ja garnicht aber weisste was stimmt das man die Beans seit 17 Jahren (Budi und Nils ca 15j) so mag wie sie nunmal sind bzw den Rest überwiegend ab G1 und dasnie wegen der Spielleistung, abgesehen von den Tekken Auseinandersetzungen.

2 „Gefällt mir“

ich glaube keiner der deutschen grösseren lets player zeichnet sich durch besonders grossen skill aus, scheint also eher zweitrangig (oder noch viel weiter hinten) bei der mehrheit der zuschauer zu sein.

1 „Gefällt mir“

die spielen aber häufig nur ein spiel. wäre schnell langweilig bei RBTV oder?

1 „Gefällt mir“
6 „Gefällt mir“

Und nicht zu vergessen, diese Streamer gehören zu den Top Spielerschaft, der jeweilige Spiele. Als Beispiel LoL, haben die beliebtesten Streamer dort mindestens eine Diamond Ranking, das sind Top 0,9 Prozent der Ranglisten Spieler. Selbst Challenger oder E-Sport Profis haben nicht automatisch eine große Zuschauerschaft, nur weil sie gut sind.

3 „Gefällt mir“

Ich schaue zum Beispiel keinen einzigen der Kanäle weil genau das halt für mich überhaupt kein Kriterium ist. Zwei der erfolgreichsten Formate auf RBTV die mir gerade so einfallen sind/waren Rage of Empires und Team Limited. Beide Formate glänzen jetzt erstmal nicht unbedingt mit krassem Skill. Wenn ich Leute sehen will die richtig gut zocken dann schaue ich E-Sports, hier will ich unterhalten werden. Da ist es mir vollkommen egal wie gut die Leute spielen. Manchmal ist es sogar viel unterhaltsamer wenn die Spieler nicht so gut sind.

8 „Gefällt mir“

Ich schau RBTV nicht wegen dem Skill, ich schaue den Sender weil ich die Menschen dort sympathisch finde und gut unterhalten werde. Ich schaue auch generell außer bei RBTV oder wenn Mental bei Bonjwa spielt keine LP da es mich nicht interessiert jemanden zuzusehen wie er ein Spiel möglichst Fehlerfrei spielt (:sleeping:), ich will unterhalten werden und eine lustige Zeit haben. :confused:

15 „Gefällt mir“

könnte RBTV erfolgreicher sein? natürlich!

aber erstens haben sie viele verschiedene formate, also auch die einzelnen bohnen, sodass sie sich gar nicht auf ein, zwei spiele konzentrieren können um wirklich auf einem pro-level spielen zu können;

zweitens macht sie die tatsache, dass sie eben nicht die skills besitzen wie ein progamer, irgendwie menschlich. man kann sich besser hineinversetzen; “man, das hätte ich genau so gemacht!” “ha, das kann ich viel besser” (obwohls sehr offensichtlich nicht so ist) und nicht “oh gott, so viel spielen kann/will ich gar nicht, um dies zu erreichen!”

1 „Gefällt mir“

:nun:

(BTW das sind die mit Abstand erfolgreichsten Auto-Shows der Welt und keiner der Drei ist auch nur ansatzweise ein Profi Fahrer)

11 „Gefällt mir“

Nun,

Natürlich gibt es extreme (Gronkh,Pro lol Spieler bzw. e-sportler). Natürlich gibt es Leute die, die planlosigkeit mancher Mods beim zocken unterhaltend finden.
Natürlich will keiner, das RBTV zum neuen Pro gamer Lager wird.

Nur gebe ich zu bedenken, dass es einen großen Teil von Menschen gibt, die sich für die Spiele interesieren und wenn der Mod überspitzt gesagt schon mit dem Tutorial überfordert ist und sich nicht 5 min mit dem Spiel im Vorfeld auseinander setzt dieser Teil wegschaltet.
Sollen die halt dann bei den Pro gamer kanälen gucken? Ok, dann greift aber wieder mein Argument mach was du willst aber beschwer dich nicht wenn du damit nicht erfolgreich bist.
Es kann doch nicht zuviel verlangt sein etwas mehr Ehrgeiz bei den Mods zu erwarten anstatt sich darauf auszuruhen das man ausserhalb des zockens unterhaltend ist.

Das wiederum ist ein komplett anderes Problem was ich bei RBTV sowieso nicht verstehe…

5 „Gefällt mir“

Das ist aber dann ein Vorbereitungsproblem und hat nichts mit Skill zu tun.

6 „Gefällt mir“

Beschweren sie sich denn darüber dass die LPs nicht so erfolgreich sind? Also ernsthaft beschweren? Ich hör da gelegentlich mal ne Spitze gegen Gronkh oder so, das hab ich aber nie als ernsthaftes Beschweren wahrgenommen. Wenn sich mal “beschwert” wird (finde das Wort hier unpassend, mir fällt aber auch gerade nichts besseres ein) dann doch eher über die Klickzahlen bei den Unterhaltungsformaten.

Kann mich hier den anderen nur anschließen, das rbtv gar nicht auf mehrere skillige gamer angewiesen ist.

Bei diesem Argument wurden ja auch immer gerne die Jungs von bonjwa mit ihren csgo und pubg Formaten genannten, aber ich finde die Leute vergessen das beide Kanäle zwar games zocken aber ursprünglich völlig unterschiedliche Ausrichtung haben (das eine war eine esport schule das andere ein redaktionelles gaming Format).

Rbtv war von anfang an ja wohl eher geplant shows und entertainment Formate zu schaffen (im Spenden almost daily sagten die Jungs ja auch glaub ich, das der youtube Kanal geschaffen wurde, weil sie sich an anderen Sachen als gaming versuchen wollten.

Zudem sind in den meisten Fällen die Streamer auf twitch die genannt werden Leute die nur 1 game zocken oder pro gamer bzw fast solche.

Und warum sollte solche Leute zu rbtv wechseln, wer einen entsprechenden skill hat, wird mit einem eigenen twitch Kanal, genug eigene Zuschauer und donations bekommen um nicht auf rbtv angewiesen zu sein.

2 „Gefällt mir“

Ich dachte erstmal “Häh?”, aber bei genauerer Überlegung ist es tatsächlich ein gutes Beispiel. Man käme wohl kaum auf die Idee, die Jungs als “inkompetent” beim Bedienen von Fahrzeugen zu bezeichnen, aber professionelle Rennfahrer sind sie auch nicht, Das lässt sich ganz gut auf die Beans übertragen.

Zur eigentlichen Frage: Klar könnten die Beans “größer” sein. Aber ob das was mit “Skill” oder dessen Abwesenheit zu tun hat, stelle ich doch sehr in Frage. Das mit Abstand beliebteste Format und auch sowas wie “Beans in a Nutshell” dürfte ja Beef sein, und das hat erst mal rein gar nichts mit Skill zu tun - höchstens damit, dass Einer mehr Skills als die Anderen hat. Was die Bohnen besonders macht, sind die verschiedenen, zum allergrößten Teil komplett ungekünstelt wirkenden “Charaktere” und deren Interaktion, nicht fehlerfreie Playthroughs oder “Schulungsvideos”.

Andererseits freut man sich natürlich, wenn man sieht, dass ein Spiel “gut” gespielt und nicht komplett verkackt wird - aber gerade der dahinterstehende “Wachstumsprozess” ist meist viel interessanter, als direkt auf höchstem Niveau zu starten. Das sah man z.B. bei “Last Call: Nioh”, aktuell bei “KHD: Demon’s Souls” oder auch Team Limited, PUBG und eben auch “Rage of Empires” (da war für mich z.B. die Luft ziemlich raus, nachdem Flonnie dem Westenmann endlich einen Sieg abgetrotzt hatten. “Rocky 2” war auch nicht halb so interessant und fesselnd wie Teil 1).

Kurz gefasst: “Let’s Plays” OHNE jeglichen Skill will wahrscheinlich wirklich Niemand sehen, Kriegt man bei den Bohnen auch nicht, Aber “meisterliche Skills” würden den Beans wahrscheinlich nur dann “helfen”, wenn man tatsächlich die ganze Senderausrichtung auf diese Schiene umleiten will. Dann wären die Beans aber auch nichts Anderes als all die anderen Let’s Play-Streamer da draußen und damit wahrscheinlich für einen Großteil der aktuellen Zuschauerschaft relativ uninteressant…

6 „Gefällt mir“