Forum • Rocket Beans TV

Mikrotransaktionen, In-Game-Werbung und Lootboxen in AAA-Games

Bin gespannt ob auch was dabei rumkommt. Meiner Erfahrung nach kommen große Firmen und reiche Leute eher mit ihrem Scheiß durch.

Das hat halt nichts mit glauben zu tun. Es wird aktiv daran gearbeitet, wie das Ganze ausgeht ist natürlich offen.

Joa aber was kann man sich mehr erwarten als wenn ein Staat gegen einen Konzern direkt vorgeht, der hierbei gegen ein klares Gesetz verstößt? Schon mal der erste Schritt in eine sehr richtige Richtung.

Ja, ich bin wirklich gespannt was dabei rauskommt.

Ob es was bringen wird oder nicht hat mit glauben zu tun. Bisher spüre ich keine Auswirkung.

Joa klar, dass heißt aber nicht das bisher keine Auswirkungen gibt, nur betreffen sie uns (noch) nicht.

Anbei nochmal der passende Artikel. Bis die Gesetze umgesetzt werden vergeht nunmal etwas Zeit. Dieser Vorgang ist in einem Rechtsstaat völlig normal.
Es hat dahingehend einen positiven Effekt ausgelöst, dass Publisher wie Square Enix ihre Lootboxen (und betroffene Mobile Games) vom Markt entfernt haben.

2 Like

Und das betrifft ja nur Belgien. Das wird niemals im Wirtschaftsfreundlichen Deutschland passieren.

Interessantes Zitat aus dem Artikel:

Problematisch seien auch “bekannte reale Menschen”, die zum Kauf von Lootboxen ermutigen – damit dürften in erster Linie Youtuber gemeint sein, die auf ihren Kanälen Lootboxen öffnen und ihre Reaktionen filmen.

Zum Thema Deutschland:

Lootboxen können juristisch auch als Gewinnspiele verstanden werden, schreibt die USK, wie etwa wie der Kauf eines Loses auf dem Jahresmarkt. Die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten hat zumindest geprüft, ob Lootboxen gegen das Verbot von Kaufappellen an Kinder und Jugendliche verstoßen. Das Ergebnis: Es kommt auf den Einzelfall an. Beschwerden seien bisher nicht eingegangen, schreibt die KJM in ihrem Bericht.

Und warum werden nur vier der größten Spiele auf PC betrachtet? Was ist mit Mobile? Da ist die Seuche noch viel größer. Ich hab bei modernen Themen einfach immer wenig Vertrauen in die Politik. Gerade in Deutschland.

Diese These wird durch das Diesel-Fahrverbot widerlegt.

Ich gehe sogar davon aus, dass viele Politiker für ein Lootbox-Verbot sein würden. Es ist jedoch so, dass sich die Politiker mit so “unwichtigem Scheiß” wie Gaming nicht befassen und daher nicht genügend informiert sind.

1 Like

Ich glaube das erst wenn ich es sehe.

Immer schön pessimistisch bleiben :ok_hand: :simonhahaa:

Dann werde ich wenigstens nicht enttäuscht.

1 Like

1 Like

Glücksspiel hat nichts damit zutun dass man etwas real wertvolles bekommt oder Geld. Sondern dass man nicht weiß was man bekommt und dazu animiert wird Geld dafür auszugeben. Ob das jetzt ein Skin in Overwatch oder ein Einarmiger Bandit im Casino ist da egal. Geht darum dass man nicht weiß was man für sein Geld bekommt und dass es süchtig machen kann.

Nur weil du es nicht bist heißt das nicht dass es nicht trotzdem darauf abzielt. Die meisten Lootboxsysteme leben von einigen wenigen die süchtig sind und nicht von der großen Masse.

P2W hat damit auch nur bedingt etwas zutun. Die könnten auch sagen du kannst dir das beste Equip im Spiel direkt kaufen, aber über lootboxen gibt man meistens nochmal mehr Geld aus und die entwickler reden sich raus dass es ja Glücksabhängig ist (was nicht stimmt, da sind sehr ausgefeilte Algorithmen dahinter die bestimmen wann man was bekommt).

Und bevor du dich angegriffen fühlst, ist nicht als Angriff gemeint.

Und DAS verteufele ich genauso wie alle anderen. Nur Verallgemeinern ist halt nicht - sorry. Es gibt genug, die es auch richtig machen! Mehr als das sage ich und will ich auch nicht sagen.

Genau das. Es geht darum “Wale” zu melken. Diese Menschen haben nach allen objektiven Maßstäben ein Problem und das wird eiskalt ausgenutzt.

Und wenn man dann dieses Matchmaking Patent von Activision sieht, nach dem Neulinge mit erfahrenen Spielern mit geilen Waffen und Skins gematcht werden sollen um die Neulinge anzufixen und die damit “Pros” sich mit ihren Waffen geil fühlen, wird einem schlecht.

3 Like

Doch, tust du.

Eben, Glücksspiel ist für mich nur, wenn du was erhältst, das was bringt. Kosmetische Items machen NICHTS spieleintscheidendes. WAS ist daran ein Glücksspiel? Der Inhalt hilft dir weder, besser als andere zu sein, noch kannst du ihn verkaufen oder sonst was. DAS verstehe ich nicht.

Nochmal, Glückspiel ist wenn du nicht beeinflussen kannst was du bekommst. Nicht ob es dir einen Vorteil bringt oder nicht. Daher Glücksspiel.

Auch wenn man sich die beste Ausrüstung/Char etc kaufen könnte wäre es kein Glücksspiel.

Glücksspiel ist es erst dann nicht mehr wenn man sich auch gezielt kaufen kann was man will. Und wenn man 10.000 lootboxen pro Sekunde bekommen würde, wäre es noch Glücksspiel.

3 Like

Das ist einfach eine absurde Definition. Sorry.

2 Like