Forum • Rocket Beans TV

Mikrotransaktionen, In-Game-Werbung und Lootboxen in AAA-Games

Um ihn hier in Schutz zu nehmen. Er hat früher schon mehrmals gesagt dass er da Probleme hat sich richtig auszudrücken oder richtig zu formulieren.

Er persönlich sieht es halt so.

Was Glücksspiel ist und was nicht ist keine Sache von „ich sehe das so“. Ein Spieler wird Dir auch erzählen Automaten wären kein Glücksspiel weil er meint das beeinflussen zu können.

Und ganz ehrlich: Das könnte ich noch eher nachvollziehen als die Ansicht Glücksspiel ist kein Glücksspiel wenn man nur was kosmetisches bekommt.

Da hast du recht, aber bisher lief jede Diskussion mit ihm so. Er tickt da nun mal so (jeder hat ein recht auf seine eigenen Spinner :grin:). Aber aus Erfahrung, das wird ewig so weiter gehen. Und er sagt zumindest dass es seine persönliche ansicht ist.

1 Like

Thx, I … guess :simonhahaa:

2 Like

“Er kann halt nichts dafür …” :gunnar:

War nicht negativ gemeint. Wollte nur das hickhack für beide Seiten beenden ehe wieder einer weint. :blush:

@Kincaid

Es ist halt so, es ist Glücksspiel, wenn man die Boxen alleine betrachtet, ok, aber im Zusammenhang, da man sich alles mit erspielbarer Währung kaufen kann, ist es dann für mich kein Glücksspiel mehr… Du kannst alles bekommen, wenn du das spiel spielst, ausnahmslos!

Es ist immer noch Glücksspiel, aber die fairste Version davon. Und in meinen Augen so auch ok, wenn die direktkaufspreise keine Mondpreise sind

Und deshalb ist es kein Glücksspiel mehr? :confused:

2 Like

Für mich nicht - ich hab mich unter Kontrolle. Gibt es nen Skin, den ich zB bei Overwatch will, kauf ich ihn mir mit der Währung, die man sich erspielen kann.

Ich versteh nicht, wie Glücksspiel da reinfällt, wenn es sich um rein kosmetische Inhalte handelt, die das Spiel ein keinster Weise beeinflussen.

Nur weil du nicht anfällig dafür bist ist es trotzdem Glücksspiel. Ich verstehe nicht warum es kein Glücksspiel sein soll nur weil es keine booster gibt.

Vllt wurde es noch nicht gesagt aber: DU interessierst nicht! ICH interessiere nicht! Es geht dabei nicht um einzelpersonen es geht dabei nicht um die Leute die sich unter Kontrolle haben, weder DU noch ICH sind da von wichtigkeit. Es geht um die Leute die dafür eine psychologische schwäche haben und dabei die Kontrolle verlieren! Stell es dir ca. vor wie den Türsteher bei ner Disco, der ist nicht für die 90% da bei denen es funktioniert, der ist für die 10% da nicht sich nicht unter Kontrolle haben.

Das wichtige dabei ist, das nicht jeder vorher zwingend weiß ob er sich unter Kontrolle hat oder nicht und das ganze ist ein so großes Problem das irgendwann mal der Staat gesagt hat (jetzt auf glücksspiel bezogen): das muss streng beobachtet werden und wir brauchen dafür regeln!

Auch wenn diese Items nur kosmetischer Natur sind, verwenden Lootboxen die selben psychologischen Tricks wie Kasinos, sie sprechen die selben Hirnbereiche an wie Glückspielautomaten, der Inhalt der Boxen ist da ja z.t. schon nebensächlich. Im übrigen ein perfektes Beispiel von Lootboxen die eben diese Tricks verwenden wo man das auch gut sehen kann sind die Overwatch Lootboxen.

Im übrigen beeinflussen auch kosmetische Lootboxen das Spieldesign, siehe destiny 2 shitstorm zu vanilla zeiten oder einfach mal von Jim Sterling die zugehörige Jimquisition gucken (sollte ich sie finden editier ich sie hier rein)

EDIT: Gefunden

4 Like

Das freischalten eines Skins mit der Ingame-Währung fällt dabei, für mich, wohlgemerkt, für mich, in der tat etwas raus, weil das Mittel das man haben will, zu 100% bekommen wird. Ohne eine Gewinnchance. Das dabei (ingame-)Währung aufgewendet wird, erachte ich aber auch als etwas perfide. Im übrigen bin ich fast erstaunt, wie gut Blizzard, in der Hinsicht, über die Jahre weggekommen ist.

An der Stelle, kommt mir etwas in den Sinn, das ich vor Jahren in Zusammenhang mit Diablo 2, Dropcalculatoren, der Suchtthematik und, zum Teil, Neurologie gelesen habe.
Ich füge das jetzt mal zu der Diskussion hinzu, auch wenn es gerade nicht gänzlich in den Fluss passt:

Laborratten im Käfig wurden Schalter vorgesetzt:

Der erste wirft der Ratte eine Ration Nahrung vor, mit einer Wahrscheinlichkeit zu 100%.
Das Resultat: Die Ratte betätigt den Schalter jedes mal, wenn sie etwas zu fressen braucht.

Jetzt wird der Schalter mit einer Wahrscheinlichkeit versehen, sagen wir zu 17% wird nun die Ration gespendet. Was passiert ?
Die Ratte drückt den Schalter so lange, bis sie stirbt, weil sie sich nicht mehr sicher sein kann, dass Nahrung herrauskommt, wenn sie benötigt wird.

1 Like

Skins kaufen ist natürlich kein Glücksspiel, das behauptet hier auch niemand. Es geht um Skins aus Lootboxen.

1 Like

Nun, ich rede (seit gefühlt 100 Beiträgen) nur von Overwatch und ähnlichen Modellen. Wenn ich einen Skin unbedingt haben will, kauf ich ihn mir mit der Währung, die man sich erspielen kann, sollte sie in einer Lootbox nicht drin sein. DAS ist für mich kein Glücksspiel. Das ist ein faires Modell!

kommt darauf an wie viel man erhält von der währung und wie lang durchschnittliches freischalten dauert

Was aber wenn die Skin nur über lootboxen erhältlich ist?

OW ist ewig her bei mir, kann man zb Skins direkt kaufen?

Ja, mit Ingame-Währung.

1 Like

Ein schlechtes Modell

Nicht mit Geld, aber mit der Währung die man fürs spielen bekommt. Damit bekommst du alles.

1 Like

Das ändert aber nichts daran dass Lootboxen trotzdem Glücksspiel sind.