Forum • Rocket Beans TV

Mini Motorways LP mit Florentin und Krane

Nach Mini Metro kam vom gleichen Entwickler ein neues Spiel für die Mobilgeräte heraus. Diesmal bleiben die Züge aber im Bahnhof und wir frönen dem Individualverkehr. Mal sehen, ob es bei einer Folge bleibt oder wir eine Mehrzahl an Episoden bekommen.

2 Like

Beginn der neue Ära von der Bahn zum Auto. Inklusive Staunachrichten die Stauschau.

3 Like

Schaue es gerade und es ist wieder einmal großartig. Ich hoffe auf noch viele weitere Folgen mit philosophischen Ansätzen à la Kreisbahn vs Linienbahn und Detailoptimierungen wie die Spitz/Stumpfwinkel. :smiley:

Hoffentlich kommt die Planet Zoo Folgen von euch auch noch heute.

3 Like

Wobei ich hoffe, dass sie mit der Steuerung dann besser zurecht kommen. Das hat schon sehr den Fluss raus genommen.

Oh gerade in den YT-Kommentaren gelesen.

iPadOS 13 hat eine Mausunterstützung damit wäre das Zeigen auf Sachen möglich. Einstellungen - Bedienungshilfen - Tippen - AssistiveTouch - Zeigegeräte

Würde ich bei einer neuen Runde sehr unterstützen.

6 Like

Wir probieren das mal aus…

Tankt eure SUVs, am Freitag wird wieder geballert! 16:00 Mini Motorways mit Florentin und mir!

14 Like

Nächste Folge spielt Tini dann aber bitte den CSU-Verkehrsminister Andi Scheuer und du interviewst ihn. Das wird bestimmt zum Weinen komisch. Bahn ist nicht so seins, aber Autobahnen planen, das mag er oder so ^^ Zumindest als Cold Opener vllt ^^

5 Like

Bitte wieder die Stauschau einbauen das war sehr unterhaltsam.

1 Like

Es muss endlich mal gesagt werden.

Der Freitag hat nun endlich wieder einen Sinn!

Wir sehen uns um 16:00 Uhr!!!

Es ist Donnerstag :neutral_face:

Ja, Freitag um 16:00 Uhr, Minimotorways???


Inklusive Stauschau :beankiss:
3 Like

Hat das mit der Mausunterstützung eigentlich geklappt?

Es wurde wieder das Touchpad verwendet.

1 Like

Sieht nicht so aus, aber Florentin kommt dieses Mal auch besser mit dem Touchpad klar.

1 Like

Ich bin erbost, dass Florentins “Stopfstraßen”-Philosophie so viel erfolgreicher ist als Kranes “keine Kreuzungen”-Ansatz :smiley:

1 Like

Probiert doch mal um jedes neue Einkaufszentrum eine Straße zu setzen, also einkreisen. Das verhindert Spawns und ihr habt immer Platz euch weiter auszubreiten.

1 Like

Ich bin aus Beobachtung bei meinen eigenen Spielrunden ziemlich sicher, dass Florentins Vermutung, bestimmte Häuser wollten zu bestimmten Geschäften, falsch ist. Und daher auch seine Kritik an der schlechten Lesbarkeit der Spielmechanik.

Ich denke die Spielmechanik funktioniert nach folgenden Regeln:

  1. Häuser “wollen” gar nichts, sondern bieten einfach nur 2 Abholer an.
  2. Taucht an einem Kaufhaus ein Marker auf, so setzt sich das am nächsten gelegene an einem Haus parkende Fahrzeug als Abholer in Bewegung.
  3. Sowie ein Fahrzeug losgefahren is, ist der Marker am Kaufhaus für genau dieses Fahrzeug reserviert, selbst wenn inzwischen ein Fahrzeug zu Hause ankommt, das dann dichter ist.

Daraus ergibt sich:

  1. Sind am nächstgelegenen Haus gerade beide Fahrzeuge unterwegs, setzt sich das nun am nächsten gelegende Fahrezeug in Bewegung.
  2. Es ist durchaus möglich, getrennte Straßennetze mit gleichen Farben aufzubauen, wenn es sinnvoll erscheint (z.B. 2 rote Häuser an ein rotes Kaufhaus ohen jede andere Straßenverbindung - sofern 4 Autos für das eine Kaufhaus ausreichen).
  3. Es kann sinnvoll sein, Straßen zu eigentlich näher gelegenen Häusern so zu verlängern, dass dadurch andere Häuser näher rücken, die den Verkehrsfluss weniger verhindern.

Mit Ampeln stehe ich auch etwas auf dem Kriegsfuß, weil sie den Verkehrsfluss behindern, wenn Straßen gerade nicht voll ausgelastet sind. Sie bringen aber etwas, wenn so viel Verkehr an einer Kreuzung ist, dass sich die abbiegenden nur noch gegenseitig behindern (Deadlock). Wenn das passiert, ist das kein Bug im Spiel, sondern ein Anwendungsfall für eine Ampel.

Kommen 4 Autos gleichzeitig an eine Kreuzung und wollen alle in die gleiche Richtung abbiegen (oder alle geradeausfahren), wartet bei Rechts vor Links jeder auf einen anderen. Die Situation kann durch Algorithmik nicht mehr aufgelöst werden, sondern nur noch durch menschliche Interaktion und Abstimmung.

1 Like

Das hab ich zwar schon in den Youtube Kommentaren gepostet aber hey.

@Fabian_Crane @Pommes_Ruppel

Ein paar Tipps für euch:

  • Zögert nicht, öfter mal ALLE Straßen neu zu machen. Oft sind alte Straßen noch vorhanden, weil es vorher sinnvoll war. Darauf aufzubauen, macht aber immer weniger Sinn, je länger die Runde geht.

  • Ampeln bringen wirklich nichts. Weg damit. Nicht benutzen! Auf keinen Fall!

  • Diese “Platztaktik” macht keinen Sinn. Macht keine Plätze aus Straßen. Sie sind zum einen unübersichtlich für den Spieler und zum anderen werden diese, zu einem Platz gemachten Straßen, trotzdem noch vom Spiel als einzelne, irgendwie verbundene Straßen behandelt und sorgen nur für Ärger. Nur optisch sieht das wie ein Platz aus. Sollte dort ein Stau entstehen, ist der ganze Platz tot.

  • Die übrigen Straßen reinzuballern macht absolut Sinn, damit dort kein Haus oder Warenhaus auftauchen kann. Passt nur auf, dass ihr euch nicht selbst ins Knie schießt und z.B. das Zentrum, was am Besten handlebar wäre, zuballert. Was z.B. sinnvolle Stellen wären, sind zum Einen die äußersten Grenzen, die gerade möglich sind (die Map wird ja mit der Zeit größer), damit nicht Häuser oder Warenhäuser ganz außen und somit maximal weit weg spawnen. Und auch falls mehrere Warenhäuser eine Ecke blockieren und auch nicht mit ihren Zugängen ordentlich bedienen könnten, wären diese gute Stellen um sie mit Straßen zu schließen. Blockiert die ungünstigsten, möglichen Spawns. Löst aber auch geschlossene Felder wieder auf, falls sich neue Möglichkeiten ergeben.

  • Benutzt Autobahnen am Besten situativ, wenn gerade ein Warenhaus am Abkratzen ist. Dort, wo die Ursache für den Stau steckt, bis zum Warenhaus, da sich die Autos nicht magisch auflösen und neu losfahren, nur weil jetzt eine Autobahn da ist. Das befreit euch jedoch noch lange nicht von der eigentlichen Ursache, warum das Warenhaus Probleme hatte. Umdenken, neu machen! Also haltet immer eine Autobahn in der Hinterhand!

  • Benutzt Autobahnen besonders um wirklich (!) große Distanzen zu überbrücken, im mid oder late game.

  • Baut keine große Straße, auf der Autos mehrerer Farben fahren. Das Ergebnis ist oft Stau, weil natürlich jeder absolut woanders hin möchte und dadurch die Straßen unnötig mit Kreuzungen überflutet werden. Führt bestmöglich Autos gleicher Farbe an gesonderten Straßen entlang und gemeinsam zum jeweiligen Ziel. Eine Straße nur für Orange mit orangen Warenhäusern angebunden. Ein rotes Auto wird so niemals eine “orange” Straße benutzen müssen, wenn ihr diese Verbindungen (falls möglich) komplett kappt. Wenn ihr das so gut es geht macht (Kreuzungen mit “andersfarbigen” Straßen lassen sich irgendwann nicht verhindern), ist das ein guter Start und ihr seid nah am Optimum. Auch, wenn es vermutlich nach unnötig langen Straßen aussehen wird und auf dem ersten Blick wenig Sinn macht, sind es dafür ruhige, reduzierte Straßen ohne große Probleme.

1 Like