Forum • Rocket Beans TV

Nachtprogramm

Hey,
ich wollte mal nachfragen, wieso Rocketbeans eigentlich kein Nachtprogramm von ca. 0 bis 4 Uhr hat so ähnlich wie das Bonjwa macht ? Hat das prinzipielle Gründe oder personalmangel Gründe ? Ich denke es geb doch bestimmt genug Verrückte die gern Nachts für RocketBeans streamen würden oder ? :smiley: Und genug Zuschauer gibts denk ich um die Uhrzeit auch noch :slight_smile:

RBTV hatte das 2015 mal ausprobiert, mit z.b. dem Lets Play zu Metal Gear Solid im Nachtprogramm. Die Zahlen waren nicht besonders gut.
Später wurde auch ein Nachtprogramm mit Andy Strauß, je eine Stunde Abends ausgestrahlt. Kam auch nur “so mittel” an.

Live Content Nachts ist halt schlecht machbar, da hatten sich die Bohnen schon paar mal in den RBTV News und Behind the Beans zu geäußert. Du hast ja nicht nur den Host bzw LetsPlayer dort, sondern auch noch Leute in der Regie. Und da fängt es schon bei der Zugverbindung nach Hause an, die ab Mitternacht in viele Richtungen argh beschnitten ist.

Vor Corona gab es am Wochenende ab und zu “Minimum Personal” mit Krätschmer Time,Krätschmer Time, Krätschmer Time, Krätschmer Time mit Simon und Gästen und Regie. Das kam recht gut an, das wird wohl nach Corona irgendwann wieder kommen.

Das 0-4 Programm besteht jetzt ja quasi aus der Wiederholung des LPs vom Nachmittag/Mittag. Also Momentan längere LPs mit Denzel, oder mal Nils etc. Da Zuschauer, die von 0-4 gucken, eher selten auch 12-16 Uhr geguckt haben, macht das in meinen Augen auch Sinn. Sofern man sich das LP vorher nicht als VoD reingezogen hat.

tldr; wurde getestet, wurde aber wenig geguckt.

2 Like

Eigentlich spricht nur “wir haben keinen Bock darauf” dagegen:

Zu wenig live Zuschauer is kein valides Argument, da sowieso alles auf YT landet, und dort die “Masse” an Zusehern “passiert”.

Verkehrsverbindung auch nicht wirklich, da, wenn man ne Schicht von 22-06 Uhr hat, die öffentlichen Verkehrsmittel wieder fahren.
(bevor jetzt jemand sagt “Aber wie kannst du verlangen, dass Familienväter…” nö, die sollen und müssen bei der Familie bleiben - es gibt aber genug Mitarbeiter ohne eigene Familie)

Die benötigen Anzahl an MA ist auch kein richtiges Argument, da die Summe an Mitarbeiterstunden ja gleich bleibt, man hat einfach nur die Produktionszeiten eins LPs um ein paar Stunden verschoben.

Es wäre also eine Live Nachtschiene ohne weiteres möglich. Sie wollen nur nicht. Was ein valider Grund ist.

1 Like

Äh, nein?

Die Leute, die in der Nacht in der Firma sind, fehlen dann tagsüber für andere Produktionen, wo sie vlt. mehr gemacht hätten, als “nur” ein LP aufzuzeichnen. Das führt unweigerlich zu einer Ausdünnung in der Programmvielfalt und dann heißt es wieder “zu viele generische Let’s Plays”, “zu wenig Abwechslung im Programm” und so weiter.

9 Like

Warum sollte man es dann nachts aufnehmen, wenn die Masse es eh als VOD guckt ?
Macht ja auch keinen Sinn, z.B. den Mitarbeitern Nachtzuschläge zu zahlen und die Leute Nachts zu beschäftigen, wenn man das genauso gut Tagsüber machen kann.

Ich seh da kein Bedarf, und finde die jetzige Lösung ganz gut.

15 Like

Wieso sollte man auch Lust haben sein komplettes Schichtsystem umzustellen + eventuell Zuschläge zu zahlen und gute Mitarbeiter zu vergraulen, damit 300 Menschen Nachts irgendwas Live gucken können? :sweat_smile:

8 Like

Naja Simon nimmt ja einige seiner Lets Plays eh Nachts auf, die dann als VoD bzw als “Neu” ausgestrahlt werden. Könnte man ja auch gleich live streamen.

Kannst mehr rumexperimentieren ausserhalb der Hauptsendezeit.
Kannst einzelne Personen etwas mehr Kontrolle über die Sendung geben.
Kommt dem Konzept des 24 Stunden Kanals wieder näher.
Nachts hat man weniger Konkurrenz.
Wieso vergraulen, gibt auch nachtaktive Leute.

Die Zuschauer Zahlen sind bei anderen deutschen Twitch Kanälen in der Nacht auch mehr als in Ordnung, auch unter der Woche

Joa, seh ich anders :man_shrugging:

2 Like

Es gibt viele Zuschauer, die möchten auch bei einer Erstaustrahlung einer Aufzeichnung “live” dabei sein und mit den Menschen im Chat interagieren. Das fiele dann teilweise weg.

Der Nahverkehr vielleicht nicht. Aber die komplette Zeitverschiebung was den Tagesablauf angeht schon. Das ist eines der größten Probleme bei allen Jobs im Schichtbetrieb. Schlaf/Zeitrhythmus und Tagesabläufe für die üblichen Erledigungen und soziale Kontaktmöglichkeiten.

Die Zeit von Menschen ohne Familie ist nicht weniger wert, als die Zeit von Menschen mit Familie.

Siehe oben. Die Arbeitskraft steht dann zu anderen Zeiten nicht zur Verfügung, wo sie besser gebraucht wird.

Eine Nachtschicht ist ohne weiteres genau nicht so einfach möglich. Arbeitszeitgesetz, Arbeitsvorstellung der Mitarbeiter, Bereitstellung sämtlicher Ressourcen und Möglichkeiten, die auch tagsüber vorhanden sind, etc. pp. – in der Form ein nettes Gedankenspiel, aber so easy peasy lemon squeezy ist es leider nicht.

5 Like

RBTV ist aber ein fester Arbeitgeber mit Angestellten, kein privater Streamer. Jeder Angestellter hat seine festen Arbeitszeiten (Stunden) und jeder der Nachts arbeitet, muss dafür entweder zusätzlich für Nachtarbeit bezahlt werden oder Ausgleichstunden erhalten. Also fehlt jeder, der Nachts arbeitet tagsüber und bei anderen Produktionen. Macht für mich keinen Sinn, die Mitarbeiter in zwei Lager zu spalten und so die gemeinsame Schnittstelle künstlich zu verkleinern, wo es überhaupt keinen Grund dafür gibt.

6 Like

Ahhja…ich fange jetzt gar nicht erst mit “weichen” Faktoren wie sozial verträgliche Arbeitszeiten an. Aber: Es rechnet sich auch schlicht nicht: Den erhöhten Ausgaben für solche Nachtproduktionen durch Lohnzuschläge(und ohne diese tut sich das keiner an!), stehen viel zu geringe Einnahmen gegenüber. Livezuschauer fehlen und ein nachts produziertes VoD wird auch nicht besser vergütet.
Weiters “scheitern” wir ja schon frischem Content am Wochenende. Und da gäbe es eine sehr viel größere Zielgruppe als uns paar Nachteulen…

Daher finde ich den “Null Bock” Vorwurf den Bohnen gegenüber ziemlich unfair…

5 Like

Nach der Logik dürfte man ausserhalb der Primetime garnichts mehr senden.

Keinen Grund ja. Generell gibt es keinen Grund etwas neues zu machen wenn der Laden an sich erstmal läuft.
Dennoch bieten neue Formate und neue Sendezeiten das Potential neue Zuschauer und Fans zu gewinnen.
Mit der kein Grund Einstellung stagniert man schnell.

Man könnte auch extra Leute für die Nachtschicht einstellen wenn das einzige Hindernis die fehlenden Stunden sind.

Ich finde aber generell diese Sachen “macht den Schichtplan schwieriger” bissl blöde als Argumente von Seiten der Community. Wenn RBTV selbst sagt “wir bekommen das nicht hin” okay aber von aussen können wir das doch garnicht beurteilen.

Es gibt ja nicht nur 1 und 0. Einige schauen RBTV eher morgens/mittags, andere nachmittags und wieder andere eher abends. Das man es nicht allen recht machen kann ist klar. Aber der größte Teil kann eben tagsüber, speziell zur Primetime schauen ja. Deswegen heisst es Primetime. Nachts schauen die allerwenigsten im Vergleich.

andere schauen nachts.

Nachts schauen die allerwenigsten im Vergleich.

Momentan gibts da ja auch nix.

Ja, aber die meisten werden in der Zeit von 0 bis 5 Uhr schlafen. Wieso sollte man Erstaustrahlungen etc. nachts um 3 Uhr senden, wenn 95% der Leute in der Zeit von 10 bis 23 Uhr schauen (können)? Der Aufwand/Nutzen davon ergibt das einfach nicht.

2 Like

Aber welche Zielgruppe würde man da erreichen ?
Kann ich mir leider nur irgendwie schwer vorstellen, dass neue Zuschauer durch “Wird senden jetzt Live zwischen 0 und 4 Uhr nachts” zu RBTV kommt, die vorher gesagt haben, “guck ich nicht”. :man_shrugging:

Dachte dass die vod zahlen ausschlaggebender sind. Gegen ein lets sleep Format wuerde doch theoretisch nichts sprechen.

Das kannst du jetzt einfach so beurteilen?

Ich mein die meisten werden in der Zeit von 8-18 Uhr arbeiten. Wieso sollte man in dieser Zeit Erstausstrahlungen senden.
Die meisten werden Freitag Abends ausgehen, wieso sollte man dort Highlight Formate hinsetzen.

Ist das nicht das derzeitige Sendekonzept ? Sendungen von 10:30 Uhr bis 22 Uhr. Und von 22:00 Uhr bis 10.30 wird das wiederholt, sodass jeder eine Chance hat, es zu gucken, je nachdem ob er tagsüber oder nachts Zeit hat.