Forum • Rocket Beans TV

Nintendo Switch - Sammelthread

nintendo
switch

#23

Inwiefern im Weg? Weil dir die Konsole zu teuer war, oder weil Nintendo für die Entwicklung länger gebraucht hat?

Wenn man es so sieht, könnte Nintendo ja eigentlich auch das Hardware-Geschäft aufgeben und die Spiele künftig für die Playstation rausbringen... :wink: Ich finde, ohne Nintendos Innovationen im Hardware-Bereich wäre die Spielelandschaft schon ziemlich eintönig und langweilig, auch wenn sie damit nicht immer so Erfolg haben wie beim DS und bei der Wii.


#25

Ach so. Ja, das kann ich bei der Wii voll verstehen. Die WiiMote + Nunchuk finde ich als Controller-Ersatz auch furchtbar, was mir persönlich den Spaß an Mario Galaxy verdorben hat. Das WiiU Gamepad hat auf die großen Titel aber eigentlich keine großen Auswirkungen gehabt. Mario Kart 8 kann man ganz ohne zweiten Bildschirm spielen, Smash glaub ich auch. Dafür hat das Gamepad Splatoon und Mario Maker erst so genial gemacht.


#27

Nintendo hat eigentlich sogar ziemlich viele Spiele rausgehauen nur waren sie nahezu die Einzigen weshalb eher als wenig erscheint.
Und das mit den Plattformern ist auch übertrieben. Natürlich nehmen sie einen großen Teil ein aber es gibt auch einiges anderes. Xenoblade, Pikmin, Monster Hunter, Mario Kart, Smash, Nintendoland, Bayonetta2 oder Wonderful 101 wären zB mal Spiele die mir spontan einfallen.


#28

Und hier haben wir das Problem: Wie viele Spiele haben tatsächlich merklich vom Pad der Wii U profitiert? Ne Hand voll? 10? Verglichen mit der Wii und der Bewegungssteuerung jedenfalls ein Witz.

Die Wii war halt ein absoluter Goldesel. Mit einer interessanten Idee und einigen simplen, aber spaßigen Konzepten plus die üblichen Nintendo-Highlights plus einigen Exklusiv-Highlights hatte die Konsole als Gesamtpaket einiges zu bieten. Dazu hat die Konsole wahnsinnig viele Neulinge von Games und Gelegenheitsspieler abgegriffen.

Egal, auf welchen Punkt man nun eingeht: Die Wii U hat von allem ein (gutes) Stück weniger zu bieten. Ich rechne es Nintendo durchaus positiv an, dass sie versuchen, Dinge anders anzugehen, aber wenn das der Versuch gewesen sein soll, an den Erfolg der Wii anzuknüpfen, ist die Wii U sogar ziemlich gescheitert.

Letztendlich ist mir der Weg von Nintendo insofern ein Stück weit egal: Irgendwann hole ich mir eh jede Nintendo-Konsole, alleine wegen Zelda komme ich nicht drumherum. Dass sie sich der PS4 und X1 ein Stück weit anpassen... ich glaub's nicht. Irgendeine Idee wird Nintendo schon haben, aber sie MÜSSEN diese besser kommunizieren, sowohl für Entwickler als auch für Kunden. Entwickler müssen die Spiele beisteuern und dem Kunden muss klar gemacht werden, warum es diese oder jene Erfahrung durch Neuerung XY nur bei Nintendo gibt. Ich bezweifle, dass man den Erfolg der Wii noch mal so schnell erreicht, aber wenn man einen größeren Kreis als nur die treusten Nintendo-Fans ansprechen will, muss sich was tun.


#29

Imo so ziemlich jedes Spiel mit Inventar und oder Karte. Wind Waker fand ich mit Pad noch mal ne ganze Ecke besser. Pikmin hatte man immer die Karte parat. Dann gabs ungleichen Multiplayer in Nintendoland oder WarioWare der auch nur dank dem zweiten Bildschirm an einer Konsole funktioniert hat. Und bei Indiegames wie Shovel Knight oder Elliot Quest wars auch super.

2D Jump n Run a la Mario oder Donkey Kong oder auch Rennspiele brauchens natürlich nicht(alle Informationen passen problemlos auf den Hauptbildschirm) aber da ists dann auch gut das es nicht aufgezwungen wird. Das ist dann halt wo man abwägen muss. Will man liever viel Innovation wie bei der Wii und zwingt allen die Bewegungssteuerung auf und nimmt dadurch auch in Kauf das Spiele die Steuerung nutzen die sie eigentlich garnicht brauchen oder macht man es wie bei der WiiU und gibt den Entwicklern die Möglichkeit mehr Optionen anzubieten.


#30

Finds lustig wie sich manche hier jetzt schon aufregen, obwohl noch nichtmal was bekannt ist :>


#31

Für mich hat sich der Kauf einer Wii U auch gelohnt.

meine Lieblinge :

  • Monster Hunter 3U ( mein Kaufgrund für die Wii U)
  • Wonderfull 101
  • Bayonetta 1 und 2
  • Pikmin 3
  • DK Tropical Freeze
  • Xenoblade Chronicles X
  • Splatton
  • Mario Kart 8
  • Yoshis Woolly World
  • Pokemon Tekken
  • Super Smash Bros
  • Fast Racing Neo

Der Third Party Support war leider wirklich schwach im Bezug auf Multiplattformer, was mich selbst zwar nicht, aber je weniger Spiele für eine Konsole rauskommen je weniger Konsumenten spricht die Konsole an. Die Menge an Third Party Exklusivspiele für Wii U war zwar auch nicht groß , aber die Qualität dieser Spiele super(MH3U von Capcom, Bayonetta 2 / Wonderfull 101 von Platinum) Da muss mMn Nintendo an sich arbeiten und mehr Third Party Entwickler beauftragen, exklusiv für sie Spiele zu entwicklen oder man arbeitet gemeinsam mit solchen externen Studios an Spielen(siehe Zusammenarbeit mit Bandai Namco bei SSB und Pokemon Tekken) Nintendo Konsolen leben schließlich von ihren Exklusivspielen und nicht von Multiplattformer.

Ich hoffe dass es sich bei NX um eine Hybridkonsole handelt. Das wäre für mich als Besitzer und Liebhaber von Wii U und 3DS das Beste was passieren könnte. NX wäre für mich dann die beste Konsole ever!


#32

Na ja, das mit der Auslagerung von Menüs, Karten etc. ist verglichen mit den Wii-Spielen, deren gesamtes Spiel-Konzept auf den Controller ausgelegt war (Red Steel 2 zB), aber kaum mehr als ein Gimmick. Nice to have, aber kein Feature, was man ernsthaft als System Seller anpreisen kann.

Das mit dem asynchronen Multiplayer ist wieder was anderes. Habe ich selbst keines von gespielt, aber konzeptionell schon interessanter.

Und die Funktion des 2. Bildschirms ist wohl einfach eine Frage des Bedarfs. Ich gucke so gut wie kein Fernsehen und lasse eher mal RBTV oder andere Sachen am PC nebenbei laufen, insofern ist das Fernsehbild bei mir immer frei. Bin zudem in keiner Beziehung, womit der Fall, dass einer was am Wii U-Pad spielt, während der andere selbst was am TV gucken oder zocken kann, wegfällt.
Verstehe aber, dass es Situationen gibt, wo das sehr praktisch sein kann.


#33

Mir ist der Erfolg von Nintendo als Konsolenhersteller nicht so wichtig. Von mir aus können sie auch als reiner Software-Hersteller weiter machen. Ob ich jetzt das neuste Zelda auf der NX oder PS5 zocke ist für mich nebensächlich.


#34

Für mich lässt sich der Misserfolg ganz klar an einer Sache bei Nintendo ausmachen: Der Controller

Klar waren der Wii und der WiiU Controller für Nintendo eigene Titel sehr gut. Aber ich wollte damals CoD Black Ops 2 auf der WiiU spielen und musste es frustriert nach einer Woche für die PS Version umtauschen. Ein konventionelles Spiel wie einen Shooter mit solch einem Riesen Pad oder einer "Fernbedienung" zu spielen ist einfach nicht spaßig. Es muss wieder ein "normalerer" Controller her wie der des Gamecube, sonst sehe ich für Nintendo einfach nur noch schwarz.

Innovationsmaschine hin oder her: Es gibt einen guten Grund warum Microsoft und Sony an sich immer am selben Controllerdesign festhalten, welches alle paar Jahre evolutioniert und nicht revolutioniert wird.


#35

Sind eben alles Spiele die mich relativ wenig ansprechen, bzw. die ich noch nie gespielt habe.
Interesse habe ich natürlich an Zelda und an Mario Kart, gegen ein richtiges 3D Mario hätte ich auch nichts.

Problem ist für mich aber eben der mangelnde 3rd Party Support.
Ich will meine Sport-Titel spielen und ich will auch die Spiele von Rockstar, CD Projekt Red, Bethesda etc spielen.

Ich weiß einige kaufen sich dann einfach zwei Konsolen, mach ich aber nicht wenn mich sowieso nur eine Hand voll Spiele auf einer Konsole interessieren.

Warum viele die Remakes von WW und TP abfeiern kann ich übrigens auch nicht verstehen. Während andere Hersteller für sowas kritisiert werden, haut auch Nintendo die Spiele zum Vollpreis raus.
Hab beide Spiele noch für GC von daher auch das kein Kaufgrund für mich.

Spiele eher schon länger mit dem Gedanken mir nen 3DS zu holen.


#36

Bei den von die genannten Titeln würde ich deutlich eher von HD-Remastered sprechen als von Remakes. (auch, wenn man gerade bei Wind Waker sieht, dass da einiges an der Optik getan wurde)

Und dahingehend fährt Nintendo den sympathischeren Kurs. Klar haben inzwischen einige Zelda-Titel eine Neuauflage bekommen, diese (kann für Ocarina of Time, Majoras Mask und Wind Waker sprechen, Twilight Princess HD habe ich noch nicht gespielt) sind aber sowohl optisch aufwändig überarbeitet als auch inhaltlich hier und da optimiert, auch, wenn man bei MM streiten kann. Zudem sind all diese Titel knapp 10 bis 20 Jahre alt.

Dem gegenüber stehen auf der PS4 und X1 viele HD-Umsetzungen von teilweise nicht mal 5 Jahre alten Titeln, wo weniger Aufwand betrieben wird und auch nicht gerade zu Schleuderpreisen verkauft werden. Rund um die Diskussion von Abwärtskompatibilität, wo immerhin MS einen Schritt in Richtung der Kunden gemacht hat, aber trotzdem nur Nintendo das maximale Paket abliefert, bekommt das eben einen faderen Beigeschmack als wenn Nintendo Jahrzehnte alte Titel ausgräbt und auch würdig überarbeitet.


#37

Ich kann die 3DS Auflagen nachvollziehen, da die auf der N64 rauskamen.
Aber TP remaken? Also das vorletzte Zelda? Naja, wurde wohl jetzt als Trost rausgebracht, da die U-Besitzer seit Jahren auf ein Zelda warten.

Aber kann ja jeder selbst entscheiden ob er sich das kauft.


#38

Ich hatte selber keine Wii, aber ich fand die Bewegungssteuerung gerade da sehr aufgezwungen. Für kurzweilige Party-Spiele wie Wii Sports etc. war die Wii Mote natürlich super, aber warum habe ich es jetzt in Super Mario Galaxy gebraucht, dass ich während ich mit Mario herumlaufe mit der Fernbedienung noch Sternenteile aufsammeln kann? In Zelda wurde die Bewegungssteuerung auch viel kritisiert und Mario Kart macht mir persönlich mit dem Pro Controller viel mehr Spaß.

Für mich persönlich macht der zweite Bildschirm zur Auslagerung von Anzeigen wie Karte, Inventar, Platzierungen viel mehr Sinn. Und wo er nicht gebraucht wird, kann man dafür wenigstens ganz ohne TV spielen, das Gamepad wird dann innerhalb der eigenen vier Wände zu einem Handheld. Ich denke aber, das ist einfach ein Stück weit Geschmackssache.

Ich hatte im lokalen Multiplayer selten so viel Spaß wie mit Mario Chase oder dem Luigi's Mansion Minispiel aus Nintendoland! Das hat superviel Potential. Leider hat das nicht sehr große Wellen geschlagen und abgesehen vom neuen Mario Party hat glaub ich auch kein Spiel mehr so eine Spielmechanik beinhaltet...

Man darf gespannt sein, ob NX wieder auf einen zweiten Screen setzt - in welcher Form auch immer. Es ist aber glaub ich schon relativ wahrscheinlich.
Smart devices als zweite Screens fände ich persönlich nur für optionale Anzeigen wie Karten und Inventare okay, sonst eher doof. Ich dachte mir ja immer, dass man statt dem WiiU Gamepad auch einen 3DS als zweiten Screen verwenden könnte... Vielleicht kommt ein neuer Handheld, der sich als Controller für die neue Heimkonsole nutzen lässt?


#39

Ne System Seller ist es auf keinen Fall aber es ist wie ich schon weiter oben gesagt hab ne subtile Verbesserung die viele Spiele im Gameplay nochmal ne Ecke flüssiger macht. Ein Item einfach kurz mit nem Fingerwisch austauschen ist viel angenehmer als jedes mal ins Menü zu gehen um das Item zu wechseln.
Bei Indiespielen informier ich mich jetzt immer schon im Vorhinein ob dort das Gamepad benutzt wird und hol es mir dann auf der WiiU und nicht auf dem PC.

Ist halt der sicherere Weg zum Erfolg. Als die Wii erfolgreich war sind M$ und Sony doch sofort mit Kinect und PS Move nachgezogen.

Ein konventionelles Spiel wie einen Shooter mit solch einem Riesen Pad oder einer "Fernbedienung" zu spielen ist einfach nicht spaßig

Hm WiiMote und Nunchuk sind doch mit Abstand die gemütlichsten Controller die es gibt da die so extrem flexibel sind. Jetzt nur von der Ergonomie gesprochen.
Aufgezwungene Fuchtelsteuerung in einem Spiel wo sie nicht hingehört ist natürlich fürn Arsch.
Ich find die WiiMote/PSMove für Shooter nach der Maus ja sogar am geilsten aber mir würds als Bonus Option reichen. Die meisten Konsoleros sind ans Pad gewohnt, das sollte man respektieren.


#40

Das kann ich voll und ganz verstehen. Ich fand nur die Aussage, dass Nintendo an sich wenig Spiele auf die Konsole bringt falsch. Wenns 10 Spiele gemacht werden und mir 8 davon nicht gefallen kann ich ja nicht sagen die haben nur 2 Spiele gemacht :^P . (Vorrausgesetzt die 8 Dinger sind objektiv gesehen kein Crap)

Aber da war das Schütteln doch supertoll eingebunden :smile: . Ja ne Mario Galaxy hätte auf jeden Fall auch ohne WiiMote funktioniert aber sie haben das Spiel halt mir der Steuerung im Hinterkopf gebaut und wie ich finde auch extrem gut umgesetzt. Das Aufsammeln macht Spaß und Schütteln um sich aus nem Stern wegzuballern ist ein cooles Gefühl. Und das man die Wiimote einfach halten kann wie man will machts für mich immer viel bequemer.


Was ich ja nice für die NX fänd wäre wenn eins der früheren Gerüchte der Wahrheit entsprechen würde. Und zwar das die sich nur an anderen Geräten festzeckt. Gab ja das Gerücht NX sei mit PS4 und PC kompatibel oder so.
Fänds super wenn das einfach nur ein kleines Gerät(Controller?) wäre das man an PC anschließt und dadurch Zugriff auf den Nintendo Store bekommt. Die Power kommt aber vom PC.


#41

Abgesehen davon, dass ich mich weiter gegen den Begriff ''Remake'' stemme, hätte ich es jetzt auch nicht zwingend gebraucht, durch die Abwärtskompatibilität der Wii U kann man ja ohne weiteres die Wii-Fassung spielen.


Das stimmt natürlich, in ganz vielen Fällen war der Mehrwert gering bzw. manche Entwickler haben die Bewegungsfunktionen komplett ignoriert, in manchen Fällen sicher auch sehr sinnig. Xenoblade Chronicles hat's auch ohne Bewegungssteuerung geschafft, als eines der besten JRPGs der letzten einzuschlagen.

Dennoch: Du hast natürlich Recht, dass die Auslagerung bestimmter Elemente auf das Gamepad Sinn macht. Mehr als etwas Komfort sehe ich persönlich darin trotzdem nicht. Mir fehlt der spürbare Mehrwert für das Gameplay, wie ihn zB Metroid Prime oder Resident Evil 4 durch die Wiimote erfahren haben. In beiden Fällen will ich nie wieder mit einem normalen Gamepad spielen.
(Wahrscheinlich bin ich auch der einzige Mensch auf der Welt, der PES auf der Wii hart gefeiert hat. Tausende Stunden mit den Spielen verbracht, die Einbindung der Wiimote hat für mich das Erlebnis fundamental verbessert gegenüber jeder anderen bekannten Art des Konsolen-Fußballs. Bis heute könnte ich heulen, dass es kein auf die Wii U zugeschnittenes PES gibt. In meinem Kopf hätte ich so viele tolle Ideen dafür...)


#42

Ich sehe nicht wo z.B. Sony großartig für "The Last of Us Remastered" kritisiert wurde, das nur ein Jahr nach dem PS3-Spiel raus kam. Da hat sich Nintendo mit Twighlight Princess HD mit 10 Jahren ja ordentlich Zeit gelassen.
Und ich sehe nicht wo Twighlight Princess HD abgefeiert wird, im Gegenteil. Nachdem der erste Trailer raus kam waren viele enttäuscht weil sie mehr als nur bessere Texturen erwartet haben.
Außerdem verstehe ich nicht warum man ein Problem mit einem HD Remaster oder Remake haben sollte. Die die damit ein Problem haben sind meist einfach Menschen die einen Grund zum meckern brauchen.


#44

Das hatte ich schon ganz vergessen. Das fand ich auch ziemlich genial und das wäre für mich neben Super Mario Galaxy einer der Kaufgründe für die Wii gewesen!
Ein ordentliches Fußball-Spiel für die WiiU habe ich auch vermisst. Es gab ja lediglich ein frech abgespecktes Fifa 13...

Ich war schon immer eher PC-Gamer und habe einige Konsolengenerationen komplett übersprungen, deshalb freue ich mich schon, wenn ich einige Klassiker, die man als interessierter Gamer mal gespielt haben muss, nachholen kann, ohne mir bei ebay eine gebrauchte Konsole ersteigern zu müssen. Ich finde es aber auch blöd, wenn die Konsolen alle ihre Alleinstellungsmerkmale verlieren, weil alles geportet wird, was halbwegs relevant ist. Und ich finde es auch frech, wenn mehrere Jahre alte Spiele in etwas aufgehübschter Form wieder zum Vollpreis verkauft werden.

Wie Nintendo es macht, finde ich bis jetzt noch im Rahmen. Die ganz großen Titel werden als HD-Remake rausgebracht, der Rest erscheint für günstiges Geld auf der Virtual Console. Die dürften sie für meinen Geschmack aber auch noch mehr pflegen.


#46

Es stimmt schon, das Erlebnis ist nicht das selbe, wenn man die Spiele nicht auf dem Original-System spielt. Aber sich sämtliche jemals erschienene Konsolen zu holen ist einfach unrealistisch. Zumal zum richtigen SNES- oder N64-Erlebnis ja auch noch der Röhrenfernseher gehört, den man sich dann noch neben sein HDTV stellen müsste...
Ich finde jedenfalls, alte Nintendo-Spiele auf einem neueren Nintendo-System zu spielen, fühlt sich immer noch authentischer an, als am Emulator mit XBox360-Pad.

Das ist mit dem großen Nostalgie-Faktor von den ganz großen Klassikern relativ leicht zu erklären, wie zum Beispiel bei Final Fantasy VII. Leute, die das damals geliebt haben, haben mit 15 Jahren Abstand wieder Lust, die alten Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Wenn man einfach das Original spielt, kommt aber leider oft die Ernüchterung, dass die Spiele grafisch und teilweise auch spielerisch ziemlich schlecht gealtert sind. Mit einem Remake kann man die Spiele dann lustigerweise genau so spielen, wie man sie in Erinnerung hat, obwohl die Grafik deutlich verbessert wurde (bestes Beispiel: Halo).
Für Leute, die die Spiele damals verpasst haben oder nocht zu jung waren, ist sowas auch interessant, weil die Titel halt quasi zur "Allgemeinbildung" gehören, aber vor allem viele Spiele aus der ersten 3D-Generation heute nicht mehr so gut funktionieren wie früher (gibt natürlich Ausnahmen).

Kritisch sehe ich sowas vor allem, wenn es auf Kosten von neuen Titeln geht und ich denke, das ist es auch, worauf du hinaus willst. Die Leute hätten sicher lieber auf das Twilight Princess HD Remake verzichtet, wenn dafür das neue Zelda früher erschienen wäre.