Forum • Rocket Beans TV

One Piece Manga (jap. aktuell inkl. Transkript)

:joy:

Btw glaubt ihr Sanji hätte es überlebt Ruffys Schmerzen etc zu übernehmen so wie Zorro?

  • Ja
  • Nein
  • Vielleicht

0 Teilnehmer

Also zu dem Zeitpunkt, heute würde es wohl jeder überstehen vermute ich.

Solange er an Nami denkt, ist er unbesiegbar :beansmirk:

Ich glaube Bartholomäus Bär hätte, da er Zorro ja nicht wirklich töten wollte, auch Sanji nicht ganz damit getötet und im entsprechenden Moment die Fähigkeit aufgelöst oder ihm nur soviel Schaden zugefügt wie er aushalten kann.

Einerseits bin ich mir da nicht sicher andererseits dann die selbe Menge die er Zorro aufgeladen hat.

Na dann natürlich nein :simonhahaa:
Aber denkst du wirklich er hätte Ruffy zur WR/Marine gebracht bzw. Alternativ Zorro/Sanji getötet?
Ich habe das ganz klar so interpretiert das er Ruffy zu den Revos mitgenommen hätte :sweat_smile:

Ne, Bär dachte schon dass das Zorro wohl töten würde, das war wohl alles von Ruffys Schmerzen die Bär da rausgepusht hat.
Ich hab den Thriller Bark Arc gerade wieder gesehen, daher bin ich mir da ziemlich sicher.

2 Like

So hab ichs auch in erinnerung.

Wozu? :cluelesseddy:
Er sagte ja am Ende auch nochmal das Dragons Sohn gute Kameraden gefunden hat.
Aber er hätte nichts davon gehabt Zorro in der Situation zu töten, vlt. hatte er nicht erwartet das Zorro die Schmerzen überlebt, aber ich denke wenn Zorro vor Schmerz ohnmächtig geworden wäre und dann wirklich kurz vorm Exitus gestanden hätte, hätte er nochmal zurückgezogen damit er am Leben bleibt für Dragons Sohn.

Ich interpretiere das so das es Bär in dem Moment egal war was Dragon jetzt darüber denkt.
Die Strohhutbande muss für sich selber stehen und kann sich nicht darauf verlassen das die Verbindung zu Dragon ihnen den Arsch rettet. Auf Sabaody sagt Bär ja auch das er erstaunt (so erstaunt wie ein Kuma sein kann) ist Zorro lebend zu sehen.

2 Like

Mit der Begründung hätte er dem Befehl der WR/Marine nachkommen müssen und alle beseitigen + Ruffy ausliefern müssen :thinking:
Meine Interpretation:
Hat er aber nicht gemacht, er hat erst überprüft wie treu alle zu Ruffy stehen (liefert mir Strohhut aus dann gehe ich) und wollte anschließend Ruffy seine Schmerzen nehmen.
Da kamen ihm aber Zorro und Sanji dazwischen weswegen er sich dazu entschied (um seine Tarnung zu wahren) Zorro die Schmerzen aufzubürden.

Wären sie alle nicht Treu gegenüber Ruffy (oder nicht stark genug um die Attacke zu überleben) hätte er vermutlich Ruffy mitgenommen zu den Revos, da er mit seiner Stärke und seiner Positionierung gegenüber zur WR (2 Samurais ausgeschalten, CP0 geschlagen, Kriegserklärung an WR, Enies Lobby verwüstet) eine gute Verstärkung und neue junge Leitfigur für die Revos gewesen wäre.

Ja, Chopper hat mehrmals sanjis regenerationsfähigkeit gelobt

Ruffy bei den Revos? Ruffy ist doch gar nicht der Typ dafür, das sieht doch jeder Blinde.
Als würde Ruffy auch nur 5 Sekunden da bleiben, er will Piratenkönig werden und nicht die WR stürzen, alles was gegen die WR passiert ist, ist doch aus Eigennützigen Gründen passiert.
Crocodile hat er wegen Vivi besiegt, CP9, Kriegserklärung und Enies Lobby war wegen Nico Robin und Moria war halt im Weg bzw hat Moria die Strohhüte zuerst angegriffen.

Für mich unterminiert die Theorie das Bär wegen Tarnung und reine Prüfung der Strohhüte einfach die ganze Bär Szene und Sanjis mögliches Opfer und Zorros Opfer.

3 Like

Schönes Kapitel, auch wenn nicht viel passiert ist.
Die stelle mit gem gift fand ich aber irgendwie komisch.

Kawamatsu sieht ein bisschen aus wie die weiterentwicklung von lombrero :smile:

falls katakuri dabei ist auf jedenfall, wenn nicht weiß ich nicht so recht :thinking:

Ja das ist echt schda, aber ich hoffe, dass sie sich jetzt verbünden, ich will immernoch das caribou kids crew beitritt

:sob:

:face_with_raised_eyebrow:
Also wäre ich bei den Revos (die ihn auch mal erwähnt haben als sie seinen Steckbrief angeschaut haben) hätte ich Ruffy sowas von ihm Blick als potenzielle Verstärkung, selbst ohne zu wissen das er Dragons Sohn ist.

Ja und wenn man ihm im Blick hat sieht man sofort das er nicht geeignet ist.
Ruffy und koordinierte Schläge gegen die WR, ja weil Ruffy bekannt dafür ist sich an Pläne zu halten und nicht sofort los stürmt.
Ruffy der Freigeist der unbedingt Piratenkönig werden will, wie gesagt man sieht sofort das Ruffy für die Revos nicht geeignet ist.

1 Like

Wie kommst du aus Kuma/Revo Sicht darauf? :thinking:
Ruffy war nie Teil einer Organisation, außer seiner Crew in der er der Anführer war, was/wer sagt dir dass er sich nicht an Pläne hält?

Er hat die CP9 (Schreibfehler oben) nahezu ausgelöscht, Crocodile besiegt und seine Taten aufgedeckt, der WR den Krieg erklärt und sogar Enies Lobby den Erdboden gleich gemacht.
Von außen gesehen wirkt das als wäre das alles geplant bzw. selbst wenn nicht ging zumindest jedesmal alles perfekt auf mit den Siegen der Strohhüte gegen die WR.

Seine Aktionen sprechen nicht dafür Piratenkönig zu werden sondern Revoluzzer, ein Pirat hat weder Interesse noch Vorteile davon sich gegen die WR zu stellen, geschweige denn ihr den Krieg zu erklären.
Bestes Beispiel dafür der Sabaody Archipel, keiner hat Interesse einen Tenryubito anzugreifen, warum auch?

Um Piratenkönig zu werden braucht es keine Sympathie für Sklaven, genauso wenig ein Moral-System welches die Tenryus und die WR ablehnt.

Wenn jemand um frei zu sein der Weltregierung einen Krieg erklärt, was unterscheidet einen dann noch von einem Revoluzzer? :thinking:

Du hast Ruffy nie zugehört oder? Ein Pirat macht worauf er Lust hat und schert sich nicht um Gesetze oder ähnliches. Ein Revo will das aktuelle System stürzen und vermutlich ein neues installieren. Ruffy geht die Regierung sonst wo vorbei. Und der Piratenkönig hat die Ultimative Freiheit zu tun was er will, deswegen will Ruffy der nächste werden.

Ja, aber glaubst du nicht dass die Revos die Vorfälle ein wenig mehr untersucht haben und auch Ruffy mehr unter die Augen genommen haben. Ich bin mir sicher dass die Revos nicht nilly willy jeden aufnehmen ohne ein wenig Background Recherche zu betreiben.

Die Motivation, Ruffy hatte nicht die Motivatrion die WR zu stürzen, sondern Nico Robin zu zeigen was die SHB bereit ist zu tun für einen Nakama, wenn Robin sich nicht gefangen genommen lassen hätte, wäre Ruffy doch nicht in Enies Lobby eingefallen und hätte der WR den Krieg erklärt, das war ein Nebenprodukt von Robins Rettung.

Inwiefern spielt Ruffys Wille da eine Rolle?
Es ging um die Interpretation durch die Revos (in dem Falle Kuma) und der Allgemeinheit und die Einschtzung derer ob er sich zum Revoluzzer eignet.

Und genau das passt nicht zum Piraten, sondern zum Revoluzzer.
Die Piraten kooperieren mit der Marine/WR (siehe 7 Samurai, Kaiser) um sich selber zu bereichern.
Ruffy hingegen fordert sie offen heraus und erklärt ihnen den Krieg.