Pathfinder: Kingmaker (Classic RPG)


#21

Ist das Spiel noch Buggy? Und wie findet ihr die Übersetzung? Und macht es euch mehr Spaß als Pillars of Eternity 2?


#22

Übersetzung ist gut. Nur dass sie Picke mit Hammer übersetzt haben ist dumm.

Macht mir mehr Spaß alsPoE2.

Die Bugs sind da, aber werden immer weniger. Hatte auch noch keinen Gamebreaking Bug soweit ich es beurteilen kann. Aber immer wieder anschlussfehler. Zb NSC X ist durch ein Event gestorben, man findet ein Item für dass er einem eine Quest gegeben hätte (wäre er nicht gestorben) und hat auf einmal die Quest im Questlog die sagt man solle ihm das Item geben. :nun:


#23

Hatte mir das Spiel ja ohne jegliche Vorab Info zugelegt und bin ATM nach 40 Stunden auch zufrieden damit, aber gibt es noch mal sowas wie eine große mystische oder gar epische Hauptstory oder bleibt es jetzt bei eher kleinen Stories, so wie in etwa die Troll Geschichte, die war zwar ganz cool, aber hätte meiner Meinung nach deutlich größer aufgezogen werden können.

Und eine Frage zum Prolog hätte ich noch, kann man den irgendwie so spielen das man am Ende auch der Schuldige ist oder ist man immer egal was man anstellt der Unschuldige an dem Komplott

@Kraehe I summon you :gunnar:


#24

Habs noch nicht durch. Bin erst nach dem Kapitel wo man den Goblin bekommt :sweat_smile:


#25

Oh achso, nahm das du durch bist, wegen den über 100 Stunden die du schon gespielt hast :smiley:


#26

Ich fang immer wieder neu an weil ich was neues Probieren will. :sweat_smile:


#27

Dem Drang muss ich auch ständig widerstehen, für so Späße habe ich keine Zeit mehr :sweat_smile:


#28

Mhm ein Spiel das die Eier hat dich richtig böse Game Over zu setzen ohne das du was dagegen tuen kannst, habe ich ja lange nicht mehr gesehen, ich habe gerade 0 Chance die Stabilität meiner Baronie aufrechtzuerhalten, außer ich lade einen ewig alten Spielstand und spiele die letzten 10 Stunden oder so noch mal neu, bin gerade echt unentschlossen ob ich das auf mich nehme, direkt neu anfange oder das Spiel erst einmal sein lasse, denn im Prinzip ist es wirklich toll, aber wie zu oft einfach viel zu lang.

Was mich echt stark finde ist wie gut all die Texte übersetzt sind, so das es echt Freude macht auch längere mal ganz zu lesen, anstatt nur zu überfliegen, wie bei Pillars zB

Naja erst mal ne Kleinigkeit essen und dann sehen wie ich vorgehe, bin echt sehr irritiert, weil ich nicht das Gefühl habe etwas gravierendes Falsch gemacht zu haben :thinking:


#29

Wenn du das Königreich Management auf Automatisch setzt sollte es noch rettbar sein. Aber du hast dann auch keinen Einfluss mehr darauf.


#30

Joa aber das nimmt auch den Reiz raus, ich stecke aber auch gerade in der Main Quest fest, da geht es einfach nicht weiter, kein Plan was ich da verpeile


#31

Habe jetzt nen Uralt Save genommen, bei dem Pankett nachdem man den Hirschkönig getötet hat, aber die Schwierigkeit beim Königreich verwalten etwas runter gesetzt.
Und lasse mir diesmal nicht so viel Zeit mit den Main Quests die das Königreich bedrohen, noch mal komplett spielen wollte ich eigentlich nicht, aber das Spiel abbrechen wollte ich auch nicht, hoffentlich halte ich jetzt durch und langweile mich nicht allzu sehr.


#32

Heute ist der erste Story DLC zu Pathfinder erschienen

Gibt ne neue Rasse, Klasse und Gefährtin, dazu natürlich noch nen paar neue Quests.
8€ Klingt für mich an sich schon ganz gut, allerdings bin ich gerade im 5ten Kapitel, da lohnt sich das für mich nicht wirklich, zumal ich keinen erneuten Durchgang in nächster Zeit plane.


#33

Ich habs mir zum Glück für die Weihnachtsferien auf die Seite gelegt weil es so buggy war. Haben die etwa auch die Unsitte dlc’s rauszubringen die irgendwann mitten im Spiel sind anstatt nach dem Ende? Das ist einfach so dämlich, da soll man nen 100+ Stunden Spiel nochmal spielen wegen 10 stunden neuem und das Balancing geht auch oft zum Teufel, das ist so ne strunzdumme Art dlc’s einzubauen


#34

Wann und ib es jetzt ne große Story Quest gibt weiß ich gar nicht, aber sie raten die neue Gefährtin so früh wie möglich zu holen, damit man sich an sie gewöhnen kann.
Und neue Klasse und Rasse bringt halt tatsächlich nur etwas beim Spielbeginn. :wink:


#35

Das Balancing wird dadurch nicht verändert. Die Klasse/Rasse gibt es im zugrunde liegenden Pen and Paper ja auch.

Der nächste oder die nächsten DLC’s sollen laut einem Dev Post vor ein paar Wochen dann neue Geschichten und Gebiete bringen.


#36

Das Problem ist das wenn sie irgendwo mittendrinn neuen Content einbauen je nach Grösse für alles was danach kommt überlevelt/überequippt ist oder alles danach angepasst werden muss was dann wiederrum das neue zur Pflicht macht. Oftmals sollte man auch den neuen content mit einem bestimmten Level spielen, da er aber ausserhalb der eigentlichen Geschichte liegt muss man diese ohne Spielwelt logischen Grund pausieren und erst was völlig anderes machen. Ich hab zumindest noch nie gesehen das nachträglicher Content in der Mitte sinnvoll eingebaut war. Genau deshalb war Thron des Baal bei Baldurs Gate 2 so gut da er eine eh schon gute Story mit der ERWEITERUNG richtig episch gemacht hat


#37

Hier sind jetzt nur eine neue Klasse, Rasse und ein neuer Begleiter da. Also besteht diese Gefahr nicht.


#38

Der neue Gefährte bringt allerdings auch ne eigene Storyline, also Quest Reihe mit, aber gehe mal davon aus das man diese immer starten kann.


#39

Die aber vermutlich weniger als ein LvL an XP geben wird da wo man sie dann machen kann. Wenn einem so etwas stört sollte man keine RPGs mit DLC spielen. Zwingt einen ja niemand die DLC’s zu kaufen. #nooffense


#40

Ich habe damit auch nicht so das Problem, bzw lasse solche DLCs dann erst mal aus, bis ich mir nen zweiten Run gebe :wink: