Rocket Beans Community

PnP - Projekt Pilos am 05.04.2019 um 20:30 Uhr

penandpaper

#1335

Wobei Thabor aber “2-Shots” war :slight_smile: An nur einem Abend wär auch das eng geworden.
Man kann das auch ruhig kurzer halten, 10-20 Sessions Epik ist nicht sehr zuträglich wenn die Sessions nur alle 4-12 Wochen stattfinden, bei 9/11 hab ich auch irgendwann kompett den Faden verloren.
Aber ich fände es gut wenn man einfach die Option offen lässt noch 1-2 Sessions dran zu hängen wenn es gut läuft oder es zeitlich einfach nicht geschafft wurde (wie bei Morriton Manor passiert). Aber dieser Zwang jetzt auf Teufel komm raus in der nächsten Stunde fertig zu werden wenn man merkt es wird eng - find ich nicht optimal.


#1336

Naja mit einem Hauke der meines Wissens jetzt in Japan lebt, ist es aber nicht so einfach kurzfristig 1-2 Termine anzuhängen.


#1337

Hauke lebt jetzt in Japan? Wann ist das denn passiert? Das ist ja voll an mir vorbeigegangen


#1338

Das hatte Hauke in irgendeinem Stream von ihm mal gesagt…glaube, er wollte beruflich kürzer treten und dafür in der Welt herumreisen.


#1339

das ist dann aber ein rbtv problem, mit etwas planun wäre alle 3-4 Wochen ja wohl auch möglich wenn man eben Pen and Paper spielt und nicht Gimmicküberladenes Zeugs mit X Grafiken die erstellt werden müssten.

Thabor in länge von Animal Squad oder einfach zumindest mal ein paar abende mehr, hätte ich abgefeiert


#1340

Aye. Bei Thabor “fehlte” ca. eine Sitzung. Die Insel hätte man dann noch etwas mehr ausschmücken können und vielleicht noch ein geschlossenes Ende dranhängen. Aber ich will Thabor gar nicht kritisieren :smiley:


#1341

Ich finde es eigentlich lobenswert, dass Hauke nicht einfach die Blaupause von seinen beliebtesten PnP nimmt und danach weitere erschafft, sondern versucht etwas innovatives zu schreiben …

… leider würde ich mich aber über nichts mehr freuen, als über eine klassische Fortsetzung von Jailhouse Boogie, Morriton Manior oder auch ein neues Abenteuer mit den Tugenden dieser PnP. :smiley:

Für mich war Pilos leider eine kleine Enttäuschung, da passte und funktionierte so einiges nicht so richtig. Schade, denn für mich ist PnP auf RBTV etwas besonderes.
Und jetzt heisst es wieder warten …


#1342

Cyberpunkt: The Story of Comic Sans


#1343

dann hätte es aber wieder von der anderen Seite Kritik gegeben “Meh, Hauke du schonst die viel zu sehr” ich fand das konsequent und gut so. Sorry, wer schreiend auf nen T-Rex zu rennt, muss halt einfach damit rechnen zu sterben :smiley:

Ich fand den PnP Abend wieder sehr gelungen. Ich finde es gut, dass Hauke einfach das macht, worauf er Lust hat. Den meisten kann er es eh nicht mehr recht machen, da zu hohe Erwartungen. Schade die Haltung von einigen. Ich muss nicht immer alles derartig bewerten, finde das unnötig…


#1344

Ich finde das ist Geschmacksache. Ich kann mit Florentins Art als SL zB nichts anfangen. Ich mochte Thabor nur, weil es so kurz war. Nein11 konnte ich mir nicht zu ende angucken. Wie gesagt, das ist halt Geschmacksache. Was ich mir allerdings auch wünschen würde, wäre mal wieder generell ein längeres Session über 4-6 Abende :slight_smile:


#1345

Ein P&P Wochenende wär mal was feines :smiley:


#1346

Wie bei tears 2?^^


#1347

Ging das an einem WE? dachte es wären 2 hintereinander gewesen :smiley:


#1348

War ein Freitag und samstag hintereinander ^^


#1349

So, hab mir das PnP jetzt auch mal angeschaut, von dem ich vorher ÜBERHAUPT NICHTS mitbekommen habe. :disappointed_relieved:

Joar. Es hat streckenweise Spaß gemacht, aber insgesamt waren da einfach zu viele Probleme auf einen Haufen. Beziehungsweise Ansätze von Ideen, die sich gegenseitig im Weg standen. Zum Beispiel wäre es gut gewesen, wenn man die Waffen und Rüstungen im Warhammer-Setting vorgefertigt hätte, damit man nicht 1000fach nachfragen muss, sondern die Werte SEHEN kann. Aber wie Hauke schon im Was wäre wenn gesagt hat: Wenns nicht drankommt, ist es unnötige Arbeit. Deswegen hätte ich mir eine feste Reihenfolge gewünscht und die Abstimmungen weggelassen. Der Zuschauer will lieber Entertainment als Beteiligung, denke ich. Und es muss halt auch nicht immer sein.

Beim Jurassic Park-Setting sah ich jetzt kein Problem. Irgendwie haben die Vier in jedem Setting rumgebrüllt, was einfach nervig war. Dann haben sie damit ständig die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, und dass das auch mal Konsequenzen haben muss, sollte klar sein. Eddys schlechter Handeln-Wert hat das eben zu einem unwürdigen Abschluss gebracht.

Moby Dick… war okay. Hat mich aber kaum unterhalten. Außerdem: Hab ich irgendwann Nils’ Wurf auf Popkultur oder ähnliches verpasst, oder warum wusste sein Charakter von Einzelheiten der Geschichte? Oder hat Hauke da das Wissen des Spielers mit dem des Charakters verwechselt/durchgehen lassen? :face_with_raised_eyebrow:

Rotkäppchen war super. Eigentlich hab ich da nur einen Kritikpunkt, nämlich die Tatsache, dass Hauke später zugab, dass eigentlich der Wolf im Haus sein sollte. Spontanität ist eigentlich super, und auch in diesem Fall wäre es kein Problem. Aber zu wissen, dass das einzige Setting, das mich komplett überzeugt hat, so nicht angedacht war, ist irgendwie frustrierend. :sweat_smile:
Und auch hier: Ken wusste ohne Würfelprobe von der Axt, oder hab ich da mehrmals was nicht mitbekommen?

Zu Escher und dem Ende kann ich dann nicht viel sagen. War beides okay, aber im Kontext des gesamten Abenteuers, das mich viel zu selten überzeugt hat, machte es das alles auch nicht befriedigender-
Wie Ken unnötigerweise seinen Kopf gegen einen Baum schlägt, oder “Here’s Jaques Gelée!”, wird mir trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Genau wie das Oma und Wolf-Gemetzel. :joy:


#1350

Also ich bin lieber für Hauke statt Florentin, aber das ist ja ansichtssache…


#1351

Ich bin für beides, ich will output ^^


#1352

An erster Stelle zunächst vielen Dank für einen genialen Abend! Hab es live verfolgt und mich köstlich amüsiert. Fand das gesamte Szenarios sehr interessant und spannend, nur hat sich diesmal wieder der “Chat” ausgezeichnet :man_facepalming:

Der Chat: “WIR WOLLEN WARHAMMER!”
Der Chat danach: “Boah ey, voll langweiliges Pen & Paper, wieso gibt es nicht TEARS oder MM.”

Trotz kleinen Mängeln hier und da hat Hauke seinen Job wieder fantastisch gemacht. Nils hat in dieser Runde mit Abstand am besten gespielt. In Ken Do sah man mehr Budi, als Budi in Ken Do - aber hat mich nicht weiter gestört. Ede hat zwar lustig gespielt, hat aber selbst früh gemerkt, dass sein Charakter aber mal gar nichts aufn Kasten hat…und Simons Jaque war eigentlich nur störend für den gesamten Ablauf und Fortschritt der Handlung, aber konsequent gut gespielt.

Wie so viele hätte auch ich gerne alle Szenarien gesehen, deswegen wäre ein zweiteiliges Abenteuer nicht verkehrt gewesen. Aber ich verstehe auch, dass dadurch das große Ganze früher ans Licht gekommen wäre… trotzdem, weiter so Jungs, es war geil :smiley:


#1353

Ich kam jetzt auch endlich dazu mir die Show zu geben. Ich kann dem allgemeinen Konsens zustimmen, dass es nicht an die absolten Highlights wie beispielweise Morriton Manor herankommt, aber ich muss sagen, dass ich - abgesehen vom Warhammer-Segment- sehr gut unterhalten wurde.
Grade der Rotkäppchen-Part war schlichtweg grandios und Kudos an Hauke, dass er das Szenario spontan angepasst und damit nochmal stärker gemacht hat.


#1354

Hab nicht in den Chat geguckt, aber glaube nicht, dass das irgendwer gesagt hat. Zu dem Zeitpunkt konnte doch keiner wissen was man bekommt. Es gab nur ein paar Piktogramme zur Abstimmung und Chat wollte den Marine mit dicker Wumme. Konnte doch keiner mit rechnen, dass man plötzlich von PnP zu Tabletop wechselt.