Rocket Beans Community

RacingBeans - Der Motorsport Thread


#1

Hey Liebe Community,

wenn's ums Thema schnellen und rasanten Sport geht, darf der Motorsport da natürlich auch nicht fehlen.
Hoffentlich bin ich nicht die einzige Bohne die trotz wenig Motorsport im Programm den Sound von hochgezüchteten Boliden nicht missen will. Daher dieser Thread :smile:

Gerne können wir uns hier über Nationalen (DRM, VLN, ADAC GT Masters, DTM) wie Internationalen (WRC, F1, WEC) Motorsport austauschen, wie z.B. :

  • Was haltet Ihr von den neuen Fahrerpaarungen für diese Session (Wehrlein eine Bedrohung für Mercedes?)
  • Wer ist euer Favorit für eure jeweilige Serie und warum (Schafft Ogier seinen vierten Titel in Folge und was kann Hyundai dagegen tun?)
  • Haben Nationale Rennserien das zeug dazu mehr Zuschauer an den Fernseher / auf der Strecke zu sich zu ziehen (RTL überträgt erstmalig das 24h-Rennen vom Nürburgring komplett im Fernsehen)

Natürlich für all die, die nicht nur zuschauen sondern auch gerne zuhause selber vor dem Lenkrad sitzen, können sich hier über Simulationen und Racing-Games austauschen. Set-Up Einstellungen, Tips und Tricks oder sogar auch Streckenkunde würde ich gerne mit euch austauschen wollen!

Ich z.B. fahre selber mit dem DFGT und bin momentan total in Dirt Rally verliebt! Dieses Spiel haut mich jedes mal von den Socken und macht unendlich viel Spaß!


Gruß ThoK


#2

-So viele neue Fahrerpaarungen gibt es gar nicht fällt mir grade auf. Bei Renault haben wir Magnussen und Palmer was eine nicht soo gute Fahrerpaarung ist. Zwar ist Magnussen talentiert und könnte mit dem richtigen Auto und ein paar Jahre Erfahrung erfolgreich werden, aber noch ist er am Anfang seiner Karriere. Palmer fuhr noch gar kein Rennen und kann ihn schlecht einschätzen.

Wehrlein ist bei Manor und irgendwie habe ich das Gefühl, dass Manor zum Mittelfeldteam wird dank des Mercedesmotors. Dazu noch den Deutschen der sehr talentiert ist und dies in der DTM gezeigt hat. Ich würde es dem Team so sehr gönnen die schon einiges erleben mussten (Tode von Maria de Villota und Jules Bianchi, Insolvenz etc.).

Das Haas Team wirkt sehr kompetent und haben auch keine schlechten Fahrer. Grosjean hat schon oft genug gezeigt was in ihm steckt und auch Gutierrez kann gute Rennen fahren :smile: Ob sie aber direkt Punkte holen bezweifle ich irgendwie. Ihr Chassis kommt von Dallara und das letzte Dallarachassis lief nicht soo gut (nämlich das von HRT).

Ich freu mich so auf die neue Saison :smiley:


#3

RacingBeans - der Name gefällt mir. :grinning:

Bin auch schon lange Motorsportfan, aber eher im Tourenwagensport und in der WEC.

Habe letztes Jahr den Premierenlauf der WEC auf dem Nürburgring gesehen und war auch schon mehrfach beim 24H Rennen vor Ort. Kann jedem übrigens beide Events ans Herz legen, tolle Atmosphäre.


#4

Das Magnussen jetzt bei Renault ist habe ich richtig gefeiert. Die Tatsache das Pastor weg ist begrüße ich obwohl ich glaube dadurch jetzt auch den Hauptsponsor PDVSA zu verlieren.. Vielleicht sollte sich Pastor wie Kubica mal in der WRC versuchen.

Da Wehrlein ja beim Mercedes Förderprogramm dabei ist, wäre es richtig toll zuzusehen wenn sich Manor zu einem Mittelfeldteam entwickelt und sich für ihn dann weitere Türen öffnen können (AMG/Williams). Ich gönne ihm das!


#5

Danke! :smiley:

Ich bin im Rallye und Langstreckensport zuhause. In der Freizeit arbeite ich für den einzigen Subaru BRZ im Feld. Vielleicht hast du schon was vom Team Horst gehört? :smiley: Sind dieses Jahr auch beim 24h-Rennen dabei, kann's jedem auch nur wärmstens empfehlen! Vielleicht kommen dieses Jahr auch wieder paar Bohnen vorbei :wink:

Ich finde diese LeMans Konzept Kisten einfach nur geil. So ein R18 sieht einfach nicht nur mega aus. :heart_eyes:


#6

Ich habe gerne die Formel1 gesehen.
Als Kind weil die so schnell waren und als Jugendlicher wegen den Unfällen und er Spannung.
Wenn Michael gewonnen hat, dann bin ich vor Freude an die Decke gesprungen. Im Moment fesselt mich die Formel 1 nich so... hat über die letzten 2 Jahre nachgelassen.
Die 24h-Rennen sind cool. Am besten gefällt mir da jedoch das da so viele Teilnehmer sind.

Rallye fand ich bisher immer so spannend wir Relli badum tss.
Ich sehe nichts spannendes darin.

Edit:
Rallye als Videospiel ist aber cool... so viel kann ich sagen.


#7

Ich glaub Maldonado würd besser in der WRC passen als Kubica xD Aber ich muss ganz ehrlich sage, dass Maldonado einer der schlechtesten Formel 1 Fahrer war die ich jemals gesehen habe. Nur weil er ein Sieg hat (den er durch glückliche Umstände bekam) ist er noch kein guter Fahrer.

Manor hat aufjedenfall die Voraussetzungen für ein Mittelfeldteam. Sie kriegen die technsiche Unterstützung durch Mercedes (Motor) und Williams (Getriebe), haben einen Investor (Stephen Fitzpatrick) und sehr motivierte Mitarbeiter :smile:


#8

Natürlich kenn ich den, schon das ein oder andere Mal durch die Box gelaufen :smile:
Sehr geil an so einem Projekt in der Freizeit teilnehmen zu können. Bist du dann bei den VLN-Läufen bzw. beim 24H Rennen auch vor Ort / in der Box?

Wir sind so 3-5 Mal im Jahr dort, da die Anreise doch recht weit ist. Nen Bekannter von mir ist letztes Jahr 3 Läufe plus das 24H Rennen im Kissling Astra gefahren.

Zur WEC: Technisch ist das was ganz feines, einfach geile Prototypen. Nur das Bezahlmodell des offiziellen Streams im Inet find ich blöd, damit verbauen sie sich meiner Meinung nach einer großen Masse von durchaus interessierten, aber nicht zahlbereiten Menschen.


#9

Ja das mit dem Stream ist echt unnütz. ich könnte es bei Le Mans noch verstehen. aber für zum beispiel die 6h Bahrain? wo vor ort schon niemand ist?

gottseidank ist die ELMS nach wie vor kostenlos im Netz. die letzten Jahre waren so spannend in der Serie. freu mich schon auf Silverstone diesjahr, wo ich hinfliege.


#10

Das waren dann die bekannten 3 Läufe um dann für das 24h Rennen qualifiziert zu sein. :smiley:

Ja ich werde vor Ort sein! Wir nehmen als eine Art "Testlauf" vor dem 24h beim VLN Rennen am 29-30.04 teil. Ich werde wohl die meiste Zeit dort mit Kopfhörern rumlaufen weil ich im Dauerkontakt mit dem Fahrer bin aber du kannst mich ruhig auch mal ansprechen :wink: Diesmal sind wir auch mit einheitlicher Team-Wear ausgestattet, damit es etwas leichter wird :sweat_smile:


#11

F1 war in den letzten Jahren immer langweiliger für mich. Ist einfach nicht die Königsklasse des Motorsports wie sie sich gerne selbst bezeichnet. Aber dieses Jahr mit Wehrlein im Feld bin ich auf jeden fall wieder dabei. Pascal hat ein bissel so die Sturheit und Selbstverliebtheit wie sie ein Rennfahrer braucht.

Ansonsten interessiere ich mich auch für Rally, seit letztem Jahr auch großer Fan der MotoGP geworden, Nascar ist super, 24h Rennen guck ich mir auch gerne an (live, ist ja hier gleich umme Ecke), DTM bin ich eingestiegen als Alesi da mal gefahren ist, und noch weiteren Kram der mir gerade nicht einfällt.

PC-Sim mässig war ich Anfang der 2000er mal mit Nascar Racing 2003 Season online in einer Liga unterwegs, war super. Aktuell bissel Project CARS und freue mich auf Dirt Rally und Assetto Corsa auf Konsolen.


#12

Gaanz früher haben wir immer im familiären Kreis Formel 1 geguckt, aber das hat immer mehr nachgelassen. Seit etlichen Jahren (7+) interessiert mich F1 eigentlich überhaupt nicht mehr.
Genauso ist es mit der Dakar, früher immer gern die Zusammenschnitte auf Eurosport geguckt, seit etlichen Jahren (nicht erst seit sie in Südamerika sind) ist aber auch da mein Interesse abgeflaut. War mir wie die F1 einfach nicht mehr spannend genug.

Was ich seit einigen Jahren regelmäßig verfolge, ist die WTCC, also die Tourenwagen-WM. Zwar ist auch die seit dem Einstieg von Citroen weniger spannend geworden, aber da die zumindest als Werksteam 2017 wieder aufhören wollen soweit ich weiß, hab ich die Hoffnung, dass sich das wieder ändert. Aber auch abseits davon finde ich die Serie interessanter, weil die Autos nicht gleich in 1000 Einzelteile zerfallen, wenn sie sich mal berühren, Die umgekehrte Startaufstellung sorgt gerne mal für schöne Zweikämpfe, wenn sich die Spitzenfahrer nach vorne durchbeißen müssen.
Ich fand den Werdegang von Lopez sehr interessant. Fährt 2013 einmal als Gaststarter in Argentinien, stampft dabei im zweiten Rennen alle in Grund und Boden, bekommt danach 2014 ein Cockpit bei Citroen und dominiert seit dem die Serie. :smiley:

Live hab ich die WTCC bisher zweimal in Österreich gesehen (wobei, einmal war ich nur am Qualifying-Tag da, Tagesausflug). Ich wollte letztes Jahr auch in die Eiffel (da fahren sie im Rahmen des 24h-Rennens), hat dann aber doch nicht geklappt. Vlt. ja dieses Jahr. :smile:


#13

Meld!!!
So richtig bin ich seit 2009 dabei. 24h vom Nürburgring. Vorher ab und zu mal ein paar Rennen gesehen. Aber so richtig dabei dann 2009 damals noch mit dem M3 GT3 auf dem Nürburgring.

Für Formel 1 interessiere ich mich überhaupt nicht! Mehr als Zirkus ist das eh nicht. Da frag ich mich sowieso wo die jemals spannend gewesen soll sein, vll. in den 80igern als noch richtige Autos gefahren wurden. In den letzten Jahrzehnten hat immer ein Team dominiert. Ferrari mit Schuhmacher dann Vettel mit RedBull und jetzt Mercedes mit Hamilton. Da wirkts auch lächerlich wenn sich beschwert wird das es langweilig ist, aber wenn das Lieblingsteam dominiert, dann ist alles andere als langweilig... tsss. Sorry für sowas hab ich kein Verständnis.

Nascar ist auch nichts für mich. Das ist nur durchgewürfel und Lenkrad links einrasten flapsig gesagt. Sehe darin leider nichts spannendes.

Müsste ich meine Lieblingsserie sagen, wäre dies zurzeit mit Abstand die WEC. Silverstone letztes Jahr lässt grüßen, das ist Spannend und nicht die F1.... Schade das Nissan den Stecker gezogen hat, hätte mir mehr Hersteller gewünscht. Sicherlich wäre das Konzept auch interessant gewesen, aber es ist einfach nicht umsetzbar gewesen in diesem Zustand.

Durch den Abgasskandal ist leider auch der Wurm drin mit der Fahrzeuganzahl in LeMans umso mehr hat es dann noch die GTE Porsche Crew erwischt, leider nur noch 1 Porsche. Meh.

Was mich dieses Jahr interessieren wird, ist wie Ford abschneiden wird. Was ich bis heute noch nicht kapiert habe ist wieso die LMP1-Klasse auf ein Level angehoben wird. Sodass die Privaten auch mal um den Gesamtsieg kämpfen können. Ich sehe darin kein Sinn die LMP1 Klasse in Hersteller und Privat-Teams aufzuteilen.

Näher verfolge ich auch die DTM. 2x am Hockenheimring war ich, Finale 2012 und 2013 erstes Rennen. Soweit ganz nett, würde mir hier wünschen das die Autos mal wieder was aushalten und mehr geschoben werden darf. Das fehlt mir! Inzwischen ist aber die GT3/GTE etc. Klasse mehr DTM als die DTM selbst, was Fahrzeugstabilität angeht. Wie es aussieht wird die ganze "Internationalisierung" erstmal nichts, zum Glück. Sicherlich gibt es gute V6 Motoren aber V8 ist eben doch was anderes.

Formel E verfolge ich teilweise, das passt ganz gut wenn ich im Winterpause ein paar Rennen sehen will. Bin dort auf die Zukunft gespannt, viele finden die Serie "affig" ich find das Konzept sehr schön mit dem Autowechsel. :wink:

WTCC hab ich auch mal verfolgt inzwischen nicht mehr da hat Chevrolet immer alles mitgenommen, daher auch irgendwann langweilig gewesen. Da find ich die BTCC spannender auch von der Streckenauswahl.

ELMS hatte ich auch mal reingeschnuppert. Konnte mich nicht bei Laune halten obwohl ich sonst viele Langstreckenevents abholen, so auch Bathurst 12h.

Rally interessiert würde mich interessieren, soweit ich es aber mitbekommen habe gibt es keine wirkliche Anlaufsstelle um das ganze mal Live im Stream zu sehen? Dort würde es mich aber auch nur reizen wie die mit 150+ durch den Wald brettern was Spannung angeht dürfte es wohl auch auf F1-Niveau inzwischen sein, VW scheint ja alles mitzunehmen.

V8 Supercars Series ist wohl die beste richtige Tourenwagenserie dort draußen. Keine Überdrehten Autos wie im Falle der DTM, V8 Motoren, viele Autos und Stadtrennen. Leider wohn ich am falschen Ende der Erde, sodass ich ab und zu nur reinschaue.

Was Kommentatoren angeht sind die Jungs von RadioLeMans meine Favoriten. Die machen ihren Job sehr gut! Deutsche Kommentatoren kann ich mir nicht geben, vorallem die typen von ADAC GT Masters und 24h Nürburgring nicht. Da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Auch ein Grund warum ich die ADAC GT Masters nicht angucke, obwohl bestimmt gute Rennen und eben GT3 Autos. Da bin ich dann eher bei Blancpain Series unterwegs.

Lieblingsmarke dürfte wohl BMW/Porsche sein, wobei ich mir inzwischen nicht mehr sicher bin im Bereich GT3. Der M6 ist ja mal eine leere Dose... Den Z4 GT3 hat man immer aus dem Fahrerfeld gehört, der M6 flüstert ja regelrecht (blöde Turbos...) .... (Die Downshifts :smile: https://www.youtube.com/watch?v=GCgdfNR9J6w)

Sim Racing hatte ich auch mal ein wenig gemacht inzwischen bereue ich es Lenkrad etc. gekauft zu haben, verstaubt jetzt in der Ecke.


#14

Bin selbst ein großer Motorsport Fan besonders von der Formel 1. Das wurde mir damals durch die Beiden Wm Titel von Schumi im Benetton quasi durch meinen Vater in die Wiege gelegt.
Seit ich mich erinnern kann hab ich immer mit meinem Vater am Wochenende die Rennen gesehen. Die erste Saison an die ich mich erinnern kann war die 96er Saison da die Ferraris da am Anfang noch die niedrige Nase hatten. Das ist das einzige an das ich mich erinnern kann und nur zur 96er Saison passt. Meine Leidenschaft zur F1 ist seither ungebrochen. Auch wenn die letzte Saison eher eintönig war.
Ich freue mich schon sehr auf die neue Saison und die neuen Autos, die dieses Wochenende präsentiert wurden. Heizen meine Vorfreude noch mal etwas an. Ich hoffe das Ferrari und Williams aufholen und so Spannung in die Weltmeisterschaft bringen( so wie 07/08).
Simracer haben mich auch schon von klein auf sehr interessiert. Ich hab sogar noch mein erstes F1 Spiel als CD bei mir rumliegen (Grand Prix 3). Es vergeht keine Woche in der ich mal nicht mein Lenkrad hervorhole und ein wenig project Cars, F1 2015 und Dirt Rally ein paar Runden drehe Etappen fahre .
Ich interessiere mich zwar auch für andere Motorsportarten (besonders die Formel E), aber die F1 hat da schon einen speziellen Stellenwert bei mir.


#15

Der Meinung bin ich auch. Gegen den Z4 GT3 steckt der M6 wohl soundtechnisch sowie was das Aussehen angeht ziemlich zurück. Außerdem führt er den eigentlichen GT3 Gedanken ad absurdum, da hier mit Sicherheit kein straßenzugelassener Supersportwagen vorliegt... aber was will man machen, über langen Radstand und Unterboden lässt sich eben zu einfach Topspeed und gute Fahrbarkeit auch für Gentlemen herstellen...


#16

Die ersten Autos sind da und zugleich fangen heute schon die ersten Testfahrten in Barcelona an! (Aktuell etwas kühle 10°C mit deutlicher Tendenz nach oben) :heart_eyes: :joy:

Fangen wir zuerst beim RB-12 an:

Klasse Design! Erstmal spannend zu erfahren wie sich die für meine Meinung nach geile Matte Lackierung und das neue Chassi auf das Fahrverhalten auswirken.
Zumal ich ein riesen Fan von Newey bin und ich damit für mein weiters Studium Motivation schöpfe! :sweat_smile:

Titelverteidiger und klarer Favorit F1 W07 Hybrid:

Optische keine großen Veränderungen, außer an den Lufteingängen neben und vor allem über dem Fahrer.
Spannend wird dann zu erfahren, was sich alles unter der Haube verbirgt. Technisch gesehen hat sich der Stern im Rennbetrieb wie auf der Straße deutlich gesteigert! Also heißt es die Augen offen zu halten, wenn man blinzelt kann es sein das er schon ein einem vorbei ist!

Titeljäger und Rote-Göttin SF16-H:

Optisch vorne schon etwas abgeschnitten. Angeblicher Sinneswandel und wechsel zu Push-Rod Federbeinen, weißt da einer mehr zu der Änderung? Super wäre es, wenn die Italiener mit meiner Lieblingsfahrerpaarung mal den ein oder anderen Konkurrenten ärgern könnten!

Zweiter Titeljäger von Sir Frank William der FW38:

Ein Überraschender Online Release, anders als die Konkurrenz ohne großes Presse tam-tam, Sympathisch! :grin:
Ziel der Entwicklung war es, die Kurvengeschwindigkeiten deutlich an diese der Konkurrenz anzupassen! Wir werden sehen.


#17

und der testtag ist durch. ferrari überraschend weit vor mercedes, wenn ich mich recht erinnere sah das letztes jahr bei den tests ja noch gänzlich umgekehrt aus. mercedes hat dafür aber ordentlich km gemacht, ich bin trotzdem besserer hoffnung auf ein offeneres titelrennen dieses jahr.

interessant finde ich, dass vettel jetzt bereits mit den härteren reifen auf Pole-niveau des vorjahres gefahren ist, spricht dafür, dass es dieser jahr wieder ne ganze ecke schneller werden dürfte.


#18

Würde den Z4 allerdings auch nicht dazu zählen und den M3 davor auch nicht. Das Problem ist eben ansich BMW selbst, die weigern sich ja regelrecht mal wieder einen Sportwagen zu bauen. Der letzte Sportwagen dürfte ja der M1 sein. Das Phänomen scheint neuerdings große Fahrzeuge zu sein. Nissan hats vorgemacht dann kam Bentley und jetzt BMW.
Was Topseed angeht ist BMW traditionell eher der Kurvenräuber wie schon der Z4. Hat man ja wiedermal beim 24h Daytona gesehen. Der wurde regelrecht abgehängt.

Ich sehe es jetzt auch nicht ganz so schlimm, ich bevorzuge eher eine gesunde Rennserie mit vielen Hersteller als das wirklich die Autos bestimmten Kriterien zutreffen.

Da frag ich mich wieso sollte man schon sein neues F1 Pferdchen voll auslasten beim ersten Test? Glaub nicht das Mercedes ansatzweise volldampf gemacht hat. Bin der Meinung das Mercedes genau weiß das sie immernoch vorne liegen und deshalb das Auto auf Dauertests schicken denn das ist letztendlich viel wichtiger als nach 6 schnellen Runden das Auto abzustellen.


#19

joa aber warum sollte ferrari das anders handhaben? ich denke es ist klar, dass mercedes imernoch vorne ist, ich denke aber schon, dass es ein zeichen sein kann, dass es enger wird. den besseren fahrer hat ferrari ja sowiso also muss das auto ja nicht ganz auf mercedes niveau sein :stuck_out_tongue:


#20

Das kann ich dir sagen. :smile:
Ferrari wird versuchen die Zeiten aus dem Rennen von 2015 (haben sie ja schon) zu schlagen um zu gucken wie weit sie an Mercedes rankommen können. (Einbedacht natürlich Weiterentwicklung von Autos, Wetter und sonstige Einflüsse). Mercedes braucht da sich nicht in die Karten gucken zu lassen die müssen nur mit ihren Daten arbeiten vor ihnen ist keiner, davon kann man in der F1 ausgehen, sonst würde da nicht immer 1 Team so dominieren. (Anders siehts z.b. in der WEC aus) Ich könnte mir vorstellen das sie zum Ende hin mal eine Runde fliegen lassen aber dann auch nur als Machtdemonstration.

Da ist das ganze Thema Medien usw. noch gar nicht drin. Das spielt auch eine Rolle. Wie Motiviert ist wohl dein Team wenn sie durch die Medien immer wieder runtergemacht werden.

Ich stimm dir zu das es enger werden wird aber z.b. 3 hundertstel sind immernoch genug im Motorsport. Das müsste sich schon im Tausendstel-Bereich abspielen der Unterschied.

Auf die bessere Fahrerdiskussion lass ich mich nicht ein! Denn da spielen viel zu viele Faktoren eine Rolle (Boxenstopps etc.). Außerdem sind solche Diskussionen immer nur Sch####vergleich-Diskussionen nachdem Motto: "Guck mal mein Team ist besser als deins".... püh

Jetzt mögen mir zwar einige sagen, dass ich lobeshymnen auf Mercedes singe. Nope es ist nunmal so, dass sie damals eben großartige Leistung in der Entwicklung vollbracht haben. Wie oben geschrieben bin BMW und Porsche Fan. :smiley: Und wenn ich mich unbedingt auf ein Team in der F1 einigen müsste, wäre es Ferrari.