Forum • Rocket Beans TV

Relegationsspiele 2019

Ich bin dann mal so frei und eröffne nen Thread zu den Relegationsspielen zwischen 1., 2. und 3. Liga.

Zu den Begegnungen:
In der Relegation zwischen Liga 1 und 2 treffen der VFB Stuttgart und Union Berlin aufeinander. Die Spiele sind am 23.05. um 20.30 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena und das Rückspiel findet am 27.05. in der Alten Försterei statt (selbe Uhrzeit).

Die Relegation um Liga 2 findet zwischen dem FC Ingolstadt und dem SV Wehen Wiesbaden statt. Die Spiele werden am 24.05. um 18.15Uhr in der BRITA-Arena und am 28.05. im Audi-Sportpark gespielt.

Die Übteragung:
Die Relegation um Liga 1 wird nur bei Eurosport im Eurosport Player kostenpflichtig zu sehen sein. Die Relegation um Liga 2 wird allerdings vom ZDF gezeigt.

Zu den Mannschaften:
Der VFB Stuttgart befindet sich nach dem Aufstieg vor 2 Saisons mit 28 Punkten nach 34 Spieltagen schon wieder im Kampf um den Abstieg. Nach einem katastrophalem Saisonstart musste erst Korkut das Traineramt verlassen und auch Weinzierl musste nach nur einem halben Jahr im Amt durch das Debakel in Augsburg seinen Hut nehmen. Aktueller Trainer ist Nico Willig, welcher aus der Jugendabteilung des VFB kommt und mit Siegen gegen Gladbach und Wolfsburg gezeigt hat, dass Stuttgart noch Fussball spielen kann.

Union Berlin hingegen hat in der ersten Saison unter Urs Fischer eine solide Leistung vollbracht und steht mit 57 Punkten nach 34 Spieltagen nur durch das schlechtere Torverhältnis auf Platz 3. Schöngeist kann man diesem Spielstil sicherlich nicht zuschreiben, aber mit der besten Defensive aus Liga 2 und Siegen gegen Hamburg und Köln in der Rückrunde haben die Eisernen gezeigt, dass sie endlich bereit sind den Schritt in Liga 1 zu machen. Nur Köln und Paderborn waren in der Lage mehr Punkte zu erzielen, wobei bemerkt werden will, dass die Entscheidung um Platz 3 erst am letzten Spieltag viel, als es Union nicht gelang gegen Bochum noch den entscheidenden Treffer in Überzahl zu erzielen nach einem Come Back von einem 0:2 Rückstand.

Der FC Ingolstadt hingegen hat diese Saison eine desaströse Hinrunde gespielt. Lediglich ein Sieg gegen Aue daheim konnte man verbuchen. Das hat sich auch auf die Trainerposition nieder geschlagen, wo diese Saison bei den Schanzer ganze 3 mal rotiert wurde (Interimstrainer Pätzold ausgenommen). Nach Leitl und Nouri durfte sich auch mal Jens Keller bei den Ingolstädtern probieren, doch alle 3 vermochten es nicht den Verein aus der Abwärtsspirale zu befreien. Lediglich der letzte Trainerwechsel hatte den erhofften Erfolg erbracht und Tomas Oral hat mit den Schanzern eine beeindruckende Siegesserie hin gelegt, welche den Verein zumindest noch auf den Relegationsplatz retten konnte. Mehr vermochte selbst Oral nicht zu leisten, da die Vereine vor Ingolstadt auch keine Blöse gezeigt haben und in der Rückrunde stetig Punkte eingefahren haben.

Der SV Wehen Wiesbaden hat in Liga 3 eine umkämpfte Saison um den Aufstieg hinter sich. Wehen lag lange Kopf an Kopf mit den Konkurenten des VFL Osnabrück, des Karlsruher SC und des Halleschen FC. Lediglich in der Rückrunde konnte sich der VFL ein wenig absetzen, während die anderen drei Vereine bis 5 Spieltage vor Saisonende noch fast gleichauf waren. Durch Siege gegen die direkten Konkurrenten in der Rückrunde konnte Wehen schlussendlich allerdings Platz 3 für sich selber klar machen, wobei nach 38. Spieltagen lediglich 1 Punkt auf Platz 2 fehlte.

Soweit die Begegnungen und wie es dazu gekommen ist. Ich selber als Darmstadt Fan und begeisterter 2. Liga Zuschauer muss sagen, dass ich wohl selten eine Relegation hatte bei der ich mit so gemischten Gefühlen die Spiele betrachte. Zum einen würde ich es dem Kultclub aus Köpenick durch aus gönnen endlich mal den Aufstieg zu verbuchen. Zum anderen will ich nach dem Verbleib des HSVs in Liga 2 nicht noch einen weiteren 1. Liga Verein in der schönsten Liga Deutschlands, da das Niveau doch so schon enorm ist für die kommende Saison und ich um meinen eigenen Verein bange.
Bei der anderen Relegation ist es exakt umgekehrt. Nachdem der FC Ingolstadt und SV Darmstadt lange Zeit gemeinsam durch alle Ligen gezogen sind hat sich doch bei den Fans eine gewisse Anthipathie entwickelt (zumindest empfinde ich das so). Andererseits ist deren Gegner mit Wehen ein langzeitiger Reviergegner meines Sportvereins, dessen Fans ich bisher auch immer als recht unsymphatisch wahr genommen habe. In der einen Hand will man den Verbleib des stärkeren Vereins mit den besseren Strukturen, in der anderen hat ein Derby und ein zusätzliches quasi Heimspiel seinen Reiz.

Spielerisch sind meine Prognosen allerdings dass die Relegation auch dieses Jahr jeweils von dem höherspielenden Verein gewonnen wird. Aber wie immer im Fussball ist der Ball rund und das Spiel dauert 90 Minuten.

5 Like

im TV wird nichts übertragen, oder?

Oh ja, das habe ich vergessen. Die Relegation um Liga 1 wird nur bei Eurosport im Eurosport Player kostenpflichtig zu sehen sein. Die Relegation um Liga 2 wird allerdings vom ZDF gezeigt.

1 Like

Danke für die Info :v:

Ich hoffe auf Union und Wiesbaden.

6 Like

Ich bin da absolut bei dir. Aber ich vermute dass trotzdem beide es nicht packen werden.

Bin zwar nicht der Fußballfan, aber wenn das im Fernsehen kommt, wäre das Spiel meines Heimatvereins (in BW kriegst den VFB ja quasi in die Wiege gelegt) gegen die eiserne Union schon nen Blick wert

Edit: ok, nur im eurosport Player, und damit hat sichs erledigt.

Das ist ja ärgerlich mit Eurosport Player. Ich hätte schon Lust das Spiel zu sehen, aber jetzt 5€ für ein Spiel auszugeben :thinking:

:rage:

1 Like

Naja, wären 5 € für zwei Spiele :wink: Für mich nicht so schlimm, kann aber verstehen wenn Leute da nicht mit machen. Gerade weil es ja lange Zeit noch im Free TV lief.

Ja stimmt, außer Stuttgart gewinnt mit 3 oder 4 Toren und man brauch sich das zweite Spiel nicht mehr anschauen :smiley:

Ja gut. Aber ich glaube irgendwie nicht dass das passieren wird. Ich würde mich zumindest für Berlin freuen, weil die es meiner Meinung nach mal endlich verdient hätten, zumindest eine Saison lang in der Bundesliga zu spielen.

Mal schauen, fast immer wenn man dachte die Relegation wird spannend, war es doch eine klare Angelegenheit.
Und jetzt sieht es ja noch mehr danach aus, dass Stuttgart deutlich stärker als Berlin ist und konnten sich schon deutlich länger darauf vorbereiten als Berlin.

Aber ist ja Fußball, da weiß man nie.

TL:DR :upside_down_face:

Bundesliga - 2. Bundesliga:

Hinspiel:
23.05.2019: VfB Stuttgart - 1. FC Union Berlin (20.30 Uhr)
Rückspiel:
27.05.2019: 1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart (20:30 Uhr)

2. Bundesliga - 3. Liga:

Hinspiel:
24.05.2019: SV Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt 04 (18:15 Uhr)
Rückspiel:
28.05.2019: FC Ingolstadt 04 - SV Wehen Wiesbaden (18:15 Uhr)

Sind es nicht 7€? 5€ sind es ja nur wenn man direkt für 12 Monate drin bleibt. Oder übersehe ich da was?

Jupp, bin auf jeden Fall gespannt, was da so passiert. Da es mit Kiel letzte Saison nicht geklappt hatte, drücke ich darum nun meine Daumen für Union :wink:

Also ich habe den Eurosport Player immer über die Amazon Channels gebucht und da waren es stets 5 €. Wenn man für ein Jahr bucht müsste es wahrscheinlich im Durchschnitt noch günstiger sein.

1 Like

Dann guck ich mal bei Amazon.

Hier ist es teurer.

Ja, muss mich auch korrigieren. Scheinbar sind es mittlerweile bei Amazon auch mehr. Allerdings nur 5,99 €.

Nico Willig :wink:

1 Like