Forum • Rocket Beans TV

Snooker

Liebe Freunde des grünen Tisches, der rot-schwarz-Kombination, des 147 Punkte-Breaks! Es gibt noch keinen Thread zu diesem wundervollen Sport? Skandalös :beanwat:/ ! (Falls doch, bitte hier dichtmachen :simonhahaa:)

Das große Highlight der Snooker-Saison ist schon im vollen Gange: Die Weltmeisterschaft im Crucible Theatre in Sheffield. Heute geht es bereits mit dem Viertelfinale weiter.

Daher doch gleich mal die Frage an euch: Wen möchtet ihr am Ende als Weltmeister sehen?

  • David Gilbert
  • Kyren Wilson
  • John Higgins
  • Neil Robertson
  • Gary Wilson
  • Ali Carter
  • Judd Trump
  • Stephen Maguire

0 Teilnehmer

Mein persönlicher Favorit - Mark Selby - ist leider schon raus. Jetzt bin ich am ehesten noch für Ali Carter oder Judd Trump.

Ich hoffe auf rege Teilnahme zum Snooker insgesamt und dass sich auch der ein oder andere noch Unwissende vielleicht dafür begeistern kann. :beanjoy:

2 Like

Ist o sullivan schon raus oder hatte er keinen Bock ?^^
Ich nehm neil :blush:

In der ersten Runde gegen einen Amateur rausgeflogen. :confused:

Hat aber wohl gesundheitliche Probleme.

Früher zu Schulzeiten hab ich immer ganz gern Snooker geguckt, als es bei Eurosport “groß” rauskam. Aber mittlerweile fehlt mir die Zeit und das Interesse ist auch größtenteils wieder weg. :beansad:

Was ich ganz cool fand: Einmal hab ich die Power-Snooker-Variante gesehen, die O’Sullivan sich ausgedacht hat. Weniger steif und mit mehr Action. Das war echt noch mal was ganz anderes vom Unterhaltsungsfaktor. Leider nur ein Mal zufällig reingezappt, dann nie wieder gesehen.

1 Like

Wunsch-Weltmeister: Stephen Maguire (not gonna happen)

Geschätzter Weltmeister: Neil Robertson

Am meisten gönnen würde ich es Trump und Carter und am wenigsten Higgins.

Ich schaue auch nicht mehr so viel wie früher, aber wenn ich es schauen kann, dann immer sehr gerne. :slightly_smiling_face:

Habe es gelesen und war auch überrascht von seinem Aus.
Er hatte in der Vergangenheit ja auch immer wieder mit Depressionen zu kämpfen.

Der ist schon Raus.

Ich war früher Fan von Stephen Hendry, aber seit der nicht mehr spielt, habe ich noch nicht den neuen Spieler für mich gefunden, dem ich die Daumen drücke. Mit anderen Worten, "Möge der beste gewinnen.

Ja, Stephen Hendry mochte ich auch immer sehr gerne. :smile: Im Moment ist es für mich Mark Selby, dem ich noch am ehesten Titel wünsche. So richtig “Fan” würde ich da auch nicht sagen.

Fantastisch das es diesen Thread hier gibt! Ich habe vor kurzem (gerade auch zur WM) ebenfalls überlegt einen zu starten, aber dann doch irgendwie gedacht, dass juckt hier keinen. Bin seit 2003, vor allem 2004 begeisterter Snookerfan, auch mal im Poolverein gewesen (Snooker war leider nie in der Nähe) und habe immer mal wieder gerne selber gespielt. Für mich ist es das beste Spiel der Welt, vielleicht nicht unbedingt Sport (auch wenn ich klar sage, es ist ein Sport, jeder der mal 3 Stunden am Stück am Tisch stand, weiß das).

Natürlich schaue ich deshalb auch gerne Snooker, aber leider nicht mehr so live viel wie früher, die Zeit ist einfach nicht mehr da.

Viele Überraschungen bei der diesjährigen WM, mal schauen ob es einen neuen Weltmeister geben wird. Was die Form betrifft, führt nichts an Neil Robertson vorbei, aber das ist immer eine gefährliche Sache, gerade in einem so mentalen Sport ist gerne mal von Vorteil, wenn man als Underdog ins Match geht. Trump hat sicherlich auch noch gute Chancen und Higgins einfach die enorme Erfahrung. Alle anderen können mittlerweile befreit aufspielen, es wird sicher spannend. Mal schauen, ob das Finale dieses Jahr auch so ein epischer Kampf wird, wie letztes Jahr. Wird aber sehr schwer sein, dass zu wiederholen, egal wer im Finale stehen wird.

1 Like

Bin jetzt nach langer Abstinenz(bestimmt 5-6 Jahre) wieder auf Snooker gestoßen. Meine Lieblinge waren und sind immer noch O’sullivan, Trump, Robertson und Selby. Bei der WM hoffe ich auf nem Sieg von Trump, da ich seine Art zu spielen einfach Liebe

1 Like

Snooker ist ein wunderbarer Sport. Er eignet sich als Hintergrund für so ziemlich alle Aktivitäten: lesen, putzen, zocken, lernen… Er ist ruhig und gleichzeitig spannend, es wird nicht lamentiert, alle sind höflich und es wird gefühlt nie langweilig, da der Verlauf der Kugeln nie exakt vorhergesehen werden kann.
Manche Leute nutzen zum Entspannen Walgesänge oder Yoga, mir reicht eine Partie Snooker aus.
Von allen Spieler mag ich am liebsten O Sullivan, da der aber schon raus ist denke ich, dass Robertson gewinnen wird.

1 Like

Ich hab so gar keinen Überblick, wer gerade aktiv ist in dem Sport. :sweat_smile: Aber O’Sullivan war auch schon immer mein “Favorit”, weil er sich im Gegensatz zu den anderen (zumindest soweit ich es bisher mitbekommen habe) eine gewisse Attitüde leistet. :grin:
Kommt manchmal vlt. etwas arrogant rüber, aber in dem Fall unterhält mich das. ^^

Wobei, Ding Jun Hui (sorry, falls falsch geschrieben) mag ich auch von der Art und dem Spiel her. Während andere sich zusammenreißen, scheint er einfach grundsätzlich relaxt zu sein. :smiley:

Als Snooker-Freak (kann man schon so sagen, denke ich) und begeisterter PUFO Hörer muss ich immer schmunzeln, wenn sie hier und da mal Snooker auf Eurosport erwähnen, wenns um Sport, Dinge können oder Dinge verstehen geht. In Folge 8 reden Sie sogar etwas ausführlicher darüber und Florentin dropped gerne mal sein, “versteht kein Mensch wie das funktioniert”. Muss ich natürlich immer lachen, wenn ich das höre.

Das ist auch genau das, was ich am Snooker so mag. Es geht auch sehr ehrlich zu. Da würde gefühlt jeder - sollte er aus Versehen eine Kugel beim Stoß berühren - die Hand heben und das zugeben.

:smile: Kann ich mir lebhaft vorstellen und mir würde es wohl auch so gehen. Tatsächlich habe ich die Regeln nie nachgeschlagen, sondern einfach durch das Zuschauen “gelernt”. Und Rolf Kalb hat auch seinen Anteil, klar. :wink:

1 Like

Ja, man könnte ihn als “Bad Boy” bezeichnen (auch wenn das sehr übertrieben ist :sweat_smile:).

Ich habe es bei dieser WM übrigens das erste Mal überhaupt live mitbekommen, wie ein Spieler - Stuart Bingham - einen Frame verloren hat, weil er 3x in Folge ein “Foul and a Miss” kassiert hat. Da war ich echt überrascht.

Aus “gesundheitlichen Gründen” hatte ich in den Nuller-Jahren häufig viel Zeit zum TV-gucken und bin dabei auf Snooker gestoßen und habe es lieben gelernt. Im Gegensatz zum (Pool-)Billard hat mich dieses Spiel stets mehr gereizt.
In den letzten Jahren hatte ich aber immer weniger Zeit und Muße die Turniere mitzuverfolgen. Wenn ich in letzter Zeit mal durchschaltete, lief dann meist schon ein Spiel und so mittendrin mit dem Gucken einsteigen, hatte ich dann auch keine Lust.
Aber grundsätzlich Interesse habe ich eigentlich schon noch … und sollte ich irgendwann einmal zu viel Platz und Geld haben, richte ich mir auch noch meinen eigenen Snooker-Raum ein :wink:

2 Like

bin für john higgins

Ja, passiert recht selten, aber kommt schon mal vor.

Hier eine Auswahl:

1 Like

Es zeichnet sich ab, dass die meisten mit dem “Wizard of Wishaw” mitfiebern. :smile: