Forum • Rocket Beans TV

Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Um mal auf deine Frage einzugehen: Ich kann es nicht mit Gewissheit sagen. Ich glaube jedoch, dass in der Bevölkerung die Nachfrage an Klimaschutz weitersteigt, was ja auch der Ausganstweet andeutet, und damit verbunden auch die Zustimmung zu eben solchen umweltfreundlichen Maßnahmen.

Allerdings denke ich nicht, dass eine solche Regelung unter unserem (leider noch) aktuellen Verkehrsminister Scheuer zustande kommt. Daher ist meine Vermutung, dass das besagte Tempolimit eher nach den nächsten Wahlen auf den Weg kommt, da dann Parlament und Bundesregierung grüner gefärbt sein werden.

80 ist für die optimale kapazität eine straße der richtwert. da gibt es schnittmengen mit dem verkehrsfluss, aber das ist nicht der einzige parameter, der sich darauf auswirkt.

Was ist der Unterschied zwischen Verkehrsfluss und „Kapazität der Straße“? :thinking:

Ach, ist das so. In Frankreich zahlt man bis zu 1.500€ für zu schnelles Fahren, in GB sogar fast 3.000€.

Leg mal den Aluhut wieder ab. In anderen Ländern gibts deswegen nicht mehr JuristInnen, die sich aufs Verkehrsrecht spezialisiert haben.

Wenn man NUR den Faktor der Geschwindigkeit anschaun will, dann ist die Statistik absolut ausreichend. Denn genau darum geht es ja. Natürlich spielen andere Faktoren auch eine Rolle, aber den Zustand eines Autos kann man nun mal schlechter ändern als die Geschwindigkeit dieses.

Natürlich kommst du schneller ans Ziel. Aber da handelt es sich in der Regel doch nur um bestenfalls Minuten. Der Unterschied wird erst bei größeren Abständen (sprich wenn du von Hamburg bis München fahren willst) macht es einen Unterschied und auch da nur bei idealen Verhältnissen. Es wurde auch bereits öfter hier hingewiesen, dass man nicht zwingend schneller ist, nur weil man schneller fahren darf. Weil die Verkehrsflüssigkeit einen enormen Einfluss hat (afaik ist die ideale Geschwindigkeit bezüglich Verkehrsflüssigkeit btw 80 km/h).

Zwecks Exekution gäbe es noch genügend andere Mitteln wie etwa Section Controlling, was man wesentlich schlechter umgehen kann als die klassische Blitzerbox.

2 Like

Bitte lass dich nicht auf eine Tempolimit Diskussion triggern, oder lagert es in einem Tempolimit thread aus.

Im OP ging es darum ob „ihr“ auch glaubt, dass das Tempolimit „rasch kommen wird“ und nicht „ob es Sinn macht“

1 Like

grob gesagt: bei 80 kriegst du (bei beachtung aller regeln) mehr autos auf den qm straße unter als bei 100, da die abweichung vom optimalen verkehrsfluss weniger platz weg nimmt, als der gewinn durch kürzeren sicherheitsabstand erzeugt.

1 Like

Ja, also ist 80 „die optimale“ Geschwindigkeit für alle? :thinking:

Solang die CDU in D regiert, würd ich nein sagen. Bei anderen Regierungsbeteiligungen könnt ichs mir durchaus vorstellen und würd es auch begrüßen.

nö, wie bei jeder systemanpassung kommt es auf das optimierungsziel an. wenn der reibungslose und schnelle verkehrsfluss für einen autobahnbereich relevanter ist, als die kapazität, dann wird man eher auf 100km/h gehen als auf 80.

Ich kann die nicht folgen ^^

bei hundert: weniger autos kommen schneller über das stück straße.
bei 80: mehr autos können das gleiche stück straße nutzen, brauchen dafür aber einzeln länger.

Das dachte man beim Atomausstieg auch. Aber gut, die CDU von damals ist nicht mehr die von heute. Heute hat Merkel ja nichts mehr viel Macht.

der atomausstieg war eine frage der machterhaltung. ich sehe nicht, wie das tempolimit dies jemals werden sollte.

Der Atomausstieg ist doch noch lang nicht erreicht, oder irre ich mich da?

Ja, der Vergleich hinkt natürlich dahingehend. Aber es zeigt halt das sich grundsätzlich alles hätte ergeben können was eigentlich gegen die CDU geht.

Wir haben sehr unterschiedliche Auffassungen davon wie schwer eine Strafe ist.

Wir hatten die Diskussion gerade erst. Da hatte ich ein paar Zahlen rausgesucht und Deutschland ist mit der Höhe der Strafen eher so im unteren Mittelfeld. Niedriger waren fast nur Länder mit deutlich niedrigerem durchschnittlichen Einkommen. Ein paar Hundert Euro und ein paar Punkte jucken einen Raser halt nicht. Bei überschreitungen bei denen man hier in Deutschland nur ne Geldstrafe zahlt muss man in manchen skandinavischen Ländern nicht nur den Führerschein sondern gleich auch noch das Auto abgeben.

Und gerade diese Woche hatte ich ne Nachricht in der Timeline nach der ein Autofahrer der in einer 30er Zone auf gerader Strecke eine Frau überfahren hat und ihr dabei die Wirbelsäule brach. Strafe: 200€. Und du erzählst mir wir haben bereits schwere Strafen bei vergehen gegen die Stvo?

:nun:

Du bist also ernsthaft der Meinung dass man genauso viel bremsen und beschleunigen würde wenn ausnahmslos alle die gleiche Geschwindigkeit fahren? Das widerspricht jeder Logik.

6 Like

Ehrlich, ich weiß es nicht. Ich kann nur sagen, dass ich in meinem Umfeld nur eine Person kenne, die sich für ein Tempolimit ausspricht – und sie ist zwölf.

Aha, und dieses Optimale Geschwindigkeit gilt für die Straßen von China genauso wie für Südafrika, die USA und Australien? :smirk:

Es ist ja schön, dass wir theoretisch wissen, wie schnell wir fahren könnten, nur wie willst du diese Erkenntnis in die Praxis umsetzen, wenn wir es noch nicht einmal schaffen, Fußgänger daran zu hindern, bei Rot über die Straße zu laufen? Noch mehr Strafen?

Ich weiß…

Komm darauf an, wie du rechnest. Wenn ich, sagen wir mal pro Fahrt zur Arbeit etwa 5 Minuten einspare, erscheint dass zunächst einmal nicht viel. Aber hochgerechnet auf ein Jahr sieht das Ganze etwas anders aus. 5min x 2 (hin und zurück) x 240 Arbeitstage im Jahr = 40 Stunden mehr Freizeit :coolgunnar:

Ja, das ist richtig. Wenn die Autobahn voll ist, kann ich nicht schneller fahren als das Fahrzeug vor mir, egal ob mit oder mit ohne Tempolimit. :cluelesseddy:

Die Strafen in Deutschland für Verkehrsdelikte sind mehr als ausreichend. Wenn ein Raser einen anderen Menschen totfährt und mit nur 200 Euro Strafe davonkommt, würde ich sagen, dass der einen verdammt guten Anwalt hatte oder dass der Bild-Redakteur es nicht für nötig hilt, alle Fakten in dem Artikel wieder zu gegeben.

Hast du den Artikel eigentlich gelesen? Da geht es darum, dass sie in Frankreich die Geschwindigkeit auf Landstraßen von 90 kmh auf 80 kmh reduziert haben. Es geht nicht um ein allgemeines Tempolimit, wie es in Deutschland für die Autobahn gefordert wird. So ein Tempolimit haben die in Frankreich schon seit Ewigkeiten und trotzdem mehr Verkehrstote als Deutschland (Beachte auch das in Deutschland mehr Autos unterwegs sind). Übrigens, ich kenne keine Landstraße in meiner Nähe auf der man mehr als 70 kmh fahren darf. :simonugh:

1 Like

äh ja? warum sollten für eine straße in china andere regeln gelten als für eine in den usa? ^^

naja, wir habens auch geschafft, dass heute nahezu jeder angeschnallt im auto sitzt, ich denke, es gibt da mittel und wege :slight_smile:

Wie viel zahlt man fürs nicht anschnallen? 30 Euro? Ja, ich bin mir sicher, dass es den Leuten beim anschnallen allein um ihren Geldbeutel geht und nicht um ihre Sicherheit.

du kannst dich gerne mit der debatte zur anschnallpflicht in deren anfangszeit beschäftigen, da war die sicherheit den meisten gegner vollkommen gleich :slight_smile:

3 Like