Forum • Rocket Beans TV

Tokyo 2020 - Olympische Sommerspiele (23.07.-08.08.2021)

In zweieinhalb Wochen startet dann das nächste große Sportereignis, welches von 2020 ins Jahr 2021 verschoben wurde.

Zeitlich wird es wohl so aussehen:

ARD und ZDF übertragen im Wechsel, die Olympia-Sendungen beginnen in der Regel gegen Mitternacht bzw. 1 Uhr morgens und dauern bis zum späten Nachmittag.

(https://www.prisma.de/news/tv/Olympia-202021-im-TV-Zeitplan-und-Sendetermine-bei-ARD-und-ZDF,30302075)

Da werde ich wohl mal vorab schauen, wann was läuft und ob ich mir auch den Eurosport-Player für die Spiele hole. Für so Sachen wie das Beachvolleyball-Finale 2016 bin ich gerne früher aufgestanden.

Apropos Beachvolleyball. Die Olympic Pools für Beachvolleyball stehen schon fest. Spannende Paarungen schon mal für die deutschen Teams. Borger/Sude gleich gegen die amtierenden Weltmeisterinnen und Europameisterinnen.

https://www.fivb.com/en/about/news/draw-reveals-pools-for-tokyo-2020-beach?id=94651

2 Like

Ich hab schon sehr großen Bock drauf :heart_eyes:

2 Like

Das ist in der Nacht. Ja gute Nacht.

Die wichtigen Wettbewerbe und Finals werden ja in der Regel vor Ort Abends stattfinden. Das ist dann bei uns Mittags.
Dürfte also nur selten Grund geben extra früh aufzustehen. Dafür kommt halt die Arbeit in die Quere

Wenn ich mir das so ansehe laut der Webseite:

Dann finden die Beachvolleyball-Finals nach Japan Standard Time (JST) um die Zeit statt:

Date and Time: Fri 6 Aug. 10:00 - 12:50

Venues: Shiokaze Park

  • Women’s Bronze Medal Match
  • Women’s Gold Medal Match
  • Women’s Victory Ceremony

Date and Time: Sat 7 Aug. 10:00 - 12:50

Venues: Shiokaze Park

  • Men’s Bronze Medal Match
  • Men’s Gold Medal Match
  • Men’s Victory Ceremony

Es kommt dann schon auf den Wettbewerb an. Leichtathletik, ja. Das findet mit den Finals zwischen 18 und 21 statt. Beim Schwimmen teilt es sich wieder auf zwischen Morgens und Abends, aber da gibt es auch viele Wettbewerbe.

Ich bin diesmal nicht so optimistisch wie vor 4/5 Jahren, was Erfolge beim Beachvolleyball angeht.

Bei den Männern sind Thole/Wickler nicht in Topform aufgrund kleinerer Blessuren. Spielen gerade in Gstaad nicht so berauschend nach einer Fußverletzung von Thole vor ein paar Wochen und es fehlt gemeinsame Matchpraxis.

Und bei den Frauen sind es die „alten Damen“, die es nochmal richtig sollen. Da ist der Zenit gefühlt schon etwas überschritten. Die anderen Nationen sind vorbeigezogen. Borger/Sude haben auch eine richtige Todesgruppe erwischt - ist schon ein Erfolg, wenn die da überhaupt rauskommen.

Ich befürchte das die Stimmung bei diesen Spielen nicht so gut sein wird.
Die Japaner sind ja eher zurückhaltend was das Anfeuern angeht und internationale Zuschauer fallen ja komplett weg :thinking:

Was gibt es denn für Möglichkeiten, die ARD/ZDF Berichterstattung relive zu schauen? Ich würd gern Samstags aufstehen und dann den ganzen Tag Olympia gucken.

Schade. Gina Lückenkemper ist für die 100m und 4x100m nur als Ersatz nominiert wurden. Im Mai noch Muskelfaseriss gehabt. Letztes Jahr durch Corona die Schwierigkeiten mit dem Training in den USA. Das sind die Schattenseiten des Sports, wenn es mal nicht klappt den Traum Olympia 100% zu leben.

Auch für Christoph Harting geht es nicht nach Tokio. Wobei hier seit 2016 ein Abwärtstrend zu verzeichnen war.

Das es da kein Gold wird, ist sicherlich klar. Ludwig/Walkenhorst waren vor 5 Jahren das Maß aller Dinge in dem Jahr und auch danach. Ich meine in Rio gab es auch nur ein Satzverlust in der Vorrunde.

Ich verfolge Karla Borger seit längeren bei IG, hab auch ihre Road to Tokyo Videos geschaut. Fand ich spannend, ich mein allein nochmal Olympia und dann die beiden im Team. Da hofft man auf ein paar schöne Spiele.

Sonst erfreue ich mich auch an Pavan/Melissa oder die Australierinnen Clancy/Artacho Del Solar. :smiley:

Wie die japanischen Zuschauer bei manchen Sportarten reagieren, weiß ich nicht. Aber denke auch in Japan bzw. Tokio gibt es den ein oderen anderen Expat. Heute könnte ja sogar entschieden werden, dass es generell keine Zuschauer gibt.

Wie gesagt, um die Stimmung muss man sich jetzt nicht sorgen. Jetzt ist es einfach Sport und hoffentlich trotzdem Emotionen.

Ich habe schon richtig Bock auf die Judowettkämpfe. Im Heimatland des Sportes ist die Atmosphäre nochmal anders

1 Like

Die Entscheidung muss man im Zusammenhang das er nicht bei 100% ist verstehen.

Der Gedanke, vor leeren Stadien zu spielen, passt einfach nicht zu mir. Das hat er nie«, schrieb er in den sozialen Medien: »Ich möchte einem gesunden australischen Athleten, der bereit ist, das Land zu repräsentieren, die Gelegenheit nicht nehmen.«

Bei der Überschrift denkt man er würde sich weigern weil keine Zuschauer anwesend sind.

Ich freue mich dass die Spiele diesen Sommer stattfinden, das liegt hauptsächlich am Austragungsort und weil ich, wenn es möglich ist, nächstes Jahr im Sommer wieder nach Japan will und dann keine Angst haben muss wegen Olympia höhere Reisekosten zu haben :sweat_smile:

Wird sicher La Ola wellen geben :smiley:

Ich würde mich ja melden, für 15 min Spielzeit reicht es bei mir :v:

2 Like

Eurosport hat nen guten Kalender mit deutschen Zeiten (soweit ich das seh), den man auch nach Sportarten filtern kann, womit dann die einzelnen Events detailierter angezeigt werden.

1 Like

Weil es nun kurz vor Olympia ist, hat die ARD eine interessante Doku zum Doping gemacht. Daher packe ich es mal hier hinein. Dieses mal gehen Hajo Seppelt und Co. aber eine andere Richtung. Wie schnell es zum positiven Doping-Test kommen kann und man eigentlich nicht gedopt hat. Doping-Anschläge, Doping-Fallen etc.

Echt unglaublich und wie man als Sportler einfach ohne Chance da steht, wenn nicht doch etwas gefunden wird. Da stellt das Thema Doping nochmal in ein ganz anderes Licht und Sportler müssen wirklich aufpassen. Wenn Harting schon sagt, dass er immer auf jedes Klicken eines Schaubverschluss gehört hat, kannst du auch schon skeptisch bei Berührungen sein.

https://www.youtube.com/watch?v=lR07QILssec

1 Like

:confused: