Forum • Rocket Beans TV

Ukrainekrieg 2022 - Diskussionsthread (Teil 2)

Kp ob die welche bekommen oder das selber herstellen bzw umbauen können (letzteres würde ich aber bezweifeln.)

Aber die Raketen können von der HIMARS oder M270 MLRS PLattform abgefeuert werden.
Könnte vlt. sogar von der Deutschen MARS abgefeuert werden da das ja nur eine eigene Version von nem M270 ist :beanthinking:

Ich glaube es wird schon gehen, aber ginge es in diesem Zeitraum. Eine Komplette Neuentwicklung dauert ggf Monate, wenn nicht sogar noch länger. Geschweige an das geeignete Material zu kommen. Wenn die Amerikaner oder wir nicht gerade Baupläne mitgeliefert haben müsste man erstmal alles Zerlegen ala reverse engineering. Danach könnte man anfangen neue zu Entwickeln

Sind die Raketen so extrem präzise? Weil nach den Sattelitenbildern oben wurden ja ganz gezielt und genau die einzelnen Flugzeuge und Gebäude getroffen.

1 „Gefällt mir“

Gibt auch die Theorie das es Neptun Raketen gewesen sein könnten - die könnten das auch machen. Nur ging man aktuell davon aus, dass Ukraine keine mehr hätte.

Zumindest merkt man hier eins: Die Ukrainischen Geheimnisse sind nicht so sehr ein Schweizer Käse wie in Russland.

1 „Gefällt mir“

Wobei Russland wird ungefähr wissen, was die Ursache war. Natürlich werden sie es nicht der Öffentlichkeit erzählen. Aber sie werden mehr Daten als die OSINT-Community haben was weitere Überwachungsvideo angeht, Radarbilder und Zeugenaussagen.
Eine oder mehrere Raketen sind ja nicht so unauffällig. Oder wenn es mehrere parallele Sprengungen sind durch einen Sabotageangriff.

1 „Gefällt mir“

Mich würde mal die dunkel ziffel interessieren. Wie hoch der moralische verfall wiklich ist. Im Vergleich zu den ersten Monaten des krieges.

Bald laufen hunderttausende von verträgen aus. Da kann schon die stimmung kippen wenn sie diese soldaten unter zwang im dienst lassen.

Ehrlich gesagt, irgendwie habe ich eher das Gefühl, dass je länger der Krieg geht, die Moral bei den Russen etwas besser werden wird. Oder sich zumindest stabilisiert.
Am Anfang war es diese bizarre Situation, dass man in einen Krieg geschickt wurde, ohne überhaupt wirklich darüber informiert wurde. Und man auch dachte, man werde mit offenen Armen empfangen. Und dann musste man sich als Soldat selber zurecht reden, warum man jetzt da ist und warum man jetzt das ganze überhaupt macht…

Aber je länger der Krieg geht, desto mehr wird das einfach etwas sein, was bei den Russischen Soldaten als Teil der Arbeit gelten wird. UND je länger der Krieg geht, desto mehr russische Soldaten werden Kameraden kennen, welche gestorben oder verwundet wurden… oder Situationen kennen, wo die Ukrainische Verteidigung sich „unmoralisch“ verhalten hat, womit man dann den Kampf gegen sie wieder rechtfertigen kann.

Und zu guter Letzt wird die russische Propaganda, welche zu Beginn anscheinend mit den Ideen dass man mit offenen Armen empfangen wird, ins leere Geschossen hat, sich auch an die Situation anpassen können, und den Soldaten jetzt neue Geschichten erzählen, welche dann besser zur Situation passen.
Je länger der Krieg läuft, desto weniger werden sich die russischen Soldaten die Rationalisierungen selber zurecht legen müssen, sondern werden von der Propaganda Maschinerie mit einer einheitlichen Geschichte gefüttert werden welche zur Situation an der Front passt (was wie gesagt zu Beginn des Krieges ja nicht der Fall war, da passte die Propaganda einfach nicht dazu, was die Soldaten erlebten als sie in der Ukraine ankamen).

Kann hier natürlich auch nur spekulieren.
Aber ich denke eher, dass sich in der Russischen Armee ein neues „Normal“ einstellt, als dass die Moral noch schlechter wird, als sie zu Beginn war, wo man völlig verwirrt und ziellos an der Front verheizt wurde.

5 „Gefällt mir“

Befürchte ich auch.
Und nicht nur die Soldaten betreffend sondern auch der ganzen Bevölkerung.
Wird halt ein klassisches „wir“ gegen „den Westen“
Das Warum rückt in den Hintergrund.

Wenn das stimmt, schön wäre es.

1 „Gefällt mir“

Wir können das ganze ergänzen. Scheint ja düster zu sein.

1 „Gefällt mir“

Wollte ich gerade auch posten, gerade gelesen.

Klingt nicht gut für die Russen. Cherson sieht so langsam nach einkesslung aus. Das Problem bei cherson ist, dass nur eine Ponton Brücke zu Verfügung steht und das eben ein Nadelohr ist.

Die Kommandur soll auch schon sich von cherson verzogen haben zurück sollen ca 30k Soldaten bleiben.

Alle Aussagen ohne Gewähr.

1 „Gefällt mir“

Laut UK Geheimdienst eher unwahrscheinlich das ne Gegenoffensive wirklich ne Option ist.
Das soll wohl eher Säbelrasseln und MOral Propaganda sein.

Gespannt als was es sich am Ende herausstellt.

Leider eine Paywall, ich bin auch eher verhalten was Gegenoffensive angeht. Ich denke eher die Ukraine spielt langfristig damit die Nachschub Ruten abzutrennen um so den Gegner auszuhungern. Damit er entweder aufgibt oder abziehen muss. Weil das scheint ja irgendwie zu funktionieren. Wenn sie schon Depots auf der Krim treffen können. Bin mir nicht ganz sicher ob sie schon welche auf Russischer Seite angegriffen haben,

Die Russen haben es echt drauf.
Wissen sogar schon wie ein Referendum ausgeht, bevor es überhaupt abgehalten wurde.

Großbritannien: Russland wird versuchen, Donezk zu annektieren
8.18 Uhr: Donezk ist aktuell zum großen Teil in russischer Hand. Das britische Verteidigungsministerium erwartet, dass der Kreml versuchen wird, die Region an Russland anzugliedern. Darauf deuteten Aussagen des örtlichen Machthabers Denis Puschilin und von Medien veröffentlichte Dokumente hin, teilte London unter unter Verweis auf Geheimdienstinformationen auf Twitter mit.
So zitierten russische Medien Puschilin, der die selbst ernannte Donezker Volksrepublik anführt, es sei ein Referendum an Russland in der Region geplant. Dessen Datum werde nach der »vollständigen Befreiung« des Gebiets Donezk genannt. Zudem hätten Investigativrecherchen im Juni ergeben, dass in der Region ein Referendum mit einer vorab bestimmten Zustimmung von 70 Prozent geplant sei.

1 „Gefällt mir“

Meine laienhafte Einschätzung wäre eine andere. Wenn Russland seine Armee tatsächlich hauptsächlich aus Minderheiten, Freiwilligen und Gefangenen zusammensetzt, wie soll sich dann eine ideologisch motivierte Anti-West Stimmung breit machen? Dafür erscheint mir das ganze zu inhomogen zusammengesetzt. Zumal auch immer über die Führungsschwäche in der russischen Armee gesprochen wird, die sowas anleiten könnte.

Was ich mir vorstellen kann ist eine entsprechende Propaganda, die in Russland der breiten Bevölkerung eingetrichtert wird, die unter den Folgen der Sanktionen etc. zu leiden haben.

1 „Gefällt mir“

Auf der Krim gab es wieder Explosionen, ein Munitionsdepot und ein Umspannwerk. Immer diese rauchenden Russen :rbtvlul:

6 „Gefällt mir“

Aha Feuerpause? Hat in Mariupol blendend funktioniert von Seiten der Russen. Die sollen ihr Zeug packen und den AKW verlassen.

1 „Gefällt mir“

Von sogenannten „Feuerpausen“ halte ich generell nicht viel, werden ohnehin kaum eingehalten. Ist mMn nur diplomatisches Gewäsch.

2 „Gefällt mir“