Forum • Rocket Beans TV

Welche Denkspiele kennt ihr so?

Hallo zusammen, ich mache das Thema auf, da sich ja zuletzt Schach größerer Beliebtheit erfreut. Mich freut das natürlich auch als früheren Vereinsspieler, der insgesamt 15 Jahre in einem Schachklub war.
Allerdings gibt es nochmehr Denkspiele/Denksportarten. Ich z.B. bin später zum Go gekommen, einem asiatischen Denkspiel das zwar simplere Regeln als Schach hat, aber dennoch komplexer ist, in seinen Möglichkeiten, Außerdem ist es uralt, etwa 4.000 Jahre, eventuell sogar 5.000 Jahre, die Archäologie hat da einige Hinweise drauf gefunden. Während dieses Spiel in China, Südkorea, Japan und Taiwan eine große Sache ist, ist es leider bei uns nicht sonderlich bekannt, aber mittlerweile hat der Eine oder Andere doch schon davon gehört bei uns.
Es gibt auch andere Spiele die Hochinteressant sind, z.B. haben sich schon vor Jahrhunderten mehrere Schachstile, vor allem in Asien geformt. Ich muss sogar sagen, die sind teilweise noch unterhaltsamer als unser Schach. Mir fallen da Xiangqi (chineschisches Schach), Janggi (koreanisches Schach), Shogi (japanisches Schach), Makruk (thailändisches Schach), Shitar (mongolisches Schach), Schatransch (persisches/arabisches Schach), Tschaturanga (indisches Schach) und Senterej (äthiopisches Schach) ein.
Selbst gespielt habe ich davon auch schon Xiangqi, Janggi und Shogi, welche auch alle Spaß machen.

Ich wäre mal neugierig, wie viele in der Community eben auch von anderen Spielen dieser Art gehört oder sie gar gespielt haben. Natürlich wäre auch schön zu sehen, falls sich jemand dafür interessiert, der zum ersten Mal davon hört. Natürlich bin ich auch neugierig, ob noch jemand weitere Denkspiele besteuern kann, mir fallen noch Bridge, Mancala, Backgammon und Arimaa ein. Natürlich könnte man auch eSports wohl darunter packen, aber ich glaube, dafür gibt es eh genug Threads, also würde ich dir hier außen vor lassen.

Ich bin einfach neugierig, wie viele sich für solche Denkspiele/Denksportarten interessieren und wie viele noch Spiele beisteuern können. Fragen beantworte ich natürlich gern, so gut ich halt kann, ich weiß natürlich nicht über jedes Spiel gleich viel.
Wer weiß, vielleicht sehen wir ja irgendwann in der Community und bei RBTV, nicht nur Schachturniere, sondern auch Turniere in anderen Denkspielen.

4 Like

Wenn ich den Denksport weiter fassen darf, dann gibt es hier 27 verschiedene, kleine Spielchen ähnlich Sudoku, die man so nebenher verknuspern kann (wobei man für die größeren durchaus einige Stunden braucht):

https://www.puzzle-sudoku.com/

3 Like

Stimmt, auf sowas hätte ich auch kommen können. Soweit ich weiß gibt es ja sogar Wettbewerbe bei solchen Spielen.

Was wäre denn der Unterschied zwischen Denkspiel und Brettspiel :thinking:

Brettspiele beinhalten oft Glück (würfeln etc.) als Faktor.

Hat doch aber Bridge auch, weil man Karten zieht.

Naja hier gehts um Denkspiele ob die auf dem Brett stattfinden oder nicht ist ja zweitrangig.

1 Like

Der Unterschied ist schon, dass können einen erheblichen Anteil ausmacht, bzw. nahezu alles ist. Selbst bei Backgammon würde je nach Variante (gibt da ja mehrere Varianten) sich der deutlich bessere Spieler fast immer durchsetzen.

Bridge ist in Turnierform definitiv ein Spiel, bei dem es um Können geht, sieht man auch an den Ergebnissen. Ich habe mich mal aufklären lassen, da ich es selber nicht Spiele und das wichtige ist, dass man praktisch ein Wett/Prognosesystem hat, auf dem man aufbaut.
Man muss nicht nur einzelne Hände gewinnen, sondern auch einschätzen wie hoch und das über viele Runden. Dabei etablieren sich dann eben auch Fähigkeiten nicht nur die einzelne Hand zu gewinnen. Dadurch kann selbst der Verlierer einer Hand Punkte machen.
Das eröffnet auch wirklich komplizierte Möglichkeiten zu Reizen (was auch der grund ist, warum ich es noch nicht selbst spielen wollte, die Regeln da zu lernen ist echt aufwendig). Hier setzen sich definitiv die Könner durch, da es nichts ausmacht, wenn mal eien Hand daneben geht. Zumindest wenn es gegen einen nicht so guten Spieler geht, erst bei knappen Entscheidungen hätte das eien Tragweite und die gibt es nur gegen andere Könner.

Dann würde ich Sachen wie 7 Wonders, Terraforming Mars auch dazu zählen. Sind Spiele, wo das Drafting im Vordergrund ist und dadurch sehr Skill basiert. Habe bei Terraforming Mars gegen meine Freunde keine Chance mehr, weil sie es ohne mich viel öfters gespielt haben.

1 Like

OK, das ist dann ein gutes Beispiel. Skills sind eben der entscheidende Punkt.

von go hat denke ich jeder schon gehört. nur spielt es hierzulande kaum jemand.

Nein, ich treffe immer noch massenhaft Leute, die nie etwas von Go gehört haben. Das kennen zwar mittlerweile viel mehr Leute hier, aber die Mehrheit hat davon immer noch nichst gehört.
Natürlich stimmt aber auch, dass auch bei weitem nicht Jeder dieses Spiel schonmnal gespielt hat, selbst wenn er schon mitbekommen hat, dass es existiert.

Haha, ich sehe gerade das Xiangqi (chinesisches Schach) schon mal bei GameOne vorkam. Sollte also hier nicht ganz unbekannt sein. Auch wenn es jetzt nicht ganz das typische Brett ist, worauf die beiden da spielen.

So eigentlich wollte ich zuerst einfach mal die Spielregeln verlinken, von den Spielen die ich nannte. Da bin ich zufällig auf das Video gestoßen, aber hier kommen nochmal die Spielregeln, zu den Spielen die ich schonmal nannte im Eingangspost.

Go-Regeln (hat auch die Namen Igo/Baduk/Weiqi):

Xiangqi-Regeln:

Janggi-Regeln:

https://ancientchess.com/page/play-janggi.htm

Shogi-Regeln:

https://www.shogi.de/lernen.html

Tschaturanga/Chaturanga-Regeln:

Makruk-Regeln: https://www.karobathai.ch/Schach.html

Senterej-Regeln:

Schatrandsch/Shatranj-Regeln:

Shitar/Shatar-Regeln:

https://www.chessvariants.com/oriental.dir/shatar.html

Bridge-Regeln:

Arimaa-Regeln:

Backgammon-Regeln (zumindest eine Variante davon, es gibt ja mehrere):

https://www.bgverband.de/über-backgammon-2/regelwerk-1/spielregeln/

mancala-Regeln (zumindest eien Variante, auch hier gibt es mehrere Spielvarianten, soweit ich weiß):

https://seblog.cs.uni-kassel.de/2010/04/13/mancala-spielregeln/

1 Like

@Growing_Ti
Für dich sicher auch interessant

Ich würde noch „Carcassonne“ beisteuern, denn auch wenn das Nachziehen der Karten ein wenig auf Glück basiert (jeder hat aber zu jedem Zeitpunkt volle Transparenz über die noch übrigen Karten), so ist es meiner Meinung nach dennoch eines der strategischsten und „tiefsten“ Brett-Spiele, die ich kenne. Zudem funktioniert es hervorragend zu zweit und das gibt es nicht so oft in dieser Kombination mit „Strategie-lastig“ bei Brettspielen.

Auch interessant finde ich immer wieder „Hanafuda“, Variante „KoiKoi“. Es ist so gesehen ein „Denkspiel“ weil die Karten und Regeln absichtlich relativ wirr gehalten wurden um im alten Japan den Umstand zu vertuschen dass es sich um ein knallhartes Glückspiel handelt: Beim Zugucken hat man keinen Plan was da abgeht aber es sieht interessant aus.
Von der Strategischen Tiefe her ist es eher wie Poker: 50% Glück, 50% Strategie.
Fun Fact: Ende des 19ten Jahrhunderts und als Glücksspiel in Japan legalisiert wurde, wurde die Firma Nintendo gegründet um Hanafuda kommerziell zu produzieren und zu vertreiben.

Beide Spiele spiele ich mit meiner Frau regelmäßig. Schach und Go wäre uns beiden auf Dauer ein wenig zu trocken, auch wenn wir beide die Regeln beherrschen und es zumindest „grundlegend“ spielen können.

Du klaust doch meinen Link !?
„Maysu“ ist momentan mein Favorit. Klar ist halt Denksport alleine.

Bei „PVP“ springe ich einfach nicht über meinen Schatten und sage halt, ich spiele jetzt Schach (Oder ähnliches) gegen andere. Das ist da mein größtest Problem, ich spiele eher gegen den Computer, als gegen Menschen.
Auch wenn das nicht viel Sinn macht.

Hmm… nicht, dass ich wüsste. :beannotsure:

1 Like

War auch eher Lustig gemeint (hihi)^^
Aber ich habe schon zur selben Seite, wenn auch andere Puzzle/Rätsel verlinkt.