Forum • Rocket Beans TV

Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen II

Fortsetzung der Diskussion von Welches Spiel habt ihr gerade abgeschlossen (Teil 1) - #10041 von TheRealBahaco.

Vorherige Diskussionen:

1 „Gefällt mir“

:donnie:

Dann fange ich mal an. Die Hauptstory habe ich zwar schon vor ein paar Monaten abgeschlossen, aber kürzlich habe ich nochmal Assassin’s Creed Odyssey angeworfen und mich an die erste Story-Erweiterung Das Vermächtnis der ersten Klinge gemacht. Hab einen Moment gebraucht um wieder ins Spiel reinzukommen, aber dann hat’s schnell Klick gemacht und ich hatte wieder voll Bock.

Ich muss aber sagen, dass mir der DLC zwar Spaß gemacht hat, ich aber überhaupt nicht damit zufrieden bin, was mir für Entscheidungen aufgezwungen wurden. Gut Assassin’s Creed ist natürlich kein Rollenspiel, aber bisher konnte ich mir immer selber aussuchen wen ich mag, mit wem ich in die Kiste steige und welchen Weg ich gehen will. :eddy:

Trotzdem vergebe ich für den DLC immer noch gute 4 von 5 Adlern. :eagle::eagle::eagle::eagle:

Auch wenn ich eigentlich so langsam mal wieder Lust auf andere Spiele habe denke ich, dass ich jetzt direkt im Anschluss mit dem letzten DLC Das Schicksal von Atlantis weitermache, damit ich dann das Kapitel Assassin’s Creed Odyssey endlich mal ad acta legen kann. Hab jetzt schon über 150 Stunden in das Spiel gesteckt und laut Achievement-Tracker erst 56% geschafft. :simonhahaa:

6 „Gefällt mir“

Nochmal „Dead Space“ auf „Unmöglich“! :slight_smile:

Ich liebe es einfach.

Da wird es definitiv zeitnah ins New Game + gehen! :slight_smile:

Vor ein paar Tagen hab ich Metroid Dread beendet. Wegen dem ganzen gemashe beim letzten Boss hat mir ordentlich die Hand weh getan :sweat_smile:

A Plague Tale Requiem

Nun denn, auch ich habe nun den zweiten Teil des einst gefeierten Indihits endlich durch.
Wobei durch in dem Fall relativ ist, das letzte viertel musste ich mir als let’s play ansehen, da ein gamebreaking bug in Kapitel 11 mich daran gehindert hat weiter zu kommen.
Amicia hat sich einfach dazu entschlossen den Weg nicht mehr weiterzugehen und ist an einer unsichtbaren Wand gescheitert.
Ja gut, kann passieren, das Spiel hatte vorher schon diverse Bugs also lädt man einfach einen Spielstand von vor einer halben Stunde oder so.
Wäre auf jeden Fall gut gewesen aber man kann jedenfalls auf der PS5 nur einen Spielstand pro durchlauf anlegen und da das Spiel selbst speichert waren Hugo und ich im ewigen Limbus gefangen.
Gerade leider in dem Moment wo die Geschichte etwas anzog, die erste hälfte des Spiels ist furchbar geschrieben und strotzt nur so vor Spielzeitstreckung und wiederholungen zum ersten Teil.
Nur nicht zu oft nachdenken, gerade der Beginn ist eine seltsame tour hin und wieder zurück und hin und wieder zurück und hin und wieder zurück ohne irgendeine Art Fortschritt.
Die Dialoge sind dabei ordentlich geschrieben und die Charaktere meistens nachvollziehbar aber verdammt redselig, in God of War wurde gerade schon viel geredet aber die Begleiter in A Plague Tale können keine 5 Meter mal den Schnabel halten ohne zu kommentieren was gerade um sie herum passiert, da werden auch mal solche Sätze gesagt wie: „Schau mal ein Vogel“ oder „Schau diese Wunderschönen Blumen“. Das ist eigentlich ganz nett aber in der Masse in der alles kommentiert wird schon zu viel des guten, ich mag ja Dialoge aber die kommentieren jeden Schritt ihres weges, ich glaube ich kann mich nicht daran erinnern mal Charaktere begleitet zu haben die so dermaßen keine Mund/Hirnschranke haben.
Dazwischen hat man unzählige Sequenzen in denen einen das Spiel zwingt ganz langsam zu laufen, teilweise auch in nicht storyrelevanten parts (Siehe Game Two Video zum Thema langsam laufen).
Das Spiel dazwischen macht nichts schlechter als der erste Teil, aber der war halt auch noch neu und hatte nicht das riesige Budget.
Die spielbaren Bereiche mit dem schleichen und kämpfen waren zweckdienlich aber auch nicht wirklich spaßig.
Wie dem auch sei, das letzte drittel des Spiels hat dann storytechnisch noch mal angezogen (auch wenn ich es nicht selbst spielen konnte aber irgendwie fand ich das auch schon wieder eine Erleichterung) und es war sogar recht spannend und dramatisch was da passierte.

Ich mochte den ersten Teil sehr, diese ganze Rattengeschichte war neu und die Charaktere wirkten echt.
Leider muss ich für mich sagen, hab ich mich bei Teil 2 sehr gequält und ich weiß es hat einer Menge Leute sehr gefallen und hat ja auch diverse Avards erhalten.
Der Funke ist bei mir aber wenig übergesprungen.
Wie immer gillt natürlich hier: ich freue mich für jeden der Spaß damit hatte.
Ich vergebe jetzt keine Punkte aber begeistert bin ich jetzt nicht.

3 „Gefällt mir“

Man kann doch eigentlich jedes Kapitel separat starten und auch die wesentlichen Zwischenspeicherpunkte innerhalb der Kapitel.

2 „Gefällt mir“

Du meinst im Hauptmenü gibt es eine Kapitelwahl.
Hm, nicht wahrgenommen, hab nur bei Laden und Speichern gesucht.
Danke
Ein bischen Spät, als ich im Internet nach hilfe gesucht habe, hat das niemand erwähnt.
Immer erst mal Forum fragen in Zukunft.

Fallout 3
(360 / XBS)

habe ich mir nochmal gegeben.

Der Impact aus dem Erstdurchgang bei Release ist zwar nicht mehr vorhanden (was aber zu erwarten war), aber ich war wieder gefesselt.
Die Welt ist stimmig, die Dialoge (vor allem der Hauptstory) sind grundsätzlich hervorragend geschrieben und es gibt abartig viel zu entdecken und zu erkunden.

Die in die Jahre gekommene Technik merkt man aufgrund von Abstürzen, Freezes und jeder Menge Grafikbugs zwar sehr häufig (regelmäßiges manuelles speichern ist Pflicht), aber mich konnte das nicht aus der Immersion reißen.
Positiv: Auf der Series S ist das Bild schärfer und die Ladezeiten um einiges kürzer.

Von den DLCs habe ich nur Mothership Zeta gespielt (was mir aufgrund der Geschichte und des monotonen Leveldesigns nicht gefallen hat) und in Point Lookout nur reingeschnuppert. - Die anderen Erweiterungen habe ich diesmal ignoriert.

Für mich ist und bleibt Fallout 3 eines der besten Spiele aller Zeiten; erneut habe ich gute 100 Stunden mit dem Titel verbracht.

4 „Gefällt mir“

Klasse!

Fallout 3 und New Vegas sind für mich so richtige Wohlfühl-Games, die ich alle paar Jahre gerne mal wieder durchspiele.

New Vegas steht schon in den Startlöchern, für einen erneuten Durchgang; ist schon installiert. :wink:

Allerdings habe ich nun erstmal Ruiner angefangen; mehr als einen (Singleplayer-) Titel parallel spiele ich nicht so gerne.

1 „Gefällt mir“

Sehr schön, sollte ich auch mal wieder spielen. Ist ja auf meinem Rechner eh permanent installiert. Leider sind die diesjährigen Feiertage schon ziemlich verplant und Majora’s Mask wollte ich auch mal spielen, bevor mein Abo ausläuft.

Mehrere Games gleichzeitig zu zocken, klappt für mich auch nicht so gut. Lieber schön eines nach dem anderen.

Goat Simulator 3

Durch den Game Two Beitrag wusste ich ja, was mich erwartet.
Na ja, kleiner Filler, 6h lang die Quests abgearbeitet und ansonsten ziemlich bedeutungslos.

Shantae and the Pirate’s Curse (Switch)

Gefiel mir etwas besser als Risky’s Revenge. Grafisch richtig tolle, detailverliebte Pixelart, das Level-Design ist abwechslungsreich und mein Highlight war der Mehrfachsprung, bei dem Shantae auf einer Kanone sitzt und beim Springen Kanonenkugeln nach unten schießt. Und der Squid Baron, der seine Bestimmung als Zwischenboss gefunden hat, war toll!
Störend fand ich auf Dauer den Beginn der Levels, bevor es in die „Dungeons“ geht. Da läuft man meist gradlinig von links nach rechts und wird manchmal regelrecht mit Gegnern zugespammt. Das ist eintönig und das Backtracking wird dadurch nervig. Den letzten Boss mit seinen 4 (!) Phasen fand ich dann auch etwas zuviel des Guten, im Vergleich dazu waren alle anderen Bosse zu leicht. Aber schon ein schönes Spiel und ein guter Genre-Vertreter.
Die Nachfolger werde ich auch noch spielen, brauche aber erstmal eine Metroidvania-Pause.

2 „Gefällt mir“

Crisis Core Final Fantasy Reunion

Habe die PS5 Version gespielt.
Damals habe ich die PSP Version angespielt, musste die PSP aber verkaufen.

Jetzt endlich nachgeholt und war froh es durch zu haben. Als Vorgeschichte zu Final Fantasy 7 interessant, aber spielerisch war es auf Grund der sehr einfachen Schwierigkeitsgrade (egal ob normal oder schwer) sehr öde.

2 „Gefällt mir“

Star Wars Jedi Fallen Order

Auf dem Steam Deck habe ich nun den dritten Run absolviert, nachdem ich es zu Release zweimal durchgespielt habe. Fallen Order ist eines meiner Lieblingsspiele. Im Jedi-Ritter Schwierigkeitsgrad (normal) kann man es ruhig angehen lassen, wenn man einfach nur die Story genießen will.

Im Jedi-Meister Schwierigkeitsgrad (schwer) ist das Spiel schon angenehm fordernd. Wird bestimmt nicht mein letzter Run sein :slight_smile:

Ich freue mich bereits tierisch auf den Nachfolger. Das ist so eines der Spiele, das ich auch direkt zu Release haben muss. Da ich gerade wieder im Star Wars Fieber bin, werde ich mich über die Feiertage mal an Andor herantrauen.

5 „Gefällt mir“

Als entspannenden Snack zwischendurch habe ich gerade mal wieder eins der Wimmelbild-Spiele aus meiner Steam-Bibliothek abgeschlossen. „Die Smaragdmaid - Symphonie der Träume“ bringt zwar nur die übliche Kost, macht damit aber auch nix falsch. Hatte das Spiel und die Bonus-Episode nach knapp 4,5 Stunden durch.

2 „Gefällt mir“

Oh, da warten bei mir auch noch 2 darauf gespielt zu werden. Wollte das Genre mal probieren und die beiden wurden mir empfohlen:

1 „Gefällt mir“

Ach lustig, das erste habe ich auch in meiner Bibliothek und heute installiert, da es dann als nächstes drankommen soll, wenn ich wieder ein Wimmelbild-Spiel zocken will. :smiley:

Wimmelbild-Buddies! :beanhug:

Hab vor ein paar Monaten mit Nightmares from the Deep zum ersten Mal eines dieser Dinger gespielt. War ganz überrascht wie atmosphärisch die sein können.