Forum • Rocket Beans TV

Werwolf - Regel Tweaks

Ich weiß nicht ob ich der einzige bin den das juckt.
Hier sind 2 sehr auffällige Bugs. (Die exploits die Nils genannt hat sind ja schon bekannt)
Wenn ihr noch was hab, kommt, ich mag dieses Format und will es irgendwie besser machen.

Tweak 1:
Ende der Runde, es ist Morgen, es sind 1 Werwolf und 1 Dorfbewohner übrig.
Wer gewinnt?

Beim letzten mal hat Uke entschieden, Werwolf. ( Werwolf - Wehrlos im Mondlicht bei Rocket Beans TV | 3/5 | 20.01.2017 - YouTube )

Ich sage: Am Tag Gewinnt der Mensch. Weil der Werwolf nur nachts angreifen kann. Der Mensch weiss genau wer Werwolf ist und tötet ihn.

Alternativ:
Es gewinnt der, der gerade Bürgermeister ist. Der Bürgermeister sagt dem Henker bescheid und sie schlachten die andere Person. (Der Henker lebt alleine, ausserhal des Dorfes, im Wald)

Tweak 2:
Am Anfang der Runde sollte es für die Hexe verboten sein zu heilen (aber nicht zu vergiften).

Das hat man doch deutlich gemerkt letztes mal, die Runde fängt erst dann richtig an wenn jemand die erste Nacht nicht überlebt hat.

So wie es letztes mal war, haben sich alle nur angeguckt und random jemanden beschuldigt, weil…sonst gehts nicht weiter. ( Werwolf - Wehrlos im Mondlicht bei Rocket Beans TV | 3/5 | 20.01.2017 - YouTube )

Es passt auch in die Geschichte, bis jemand getötet wude (also bis Tag 2) kann die Hexe von Werwölfen nicht wissen.
Hellseher kann aber trotzdem jemanden checken.

Edit

Anscheinend spielt jeder hier mit etwas anderen Regeln.
Die einen sagen: passt schon. oder Da fehlen noch Karten
Die anderen sagen: da muss was geändert werden.

Ich habe es schon mal gesagt, ich kenne die Regeln der Kaufversion des Spiels nicht ich sage nur wo ich die Probleme in der Sendungsversion sehe.

7 „Gefällt mir“

Zu deinem ersten Tweak: der verbliebene Dorfbewohner war ein Bürgermeister und hätte wegen doppelter Stimme normalerweise gewonnen. Uke hat aber für Lars entschieden, da es davor wohl ein paar Fehler seinerseits gab, die gegenüber den Werwölfen das Spiel unfair macht.

Im normalfall übrigens kann auch der Werwolf zu der Zeit Bürgermeister sein und sich überlegen ob er den Dorfbewohner hängt oder nachts frisst.

Und zu Tweak 2: Ist die Hexe selber Schuld. Normalerweise wartet man auch damit, um zu erfahren wen die Werwölfe alles angreifen und wer wichtig sein könnte zu retten.

4 „Gefällt mir“

Zu Regel 1: Deswegen spielst du jedes Spiel bis zum bitteren Ende aus! Ist mir egal, ob sich die Werwölfe, wennsie schlau sind, irgendwie den Sieg schon vor 3 Runden gesichert haben, es gibt immer noch irgendeinen Fall, den ich nicht bedacht habe, der das ganze noch zum Kippen bringt. Deswegen: Plain and simple: ausspielen!

Regel 2: DIe Hexe hat die Hoheit über ihre Tränke, das sollte eigentlich kein Argument sein, wann sie jemanden heilen möchte. Wenn sie heilen will, kann sie heilen. Ich habe häufiger mit Menschen gespielt, die immer in der ersten Runde heilen ("Suuuuper Hexe clap clap,clapclapclap**clap) um zu wissen, wem sie vertrauen können.

Ich finde ja das besonders die “Regel” in der ersten Runde jemanden Random ohne null Hinweise raus zu wählen dringend überarbeitet werden muss.
Da wäre ja sogar Stöckchen ziehen fairer.

Gregor war das erste mal dabei und wird direkt am Anfang gehängt ohne jeden Grund.

Ganz schlechte Regel.

4 „Gefällt mir“

Das Töten ohne Hinweise in der ersten Nacht empfinde ich auch als unschön. Die erste Nacht sollte nur zum Kennenlernen und Rollencheck dienen. Die Diskussion am Tag kann dann allein durch Sonderrollen genug entfacht werden. Werwölfe können daraufhin auch besser ein Opfer suchen, statt irgendwie noch alten Hass aus anderen Runden mitzunehmen.
Und für noch haben Werwölfe gewonnen, wenn Gleichstand ist, habe aber gesehn, dass Düsterwald das anders handhabt.

Das ist ja keine “Regel”.
Die Spieler könnten sich einfach vom Start weg mehr einbringen, um mehr Schlüsse ziehen zu können.
Gerade die Dörfler sollten von Anfang an versuchen gewisse Szenarien zu erzeugen, um das Verhalten der anderen Spiele zu analysieren und so schnell wie möglich an Hinweise auf Werwölfe zu kommen.

Das ist auch so ein Punkt, der erst mit Erfahrung im Spiel kommt, da Anfänger es oft nicht besser wissen.

Woher die Analyse, wenn es mit der Nacht anfängt?

1 „Gefällt mir“

Ja aber genau das ist doch atmosphärisch richtig. Jemand ist ermordert wurden und der Lynchmob sucht sich einen Schuldigen.

Tweak 1: Damit würdest du es für die Wölfe viel schwieriger machen zu gewinnen. So könnte ohne Bürgermeister ein einzelner Werwolf nicht mehr gewinnen.

Tweak 2: Die Hexe sollte immer ihre Tränke nutzen können. Man stelle sich vor, sie dürfte sich in der ersten Runde nicht selbst heilen.

Dont change a running system.

1 „Gefällt mir“

Er sprach vom Rauswählen. Also bei Tag.

Nicht das man von einem Start bei Nacht und dem daraus wahrscheinlich resultierendem Mord nicht auch Rückschlüsse ziehen könnte.

Egal ob der Spielleiter Fehler davor gemacht hat, da kann man nicht einfach am ende entscheiden: jo, ich denke mal die Werwöle gewinnen.

Ja wie gesagt, es gewinnt der, der Bürgermeister ist. Es muss einer jedes mal am Tag jemand geköpft werden und in der Nacht (ausser die Hexe rettet die Person). Man kann nicht einfach sagen, ok am Tag machen wir nichts, wir warten einfach, es muss am Tag abgestimmt werden. Werwolf kann den Menschen überstimmen und dan gewinnen die Werwölfe.

In der ersten Runde weiß die Hexe nicht wer nützlich sein könnte. Also wieso soll sie jemanden überhaupt retten. Das ist doch der Punkt, erste Runde, die Wölfe bestimmen jemanden, die Hexe heil die Peson und dann? Dann sitzt man da und denkt was machen wir jetzt? Niemand wurde getötet aber wir müssen jemanden am Tag schlachten.

Ja, bin ich auch dafür, die Frage ist aber was ist wenn genau der Fall eintritt wie es letztes mal war. Wer gewinnt dann, bei so einem Lock? Da sollte entweder Tweak 1 oder die Alternative greifen, meiner meinung nach.

Wie macht denn das sinn? Das ist dann ein Exploit, wo man eigentlich fast die Kraft vom Seher kriegt, ich meine klar, ab Nacht 2 ist es ok. Aber in der ersten Nacht sollte die Hexe nicht von dem Angriff wissen und der Seher hat immer die Fähigkeit zu Hellsehen. Und wenn es in der ersten Nacht die Hexe Trifft, da würde ich sagen Pech oder ist die Hexe immer bereit und hat eine geladene Shotty unter dem Bett, nur für den Fall?

Die Alternative ist keine Alternative sondern die Regel. Uke hat sie einfach nur missachtet. Tweak 1 würde einfach nur zu enormen Balancingproblemen führen. Es wäre damit fast unmöglich als Werwolf noch zu gewinnen.

Der Jäger hat auch immer sein Gewehr dabei. Warum sollte die Hexe nicht 1-2 Tränke in ihrem Mantel versteckt haben.

Ich verteidige da auch nicht Ukes entscheidung, es war einfach die Nennung eines Faktes.

Bei der Hexe ist auch das töten in der ersten Runde sinnlos. Nur es ist halt eine Sache darum, ob die Hexe ein guter Spieler ist oder nicht, kein Regelproblem. Werf nicht dem Regelwerk dumme Entscheidungen der Spieler vor, nur weil das Regelwerk die möglichkeit bietet.

Ja aber in der ersten Runde grief meistens (mit dem malen davor) die Hexe ein und es gibt keinen Mord, wieso sollte also es einen wütenden Mob geben? Das ist doch der Punkt, erste Runde, nicht heilen.

Pech. Wenn es die Hexe in der ersten Runde trifft. Die hexe kann sich nicht vorbereiten wenn es noch keinen Angriff gab, um Tränke zu brauen.

Ok, ich wusste nicht, dass das die Regel ist, weil Uke so verwirrt geguckt hat, so “was machen wir jetzt?”- mäsig.

Und, Tweak 1, ich glaube einfach, dass die Menschen am Tag stärker sind, Werwolf kann nachts ohne richtige Abstummung töten, aber am Tag muss der eine Mensch also mit der Person, von der er weiß, dass sie Werwolf ist streiten wer jetzt am Tag getötet wird? Also wie gesagt entweder am Tag gewinnt Mensch oder der Bürgermeister.

Gut, dann kann die Hexe beim ersten Angriff halt sich selbst heilen. Obwohl ich persönlich würde sagen, dass die Hexe einfach Pech hat, aber egal, der Punkt ist, niemand sonst wird geheilt, weil dann wiessen die Bewohner nicht vom Angriff. Und da am Tag ja immer jemand geschlachtet werden soll müssen sie ohne Grund töten.

Ja, also so weit ich mich errinnere wude bei der letzten Sendung immer gleich geheilt und bei der Folge davor auch, also wo ist der sinn, dann am Tag jemanden zu töten?
Es mag ja sein, dass zuhause es etwas anders abläuft, aber in der Sendung haben wir die Logik, in der ersten Runde zu heilen, nicht gesehen, wieso sollte man es nicht einfach Regel machen?

Nuya, Powergaming beim Werwolfen ist jetzt vielleicht nicht uuu~unbedingt die unterhaltsamste Geschichte, die man sich an einem entspannten Abend mit Snacks reinpfeiffen könnte. Ehrlich gesagt, finde ich den Mix, wie er aktuell geboten wird, ziemlich ziemlich dufte.

Gibt genug Gründe, das die Hexe selbst betroffen ist, die Hexe ist Teil des Päarchen und derjenige soll getötet werden, etc… Nur weil es noch nicht in der Sendung vorgekommen ist, die btw. immernoch nur mit einem Bruchteil der Charaktere spielt, muss es nicht in den Regeln geändert werden.

Doch. Wenn du Charaktere raussnimmst zerstörst du das Balancing, deswegen müssen die Regeln an die neue Situation angepasst werden.

Übrigens ich kenne das Spiel nicht und weiss nicht welche Charaktere es noch gibt und ich weiss nicht wie sie es in der Zukunf spielen werden, ich sehe und nenne nur die Proble die es aktuell gibt.

Das Spiel ist schon gebalanced wie es ist. Das will man dir ja mitteilten. Die Rollen in sich sind niemals nutzlos, noch overpowert in irgendeiner Art und Weiße. Das einzige was es unbalanced macht ist die Dummheit/Klugheit der einzelnen Spieler. Es werden auch keine Charaktere rausgenommen in dem Sinne. Die Regeln existieren seit Beginn (auch die Hexe) und es sind mehr Charaktere dazugekommen, die an die momentanen Regeln angepasst worden sind und sie erweitetn. :confused: Vielleicht solltest du ein paar Runden selber Spielen, dann siehst du eine Perspektive als Beteiligter und viele unterschiedliche Situationen.

Hier kannst du es sogar mit der Community spielen.

3 „Gefällt mir“