Wie "böse" ist die RBTV Community?


#1856

Ich weiß auch nicht, was man mit so einer Info anfangen soll.


#1857

Davor haben ein paar User gegen das Forum im Chat geschimpft und was für Idioten die Forenuser nicht sind, dann kam der Post.

Aber so ganz hat der Post auch nicht unrecht. Simon ist immer wieder demotiviert von den Kommentaren, Eddy war auch immer wieder mal pissed deswegen, Budi sieht man generell nur in Homöopathischen Dosen und Nils ist auch nur sporadisch im Stream. Einzig Simon ist wirklich Präsent die letzten Monate.


#1858

ja und der fakt ist und bleibt albern. als fast 40 jährige die seit ca 20 jahren in der medienbranche arbeiten, sollte man langsam mal damit umgehen können und es vor allem einordnen können und nicht immer alles und jeden mit rein ziehen.


#1859

Albern ist eher, dass es immer noch Leute gibt, die der Meinung sind alle Menschen in der Medienbranche müssten sich alles gefallen lassen oder gleich mit sowas umgehen können.


#1860

Nur weil einer von 100 negativ bewertet und einer von 1000 was negatives in die comments schreibt?

Fußballspiele müssten nach der Logik also alle abgebrochen werden

@Satoar
in der Medienbranche verkauft man sich eben als Mensch, also JA, man muss damit umgehen können.
Wer mit dem Verhalten von Löwe, Wolf und Wombat nicht zurecht kommt darf eben auch kein Tierpfleger werden


#1861

Zwischen allem gefallen lassen und unfehlbar sein, gibt es noch Zwischenstufen.


#1862

Geb ich dir Recht, weiß bloß nicht wo sich das mit meiner Aussage beißt.

@Angrist
Ja, wie gesagt, ist aber halt bullshit dass jeder Mensch damit gleich umgehen kann/soll.
Aber danke mal wieder für einen super “passenden” Vergleich :supa:


#1863

Nach 20 Jahren im Job sollte man es entweder gelernt haben oder den Job wechseln.

Sorry aber ist in jedem anderen Job nunmal auch so.


#1864

Ein dickeres Fell zulegen bedeutet nicht sich alles gefallen zu lassen. Aber überspitzt gesagt bei jeder heftigeren Kritik zusammenbrechen ist besonders schwierig wenn man in der Öffentlichkeit steht.


#1865

Ich erinner dich mal an die Farbenblindheit :beansmirk:


#1866

Jup, seh ich anders, lässt sich dann wohl schwer einen gemeinsamen Nenner finden. :man_shrugging:


#1867

Gleich sowieso nicht. Gleich gut vllt nicht. Aber man muss sich halt Mechanismen suchen im eigenen Sinne, damit man sich nicht in nem Nervenzusammenbruch selbst auseinander nimmt.
Das sollte jeder als Teil des öffentlichen Lebens irgendwann für sich machen/finden, sonst macht man bald den Kinski :wink:


#1868

Wo werden denn die BENS raus geekelt?

Da machen die sich immer wieder selbst was vor.
Nur mal ein paar Beispiele:

Budi war 1 Jahr lang nicht mehr im Reddit aktiv und kommt dann nach der Kritik an seinen Bruder ins Reddit und schreibt “Euer Zynismus zerfrisst alles” und hat dafür so richtig sein Senf abbekommen. Als er dann in einem Moin Moin hing, meinte er, dass er im Reddit nicht mehr erwünscht sei und man ihn hasse. Das war aber vollkommener Quatsch. Er hat einfach nur mal einen auf den Deckel bekommen und fertig.
Aus Fehlern lernt man bekanntlich. Im Reddit war er auch anschließend wie jeder andere herzlich willkommen, sollte aber in Zukunft lieber nicht von oben herab reden, wenn er sich schon nie beteiligt.
Budi bekommt höchstens für sein fernbleiben vor der Kamera und seinem PR-Gelaber Kritik. Mehr aber auch nicht. Die Leute wollen ihn sogar unbedingt sehen, bekommen ihn aber sehr sehr selten zu Gesicht.

Eddy bekommt hin und wieder Kritik für seine Auftritte (Kino+) vor der Kamera und seiner Doppelmoral an manchen Stellen.
Er wird andauernd für alles gefeiert was er macht, darf sich vor der Kamera so ziemlich alles erlauben und die Zuschauer lieben ihn dafür. Ab und an schlägt er aber mal über die Strenge und wird dann mal mehr kritisiert.
Zu sagen, Eddy würde rausgeekelt werden, ist schon eine sehr verzehrte Sicht auf die Dinge, da sich gerade Eddy so ziemlich alles erlauben kann (unvorbereitet sein, gelangweilt, mies gelaunt) erst wenn er an den Füßen rum pult oder seine Co Moderatoren beleidigt bekommt er mal einen auf den Deckel.

Nils sieht man auch immer seltener vor der Kamera und alle schreien nach mehr Nils. Kann auch so ziemlich nichts erkennen, bei dem Nils auch nur einmal stark kritisiert wurde, geschweige denn raus geekelt werden sollte. Gerade Nils wird doch von so ziemlich allen geliebt.

Simon ist da schon der krasseste Fall der verzehrten Darstellung. Simon dürfte wohl von allen Bohnen am meisten Lob und Liebe von den Fans bekommen haben in den letzten Jahren.
Er ist DER Typ, wenn es um Spaß vor der Kamera geht, sei es Spiele mit Bart, Royal Beef, P&P oder sonst was. Gerade seine LPs wurden wie keine anderen gefeiert. Simonster, Zelda, After Dark, Life is Strange, ganz egal, die Leute schauen es an und lieben Simon dabei, da er das so gut macht.
Kommt nun einmal berechtigte Kritik an Simon, da er bei Dark Souls bockig wurde und ein Buch liest statt mit Nils zu spielen oder bei After Dark mit Gregor rumalbert und das Spiel mittags im hellen Studio spielt, statt bei der gewünschten Atmosphäre, rastet Simon fast komplett aus.

Darauf hin hat man die immer gleiche Diskussion. Die Community sei ja so böse, dass aber fast alle den BENS die Füße küssen und sie auf Händen tragen, vergisst man ja so gerne. Die einzige Kritik, die die Bohnen überhaupt mal bekommen, ist meist gerechtfertigt und könnte mit einem halben Schritt des Entgegenkommens gelöst werden, stattdessen rasten die BENS lieber komplett aus, beleidigen teilweise die Zuschauer und diese zerfleischen sich dann auch noch gegenseitig, obwohl 95% der Zuschauer einfach nur Fan der Formate sind und das alles abgefeiert haben.

/Rant Ende.


#1869

In dem Fall ist Simon der farbenblinde :wink:


#1870

Sie wurden in der Vergangenheit einfach viel zu “verwöhnt”. Ich kenne sonst keine Community, die mit so viel Passion und Herzblut dabei ist und so viel konstruktive Kritik gibt - und das sagt sogar Hauke, der in der Gesamtheit mit PnP wahrscheinlich die meiste “Menge” an Kritik bekommt (Kritik im Sinne von konstruktiv!)


#1871

Danke, vielen Dank. Du sprichst mir aus der Seele.


#1872

Generell ist es jetzt schon häufiger so gewesen, dass “Außenstehende” diesem “Böse-RBTV-Community-Mythos” widersprechen - bei RBTV und teilweise auch hier in der Community besteht dieses Bild aber einfach immer weiter.
Klar gibt es hier Idioten und unberechtigte Kritik und ich bleibe dabei, dass man dagegen durchaus gezielter vorgehen sollte, aber seitens RBTV MUSS man es einfach mal hinkriegen sich nicht auf die 5% Scheiße aus der Community zu konzentrieren, sondern auf die verdammten 95% an Positivem, Herrgott.


#1873

Pauschalisierender Bullshit-Kommentar vom Feinsten. Einige werden daraufhin dann wieder den gesamten Chad pauschalisierend abwerten. Alter Wein in noch älteren Schläuchen. Ich bin es so leid.

Wenn du das “treffend” findest, fällt mir dazu eigentlich nicht viel ein.


#1874

Pauschalisierend - mit Sicherheit. Bullshit - naja ein bißchen überspitzt halt. Treffend - ja doch schon irgendwie.
Schauen wir doch mal die einzelnen Teile an. “Bens werden rausgeekelt”
Simon hat keinen Bock mehr auf Souls LP’s und mit P+P war doch auch mal was.
Eddy hat ganz offensichtlich generell keinen Bock mehr darauf on air Spiele Knallhart Durchzunehmen.
Nils hatte nach einem P+P auch mal gar keinen Bock mehr damit weiter zu machen.

“dann wird sich beschwert, dass die neuen einem nicht gefallen”
Nahezu alle “Neuankömmlinge” hatten in ihrer Anfangszeit einen schweren Stand und haben es teilweise heute noch z.B. Ilyass, Sandro, Fabian K, Lars usw…

Ich will gar nicht bewerten wie “böse” die Community ist, sondern hier einfach nur aufzeigen, dass das Statement zwar pauschalisierend ist, aber auf keinen Fall Bullshit oder komplett aus der Luft gegriffen.


#1875

Doch das ist Bullshit. Rausgeekelt hat man keinen. Natürlich wird hier und da scharf geschossen. Es handelt sich aber um virtuelle Kugeln denen man im Laufe der Jahre auszuweichen lernen kann und muss. Da mag mal ein Streifschuss bei sein, der einen zu nem Rant bewegt, aber wer sich von 4,23% an Stimmen der Leute rausekeln lässt, hat dann auch irgendwann Recht, wenn er diesen Schritt geht, denn dann ist er nicht dafür gemacht.

Wo Illyas jetzt angefeindet wird und wurde weiß ich nicht. Lars polarisiert, hat aber auch viele “Fans” und Anhänger. Bei Sandro und Fabian weiß ich es nicht nachweislich, gehe aber auch davon aus - und ja - als Neuer hat man es immer schwerer, aber das ist kein RBTV-Phänomen sondern (leider) das Leben.

Und auch ja: vermutlich war der Chad-Kommentar mit spitzer Feder geschrieben - umso mehr verwundert mich, dass Krähe ihn für komplette bare Münze nimmt.