Forum • Rocket Beans TV

Wo und wie kauft ihr eure Bücher?

Hallo liebe Leute,

da ich selber beruflich mit Büchern zu tun habe, würde es mich mal interessieren, wo und wie ihr eure Bücher kauft.
Geht ihr noch in den Buchladen bei euch um der Ecke weil ihr euch gut beraten fühlt oder lieber zum Filialisten, weil dort das Sortiment so groß und Umfassend ist?
Lieber online bei Amazon oder auch mal auf der Website bei dem Buchhändler eures Vertrauens.
Ich persönlich habe da natürlich meine Vorbehalte, möchte hier aber keinen Weg als besser oder schlechter darstellen - wichtig ist, dass überhaupt gelesen wird.

Also, wie sieht’s bei euch aus?

1 „Gefällt mir“

Also ich gehe am liebsten in einen großen Hugendubel mit richtig viel Zeit. Mag es mich duch die Regale zu wühlen und selbst neue Bücher zu entdecken. Außerdem mag ich den Geruch von neuen Büchern. :blush:

1 „Gefällt mir“

Bücher werden bei mir nur im örtlichen Buchhandel oder bei Gebrauchtläden gekauft.

Es bietet sich einfach an, dass man schnell rein schauen kann, gleich sieht, wie verständlich ist der Text geschrieben, wie groß ist die Schrift und wie gefällt einem das Werk überhaupt.
Online würde das gar nicht gehen bzw. hab ich auch einfach kein Bock, am PC Literatur zu lesen.

Zumal meine Bücher wenn meist eh nur 10€ kosten, kann man mal schnell eines mitnehmen, da braucht es keinen verdammten Online-Händler, der noch Versand womöglich will.

Ich war früher immer ein Verfechter Bücher nur Haptisch zu besitzen, bis ich nen Kindle geschenkt bekam ^^ es ist einfach zu Praktisch wenn man unterwegs ist auf dem teil zu lesen. Ich kaufe zwar auch immer noch Bücher bei mir im Ort aber das ist bei mir deutlich zurück gegangen würde sagen 80% lese ich auf dem Kindle und 20 % halt noch klassisch.

1 „Gefällt mir“

Ich bin ein großer Fan des Kindles von Amazon, weshalb ich auch meine Bücher über Amazon kaufe.

ich kaufe zwar auch nur klassische analoge bücher, allerdings nur noch digital über amazon. in bücherläden habe ich selten etwas gefunden, was zu meinem lesegeschmack gepasst hat, wo hingegen amazon eigentlich immer was für mich hatte.

Nur Buchladen da ich gerne bischen stöber. Dabei gehts mir weniger ums haptische haben (verschenke bücher direkt nachm lesen) aber mag nicht gerne von Bildschirmen lesen.

2 „Gefällt mir“

Neue Bücher kaufe ich bei Amazon.de und Amazon.uk. Gebrauchte Bücher bei rebuy.de, booklooker.de und ebay.

Neue Bücher im Buchladen in meiner Stadt, aber die meisten gebraucht über booklooker.

Da ich eine Ausbildung zur Buchhändlerin mache, kauf ich natürlich da, wo ich arbeite (KEIN Filialist :wink: )
Ein Kindle hab ich zwar, aber seit 2 Jahren für ca. 3 Bücher benutzt :smiley:

2 „Gefällt mir“

Früher hab ich meine Bücher alle bei Thalia gekauft…Dann kam der Kindle in mein Leben und hat alles verändert! Ich lese ausschließlich Ebooks. Diese kaufe ich eigentlich zu 99% bei Amazon, da sich preislich wenig Unterschiede finden lassen zu anderen Seiten.

Ich geh trotzdem gern in Bücherläden, schmöcker dort rum und suche mir etwas aus was mir gefällt…um es dann Online zu kaufen. Macht mich das zu einem schlechten Menschen? :frowning:

1 „Gefällt mir“

Wenn ich was neues finden möchte, geh ich in einen Buchladen.
Wenn ich etwas spezielles suche, meist Amazon.

Mal so mal so. Wenn ich grad lust auf ein wenig stöbern hab gehe ich in Buchladen, wenn ich direkt weis was ich haben will, hole ich mir es im Netz.

Möglichst beim Buchladen um die Ecke. Dank Buchpreisbindung ist man da nicht in der moralischen Zwickmühle :slight_smile:
Englische Bücher aber dann doch eher bei amazon. Ist halt günstiger und meist ist die Auswahl in der Hinsicht ja dann doch eher beschränkt. Hab mir die kompletten A Song of ice & Fire Bücher für 25€ (Taschenbuch) geholt, das ist halt schon eine echte Ersparnis. Und ich bin armer Student ^^

1 „Gefällt mir“

Oh ja, als mir nen Kollege den Preis für die Komplette Buchreihe auf Englisch erzählt hat, dachte ich ich spinne.
Ich depp zahle für jedes deutsche einzelnd 15€

2 „Gefällt mir“

Ich kaufe fast ausschließlich im Internet, und da so gut wie nur bei Amazon. Zum Einen, weil ich viele Sachen auf Englisch lese und man die Sachen dann auch im Buchladen bestellen lassen müsste und zum Anderen, weil ich 20 Minuten zum nächsten Buchladen laufen müsste. In der Regel habe ich es mit einer Buchbestellung ja nicht eilig und kann ruhig drauf warten, dass Amazon Prime das Paket am nächsten Tag in die Packstation legt. :wink: Einfach so in einen Buchladen gehen, schmökern und dann nach Bauchgefühl kaufen tue ich nie, weil ich mir dafür viel zu unsicher bin ob mein Geld gut angelegt wäre. Da verlasse ich mich lieber auf Empfehlungen.

Achja, und nach Fachbüchern brauche ich da auch gar nicht erst gucken…

Ich präferiere ebenfalls den Bücher ankauf direkt vor Ort. Meistens verlasse ich das Geschäft auch mit einem größeren Einkauf als beabsichtigt. Da es aber ein relativ weiter Weg zum Buchgeschäft meiner Wahl ist, bestelle ich dann doch meistens online. In Zeiten von Expresszustellung ist es auch sehr kommod.

Ich kaufe die meisten Bücher auf Flohmärkten oder in Second Hand Läden wie Stilbruch. Und wenn ich was bestimmtes suche schaue ich bei booklooker. In Buchläden stöber ich zwar genauso gern aber wenn ich dann Bücher finde, die mir gefallen schaue ich erst, ob ich sie irgendwo gebraucht kriege, ist das nicht der Fall und ich möchte es unbedingt jetzt lesen dann kauf ichs im Laden. Mit neuen Büchern bin ich total pingelig und wenn ich sie mir bestelle hab ich da ja keinen Einfluss drauf, ob er Postbote es fallen lässt und dann ne Delle im Einband ist oder so :smile:

Am liebsten in einem kleinen, schrammeligen Gebrauchtwarenladen um die Ecke.
Früher war das mal ein riesiger Comickeller, heute verkauft er leider nur noch abgenutzte Schinken.
Ich liebe es persönliche Widmungen oder Notizen zu entdecken. Und die schlafende Katze auf der Theke würde ich auch vermissen. :wink:

Ansonsten kaufe ich Bücher auch auf allen anderen Wegen. Mal in einer großen Filiale oder eben im Internet bei Amazon. Ich habe aber auch schon das ein oder andere Buch bei Ebay ersteigert, auf dem Flohmarkt ergattert oder in einer Bücherkiste am Bahnhof gefunden. Je nach Lust und Laune eben.

60% Rebuy, 40% Amazon :slight_smile: