Forum • Rocket Beans TV

WWE 2K22 (PS4, PS5, XBox One, XBox Series)

Nachdem 2K20 nicht gut ankam und man die letzten beiden Jahre pausierte kommt nun mit „WWE 2K22“ das neue WWE-Game!

Ich weiß nicht so recht. Ich warte erstmal tatsächliche Gameplay-Bilder ab und was die Special-Editions angeht reitet man mir mit Rey Mysterio, dem Undertaker und der NWO wieder zu sehr auf der Nostalgie-Welle statt aktuelle Leute in den Fokus zu rücken. Und für jene, die wenig bis garnicht mit Legenden zocken schon irgendwie ein Downer.

1 „Gefällt mir“

Das Cover ist Mega, der Rest ist mir relativ egal :smiley:

Ich bin halt gespannt, was sie in den beiden Jahren verbessern konnten. Ich war von 20 mehr als enttäuscht und eigentlich hat sich die Jahre zuvor auch selten etwas nennenswertes verändert.
Wenn sie mal wieder ein paar frische Modi und nen guten Backstage-Bereich einführen bin ich dabei. Aber pre ordern werde ich es auf keinen Fall.

Der Trailer und die Cover sind ganz cool, hoffentlich kann das Spiel auch mithalten.

Ich muss so lachen, dass Rey offenbar immernoch mehr zieht als die „neuen“ Leute. Oder WWE das zumindest annimmt.
Und ich guck jetzt sicher schon 10 Jahre nix mehr. :sweat_smile:

WWE bau timmer auf die „alten Hasen“. Roman Reigns ist da echt das höchste der modernen „Stars“… Brock Lesnar ist noch immer der main draw für sie. Ist ein echtes Trauerspiel bei denen…

Der hat halt noch immer interessante Storylines und ist im Ring nach wie vor nicht so schlecht. Kann also Fans von heute und damals vereinen.

Roman Reigns und Becky Lynch waren zuletzt, ein Rollins, Styles oder Lesnar waren auch schon. Im letzten Jahr wäre es wohl Drew McIntyre geworden, aber da wurde pausiert. Jetzt sind die Gürtel bei den üblichen Verdächtigen, also kommen die Legenden dran.

New Day wäre interessant gewesen, die sind ja mit eigenen Essensprodukten, dem interaktiven Netflix-Film und ihrer großen Popularität im Business eigentlich wie gemacht dafür.

Ich hoffe ja, dass das Spiel gut wird. Hätte schon Lust auf ein neues, bin aber noch skeptisch.

Nach den letzten Jahren extremst skeptisch. Grundlegend hätte ich immer Lust auf ein gutes Wrestling Game, aber da liegt das letzte schon sehr lange zurück.

1 „Gefällt mir“

Lesnar war vor 20 Jahren das erste Mal Champ. Den würde ich jetzt auch nicht gerade zum „Frischen Blut“ zählen.
Rey ist halt aufgrund seiner Größe und dem Wrestling-Stil immer noch was besonderes im Vergleich zu den meisten anderen.

Mein letztes war 2k16, aber das neue grausige Konter- und Coversystem, dass sie damals eingebaut haben, wo du auf einmal Mini-Spiele dafür hattest, hat mir jeden Spaß genommen und ich hab’s schnell sein gelassen.

Der hat ja zuletzt erst Hogans Rekord bezüglich der Zeitspanne zwischen dem ersten WWE-Titelgewinn und dem (vorerst) letzten Titelgewinn gebrochen.

Jetzt hat man für die Sondereditionen mit Rey Mysterio, diversen Taker-Klonen und der NWO auch wieder nur Content mit alten Eisen. Wo ist da der Fokus auf die aktuellen Leute? Und zumindest mich interessiert Mysterio nicht und brauche in einem WWE-Game im Jahr 2022 weder zig Retro-Ausführungen vom Taker noch die NWO.

Ist halt was für die große Masse. Nur weil da neu spielbare Versionen der NWO oder dem Undertaker dabei sind heißt das ja nicht, das die neuen Leute nicht auch gefeatured werden. Aber wen hätte man aktuell aufs Cover setzen sollen? Wieder Reigns oder Becky wie bei 2k20?

Der zerpflückt aber auch heute noch glaubwürdig jeden im Ring und hat aktuell sein bestes Gimmick in all den 20 Jahren.

Es geht weniger darum, wer um Cover ist, sondern darum mit welchen Zusatz-Contents man das Game aufbläst. Und diesbezüglich ist’s bei 2K22 für mich absolut uninteressanter Content.

BTW: Charlotte Flair hatte man noch nicht um Cover. Was mich schon verwundert, da WWE doch bemüht ist die ständig zu pushen.

Auch als großer NWO-Fan brauche ich das nicht, aber da geht es wohl um das große Ganze und die verkaufen halt immer noch eher die Spiele wie die heutigen Stars.

Ich glaube auch wenn die WWE es gerne hätte ist ihre Fanbase nicht ganz so groß-

Mich wundert ein wenig der Zeitpunkt der Bekanntgabe. Ich gehe davon aus das beim Rumble zumindest mit Paige ein großer Publikumsliebling zurückkehrt und kann mir da noch andere Leute vorstellen, die man als Gesicht des Spiels nehmen könnte.

Aber wie gesagt, wenn sie das Spiel an sich gut hinbekommen und verbessern, dann ist mir der Extra-Content auch gar nicht wichtig.

Weil man von denen im letzten Jahr gut 50% entlassen hat. Da bleibt nicht mehr viel, weshalb man das Game mit Legenden und zig Klon-Varianten künstlich aufpumpen muss.

Vor allem sehe ich bei den Sonder-Editionen null physischen Content für Sammler, der sonst solchen Editionen beiliegt. Dann aber rund 120,-€ für haben wollen. :rukiddingme:

In den legandären Spielen der 90er und Anfang 2000er gab es ja noch weniger Wrestler, ich verstehe dahingehend dein Problem nicht. Bei einem WCW Mayhem oder Smackdown vs Raw konnte man sich halt selbst Wrestler erstellen und irgendwelche Special-Wrestler freispielen, aber die reguläre Auswahl war ja geringer.

Früher hatte man Wrestler monatelang nicht eingesetzt, jetzt entlässt man sie stattdessen wenigstens. Viele Entlassungen waren ein Witz, aber 75% der Aktiven kann ich verstehen und einige wollten ja sogar weg,

Das es viel zu teuer ist steht außer Frage.

Wenn das normale Spiel gut ist, dann reicht mir das wie gesagt, den Rest brauche ich auch nicht. Nur was hättest du dir stattdessen gewünscht? Drei Versionen von Alexa Bliss? Drei Versionen von Randy Orton.

Edge oder Randy hätte man eventuell auch als Gesicht nehmen können. Verbinden auch alt und jung.

Edge und Orton sind aber auch irgendwie die gleiche Kategorie wie Rey Mysterio oder Lesnar.

Sollen die gleich Hogan oder den Undertaker auf’s Cover klatschen (bei der NWO-Edition ist ja Hogan mit um Cover).

PS.:

Alexa Bliss würde schon rein vom Gimmick her drei Versionen rechtfertigen: NXT-Alexa, Goddess-Alexa, Twisted Bliss! :wink:

Deshalb hab ich sie ja als Beispiel genommen. Wäre möglich, aber das zieht halt nicht.

Wie gesagt letztes Jahr wäre eventuell Drew McIntyre der Posterboy geworden, er war da schon der Topstar, aber da kam kein Game.

Ich verstehe ja dein Argument, aber mir fällt von der Popularität halt keine Alternative ein aktuell, außer die, die es schonmal waren. Setzt man da einfach einen Riddle in Szene, oder eine Rhea Ripley? Die sind leider noch nicht so weit.

Und mit der NWO oder Rey verkauft man sicherlich mehr Special Editions als mit Kevin Owens.

Hätte New Day mal spannend gefunden, die kennt man durch ihr Merch und den Netflix-Film eigentlich auch gut genug.

Das als Gameplay Trailer zu verkaufen, ist schon frech.
Meine Skepsis wächst

20 Jahre später und es sieht immernoch so steif und abgehackt aus wie zu PS2-Zeiten. Und die Gesichter sind immernoch so ausdruckslos. -.-
WWE13 habe ich ja noch viel gespielt, das ist 10 Jahre alt und ich seh da ehrlich gesagt überhaupt keinen Unterschied. Ich dachte, die haben mittlerweile mal die Engine gewechselt?!

noch immer die wunderschönen Spaghettihaare :beanjoy: