Forum • Rocket Beans TV

19. Legislaturperiode - Regierung: CDU/CSU/SPD


#22395

Ich werde nicht verstehen, wie die SPD immer noch in der Koalition bleiben kann. Sollte nicht demnächst bei einer Mitgliederversammlung evaluiert werden, ob man weitermacht?


#22396

Im Dezember wird auf dem Parteitag darüber wohl entschieden. Der gesamte Weg dahin ist aber noch offen. Jetzt im Sommer muss das aber geklärt werden.


#22397

Du wirst in jeder halbwegs ausführlichen Doktorarbeit solche Fälle finden, wenn du lange genug suchst. Oft zitierst du beim Schreiben einer solchen Arbeit ganz unbewusst, da du vorher die entsprechende Formulierung in einer Quelle genau so gelesen hast und diese dann natürlich die erste ist, die dir einfällt um einen Sachverhalt zu beschreiben.


#22398

Ich frage mich das auch schon seit langem. Die SPD hat ja gerade jetzt eigentlich die ideale Zeit, um sich als klassische Arbeitnehmerpartei zu etablieren. Die CDU, wie hier richtig erkannt wurde, orientiert sich ja eher an höheren Ebenen / Unternehmen und geht Richtung FDP, sodass die SPD eigentlich die Chance hat, sich als Partei neu zu finden, die sich für Arbeitnehmer sowie deren Rechte einsetzt - und zwar sinnvoll, also kein Schwachfug wie vom kleinen Kevin oder der Linken, sondern pragmatisch orientierte Arbeitnehmerpolitik, denn das macht bisher keine Partei.

Das wäre eine Chance - und nicht mit der GroKo weiter runtergerissen zu werden.


#22399

Menschen, die bewaffnet ein Parlament besetzen, welches nicht zum Staatsgebiet Russlands gehört und sich offensichtlich zu Russland zugehörig fühlen, nenne ich pro-russische Seperatisten, denke das geht schon in Ordnung so.

Was die zweite Frage angeht, kannst du das gerne umformulieren. So finde ich den Unterton nicht beantwortungswürdig.

Möchte aber hier kein Russland-Ukraine-Krim Thread draus machen. @reulose_Tomate hatte dich falsch verstanden, sorry :smiley:


#22400

Auch bei emnid verliert die SPD 1% und die Union gewinnt 1%.


#22401

wenn diese menschen aber der russischen armee angehören, sind sie keinne seperatisten, sondern invasoren


#22402

Es waren schlicht und einfach russische soldaten. Darum auch die frage, wie intensiv du das ganze verfolgt hast


#22403

Ja aber soweit ich weiß waren doch auch bewaffnete Personen tätig, die von der Krim stammten und nicht offen zum russischen Militär gehörten. Also kann man die doch pro-russische Seperatisten nennen oder? Verstehe das Problem gerade nicht. :smile:


#22404

Keiner gehörte „offen“ zum russischen militär. Sie haben nur Fahrzeuge verwendet, mit kennzeichen die auf das russiche militär zugelassen sind, waffen, deren seriennummer dem russischen militär zugehörig ist, panzer die ausschließlich das russische militär besitzt, soldaten, die nachweislich beim russischen militär tätig sind in der ratnik kleidung die ausschließlich die russische infantrie verwendet.

Das sind keine „pro-russischen seperatisten“, das ist das russische militär in „undercover mission“


#22405

Mit welchem Satz habe ich dem denn je widersprochen? Meine Ursprungsaussage war:
Pro-russische Separatisten haben mit Hilfe der russischen Armee die Autonome Region Krim besetzt,

Natürlich war die russische Armee beteiligt, hab ich doch auch geschrieben. Im Parlament der autonomen Region Krim saßen damals aber Menschen, die offen aus der Ukraine raus und nach Russland rein wollten. Auch Hilfegesuche und Anfragen nach Russland und an Putin gesendet haben. Verstehe nach wie vor nicht, warum das keine “pro-russischen Seperatisten” sein sollen. Immer solche sinnlosen Diskussionen :smile:

Aber wie gesagt. Anderes Thema hier. :blush:


#22406

Russland könnte die erwähnten Sachen den “Pro-Russischen Separatisten” auch einfach zur Verfügung gestellt haben oder nicht?


#22407

Putin selbst hat mittlerweile zugegeben, dass es sich bei den „grünen männchen“ wie sie der westen nennt, bzw. „Höfliche menschen“ wie sie russland nennt, ausschließlich um einen spezialtrupp russischer speznas-§oldaten, die ohne russisches hoheitszeichen aufgetreten sind, gehandelt hat

Siehe:

Und:


#22408

Dann bring das Argument doch gleich, anstatt irgendwelche anderen Punkte anzubringen, die eben das nicht beweisen.


#22409

Ich hab doch immer geschrieben, dass es russische soldaten waren? ^^


#22410

Die Menschen im Parlament der Autonomieregion Krim waren aber keine russischen Soldaten und haben sich offen gegen die Ukraine gestellt. Daher pro-russische Seperatisten. Hoffe wir können damit die Diskussion um die Bezeichnung einstellen. Denn einer Meinung, dass das ein illegaler Akt von Putin war, sind wir denke ich ja :smiley:


#22411

Auch die „soldaten“ im parlament die mit sturmgewehren und raketenwerfern die abgeordneten bedroht und mutmaßliche zur Abspaltung von der ukraine gezwungen haben konnten von über hochgeladene facebookfotos speznas soldaten zugeordnet werden.

War doch 2014 dick in den medien


#22412

Ja, und noch immer reden wir aneinander vorbei. Du hast mit allem bisher recht, nur diese Soldaten meine ich nicht. :smiley: Neben den russischen Soldaten gab es auch Menschen, die sich von der Ukraine abspalten wollten. Es gab Demonstrationen und gewaltätige Auseinandersetzungen zwischen Krimtartaren und diesen pro-russischen Demonstranten, außerdem wurde das Parlament durch pro-russische Personen ausgetauscht, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit die neue ukrainische Regierung nicht anerkennen wollten und sich abspalten wollten. Diese Personen meine ich. Es waren nicht nur russische Truppen dort, sondern auch nicht-militärische Personen, die pro-Russland eingestellt waren.

Können wir uns jetzt darauf einigen, die Wortklaubereien beenden und uns wieder dem eigentlichen Thema dieses Threads widmen? :slight_smile:


#22413

Wäre ja anbei auch schön, wenn sich die Bundesregierung im selben Maße gegen die Völkerrechtsverletzungen der USA engagieren würde, wie gegen die von Russland.


#22414

Ach du Träumer, als ob die China-schmuser nicht problemlos mit Doppelmoral Leben könnten :smiley: